• Klaus43
    Dabei seit: 1063152000000
    Beiträge: 355
    geschrieben 1153584859000

    @'slowhexe' sagte:

    Das One&Only Le Touessrok Hotel am Belle Mare Plage an der Ostküste, Kategorie 5 (6) Sterne, ein Leading Hotel of the World

    von Ludwig Schadhauser, Publisher AFRIKA aktuell

    oder mit überholten Kleidervorschriften zu nerven.

    Das habe ich gerade in einem Afrika-Forum gefunden.

    Nur mal so am Rande! Paßt doch auch zum Thema, oder?

    Was die One&Only-Leute damit meinen, ist, dass die Gäste nicht im Anzug bzw. im Abendkleid zum Dinner erscheinen müssen. Das ist überholt! Nicht überholt ist, dass man zu den Mahlzeiten angemessene Kleidung trägt, d.h., wenn das T-Shirt oder die kurze Hose auch noch so sauber sind und meinetwegen auch von einem Designer stammen, hast Du nicht die geringste Chance, eines von den Restaurants zu betreten.

    Ich kenne das One&Only Royal Mirage Hotel in Dubai, und da war es eine Selbstverständlichkeit, sich entsprechend zu kleiden, ohne irgendeinem "Krawatten"- Zwang zu unterliegen. Ich finde das total in Ordnung, zumal es keine Zumutung ist, in einem vollklimatisierten Raum, angezogen mit langer Hose, zu speisen.

    Das mag in 3* - AI-Hotels anders sein. Das ist nun mal ein anderes Ambiente, vor allem etwas mehr locker, was aber nicht heisst, dass es jedermanns Geschmack ist.

  • angste
    Dabei seit: 1293494400000
    Beiträge: 2690
    geschrieben 1153587120000

    @caribiangirl

    Ich wollte auch übertreiben, weil ich es albern finde zu behaupten, man schwitzt in langer Hose beim Abendessen. :D

    Denn was tragen die Männer denn zur Zeit in Deutschland? Überall nur Shorts?

    Keiner verlangt, daß man abends im Anzug erscheint, aber es sollte doch wohl angemessen sein. Das gilt auch für Frauen!!!!! Im Mittelmeerraum ist das Abendessen eben die Hauptmahlzeit, zu der man nicht in Badekleidung erscheint. Und auch eine trockene shorts ist Badekleidung.

    Aber leider gibt es immer wieder Leute, die der Meinung sind, im Urlaub ganz abzuhängen haben sie bezahlt.

    Wenn es diese " Hosen-Anordnung" nicht gäbe, wie lang würde es dauern, bis die ersten in nasser Badehose/ Bikini abends im Restaurant erscheinen würden?

    Das hat alles nichts mit schlechten oder besseren Menschen zu tun, sondern einfach nur mit Rücksichtsnahme auf Mitreisende.

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1153589142000

    @ Klaus43

    So ist es, Klaus! Jedes Hotel/Restaurant hat seine eigene geschriebene oder ungeschriebene Kleiderordnung für Gäste, und als Gast kann ich diese ebenso wenig außer Kraft setzen wie bei einer privaten Einladung, bei der z.B. Abendgarderobe o.ä. erwünscht ist. Es wäre gegenüber dem Gastgeber und den Mitgästen ein Affront, in kurzen Hosen zu erscheinen. Man versucht das aber erst gar nicht, weil man sich untereinander kennt und sich nicht diese Blöße geben möchte.

    Im Urlaub ist man anonym, und die Hemmschwelle, irgendwelche Vorschriften, wie z.B. bezüglich der Kleidung, nach eigenem Gusto außer Kraft zu setzen, ist niedrig angesiedelt.

    "Ich fahre doch nicht in Urlaub, um mir hier Vorschriften machen zu lassen, mit irgendwelchen Vorschriften muß ich mich das ganze Jahr rumplagen. Außerdem leben die Restaurants schließlich von meinem Geld, das ich dahin bringe. Deshalb bestimme ich, in welchem Aufzug ich dort erscheine." Das mögen so Gedanken sein, die ganz offensichtlich manchen Urlaubern durch den Kopf gehen. Anders ist diese Ignoranz nicht zu erklären.

    Kurze Hosen und T-Shirts o.ä. im Urlaub? Immer und intensiv dann und dort, wo es angebracht ist.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1153603296000

    @'eslipart' sagte:

    @caribiangirl

    Ich wollte auch übertreiben, weil ich es albern finde zu behaupten, man schwitzt in langer Hose beim Abendessen. :D

    Denn was tragen die Männer denn zur Zeit in Deutschland? Überall nur Shorts?

    Keiner verlangt, daß man abends im Anzug erscheint, aber es sollte doch wohl angemessen sein. Das gilt auch für Frauen!!!!! Im Mittelmeerraum ist das Abendessen eben die Hauptmahlzeit, zu der man nicht in Badekleidung erscheint. Und auch eine trockene shorts ist Badekleidung.

    Aber leider gibt es immer wieder Leute, die der Meinung sind, im Urlaub ganz abzuhängen haben sie bezahlt.

    Wenn es diese " Hosen-Anordnung" nicht gäbe, wie lang würde es dauern, bis die ersten in nasser Badehose/ Bikini abends im Restaurant erscheinen würden?

    Das hat alles nichts mit schlechten oder besseren Menschen zu tun, sondern einfach nur mit Rücksichtsnahme auf Mitreisende.

    Hier redet doch keiner davon,dass man abends in Badekleidung essen geht!

    Außerdem sehe ich momentan fast jeden Mann in Shorts,weil es eben abartig heiß ist.

    Was ist angemessen?Diese Definierung kann jeder Mensch für sich selbst austragen.

    Logisch ist am Badesee oder im Freibad Badekleidung angemessen.

    In ner Oper zb Anzug und Krawatte,für Frauen ein Kostüm oder Abendkleid.

    Jedenfalls sind kürzere oder kurze Hosen bei mir nicht unangemessen,außer es wird in einem Hotel ausdrücklich erwünscht.

    In solchen "Ambienten" würden wir uns aber nicht aufhalten,da man (nach eigener Erfahrung) nicht mal etwas lauter lachen bzw reden kann.

    Wie ich in einem vorigen posting schon erwähnte,hatten sich auch "fein angezogene Leute" in Hotels völlig daneben benommen.

    Hauptsache lange Hose mit Hemd,die Frau in schickem Kostüm und es wurde im Essen gemantscht.

    Aber die feine Kleidung is ja das wichtigste!!!

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Klaus43
    Dabei seit: 1063152000000
    Beiträge: 355
    geschrieben 1153603731000

    @'salvamor41' sagte:

    @ Klaus43

    Im Urlaub ist man anonym, und die Hemmschwelle, irgendwelche Vorschriften, wie z.B. bezüglich der Kleidung, nach eigenem Gusto außer Kraft zu setzen, ist niedrig angesiedelt.

    "Ich fahre doch nicht in Urlaub, um mir hier Vorschriften machen zu lassen, mit irgendwelchen Vorschriften muß ich mich das ganze Jahr rumplagen. Außerdem leben die Restaurants schließlich von meinem Geld, das ich dahin bringe. Deshalb bestimme ich, in welchem Aufzug ich dort erscheine." Das mögen so Gedanken sein, die ganz offensichtlich manchen Urlaubern durch den Kopf gehen. Anders ist diese Ignoranz nicht zu erklären.

    Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun. Darauf pochen, dass man seinen Urlaub bezahlt hat und somit Narrenfreiheit geniesst, ist etwas weit hergeholt. Auch die Meinung anderer User, dass sie keinen Anstoss an der Kleidung anderer Gäste nehmen, spricht für sich. Sie laufen nämlich genauso rum! Gut, ist eben Geschmackssache und abhängig vom Qualitätsstandard des jeweiligen Hotels und des Urlaubers.

    Es ist schon länger her, dass ich von den Clubs und den damit verbundenen AI-Vorteilen Abschied genommen habe. Mit ausschlaggebend war, dass sich die Gäste in diesen Clubs teilweise nicht benehmen können. Das fängt mit dem all inclusive-Saufen morgens an. Die Swim-in-Bar sollte besser in Piss-in-Bar umbenannt werden. Und das hört abends auf, wenn Gäste, nur mit Boxer-Shorts bekleidet, zum Abendessen erscheinen. Wohlgemerkt, in einem 4*-Club :disappointed:

    Für mich ist diese Diskussion überflüssig. Ich möchte nur noch abschliessend bemerken, dass sich weder Frau noch Mann den sog. "Zacken" aus der Krone brechen, wenn sie sich so kleiden, wie sie es auch zuhause tun, wenn sie ein Restaurant besuchen.

  • JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1971
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1153603981000

    Für mich ist diese Diskussion überflüssig. Ich möchte nur noch abschliessend bemerken, dass sich weder Frau noch Mann den sog. "Zacken" aus der Krone brechen, wenn sie sich so kleiden, wie sie es auch zuhause tun, wenn sie ein Restaurant besuchen. [/quote]

    Da kann ich mich nur anschliessen. Ich denke man muß sich dem jeweiligen Hotelstandart anschliessen, bei 3 Sternen kann man anders rumlaufen als bei 5 Sternen, aber warum muß man abends in kurzer Hose, Sandalen und T.Shirt Essen gehen? So würde in bei uns auch niemand Essen gehen.

    Restaurants, die was auf sich halten, verweisen solche Gäste übrigens,des Restaurants was ich total korrekt finden

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1153606312000

    @'JulieL.' sagte:

    Für mich ist diese Diskussion überflüssig. Ich möchte nur noch abschliessend bemerken, dass sich weder Frau noch Mann den sog. "Zacken" aus der Krone brechen, wenn sie sich so kleiden, wie sie es auch zuhause tun, wenn sie ein Restaurant besuchen.

    Da kann ich mich nur anschliessen. Ich denke man muß sich dem jeweiligen Hotelstandart anschliessen, bei 3 Sternen kann man anders rumlaufen als bei 5 Sternen, aber warum muß man abends in kurzer Hose, Sandalen und T.Shirt Essen gehen? So würde in bei uns auch niemand Essen gehen.

    Restaurants, die was auf sich halten, verweisen solche Gäste übrigens,des Restaurants was ich total korrekt finden[/quote]

    Julie

    Wir kleiden uns im Urlaub wie zuhause!Auch wenn wir ein Restaurant besuchen.Da werden wir auch ohne murren reingelassen :D

    Nobelrestaurants,in denen jeder die Nase 2 Meter höher hat,besuchen wir allerdings nicht.

    Bei 3* gibts auch genug,die "fein" angezogen ins Restaurant gehen,aber alles durchmatschen.

    Bei 5* gibts die selben.Also,wat denn nu?

    Kapier ich nich,muß ich aber auch nicht :bulb:

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • kai_copy
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1153618122000

    Hi,

    ich sehe 5* als nichts besonderes an, ich fahre dort hin als Ottonormalverbrauche und der ist hierzulande auch in kurzen Jeans in Restaurant zu treffen. Also kein Problem, zumindest für mich.

    Wer sich abgrenzen will, muss eben mehr Sterne buchen und fertig.

    MfG

    Kai

    19.-26.11.2009 Iberotel Samaya, Coraya Bay, Marsa Alam, Ägypten
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1153627172000

    Meine Rede, Klaus, in 199 ähnlichen Threads in div. Ländern.

    .

    Es geht um angemessene Kleidung, unter der jeder etwas anderes versteht. Die Betonung liegt auf "angemessen"

    Hier wird um 10/20 cm Hosenbein diskutiert.... kaum zu glauben.

    In meiner Gegend beliefen sich den letzten Tagen die Temperaturen um 35 Grad. Mein Mann arbeitet, aber nicht in kurzen Hosen. Ich arbeite, aber nicht im Trägertop. Es geht. Sogar in nicht klimatisierten Arbeitsräumen geht das.

    Und weil das so ist, werfen wir in unseren Ferien nicht alle vermeintlich überflüssigen Klamotten von uns.

    Hotels, die wir buchen, kosten nicht (wie bezüglich Dubai gelesen)

    € 700 pro Nacht, sie sind ein wenig günstiger. Und auch bei € 120 ziehen sich sich die Gäste an - nicht aus.

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1153640858000

    @Erika

    Keine Ahnung,was du für Erfahrungen gemacht hast.

    In den Hotels,die ich seither besuchte,waren ALLE angezogen und,man glaubt es kaum,konnten sich benehmen.Die Shortträger jedenfalls,wobei die Stoffhosenträger teilweise auffielen.Das ist Tatsache.Auch Frauen,die aufgetackelt waren,als würden sie gleich ins Nobelcasino gehen,vielen durch ihr Benehmen auf.

    Schon komisch,dass man automatisch in "besserer" Kleidung ein besserer Mensch sein soll :disappointed:

    Ich war (in Deutschland) auch schon in nem 4* Hotel.Dort sind ALLE normal rumgelaufen.Sogar welche in Jeans (saubere natürlich).

    Jeansträger gehören aber leider für einige hier auch zum Pöbel.

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!