• Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1096140594000

    So,jetzt habe ich die Sache selbst in die Hand

    genommen.Habe den "Amüsantes & Mißgeschicke"-Thread hier reinkopiert ,da er hier dem Thema wegen besser hier reinpaßt.Damals gab es das Fun-Forum noch nicht,deswegen stand er im Lob & Kritik-Forum.

    Nur die Benutzerbilder sind nicht zu sehen,aber ansonsten...

    PS:Bevor sich jemand aufregt,wie ich auf die Idee komme den Thread eines anderen Users zu kopieren:

    Mein Benutzername war damals Daniela,Woodstock

    hieß ich erst später!

    Autor Betreff:   Amüsantes & Mißgeschicke      Daniela Benutzer

    465 message(s)

    erstellt am 09.05.2004 17:29                     Hallo zusammen!

    Viele von uns haben doch bestimmt mal was lustiges im Urlaub erlebt,oder es ist ein Mißgeschick passiert!Egal ob im Hotel am Flughafen,auf dem Ausflug...Wie wäre es wenn wir das hier mal alles aufschreiben ,da hätten wir was zum lachen?

    Mach ich mal den Anfang:

    Vor 1,5 Jahren war ich in Mexiko.Bei der Ankunft am Flughafen mußten wir rechts entlang ,ich bin immer den anderen nach ,wenn ich irgendwo zum ersten mal bin mach ich das meistens so.Eine Woche später beim Abflug ,saß ich in der Wartehalle und guckte mir die Leute an,die gerade ankamen.Die Ankommeden und die Abfliegenden sind nur durch ein Band getrennt.Da war aber ein Stück Band verschoben worden ,also ist eine Lücke entstanden.Der erste der Ankommenden ist natürlich durch diese Lücke und alle anderen hinterher,möchte mal wissen wo die gelandet sind...oder wann sie bemerkt hatten,daß sie falsch waren.Das war fast so wie hier in Deutschland,alle stellen sich an der Kasse mit der längsten Schlange an ,oder quetschen sich durch eine Tür in der Bahn,obwohl alle anderen frei sind...

    Das war jetzt vielleicht nicht der Renner aber als Beispiel gedacht.Dann fangt mal an zu erzählen!!!

    Antwort hinzufügenZurück   |   WeiterAutor Betreff:   Amüsantes & Mißgeschicke       Zlatko Gastbenutzer

    erstellt am 12.05.2004 16:44                      Tolle Geschichte Daniela! Jetzt meine: ich war letztes Jahr in Mallorca, dort ist mir aufgefallen, dass viele Spanier mit offenem Hosenladen rumlaufen. Das wär doch was für dich, oder? Wie fandest du meine geschichte?

    Gruß vom König der Nacht Zlatko

           Bea Benutzer

    41 message(s)

    erstellt am 12.05.2004 19:27                      ... es war vor ein paar Jahren auf Mauritius

    eine ältere Dame zwischen 70-75 machte täglich einen ca. 5 km langen Strandspaziergang .

    Als wir dann zusammen zurück flogen war die Dame plötzlich so behindert das sie im Rollstuhl zum Flieger gefahren werden mußte.

    Sie hatte sich eine Schiene am Bein befestigt damit ihr ein Platz am Notausgang sicher ist .

    Sie hatte nichts , sie wollte nur einen bequemen Platz .

           Anja Gastbenutzer

    erstellt am 24.05.2004 10:43                     

    Hallo!

    Dazu kann ich auch was beitragen:

    War bei meiner ersten Flugreise, noch als Jugendliche zusammen mit meinen Eltern und einer befreundeten Familie. Wir waren in Jugoslawien, beim Abendessen im Hotel waren auf manchen Tischen Krüge mit Wasser und Eiswürfel, da haben wir uns gedacht, sowas wollen wir auch trinken und haben "Eiswasser" bestellt. Haben dann etwas ungläubige Blicke geerntet, die Bedienung hat sich mit der Kollegin besprochen und uns wieder so seltsam angeschaut. Nach einem Stück kommen auf einen Servierwagen 6 Tassen mit heißem Wasser! Da wußten wir warum die uns so angeschaut haben, als wir uns dann verständlich gemacht hatten, war das Gelächter bei allen sehr groß.

    Dann weiß ich noch was:

    Bei mir im Betrieb sind mal zwei Auszubildende miteinandern nach Spanien geflogen, und daheim wurde der einen eingeredet, daß man im Flugzeug eine Schwimmweste anziehen muß, und als sie im Flugzeug saß hat sie die Stewardess gefragt, wenn sie endlich die Schwimmweste anziehen darf. Und wie sie dann in Spanien waren, wurden sie abends immer vom Kellner freundlich mit einem Ola begrüßt, und die beiden haben dann immer gesagt, nein wir wollen kein Cola. Die beiden haben erst wieder zurück in Deutschland von mir erfahren, daß das Hallo bedeutet.

           Daniela Benutzer

    465 message(s)

    erstellt am 12.06.2004 20:53                     

    Mir ist da auch noch was eingefallen!

    Es war im Kenia Urlaub.Auf der Fahrt vom Hotel zum Flughafen fiel mir im Bus am Fenster sitzend eine kleine Mini(Baby)-Echse auf (oder Gecko ,was immer es auch war ,ich nenne es jetzt Echse).Wirklich ,mit Schwanz ca 2cm lang.Wie niedlich.Haben sich natürlich die anderen Urlauber auch drüber amüsiert.Na ja ,wie dem auch sei,irgendwann war sie dann weg(Ich sag noch aus Scherz zu einer Frau:stellen sie sich vor die krabbelt bei irgendjemanden in die Tasche).

    WEG ?  So ganz weg war die Echse wohl doch nicht......

    Ich,ahnungslos in der Schlange vor der Paßkontrolle zur Abflughalle stehend ,hole meinen Paß aus der Sporttasche und WAS saß AUF der Tasche ??? Die kleine Echse!

    Ja jetzt stand ich da.Paß in der Hand ,Tasche um die Schulter,Echse auf der Tasche (na ja ,mittlerweile auf meinen Paß gekrabbelt).Eine ältere Dame neben mir auch am grinsen. Ich konnte das arme Tier doch nicht einfach auf den Steinboden setzen .Wäre doch innerhalb ein paar Minuten platt gewesen. uch:

    Da erblickte ich auf der anderen Seite in der Abflughalle ein paar tropische Pflanzen ,die dort zur Deko standen .Wenigstens da wollte ich das kleine Tierchen hinbringen ,ein paar Pflanzen sind ja besser als nichts. Die Dame neben mir meinte auch ,da hat man wenigstens den guten Willen gezeigt ,vielleicht überlebt sie es ja . Nur,da war noch was zu überwinden,die Paßkontrolle. Die Frau und ich haben uns amüsiert.Ich zu ihr:Stellen sie sich vor ,der denkt ich will die schmuggeln. Auf dem Paß konnte die Echse jedenfalls nicht sitzen bleiben,kann ja schlecht den Paß mit der Echse drauf abgeben,die hätten mich direkt da behalten.Also Echse runter,auf den Arm krabbeln lassen.Und ich kam dran.Der Mann nahm den Paß,ich stand stocksteif da dachte nur: Hoffentlich bleibt die Echse da sitzen,nicht das die mir noch unter den Ärmel krabbelt oder runterfällt auf den Boden,oder zum Kontrolleur stibitzen geht....

    Einmal bewegte sie sich ganz kurz.Das spürte ich noch,wußte aber nicht ob sie noch da war oder runtergefallen ist.Dann endlich bekam ich meinen Paß zurück.An der Pflanze dann habe ich nachgeguckt,die Echse war noch da auf meinem Arm.Da hab ich sie auf die Pflanze in "Freiheit" gesetzt. Hat die Mühe sich gelohnt!

    Echse gut,alles gut....

           Petra Benutzer

    245 message(s)

    erstellt am 14.06.2004 12:43                     

    A propos Viecher:

    Als ich vor 6 Jahren aus Malaysia zurückkam, hatte ich einen Zwischenstop in London Heathrow. Dort wollte ich mir ein paar Socken anziehen, denn ich trug nur Sandalen und wollte mich schon mal wieder auf kühleres europäisches Wetter vorbereiten.

    Die eine Socke war ok, aber als ich in die zweite stieg, brannte es an meinem Fuss, als wär ich in eine Brennnessel getreten. Ich also die Socke wieder vom Fuss gerissen und ausgeschüttelt und heraus fiel so eine Art Raupe, die ich auch schon in Malaysia im Dschungel gesehen hatte, so ein dickes längeres Teil mit langen Haaren auf dem Rücken. Die Einheimischen hatten mich davor gewarnt, das Tier anzufassen, nun wusste ich wieso...

    Die Raupe hatte sich tatsächlich in die Seitentasche meines grossen Rucksacks reingeschlichen und es sich dort in einem (unbenutzten) Paar Socken bequem gemacht.

    Gottseidank war das aber sonst nicht weiter gefährlich, der Fuss brannte noch eine Weile, aber danach war nichts mehr, der Fuss ist mir also nicht abgefault oder so...

    Gruss,

    Petra

    To do is to be - Socrates

    To be is to do - Aristotle

    Do be do be do - Sinatra

           Johannes Kreis Benutzer

    135 message(s)

    erstellt am 15.06.2004 08:55                     

    Lustige Viechereien hier!

    Letztes Jahr auf Samos waren immer viele Katzen unterwegs, auch und gerade in den Tavernen am Hafen in unserem Urlaubsort Pythagorio. Eines Abends wurden an einem Nachbartisch besonders viele Katzen gefüttert, und als dann ein besonders großes, fies aussehendes Exemplar dazukam, schwante mir schon übles: Das war der Revierkater! Plötzlich ging aus heiterem Himmel ein unglaubliches Gefauche und Gekreische los, alle Katzen sprangen ungefähr 12 Meter in die Luft und die Leute an dem Tisch sind fast in Ohnmacht gefallen. Hinterher saß nur noch der Revierkater da. Anschließend kam der Wirt und erkundigte sich besorgt, ob jemand verletzt sei...

           Petra Benutzer

    245 message(s)

    erstellt am 15.06.2004 11:44                      Mir fällt noch was Lustiges ein:

    Vor ein paar Jahren waren wir in Goa, Indien. Eines Abends sassen wir in einem kleinen Restaurant und wollten uns zwei Bierchen bestellen, da sagte man uns, es gäbe an dem Tag keinen Alkohol, da Mahatma Gandhis Geburtstag wäre.

    Kurz darauf kam die Bedienung mit Teetassen und Teekannen wieder und goss uns daraus Bier ein! Damit das nicht so auffiel, wurde der Alkohol in Teekannen versteckt...

    Hinterher verlangten alle Gäste des Restaurants immer wieder nach "cold tea". Wir haben uns sehr amüsiert und lachen noch heute darüber

    Gruss,

    Petra

    To do is to be - Socrates

    To be is to do - Aristotle

    Do be do be do - Sinatra

           Daniela Benutzer

    465 message(s)

    erstellt am 15.06.2004 23:28                     

    Jetzt sammeln sich ja langsam die Mißgeschicke,nachdem es am Anfang ja noch nicht so auf Touren kam!

    Dann kann  ich euch auch noch was berichten!

    Letztes Jahr ,ich in Urlaub in der Dom Rep. In dem Hotel hatte jeder Bereich seinen festen Kellner (und die Gäste ihren festen Tisch)."Mein" Kellner konnte wirklich massenweise Geschirr und Gläser auf die Tabletts stellen und dann abtransportieren.Das waren nicht so kleine Tabeletts wie hier in Deutschland,das waren Riesendinger!Und er hat locker an die30 Gläser da drauf bekommen und weggebracht , OHNE das was runtergefallen ist.Es gab 2 Essenszeiten(beim Abendessen). Nach der zweiten Essenszeit wollten wir uns treffen.Ich ging dann so 22:00 Uhr langsam hin,der Kellner war noch am abräumen(mit den Riesentabletts).Er hat mich kommen sehen,war am lächeln.Ich mußte noch um so eine Säule rum ,verlor ihn kurz aus den Augen,aber in den Moment HÖRTE ich es nur noch scheppern !Aber wie,so laut! kein Wunder das waren mind 20 Gläser  ,30 Teller und dann noch Besteck !Als ich da um die Säule kam ,sah ich die Bescherung,ein Riesenhaufen Scherben,das war ihm noch nie passiert.Wir mußten aber alle lachen,der kellner ,seine Kollegen und ich .Der arme Kerl ,da hatte er mich gesehen,war abgelenkt und hat das ganze Tablett fallen lassen.

           Johannes Kreis Benutzer

    135 message(s)

    erstellt am 16.06.2004 07:46                     

    @Daniela: Hat er sich jetzt erschreckt, als er dich gesehen hat? Okay, nicht schlagen *duck*

    Mir ist auch mal was peinliches passiert: Ich war vor 12 Jahren schonmal auf Santorini, da konnte man in der Boutari-Weinkellerei vor Ort Flaschenwein kaufen. Den bekam man in einer Papiertüte. Ich hatte noch eine Zweiliterflasche Mineralwasser dabei, die habe ich mit in die Tüte gesteckt. Das war vermutlich zuviel für das Papier, denn der Tütenboden riß, die Flaschen zerklirrten ultralaut auf dem Boden und die ganze teure Flüssigkeit verteilte sich auf dem Boden. Dutzende Köpfe drehten sich in meine Richtung, ebenso viele Augenpaare starrten mich an - ich wäre am liebsten im Boden versunken!

           Daniela Benutzer

    465 message(s)

    erstellt am 16.06.2004 23:33                     

    @ Johannes

    Nö,keine Sorge,ich schlage nicht,ich erschieß dich nur   ist schmerzloser   *g*

    Kleiner Spaß muß sein ,paßt ja zum Thema

    Gruß Danni

           Maria Benutzer

    48 message(s)

    erstellt am 23.06.2004 09:37                      Es war vor einem Jahr in Cuba auf Cayo Coco. Wir waren im Hotel Melia Cayo Coco.

    Da Cuba vor allem für Canadier und Engländer ein Paradies ist, wimmelte es dort von ihnen.

    Ich war mit meinem Freund gerade einen Tag da, als wir merkten wie die Canadier hinter unserem

    Rücken tuschelten, kicherten, Staunten und glotzten.

    So ging das fast zwei Wochen. Keiner sprach uns an, immer wenn wir vorbeiliefen gingen uns die Blicke hinterher, ob nun am Strand, am Pool, im Restaurant, einige grüßten total freundlich.

    Irgendwann war es uns zu blöd, wir haben ein paar Junge Leute angesprochen, was denn los ist, ob die noch nie einen Deutschen gesehen haben.

    Darauf kam zurück, dass er doch ein gewisser "Brad Sowieso" (Namen vergessen) ist.

    Wer ist Brad ...? Nun das ist ein in Canada bekannter und begehrter Golfspieler. Der wird dort ähnlich

    verehrt und bestaunt wie bei uns Herr Kahn, Herr Ballack und Konsorten.

    Wir würden vielleicht auch glotzen wenn ein berühmter Sportler auf der Liege neben uns liegt.

    Niemand wollte ihm glauben, dass er nicht Brad... ist. Selbst, dass er nur schlecht englisch spricht

    und in seinem Leben noch keinen Golfschläger in der Hand hielt, schreckte sie nicht ab.

    Sie bestanden auf ihr Autogramm. Er sagt immer wieder er sei es nicht, aber niemand glaubt uns.

    So genossen wir unsere neue Popularität und flogen dann still uns heimlich wieder in die Anonymität nach Deutschland.

    MaryFresh

           Woodstock(ehem.Daniela) Benutzer

    465 message(s)

    erstellt am 01.07.2004 19:31                     

    @Petra

    Das mit der Pril-Blume als Bild finde ich sehr originell,ist mal was anderes.

           Petra Benutzer

    245 message(s)

    erstellt am 02.07.2004 12:12                     

    @Daniela:

    Danke

    To do is to be - Socrates

    To be is to do - Aristotle

    Do be do be do - Sinatra

           Maria Bierbichler Benutzer

    3 message(s)

    erstellt am 22.07.2004 20:01                     

    Hallo ich bin neu hier und der Meister der Missgeschicke, kein fettnapf ist vor mir sicher............

    Jetzt fallen mir aber nur ein paar ein:

    1990 MOSKAU: Fussgängerzone "Arbat"- ich will mir ein Bild kaufen, das die Basiliuskathedrale zeigt. der Händler macht mir einen "Superpreis", wenn ich in DM bezahle, viel weniger, als wenn ichs in Rubel bezahlen wollte. Nagut, denke ich ,reiche ihm einen Zwanzigmark-Schein und nehme mein Bild in Empfang. da Tippt mich von hinten ein herr auf die schulter und zeigt mir einen ausweis .Kann zwar kein Russisch und keine kyrillischen Buchstaben lesen, aber dass es Zivilfahnder vonderPolizei(sie waren zu zweit) sind, das hab ich geschnallt. Die haben mich regelrecht abgeführt , zum Glück ging unser deutscher Reiseleiter, der genausowenig russich kann wie ich ,mit. Nach langem hin und her haben sie gecheckt, dass wir WESSIS sind und plötzlich konnte der Beamte supergut deutsch: "In Ordnung und noch einen schönen Aufenthalt in Moskau- aber denekne Sie daran: es ist verboten, Geld "schwarz" zu tauschen!!!!!!!!!! Also ehrlich- ich habemich schon in einem sibirischen Arbeitslager  gesehen!

    1998 RHODOS: ich frage die freundliche Rezeptionsdame, wo man denn nun den berühmten "Koloss von Rhodos" begutachten könne, wir wären extra zum hjafen gegangen und hätten ihn nicht gesichtet!!! das war das megapeinlichste was einem Touristen in der Geschichte der Menschheit je passiert sein kann. Das kann niemand übertreffen, oder?

    Und noch was harmloserers:

    1987, ISRAEL, Sabbatfeier bei einer jüdischen Familie , es gab u.a. Folienkartoffeln zum Abendessen-ich pople mühsam die schale runter und lasse sie aufm Teller liegen. Hinterher sagt mir mein Begleiter, der  vor Jahren mal ein paar Monate bei dieser Familie gelebt hatte: "Du hättest die Schale mitessen müssen, das ist hier so üblich!"

    Mehr fallen mir gerade nicht ein.

    Daniela schrieb:

    > Hallo zusammen!

    > Viele von uns haben doch bestimmt mal was lustiges im Urlaub erlebt,oder es ist ein Mißgeschick passiert!Egal ob im Hotel am Flughafen,auf dem Ausflug...Wie wäre es wenn wir das hier mal alles aufschreiben ,da hätten wir was zum lachen?

    > Mach ich mal den Anfang:

    > Vor 1,5 Jahren war ich in Mexiko.Bei der Ankunft am Flughafen mußten wir rechts entlang ,ich bin immer den anderen nach ,wenn ich irgendwo zum ersten mal bin mach ich das meistens so.Eine Woche später beim Abflug ,saß ich in der Wartehalle und guckte mir die Leute an,die gerade ankamen.Die Ankommeden und die Abfliegenden sind nur durch ein Band getrennt.Da war aber ein Stück Band verschoben worden ,also ist eine Lücke entstanden.Der erste der Ankommenden ist natürlich durch diese Lücke und alle anderen hinterher,möchte mal wissen wo die gelandet sind...oder wann sie bemerkt hatten,daß sie falsch waren.Das war fast so wie hier in Deutschland,alle stellen sich an der Kasse mit der längsten Schlange an ,oder quetschen sich durch eine Tür in der Bahn,obwohl alle anderen frei sind...

    > Das war jetzt vielleicht nicht der Renner aber als Beispiel gedacht.Dann fangt mal an zu erzählen!!!

           Johannes Kreis Benutzer

    135 message(s)

    erstellt am 23.07.2004 07:51                      Normalerweise bin ich ja kein Schlagerfan und auch mit Wolfgang Petry kann ich nicht so viel anfangen. Aber ein Lied kenne ich doch, d.h. ich kenne die Stelle, wo man "Hölle Hölle Hölle " brüllen muß. Nun, da saß ich doch bei einer Busreise mitten unter lauter fröhlichen Leuten, die Stimmung war gut, es lief Schlagermusik. Man grölte mit. Dann kam das besagte Lied. Gut, denke ich, mache ich doch auch mal mit. Und als die entsprechende Stelle kommt, brülle ich "Hölle Hölle Hölle". Ich war allerdings der einzige, der das machte. Peinliches Schweigen, irgendwie war die Stimmung futsch. Nie wieder!!!!

    Letzte änderung am 23.07.2004 07:51 durch Kringel       Gina Benutzer

    84 message(s)

    erstellt am 23.07.2004 14:57                     

    Eine etwas länger zurückliegende Geschichte!

    In Italien, Lido Jessolo haben wir vergessen den Hotelschlüssel mit zu nehmen und als wir von der Disco zurück kamen, war das Hotel zugesperrt. Also mussten wir die Nacht auf der Terrasse verbringen.

    Gleicher Urlaub, aber in Rom. Mitten in Rom sprachen uns 2 Studenden an und fragten ob sie uns Rom zeigen sollten. Wir wollten schon, aber ohne jegliche Bezahlung. Sie meinten, weil wir so nett sind, zeigen sie uns Rom kostenlos. War wirklich eine nette und interessante Führung. Danach wollten sie sich noch mit uns zum Abendessen treffen. Ich sagte so im gebrochenen Deutsch-Italienisch....no no, zuerst Manschare dann zackzack und in Germany Bambino...darauf meinte der eine völlig ernst....no no, Preserfativo!!!!! Ich hab losgelacht wie ne blöde und meine Freundin auch. Als wir dann wieder mit einem Linienbus zu unseren Hotel gefahren sind hat sie mich total ernst gefragt.......du sag mal, was ist eigentlich ein Preserfativo????

    Das ist nach nun 18 Jahren immer noch ein großer Lacher zwischen meiner Freundin und mir.

    Und noch eine

    Gran Canaria, diesmal waren wir 3 Mädels und sind durch die Dünen von Playa del Ingles marschiert. Schon am Anfang kam uns ein Spanier entgegen der nur ein Handtuch über der Schulter hatte, sonst nix. Wir uns etwas verwundert angeschaut, denn von einem FKK-Strand wussten wir nichts. Als wir dann über die nächste Düne gegangen sind, lag unten in der Mulde einer, der hatte auch nur ein Handtuch dabei und als er uns sah, fingerte er gleich an sich rum. Wir haben erstmal geschluckt, uns umgedreht und da stand der nächste, diesmal ohne alles! Der stellte sich breitbeinig hin und fing auch mit der Handarbeit an. Diesmal bekamen wir es richtig mit der Angst zu tun, weil ringsum waren nur nackte Männer und die holten sich alle einen runter, kaum das sie uns sahen. Zum Glück kam gerade eine Familie im Gänsemarsch angelaufen und wir haben uns hinter die eingereiht. Kaum haben die Nackten die Familie gesehen, haben sie sich abgewendet oder ihr Handtuch unten rum gewickelt.

    Am Meer haben wir dann die Jungs getroffen die wir im Hotel kennengelernt haben, als wir denen unser Erlebnis erzählten, waren sie frustriert, weil ihnen keine nackten Frauen begegneten...grins. Danach gingen wir nur noch mit ihnen wo hin.

    Tja und zu guter Letzt Griechenland, da waren wir 2 befreundete Pärchen und wir haben uns einen Spaß daraus gemacht zu zählen, wer die meisten Stechmücken in der Nacht erschlagen hat, welches Paar gewonnen hat, hat von dem anderen ein Essen bekommen

    Gruß Gina

           Johannes Kreis Benutzer

    135 message(s)

    erstellt am 26.07.2004 08:50                      So eine "Handarbeit"-Story hat meine Freundin auch zu berichten. Das war vor ein paar Jahren auf Rhodos. Nach getaner Arbeit hat der meine Freundin (die damals noch gar nicht meine Freundin war) und ihre Begleiterinnen nur angegrinst und gesagt "It helps"! Unglaublich. Übrigens: Der junge Mann war NICHT ich.

           Woodstock Benutzer

    465 message(s)

    erstellt am 28.07.2004 13:26                      In Dubai,am Strand.Um vom Hotelgrten zum Meer zu kommen muß man erst über den breiten Sandstrand laufen.Wenn man gerade neu ist,vergißt man leicht,das dieser so ca ab 11:00 Uhr glühend heiß ist.Man konnte beobachten,wie diejenigen ohne Badeschuhe erst normal gelaufen sind.....dann merkten sie:Oh,es wird etwas heiß...aber das Stück schaff ich noch.....dann wurde es heißer,unerträglicher.....und die Leute liefen zusehends schneller...und noch schneller...bis sie gerannt sind zum Wasser

           alex Benutzer

    56 message(s)

    erstellt am 28.07.2004 13:37                      so was ähnliches konnte ich auf Santorin beobachten.

    Da war ich vor ein paar Jährchen mit einer Arbeitskollegin - die gab mir vorher den Tipp günstige Leinenturnschuhe mitnehmen - mann weiß ja nicht wie der "Eingang" ins Meer ist.

    Es war wunderschöner schwarzer Lavastrand - aber genau beim Übergang ins Meer waren "erstarrte Lavaplatten" o.ä. Es war amüsant für uns zu beobachten wie die "Neuankömmlinge" kämpften sich drehten und wendeten um nicht auszurutschen - was aber meist misslang - da es wirklich höllisch rutschig war...

           Woodstock Benutzer

    465 message(s)

    erstellt am 28.07.2004 14:28                      Im Restaurant.Ich zum Buffet ,habe mich bedient und am Tisch gesetzt.Erst nach ein paar tagen ist mir aufgefallen,das man normalerweise am Eingang warten muß,bis man abgeholt wird und den Tisch zugewiesen bekommt.Ich hatte mir den immer selbst ausgesucht,nur so kannte ich es bisher aus anderen Hotels...

           Woodstock Benutzer

    465 message(s)

    erstellt am 04.08.2004 20:57                     

    So,jetzt habe ich Zeit hier noch was zu schreiben.

    Im Hotelrestaurant:

    Beim Abendessen am Tisch,sitze ich da und habe eine Menge Besteck vor mir liegen      

    Da saß ich nun und wußte nicht was für was gedacht ist bzw in welcher Reihenfolge man es benutzen muß.Ich merkte schon wie mein Kopf rot wurde.Ich hatte 2 Gabel,2 Messer(die sahen für mich beide gleich aus),ein kleines Messer+Teller ,Löffel war glaube ich auch noch da...,kleine Gabel...

    Schätze mal ein paar andere wußten auch nicht so Bescheid.

    Um das Problem einigermaßen zu lösen,habe ich einfach je 1 Gabel und 1 Messer genommen und die übriggebliebenen etwas mehr zur Mitte geschoben.Dann konnte man wenigstens nicht erkennen,ob ich zuerst von aussen oder von innen genommen hatte ....

                  

    Viele bunte Smileys...

           Gina Benutzer

    84 message(s)

    erstellt am 13.08.2004 18:07                     

    @Woodstock,

    von außen nach innen arbeiten

           Woodstock Benutzer

    465 message(s)

    erstellt am 13.08.2004 23:36                     

    Habe ich wieder was dazu gelernt  *schäm*

         

           Claude Benutzer

    49 message(s)

    erstellt am 05.08.2004 08:18                     

    Abflughalle Hamburg, warten auf den Aufruf zum boarding-in...

    ...da fragt mein Mann: sag mal, was brummt denn hier so komisch?

    stimmt! irgendein merkwürdiger Brummton war plötzlich zu hören,

    da bemerkt unser Freund auch schon, dass die Tasche seiner Frau heftig vibriert,

    sich praktisch selbstständig macht.

    Das war inzwischen auch schon diversen anderen Urlaubern aufgefallen,

    süffisantes Grinsen und Gekicher bei allen Umstehenden...

    Meine Freundin kriegt einen hochroten Kopf, schnappt sich ihre Tasche...

            ...und holt ihre wildgewordene elektrische Zahnbürste raus!!!

    ...um sie dann natürlich auch allen - inzwischen laut lachenden - Mitreisenden zu zeigen!

    Gruß, claude

           cilane Benutzer

    15 message(s)

    erstellt am 14.08.2004 00:13                     

    Bei meinem letzten Urlaub in der Türkei ist mir etwas ziemlich peinliches passiert. Ich wollte mir zum Frühstück zwei feine Toastscheiben im Toaster toasten ( ). Jedenfalls wartete ich vor dem Toaster und als meine Toasts endlich raussprangen waren sie doch noch ziemlich hell. Deshalb drückte ich sie nocheinmal hinunter. Währenddessen platzierte sich neben mir ein junges Pärchen, dass die ganze Zeit nur am herumknutschen war. Ich war so angetan von dieser Aussicht, dass ich ganz auf meine Toats vergaß. Naja, es endete damit, dass der Toaster anfing zu rauchen und ich mit einem hochroten Kopf und zwei kohlschwarzen Toats das Buffet verließ.

           Woodstock Benutzer

    465 message(s)

    erstellt am 18.08.2004 00:15                     

    Im Flugzeug:

    Stewardess :Möchten sie noch was zu trinken?(in Englisch)

    Ich :Ja Cola.

    Sie reichte mir Cola-Dose und Becher auf einem kleinen Tablett,ich nehm ihr das ganze Tablett aus der Hand,ich dachte das gehört dazu  

    Stewardess :No ,take only the..... weiß ich nicht mehr die englischen Wörter.Ich habe es erst nach dem zweiten Mal begriffen,was sie meinte.....

         

    Antwort hinzufügen

  • mary_jam
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1039
    geschrieben 1096167258000

    Na gut,dann will ich euch auch mal aus unseren letzten Urlaub auf Jam was AMÜSANTES erzählen :

    Eine Bekannte( Eva) von uns,kam ,als wir schon 3 Wochen auf der Insel waren,nach,und 1 Woche später unser bester Freund!

    Naja,und weil Eva sich immer und überall etwas doof anstellte,und man ihr ohnehin allesmögliche aufbinden konnte,war das für meinen Mann ,Harry(Freund) und Olaf(aus Jam,er lebt dort und ist der Sohn von der Besitzerin d. Gästehauses),natürlich das beste Medium für deren Spassfaktor.

    Es stand eine Bootsfahrt am Tagesplan,und die 3 Männer fragten"Eva" ob sie denn auch mitkommen will?Eva:Ja,klar !

    Abwechseld die Männer zu ihr:Naja,da musst du aber beim rausfahren eine Schwimmweste tragen!Eva:ja,kein Problem!

    Olaf:du weisst aber schon warum?Eva:nein!Harry:Jeder was zum 1.x mit den Boot rausfährt muss aus Sicherheitsgründen eine Schwimmweste tragen!Eva:naja,ich kann ohnehin schwimmen,muss das wirklich sein?Chris(m.Mann):ja,das muss sein denn du kannst ja Olaf alles erzählen und er ist auf seinen Boot verantwortlich für uns wenn was passiert!Eva:na gut!

    Auch ich wusste noch nicht was die im Schilde führen?

    Tja,aber ehe ich mich versah,haben die Eva eine ,und jetzt kommts:KINDERSCHWIMMWESTE gegeben,und ich konnte den Männern nicht mal in den Rücken fallen,denn ich dachte:sobald sie die versucht anzulegen,wird sie's wohl merken,dass dies nicht so sein kann?! Denkste!Eva hat sich in die Weste gezwungen,die was hinten und vorne gezwickt&gezwackt hat,

    und fragte sich aber auch nicht ,weshalb keiner von uns denn eine an hat???Obwohl ich ihr dann schon durch die Blume immerwieder zu verstehen gab,sie möge doch Olaf fragen,ob sie die Weste nicht schon ablegen kann,hat sie die brav anbehalten,und kam nicht auf die geringste Idee ,weshalb die 3 Männer hinten am Boot denn so viel lachen,und ich fallweise natürlich mitlachen musste!

    Brav,wie ein artiges Kind (Eva ist 37)saß sie eingezwengt in dieser Weste und genoss die Bootsfahrt!

    Bei der Retourfahrt,wir hielten draussen am Meer für 2 Std. um mit den Paddelboot zu paddeln,wollte sie die Weste sogar freiwillig sich wieder anlegen,und da kam dann von uns allen das grösste Gelächter,wo sie endlich geschnallt hat,das dies nicht nur,nicht nötig gewesen wäre,sondern sie auch noch eine Kinderweste hatte!Ihre einziger trockener Kommentar:ach ,deshalb ist die soooo eng????

    Wir können heut noch über diesen Tag herzlichst lachen,und dies ist auch schön auf Bilder festgehalten worden!

    Gruss

    Mary

    Jeden Menschen recht getan,ist eine Kunst die niemand kann!
  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1096213735000

    :laughing:     :laughing:     :laughing:

    Da hätt ich aber auch gelacht.

  • ich
    Dabei seit: 1093651200000
    Beiträge: 313
    geschrieben 1096343165000

    Na dann jetzt mal Einen aus den Kindertagen meines Urlaubs.

    Ich war so das zweite Mal ohne Familie mit einer Jugendgruppe in Schweden. 35 Kids so im Alter von 12 bis 18. War ne irre Zeit.

    Beim Abendessen, alle albern und doof - wie man in dem Alter, wenn man sich grade erst kennengelernt hat ist - Essen holen. Es gab Eintopf aus nem großen Eimer (heute nennt man das Gulaschkanone). Ich stehe mit ner Gruppe rumalbernder und alber mit denen rum, als mich einer schubst. Na, wo bin ich wohl gelandet? Klar doch! In dem Suppeneimer. Boah war das heiß und peinlich. :p

    Grüßle, ich :sunglasses:

    Das Neue Leben ruft !!!
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1096630175000

    Ein total verhuntzer Urlaub ging zu Ende und wir kamen extrem pünktlich in Almeria am Flughafen an. Wollten unsere Koffer abgeben und stellten uns in der uns zugewiesenen Schlange an. Nach einer halben Stunde ging dass "Kofferband" nicht mehr und wir mussten zu einem anderen Schalter. Die Schlange schwoll an. Nach einer weiteren Stunde ging auch dieses Band kaputt. Zur nächsten Schlange. Dort bemühte man sich redlich und es ging den Umständen entsprechend ganz gut voran. Wir standen jetzt schon knapp zwei Stunden. :galgenhumor: Es war August und ziemlich heiss im Terminal. Ein Ehepaar knapp *80*, drängelte sich schön langsam vor und irgendwann passierten sie auch "uns" aber dann kamen sie an einen Urlauber der diese rührende Geschichte. "Lassen sie uns bitte vor, mein Mann und ich sind alt und wir können in dieser Hitze nicht so lange stehen" überhaupt nicht rührend fand. :laughing: 

    Er sagte, "1. wenn es euch hier zu warm ist, warum fahrts ihr dann nicht im Winter? Dann wäre die Schlange schon mal um zwei Leute kürzer. Dass kommt überhaupt nicht in Frage.

    Wenn man dass jetzt so hinschreibt, hört es sich gar nicht so lustig an. Aber er sagte dass in extremsten Dialekt und die alten zwei antworteten in dem gleichen Dialekt, "dass ist uns wurscht, wir gehen jetzt trotzdem vor".

    Jetzt dachte natürlich jeder, jetzt gibts richtig Streit. Aber die zwei wurschtelten sich hinkend und schleppend durch und jeder musste lachen, sogar DER, der sie nicht vorbeilassen wollte.

    Frechheit siegt?!  

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • "Ex"-Antje
    Dabei seit: 1094947200000
    Beiträge: 1187
    geschrieben 1096739343000

    Ich hab da auch noch etwas beizutragen, obwohl die Sache schon 6 Jahre zurückliegt und erst im nachhinein amüsant war.

    Wir waren über Silvester in der Türkei und wohnten in einem 4-Sterne plus Hotel.

    Nachdem der gesamte Urlaub mit "Missgeschicken" reichlich gespickt war, passierte dies:

    Nachts um 2.40. Wie sollten um 3.15 Uhr vom Bus abgeholt werden, um zum Flughafen gefahren zu werden.

    Also, was macht man so etwa eine halbe Stunde vorher?

    Man wäscht sich, zieht sich an.

    Der Anziehvorgang hatte gerade erst begonnen, als es klopfte und im fast gleichen Augenblick die Tür aufgerissen wurde und uniformierte, kräftige Männer ins Zimmer stürzten.

    Ich konnte mir gerade noch ein Handtuch angeln und dachte, die Hätten eine Pistole in der Hand. Erschrocken schrie ich auf und erkannte das Vorhaben: Mit Walkie-Talkies bewaffnet wurde die MIni-Bar inspiziert und an die Rezeption weitergegeben, dass wir "sauber" seien. Kein Gruß, kein Wort, Tür zu. Zack. Das wars.

    Erst dachten wir, das ist ein Einzelfall gewesen, so was kann es in anderen Hotels doch nicht auch geben.

    Aber kurz darauf sahen wir im Fernsehen einen Sketch, bei dem genau dieses Thema aufgegriffen wurde, sogar mit Maschinengewehren.

    Also muss es doch öfter so sein, was ich bisher aber nie wieder erlebt habe. Wir waren aber auch nie wieder in der Türkei muss ich ehrlich gestehen. Das hat aber noch andere Gründe. Wir wurden beim Abreisen immer höflich gefragt, ob wir noch etwas aus der Mini-Bar genommen hätten.

    Ist jemandem in der Türkei schon mal das gleiche passiert???

    Oder in einem anderen Land?

    Würde mich brennend interessieren...

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1096753978000

    Hi

    2001 in Venezuela ist mir auch was sehr peinliches passiert.Wir hatten dort ne kleine Clique kennengelernt und saßen des öfteren zusammen am Pool.An dem besagten Tag(es gingen immer 2 um an der Poolbar Getränke zu holen)ist es dann passiert.Waren insgesamt 5 Leute.Als wir wieder dran waren um zu holen,hab ich zu meinem Partner gesagt,ich würd allein gehen.5 Becher zu tragen,wär kein Problem,hätte ja schließlich schon 8 Jahre gekellnert.Hätt ich`s bloß bleiben lassen!!! Ich jedenfalls mit meinen etwas höheren Badeschuhen los zur Bar und meine Bestellung aufgegeben.Der "Zapfer" fragte noch,ob ich ein Tablett wolle,was ich natürlich siegessicher beneinte.Also,alle 5 Becher in beiden Händen und los gedackelt.Dann hab ich doch glatt die kleine Stufe,von der Poolbar vergessen/übersehen und klatsch lag ich in einer Pfütze,gemischt mit Bier,Cuba Libre und anderen Cocktails.Zu allem Überfluß hat ein Gast,der dort saß,vor meiner unsanften "Landung", auch noch ne kleine Alkohohldusche abbekommen."Unser"Tisch hat am meisten gebrüllt,vor Lachen.Alle anderen,die meinen Sturz sahen,konnten sich das Lachen natürlich auch nicht verkneifen.Die hatten aber zum Glück meinen vorigen Spruch nicht mitbekommen.Wäre da ein Loch gewesen,hätt ich mich gleich vor Scham rein gestürzt.Schrammen blieben aber zum Glück aus und den Poolbereich habe ich erst mal für 2 Tage gemieden.

    Grüße aus dem Schwabenland

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1096758392000

    21

    21

  • mary_jam
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1039
    geschrieben 1097462443000

    Diese Geschichte liegt schon über 14 Jahre zurück,doch der Trip in die Türkei amüsiert mich heut noch:

    Nach vielen Einladungen kam ich endlich diesen Versprechen nach,meine damalige Ex-kollegin für ein paar Tage in die Türkei zu besuchen.Kannte auch ihre Familie die teilweise hier wohnt!

    Ein Bruder von ihr, (Hüseiyin),kam damals mit mir mit!Kaum in Istanbul angekommen,holten wir Mete(Exkollegin)von ihrer Wohnung ab,um weiter zufahren,zu deren Geburtsort!Busfahrt von ca 2 Std!Horrorfahrt hoch 3,denn der Busfahrer war wohl lebensmüde,dachte ich ständig,doch das ist dort so üblich,sagte man mir!Während der Fahrt kam da so ein Mann und bot irgendwas den Fahrgästen an,was ich natürlich verneint!"Mete" kaufte diese Ware,und als sie plötzlich dies Zeug auspackte,und mir zum Essen anbot,dachte ich:wie,die essen Wolle ??Sah nämlich aus wie feine Wolle!Endlich angekommen bei deren zu Hause,kamen wir in ein Haus wo plötzlich nur Frauen anwesend waren,doch ich dachte mir nix!Naja,da saß ich allerdings dann mit ein paar türkischen Frauen die ich alle nicht kannte,und deren Sprache ich natürlich nicht verstand!Tja,und Mete & Hüseiyn waren weg.Keine Ahnung wo?Die Frauen starrten ständig auf meine lackierten Fußnägel und unterhielten sich offensichtlich darüber.Nehm wohl an im Ngativen!?Nach längerer Zeit wurde mit allerdings etwas unwohl,denn ich verstand doch kein Wort!Endlich kam Mete,und entschuldigte sich ,dass sie soooo lang weg war!Auf die Frage ,weshalb sie mir denn nix gesagt hat wegen lackierter Fußnägel,sagte sie nur :ach hab ich vergessen,doch wir haben im Moment "Ramadan"!Super beschämend für mich!

    Am nächsten Tag bekam ich plötzlich wahnsinnige Zahnschmerzen,und dies hielt die ganzen 3 Tage an,wo mich die ganze Familie ständig überreden wollte doch zum Zahnarzt zu gehen!Ich:nie und nimmer,mach ich zu Hause!Deren Vater wollte mir bei jeder erdenklichen Gelegenheit das Rauchen verbieten,naja,war ja "Ramadan"!Noch dazu hatte ich super luftige Kleidung eingepackt,in der Meinung:in der Türkei muss es warm sein!Denkste:ich stand jeden Tag knöchelhoch im Schlamm!Ok,ok,ich war ja auch in der tiefsten Provinz!Am dritten Tag gingen mir diese ständigen Vorschriften von dessen Vater allerdings schon soooo auf die Nerven,denn ich wollt ganz einfach nicht einsehen,dass ich mich an den "Ramadan" halten sollte?Somit kam es zu einen Streit zwischen Vater & Mete,da ihm Mete auch immer darauf hinwies ,dass ich einen anderen Glauben hatte!Naja,die Abreise stand ja schon an!Gott sei Dank!!!!

    Am Flughafen angekommen,natürlich viel zu knapp-fiel Hüseiyn plötzlich ein,er habe bei Mete was vergessen,und ich solle bitte warten,er fährt schnell in die Stadt zu ihr,und komme in 20 Min. wieder!Ich wartete und wartete.....,unsere Namen wurden schon einige Male aufgerufen,doch der liebe Hüseiyn kam und kam nicht!Meine Nervosität stieg von Minute zu Minute,doch für mich stand fest:ich will nach Hause!

    Der allerletze Aufruf,und ich dachte:mir ist es völlig wurscht,ob er nun mitfliegen kann oder nicht ,ich fliege!!!!!!

    Und das was jetzt kommt,war das peinlichste was mir auf einer Reise widerfahren ist:alles war schon zum Abflug bereit,und man brachte mich mit einen Flughafentaxi

    zum Flugzeug!OH Gott,wie wurde ich von der ganzen Besatzung angestarrt,als ich das Flugzeug betrat......?Millionen von wütenden Augen starrten mich an.......und wenn es mir möglich gewesen wäre,hätte ich mich am Liebsten in eine Mücke verwandelt!

    Und das End von der Geschicht....:ICH kam nach Hause.......Hüseiyn aber nicht!!!!!

    Grüsse

    Mary

    Jeden Menschen recht getan,ist eine Kunst die niemand kann!
  • mary_jam
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1039
    geschrieben 1097986602000

    Diese Geschichte liegt schon über 4 Jahre zurück !

    Im Juni 2000 sind wir ( 2 Pärchen ) nach Tunesien geflogen!

    Mein Mann und ich waren schon einige Male zuvor da,doch der 1. Besuch des anderen Pärchens!Naja,eines Tage beschlossen wir eine Shoppingtour zu machen!Meine Bekannte wollte umbedingt einen Lederrock.Gut,so schlenderten wir durch die Einkaufsstrasse,wo wir sehr bald in ein Geschäft gebeten wurden!Gastfreundlichkeit bei Tunesiern steht ja an oberster Stelle,welche uns einen Pfefferminztee anboten!Ich trink den ja ganz gerne,und kannte ihn auch schon,doch mein Mann und das Pärchen noch nicht!Wir zwei Frauen liessen uns beraten bei einen gemütlich guten Tee,und die Männer waren............... irgendwo!?

    So nach ca. 20-25 Minuten,meine Bekannte konnte sich nicht entscheiden,wollte ihren Mann zu rate ziehen,doch siehe da,da waren unsere Männer wie vom Erdboden verschluckt!

    Da das Geschäft eigentlich sehr gross war,suchten wir in jeder Ecke nach den beiden.Plötzlich kam ich da in eine Ecke,sehr versteckt,und dachte ich spinne!Denn da war etwas was man

    in der Umgangssprache "Kotze" nennt!

    In weiser Vorausahnung woher dies stammt,hab ich meine Bekannte an der Hand genommen und fluchtartig das Geschäft verlassen.Zurück im Hotel,fanden wir unsere Männer kreidebleich vor,wo sie uns erkärten,dass der Pfefferminztee doch wohl zu stark gewesen sei für sie,und die Übelkeit sie in der besagt versteckten Ecke  überraschte!Mann,oh Mann,war das peinlich,zumal wir ab diesen Tag immer einen Umweg machen mussten,um ja nur nicht an den Laden vorbei gehen zu müssen!

    Gruss

    Mary

    Jeden Menschen recht getan,ist eine Kunst die niemand kann!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!