• Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1446057411000

    Ja ist klar mk116, ich 'baue' allerdings sehr auf die 747-400 mit der BIZ im Oberdeck  im neuen Cabin Layout in der High Season nach Bangkok, anstelle A 340-300.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Türkeifliegender
    Dabei seit: 1429920000000
    Beiträge: 1760
    gesperrt
    geschrieben 1447326039000

    @all,

    bin gestern am 11.11. von Johannesburg, Südafrika kommend, in Frankfurt gelandet. Mein Weiteflug nach Hamburg wurde wegen des Streikes gestrichen.

    Diese Information war von der Lufthansa sehr schlecht vermittelt.

    Im Flugzeug von Johannesburg behauptete der Kapitän keine Information zwecks gestrichene Anschlussflüge zu haben. Im Insitesystem war aber zu erkennen welche Anschlussflüge stattfinden würden.

    Am Gate angekommen war niemand von der Lufthansa um die Fluggäste zu informieren, auf Nachfrage von mir bei einem Lufthansamitarbeiter(?) zwecks Anschlussfluges kam die Auskunft: Weiss ich nicht, hinter der Passkontrolle.

    Hinter der Passkontrolle, Nichts, nur auf dem Monitor Flug nach Hamburg gecanselt.

    Also trotzdem Richtung Gate A Maschiert und verzweifelt nach Auskunft ,Wat Nu, gesucht.

    Mögliche Lufthansa Mitarbeiter getroffen, gefragt, Auskunft zum Umbuchungsschaltergehen und gepäck wird bis Hamburg per Bahn geroutet.

    Dann Umbuchungsschalter gefunden.

    Zwangsläufig lange Schlange davor.

    Von Geschätzten 12 bis 13  Schaltern ware knapp die Hälfte Bezetzt.

    Nach etwa 2 Stunden war ich dran.

    Die entsprechende Mitarbeiterin war sehr freundlich, stellte mir eine Bahnfahrkarte aus. Aber leider erst auf meine Nachfrage telefonierte sie und erklärte mir, dass ich meinen Koffer vom Band holen müsste

    Fazit:

    Das Streikrecht ist ein hohes Gut, von abhängig beschäftigten Menschen zu Recht erkämpft, und hat meiner Meinung nach schon zu guten Ergebnissen geführt.

    Der Sinn eines Streikes ist ja auch den Arbeitgeber unter anderem an den Verhandlungstisch zu zwingen.

    Ich möchte Nicht Missverstanden werden, ich kritisiere nicht den Streik, sondern die Organisation der Lufthansa im Umgang mit den Flugästen, (Mangelnde Information)

    Was spräche dagegen bereits am Ankunftsgate die Leute zu empfangen und zu führen, und warum wurde ich nicht per Telefon, SmS oder Per E-Mail informiert, obwohl die Telefondaten der Lufthansa bekannt waren?

    Sind das bloss Alibiangaben?

    Ich wünschte mir, dass dieses in Zukunft sehr verbessert wird.

    Aus aktuellem Anlass mal wieder: Arroganz ist eine besondere Form von Dummheit.
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4426
    Verwarnt
    geschrieben 1448434025000

    Türkeifliegender:

    Fazit:

    Das Streikrecht ist ein hohes Gut, von abhängig beschäftigten Menschen zu Recht erkämpft, und hat meiner Meinung nach schon zu guten Ergebnissen geführt.

    ========================================================

    Da gebe ich dir Recht, aber nur zum Teil.

    Ich denke sie haben es übertrieben in den letzten Jahren mit den Streiks.

    Und haben dadurch viele Kunden verloren, weil man halt bei einer LH-Buchung immer überlegen muß ob man pünktlich an das Ziel und wieder heim kommt, ob halt nicht "mal wieder" gestreikt wird.

    Am Schluß bedeutet das wie immer- weniger Umsatz = Personalabbau. Dann haben sie sich mit ihren vielen Streiks selbst in den Hintern gekniffen.

    Ich für meinen Teil buche nicht mehr bei LH, ist mir einfach zu unsicher.

    So wie du bin ich auch bald nach SA unterwegs, aber nicht mit LH sondern mit EK.

    Preislich gleich, bin wohl 5 Std länger unterwegs, komme aber pünktlich und stressfrei ans Ziel.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Türkeifliegender
    Dabei seit: 1429920000000
    Beiträge: 1760
    gesperrt
    geschrieben 1448445315000

    @Wiener-Michl,

    Deine Reaktion auf die Streiks bei der Lufthansa ist verständlich und nachvollziehbar,

    umso unverständlicher aber der , von mir monierte, Umgang mit den Kunden.

    Gerade bei solchen Ereignissen währe zu erwarten, dass die Lufthansa ein besonderes Interresse hat ihren Fluggästen zeitnah aktuelle Informationen zukommen zu lassen.

    Oder sollte sich in dem Konzern eine typische deutsche (Bayrische?) Eigenschaft eingeschlichen haben? (Mir san Mir wer will uns was?)

    Das währe nicht das erste Mal, dass ein Konzern darüber stolpert.

    Um auf Deinen vorhergehenden Beitrag einzugehen.

    Ich bin gerade mit der Lufthansa um eine Rückerstattung von 25 Euro in E-Mailverkehr.

    Es geht um eine Stizplatzgebührrückerstattung, die mir von einer Mitarbeiterin am Telefon zugesagt wurde, von einer anderen Mitarbeiterin später bestätigt aber bislang nicht getan wurde.

    Ich bin am Überlegen, ob ich der Lufthansa das Angebot mache die 25 Euro notleidenden Stewardessen zu spenden, falls Ihre eigenen finanziellen Mittel nicht ausreichen sollten. :laughing:

    Upps. : Fehlerteufel,

    im letzten Abschnitt meine ich natürlich @Mkt116

    Aus aktuellem Anlass mal wieder: Arroganz ist eine besondere Form von Dummheit.
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Türkeifliegender
    Dabei seit: 1429920000000
    Beiträge: 1760
    gesperrt
    geschrieben 1448446166000

    @mk116, und führe mich nicht in Versuchung. :p

    Übrigens, gut beobachtet, dass mit dem notleidenden Rentner ;)

    Aus aktuellem Anlass mal wieder: Arroganz ist eine besondere Form von Dummheit.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!