• martinagans
    Dabei seit: 1158364800000
    Beiträge: 1446
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1326580879000

    ich bete auch darum....

    aber wie carmen schon geschrieben hat, war die route recht ungewöhnlich. Und wie die Nchrichten jetzt schreiben, an der Insel vorbeigefahren um die Angehörigen der Crew zu grüßen.....

    und der Capitän jetzt verhaftet,

    Nil admirari!
  • Clementine2205
    Dabei seit: 1218931200000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1326580984000

    Werner, ich bete mit Dir!

    Lebe! Jetzt!
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18973
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1326581344000

    laut Newsticker n-tv wird dem Kapitän und dem 1. Offizier vorgeworfen, sie haben das Schiff verlassen, bevor die Passagiere evakuiert waren.

  • ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1326581422000

    Nach neuen aktuellen Infos - Spekulationen,

    soll das Schiff nahe an der Insel vorbei gefahren sein,

    weil viele Crewmitglieder von dort stammen und man die

    Inselbewohner, Freunde und Bekannte mit einem ' Hupen ' grüssen wollte.

    Dies wäre eine Erklärung, wenn das nautische System nicht ausgefallen ist.

  • dobabba
    Dabei seit: 1321315200000
    Beiträge: 345
    gesperrt
    geschrieben 1326581564000

    Die Versicherungsgesellschaft wird in diesem Falle sicherlich eine Menge zu ermitteln haben ;-) .

  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1326581605000

    nun sind auf der homepage von rainews24.it die 40 Vermissten verschwunden.

    Schön und danke

    Werner

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
  • Sergiololo
    Dabei seit: 1171152000000
    Beiträge: 116
    geschrieben 1326582193000

    @Ahotep sagte:

    laut Newsticker n-tv wird dem Kapitän und dem 1. Offizier vorgeworfen, sie haben das Schiff verlassen, bevor die Passagiere evakuiert waren.

    Das wurde von sehr vielen Passagieren in verschiedenen Sprachen behauptet!

    Traurig,wenn es wirklich stimmt!

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1326582767000

    @nerla sagte:

    Um ehrlich zu sein,finde ich es sogar eine Sauerei,die Crew so unter Druck zu setzen und sich über ihre Panik aufzuregen, da sie schließlich auch nur Menschen sind,für die so etwas neu ist.Ich meine,die haben auch ihre Sachen verloren.

    Ja, menschlich ist es, dass ein Jeder Panik bekommt. Dennoch darf man wohl von gewissen Teilen der Besatzung erwarten, dass sie sich im Griff haben und alles dafür tun, um weitere Personenschäden zu verhindern oder möglichst gering zu halten. Gleiches wird z.B. von Flugbegleitern erwartet, zu Recht. Und wenn du in einem Krankenhaus arbeitest und es brennt, steht auch die Evakuierung von Patienten an erster Stelle.

    Kleine Einschränkung: In keinem Fall muss sich Personal selbst in erhöhte Gefahr begeben.

     

    Und ob irgendjemand seine Sachen verloren hat ist wohl ziemlich egal, oder? Mir wäre mein Leben wichtiger!

  • karlgold
    Dabei seit: 1407888000000
    Beiträge: 3282
    geschrieben 1326586002000

    ich habe (leider) schlampig gelesen, im Update auf Rainews wurde die 40 Vermissten nicht mehr erwähnt , so dachte ich Gott sei dank, bei genaueren nachlesen wird nun von " una quarantina i dispersi"

     gesprochen und dies bedeutet leider doch 40 Vermisste.

     

     

    zu früh gefreut

    Gruß

    Werne

    Es gibt so viele verschiedene Kreuzfahrtschiffe weil es so viele verschiedene Menschen gibt
  • 1234bleibhier
    Dabei seit: 1217808000000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1326586941000

    Wir haben 2009 mit dem jetzigen Kaptiän der CC eine Kreuzfahrt auf der C Atlantika gemacht. Schon damals wunderten wir uns über seinen eigenwilligen Fahrstil. Es wurde ein Hafen gar nicht angefahren, teilweise kamen wir zu spät in den  Häfen an, so das es mit den Ausflügen ziemlich durcheinander ging, u.s.w. Costa hat nach der Reise eine fette Beschwerde von uns bekommen und uns auch über 650€ zurückerstattet. Costa teilte uns auch ganz höflich mit, wie wichtig der Reederei die Beschwerden der Gäste sind um Änderungen für die Zukunft vornehmen zu können. Jetzt müssen wir im Fernseher das Bild dieses Kaptäns Cettino als Kapitän der CC sehen, und dann müssen wir auch noch hören, dass er als einer der ersten das Schiff verlassen hat..... Wir waren fassungslos!

    Wir nehmen  großen Anteil an dem Tot der 3 Passagiere und sind in Gedanken bei den Angehörigen. Wir wünschen allen Geretteten, dass sie das Erlebte so schnell und so gut wie möglich verkraften.

    Da wir selbst Vielreiser bei Costa sind, würden wir uns für die Zukunft wünschen, dass Costa bei der Wahl der Kapitäne ein sensibleres Händchen hat.

    kleinerurlauber

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!