• bombes-spatz
    Dabei seit: 1125964800000
    Beiträge: 331
    geschrieben 1154554168000

    @'Erika1' sagte:

    Hallo Ninni,

    in welchem Bundesland lebst Du?

    Das wäre wichtig, um im Schulgesetz nachlesen zu können - ist keine Neugier!

    Das Schulgesetz sagt natürlich in jedem Bundesland aus , das Schule Pflicht ist , auch bei uns , es liegt dann beim Verständniss der Lehrer / Rektor , ob er genehmigt oder nicht

    Bei unseren Kids gibt es JEDES Jahr in der Klasse solche Fälle , höre ich dann immer von meinen Jungs , das der oder die schon weg sind oder später kommen...

    Wie gesagt ich bin auch nicht sooo sehr dafür , aber bei 1 oder 2 Tagen...

  • angste
    Dabei seit: 1293494400000
    Beiträge: 2696
    geschrieben 1154554306000

    Ach Erika, hier gehts einigen doch nicht ums Schulgesetz....

    Wenn ein Milchbauer nicht 365 Tage im Jahr selbst arbeitet, sondern für eine Woche eine Vertretung einstellt (die kostet, das sind hochqualifizierte Fachleute), dann wird die Milch fürs eigene Kind, das natürlich nicht einen Tag fehlen darf, um ca 1 Cent teurer.

    Sowas geht doch nicht. Der Bauer soll arbeiten. 2 Tage ein Kind aus der Schule zu nehmen, da bricht die Wirtschaft zusammen.

    Sorry, ich weiß, ist überzogen, aber die Meinungen einiger User hier auch.

    Sowas von arrogant.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1154554623000

    ja, bombes-spatz, aber jedes Bundesland hat ein eigenes Schulgesetz. Schule ist Ländersache und erst das jeweilige Schulgesetz kann Auskunft darüber geben, unter welchen Voraussetzungen eine Befreiung vom Unterricht unmittelbar vor oder nach Ferien gestattet werden kann.

    Ninnis Schilderung spricht für eine Befreiung, es wäre hilfreich, das nachlesen zu können, meinst Du nicht auch?

  • Ninni69
    Dabei seit: 1149552000000
    Beiträge: 68
    geschrieben 1154565920000

    Oh,Oh da hab ich ja was angezettelt aber eure Antworten sind sehr vielfältig und interessant.Den Kritikern möchte ich vorschlagen ,macht diesen Job mal 12 jahre so wie ich dann reden wir nochmal über Urlaub.Ich bin mir sicher dann werdet ihr euch eure Antwort sehr gut überlegen,aber Urlaub auf dem Bauenhof hört sich immer so romantisch an,da steht Knochenharte arbeit hinter.Übrigens ist mir eine gute Schulbildung auch sehr wichtig ,aber die geht nicht direkt den Bach runter wenn die Kinder,aus sehr gutem Grund mal 3 Tage fehlen denn vor der Schule da steht für mich ganz klar die Familie,das ist das was zählt.Ich habe gerade Feierabend gemacht da eine Kuh von uns Zwillinge bekommen hat und bin seit 5.00 auf den Beinen,soviel dazu.Ich wohne in Rheinland-Pflaz.

    Liebe Grüße und gute Nacht Ninni (gähn)

    Lieben Gruß Ninni Ohne Hund im Leben fehlt dir was!!!!
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1154595730000

    Hallo ninni,

    wenn ich mir deine letzte antwort genau durchlese, liegt dir wohl nichts an "negativen" äußerungen. Deshalb erspare ich mir die.

    Glückwunsch noch an die Zwillingsmutter :D

    chepri

  • TDSCC
    Dabei seit: 1136505600000
    Beiträge: 1123
    geschrieben 1154600906000

    Dafür gibt es klare Gesetze und das Wohlwollen der Lehrerin :D sowie die guten Noten der Schüler ;).

    Sachsen: bis 3 Tage darf die Klassenlehrerin befürworten und darüber muss mit der Direktorin abgesprochen und von ihr befürwortet werden.

    Solche Schulgesetze werden (bei uns) immer direkt in der 1. Elternversammlung vorgelesen, damit alle Bescheid wissen.

    Es sollte natürlich gar nicht passieren, dass man über die Ferien hinaus seinen Urlaub verbringt, aber leider war es bei uns betriebsbedingt auch nicht anders möglich und genauso hab ich das dann auch in meinem Anschreiben vermerkt.

    Noch einen Hinweis: Im letzten Jahr gab es eine Familie, welche ihr Kind einfach krank gemeldet haben. Obwohl alle wussten das sie im Urlaub waren und das Kind dann gut gebräunt zurück kam. Daraufhin gab es direkt bei der 1. Elternversammlung eine Abmahnung und Zurechtweisung.

    "Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt."
  • deandl
    Dabei seit: 1131580800000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1154602017000

    Ich denke nicht, das die Kinder schulisch so einen Nachteil haben würden wenn die mal 3 Tage nicht da sind.

    Ich weiß was es heißt einen Bauernhof zu bewirtschaften.

    Kriege das life in der Nachbarschaft und in der Verwandtschaft mit. Die waren noch nie in Urlaub. Da gibts jeden Tag was zu tun. Wenn nicht am Hof, dann im Wald oder auf dem Feld. Die sind immer am arbeiten.

    Grade war der Sohn in seinen "2 Wochen Urlaub" mit dem Drescher unterwegs. Also neben der Arbeit nochmal mehr arbeiten.

    Ich würde an Ninni´s Stelle mit dem Rektor reden. Die wissen ja auch wie schwer die Arbeit auf dem Hof ist und wie wenig Zeit einem für die Familie bleibt.

    Drück dir die Däumchen und wünsche schon mal wunderschönen Urlaub.

    Grüße

    deandl

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1154603266000

    Nur mal so nebenbei eine andere Idee:

    Angenommen anstatt Kühe zu melken, würde Ninni dies mit Urlaubern machen, sprich "Ferien auf dem Bauernhof" betreiben. Da könnte sie ja betreibsbedingt immer nur ausserhalb der Ferien mit der Familie in Urlaub gehen. Und wer uns Urlauber kennt, wird mir zustimmen, dass eine Horde unzufriedener Touristen ("was schon wieder nur Erdbeerbuttermilch anstelle von "Caipirinha")anstrengender sein kann, als eine Herde Rindviecher. Da braucht´s dann aber wirklich Erholung! Tja, ob´s dann zwei Wochen Schulbefreiung gibt?

    Gruss chepri

  • Ninni69
    Dabei seit: 1149552000000
    Beiträge: 68
    geschrieben 1154603549000

    Hallo nein mit den negativen Äußerungen habe ich kein Problem denn jeder hat ja das Recht auf seine eigene Meinung.Sorry wenn es falsch rübergekommen ist.

    Der Zwillingsmama geht es gut.Gruß Nicole

    Lieben Gruß Ninni Ohne Hund im Leben fehlt dir was!!!!
  • strawberrymouse
    Dabei seit: 1121558400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1154609112000

    Wie ja bereits mehrfach geschrieben; die Schulgesetze obliegen den Ländern, deshalb gibt es da Unterschiede. Ich komme aus Niedersachsen und wir hatten da nie Probleme. Mein Vater konnte auch nie während der Hauptreisezeit im Sommer frei nehmen und da habe ich zu den Herbstferien auch einmal 2 Tage Sonderurlaub bekommen (Realschule; Lehrer hat entschieden) und einmal wegen meines Sports am Gymnasium einen Tag (Rektor hat entschieden). Wenn die Kinder entsprechende Noten haben, nicht zu viel Stoff versäumen und es sich nicht anders vereinbaren lässt. Bei den Sommerferien, die einfach lang genug sind, sollte man die Kinder nicht aus der Schule nehmen, finde ich. Aber in diesem speziellen Fall, warum nicht? So lange sowas nicht zur Regel wird.

    Und man sollte dies der Schule melden. Mal abgesehen davon, dass sowas geahndet wird, was für ein Vorbild ist man denn, wenn man dem Urlaub höhere Priorität beimißt als der Schule!?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!