• Tanja38
    Dabei seit: 1191024000000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1193284134000

    @Honey006 sagte:

    @basso

    wie schon einmal erwähnt habe ich viele bekannte/freunde in Tunesien u ich kann nicht glauben dass diese auch so mit frauen spielen u sie wie dreck behandeln würden...

    ????!!!!

    Liebe Honey006!

    Genau das ist ja die Gefahr und das Problem!!! DU als Europäerin kannst Dir das nicht vorstellen, ... bis Du es erlebt hast.

    Und wenn Du irgendwann mit einem Deiner lieben Bekannten/Freunde in Tunesien verdammt auf die Nase fällst, dann wird jeder sagen: "Du hast doch selber Schuld? Warum warst Du auch so doof! Das hättest Du doch merken müssen!!! ... Das weiß man doch, dass man denen nicht trauen kann! ... Mein Gott, bist Du naiv! ... Wenn man ein bisschen Grips hat, dann passiert einem sowas nicht!" ... Wäre das dann fair Dir gegenüber??? ... Ich denke nicht.

    Warst Du dann wirklich naiv? ... Du scheinst Deinen tunesischen Freunden genauso zu trauen, wie viele, viele andere Frauen ihren Freunden und ihrem Freund – später vielleicht Mann – getraut haben.

    Waren die alle dumm und naiv? ... Nein. Unsere europäische Denkweise ist nur eine andere.

    Wenn etwas außerhalb Deines Vorstellungsbereiches liegt, dann wirst Du es auch nicht glauben. ... Genau deshalb ist es so wichtig auf die Gefahren hinzuweisen.

    Sie können so lieb gucken. Aber sie sind eben in einem ganz anderen Kulturkreis aufgewachsen. Und diese innere Einstellung, diese familiär gelernten Strukturen und diese mitgegebenen Werte können sie nicht einfach so ablegen – selbst wenn sie wollten. ... Wärest Du mit einem Araber verheiratet, und würdest Du Dich in der Öffentlichkeit mal "falsch" verhalten, sprich "Widerworte geben" und Deinen Mann damit "bloßstellen", wird man von ihm erwarten, dass er die entsprechenden Konsequenzen zieht. Andernfalls würde er sein Gesicht vor der Öffentlichkeit verlieren! ... Das allein sind Zwänge, die eine Europäerin nicht verstehen kann. ... Warum tut er das jetzt? Er liebt mich doch!?

    Männer und Frauen werden in arabischen Ländern in der Regel von den Familien verheiratet. Das hat da nichts mit Liebe zu tun. Der Inhalt des Wortes "Liebe" kennen die meisten gar nicht. Liebe gibt es wenn überhaupt nur innerhalb ihrer Familie. Und DU wirst niemals wirklich dazugehören! ...

    LG

    Tanja

  • Tanja38
    Dabei seit: 1191024000000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1193284751000

    @Daggi72 sagte:

    ich bin nur dagegen, das ganz allgemein nur über die bösen, bösen Araber gewettert wird und sich Frau als völlig benutzt, vera.. hinstellt... was ich nicht zulasse, kann auch nicht passieren... so wie bei Dir...

    Ich spreche nicht ganz allgemein über die bösen, bösen Araber! Hier geht es hauptsächlich um die Araber, die in Touristen-Orten leben. Und hier ist der Umgang mit den Touristinnen eben ein Geschäft. ... Da ich im Event Management arbeite, hole ich jährlich ca. 50 Chirurgen aus ca. 20-30 verschiedenen Ländern dieser Erde für eine entsprechende, mehrwöchige Fortbildung nach Deutschland. Darunter sind auch Tunesier und Ägypter. Diese sind natürlich auch in ihrer Kultur aufgewachsen. Aber diese Leute arbeiten nicht in Touristen-Orten. ...

    Das heißt aber nicht, dass eine Frau, z.B. ich, auch wenn sie im gehobenen Management arbeitet, als gleichwertig angesehen wird. Sie würden es niemals zugeben, aber das ändert nichts an der Tatsache. Sie bewundern mich angeblich für meinen Perfektionismuss in meinem Job, aber wir sind für sie nur Frauen, selbst wenn sie schon deutlich mehr gesehen haben, als ihre anderen Landsleute.

    Bezeichnend ist auch die Prozeß-Aussagen des „Ehrenmörders, Kazim M. am 4.10. dieses Jahres:

    Er habe großen Respekt vor Frauen. "Ich habe auch weibliche Tiere mit mehr Respekt behandelt", betonte er.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,509523,00.html

    Klar, man könnte jetzt natürlich sagen, dass das ein Extrem-Fall ist. ... Aber ich bin auch verfolgt und beobachtet worden – und zwar im Vergleich wegen einer Pillepalle-Sache, wie man meinen könnte und ihr lesen durftet. Lach!

    LG

    Tanja

  • Daggi72
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 591
    geschrieben 1193297799000

    [Ich spreche nicht ganz allgemein über die bösen, bösen Araber! Hier geht es hauptsächlich um die Araber, die in Touristen-Orten leben.

    @Tanja...das du nicht allgemein über die bösen, bösen Araber sprichst, meinte ich auch nicht. Es ging um einige viele Beiträge im Forum.

    Genau wie du es im vorherigen Beitrag geschrieben hast, darf man nie als Frau einem Araber in der Öffentlichkeit das Gesicht nehmen. Das wissen viele nicht und das meine ich, viele Frauen reden nach einer kurzen Woche von der grossen Liebe , weil ER von schönen Augen, wunderbarer Frau usw. spricht... das verstehe ich nicht

    ich für meinen Teil habe gute Freunde dort, mit denen ich einfach gern zusammen bin, die mir dort ein Portion Sicherheit geben... es ist wie Bruder und Schwester und das ist gut so

  • Scheissal
    Dabei seit: 1124236800000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1193298478000

    @tanja...

    ich geb dir voll und ganz recht

    jedoch (ich kann jetzt nur von mir sprechen) wenn ich mich auf einen tunesier, nicht nur als Freund, einlasse.. muss ich mir dessen bewusst sein und sobald es zb um geld geht muss es klick machen, DENKE ich... klar sind wir europäer so "dumm u naiv" u fahren dann ein weil wir denken es ist die wahre liebe, bis es uns am scheisser haut...

    ich versteh schon die ansichten der frauen u sag auch nicht dass sie schuld sind oder sonstiges.. aber durch die ganzen geschichten die es schon jahrzehnte bei uns gibt würd ich nie auf die idee kommen einen Tunesier zu heiraten..

    VIELLEICHT ist ja DER EINE dabei, nur dann ist es wegen seinen Landsleuten eigentlich sein Pech...

    genau so wie wir alle wissen frau ist dort null wert..

    Das traurige eigentlich nur ist... wenn es "schluss" ist kommen alle greun.. wird ihnen das in der Schule beigebracht "wie bekomme ich eine europäerin zurück"

    und wenn die Frau noch nicht eingefahren ist sondern aus selbstschutz schluss macht bevor etwas passiert wird sie dann höchwahrscheinlich weich weil das europäische gewissen nun mal da ist!..

    Alles traurig..

    wir können alle so gut harmonieren aber die Religion bzw Einstellung erlaubt das anscheinend nicht...

    Für mich ist es einfach nur unvorstellbar dass ALLE diese menschen so falsch sein können... ich hab sie alle total gerne aber ich weiß früher oder später muss ICH den kontakt abbrecehn, da sie in das "schema" reinfallen werden... auch wenn ich weiß dass sie 3 frauen in einer woche haben, jedoch immer nett zu mir sind/waren.. wer weiß ob das nicht auch nur vorgespielt ist/war

    und ich weiß jetzt schon das wird nicht einfach für mich weil ich sie eben ins herz geschlossen habe....alle samt... und genau da ist der punkt wo man naiv wird....man sollte realistisch werden.. und das problem ist das WIR ein herz haben.. u sich denken "was ist wenn er/sie anders ist"......

    @Anna:

    und da sag zu uns nochmal einer wir Europäer sind Ausländerfeindlich! Solange wir geld bringen sind wir anscheinend gut, aber wenn wir in ihr land fix wollen werden wir bespuckt?

    auch nicht die feine englische art!

    ~*~C'est tout ce que j'aime~*~
  • Rym2210
    Dabei seit: 1179532800000
    Beiträge: 342
    geschrieben 1193323540000

    Ihr kennt wohl keine tunesischen Ehepaare, wenn ich hier ständig lese " Frau ist nichts wert" , "wird geschlagen", "wird von den Familien ohne Liebe verheiratet" etc... kann ich alles nicht bestätigen. Ich kann und will nicht über die Typen urteilen, die im Tourismus arbeiten und sich als Nebenjob eine Touristin zum ausnehmen gesucht haben, aber das ist nicht die Regel !!!!

    Zustimmen kann ich nur, dass die beiden Kulturen schlecht in einer Beziehung zusammenpassen, wegen verschiedener Ansichten, was die Religion und Familie etc angeht, das klappt nur selten.

    Bevor man urteilt, sollte man immer beide Seiten kennen. Denke mal, wenn es eine Seite wie 1001 Geschichte.de für Tunesier geben würde, kämen da genauso zu Tränen rührende Geschichten zusammen.

  • falouz33
    Dabei seit: 1191542400000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1193330345000

    @Rym2210 sagte:

    Hallo Falouz

    ist echt traurig, dass Dir das passiert ist. Aber so wie es hier leider viele Vorurteile gibt, entstehen die durch das schlechte Benehmen vieler weiblicher Touristen aus Europa eben auch in Tunesien und die anständigen Frauen, die einfach nur Urlaub machen möchten ohne Abenteuer oder dort leben, müssen darunter leiden. Ich bin auch kein Terrorist und werde in Deutschland öfter beschimpft, nur weil ich Kopftuch trage. Da das aber eine Minderheit ist und ich die als dumme Leute abhake, steh ich zum Glück drüber und ich hoffe, du kennst auch genug nette Tunesier, dass du es dort auch tun kannst.

    wie gesagt ich stehe da drüber. weil ich mich korrekt verhalte und mit nichts vorwerfen muss. Muss dir aber sagen das auch hier wegen Kopftuch die Meinungen unterschiedlich sind, ich weiss zum Beispiel dass man hier an der Uni das nicht so gern sieht wenn die Mädels mit Kopftuch kommen, ich finde das aber in Ordnung. Und in Italien wo ich ursprünglich her komme wurde auch letztens im Fernseh was darüber gebracht. Ich habe als italienerin in Deutschland nie Probleme gehabt kann da nichts sagen. Habe mehr deutsche Freunde als italienische, aber ich kann dich verstehen und finde das auch nicht schön. Man sollte das jedem selbst überlassen ;)

    Ohne die Hoffnung würde alles im Leben fehlgehen." (lau la al-amal la-khaba l-'amal)
  • falouz33
    Dabei seit: 1191542400000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1193334588000

    @Tanja38 sagte:

    Liebe Honey006!

    Genau das ist ja die Gefahr und das Problem!!! DU als Europäerin kannst Dir das nicht vorstellen, ... bis Du es erlebt hast.

    Und wenn Du irgendwann mit einem Deiner lieben Bekannten/Freunde in Tunesien verdammt auf die Nase fällst, dann wird jeder sagen: "Du hast doch selber Schuld? Warum warst Du auch so doof! Das hättest Du doch merken müssen!!! ... Das weiß man doch, dass man denen nicht trauen kann! ... Mein Gott, bist Du naiv! ... Wenn man ein bisschen Grips hat, dann passiert einem sowas nicht!" ... Wäre das dann fair Dir gegenüber??? ... Ich denke nicht.

    Warst Du dann wirklich naiv? ... Du scheinst Deinen tunesischen Freunden genauso zu trauen, wie viele, viele andere Frauen ihren Freunden und ihrem Freund – später vielleicht Mann – getraut haben.

    Waren die alle dumm und naiv? ... Nein. Unsere europäische Denkweise ist nur eine andere.

    Wenn etwas außerhalb Deines Vorstellungsbereiches liegt, dann wirst Du es auch nicht glauben. ... Genau deshalb ist es so wichtig auf die Gefahren hinzuweisen.

    Sie können so lieb gucken. Aber sie sind eben in einem ganz anderen Kulturkreis aufgewachsen. Und diese innere Einstellung, diese familiär gelernten Strukturen und diese mitgegebenen Werte können sie nicht einfach so ablegen – selbst wenn sie wollten. ... Wärest Du mit einem Araber verheiratet, und würdest Du Dich in der Öffentlichkeit mal "falsch" verhalten, sprich "Widerworte geben" und Deinen Mann damit "bloßstellen", wird man von ihm erwarten, dass er die entsprechenden Konsequenzen zieht. Andernfalls würde er sein Gesicht vor der Öffentlichkeit verlieren! ... Das allein sind Zwänge, die eine Europäerin nicht verstehen kann. ... Warum tut er das jetzt? Er liebt mich doch!?

    Männer und Frauen werden in arabischen Ländern in der Regel von den Familien verheiratet. Das hat da nichts mit Liebe zu tun. Der Inhalt des Wortes "Liebe" kennen die meisten gar nicht. Liebe gibt es wenn überhaupt nur innerhalb ihrer Familie. Und DU wirst niemals wirklich dazugehören! ...

    LG

    Tanja

    Genauso ist es und nicht anders...... ;)

    Ohne die Hoffnung würde alles im Leben fehlgehen." (lau la al-amal la-khaba l-'amal)
  • Tanja38
    Dabei seit: 1191024000000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1193374350000

    Liebe Falouz,

    wir scheinen ähnlich zu denken.

    Wo in Tunesien wohnst Du eigentlich? Das würde mich wirklich interessieren.

    Und wie ist es dazu gekommen, dass Du da hingezogen bist?

    Liebe Rym,

    Du hast sicher Recht, dass es Europäerinnen und Europäer gibt, die sich in einem Urlaubsland schlecht benehmen. Ich selber hasse es, wenn ich Deutsche in einem fremden Land sehe, die keine Rücksicht nehmen und sich nicht wenigstens ein bisschen auf so eine Reise vorbereiten. Ich erwarte von meinen Landsleuten, dass sie sich den Gepflogenheiten in einem anderen Land ein wenig anpassen! Das gleiche verlange ich ja schließlich auch in Deutschland von unseren ausländischen Mitbürgern. ... Mir ist es übrigens völlig egal, ob eine arabische Frau hier ein Kopftuch trägt, oder nicht, solange sie nicht von ihrer Familie dazu gezwungen wird, und sie es aus eigenem Wunsch tut. Diese Diskussionen habe ich auf jeden Fall nicht verstanden. ... Wenn ich ein Kopftuch tragen will, dann mache ich das. Fertig. ... Ich denke, die einzige Schwierigkeit liegt darin, dass junge arabische Mädchen hier in den Schulen wegen des Kopftuches gehänselt werden. Kinder können grausam sein. Dagegen sollte man eher etwas tun.

    Auf jeden Fall habe ich in meinem Urlaub in Tunesien, während des Ramadans ein älteres, europäisches Ehepaar beobachtet, das dort sogar lebt. Der Mann wechselte mitten am Strand unter einem nur halbwegs übergehängten Handtuch seine Badehose. Das muss nun wirklich nicht sein!!! Das ist unmöglich und respektlos. Wäre dieser ältere Herr kein Franzose, sondern Deutscher gewesen, hätte ich ihn angesprochen und zurechtgewiesen. Darin bin ich ziemlich gut. ;-) ... Nur ist mein Französich etwas eingerostet.

    Liebe Rym, ich wollte in Tunesien nur Urlaub machen und mich erholen. Ich war ziemlich überarbeitet und wollte hauptsächlich am Strand liegen, lesen und viel schlafen. Ich hatte davon mal ganz abgesehen hier im Internet vorher einen Tipp einer alleinreisenden Urlauberin durchgelesen. Dieser lautete: „Wenn Du von den einheimischen Tunesiern nicht ständig ********* werden willst, dann sagst Du jedem sofort, dass Du einen Freund hast. Am Besten suchst Du Dir als alleinreisende Frau gleich am ersten Tag einen anderen alleinreisenden Mann oder einen Animateur aus und sagst ihm, dass er nun Deinen Freund für die Woche spielen muss.“ :-) ... Der Tipp gefiel mir! So wollte ich es machen!

    Beim ersten Strandgang wurde ich sofort von diesem Reitstallbesitzer, Hammadi, angesprochen, der mir eine Kutschfahrt oder Reiten aufschwatzen wollte. Ich lehnte ab und verzog mich auf meine Strandliege, wo ich Stunden gelesen habe. Im Wasser sprachen mich dann gleich 3 junge Typen an, ob ich mir nicht das Baby-Kamel anschauen wollte, das 30 Meter entfernt stand. Ich dachte mir: Warum nicht? ... Zack, kam auch schon Hammadi, der Besitzer, hinterher. Er fragte mich wieder, ob ich nicht mal eine Reittour machen wollte. ... Da ich eine gute Reiterin bin, sagte ich ihm: „Wenn ich reiten gehen wollte, dann würde ich mich bei ihm melden. Und außerdem hätte ich keine Lust hinter irgendeinem Treck im Schritt durch Oliven-Haine zu dackeln. Wenn, dann wollte ich am Strand entlang galoppieren. Und nur mit Leuten, die auch reiten können.“ Er sagte: „Du kannst dann ja mein Araber-Rennpferd nehmen! Aber auf eigene Gefahr! Hast Du so ein Pferd überhaupt schon mal geritten? Bist Du mit Familie hier? ...“ ... Ich sagte: „Nicht mit Familie, aber mit meinem Freund.“ ... Er wollte wissen, wo der denn sei. ... Ich: „Er ist am Pool. Und wie gesagt melde ich mich, wenn ich reiten möchte. Ich muss das erst einmal mit meinem Freund besprechen.“

    Am nächsten morgen sprach mich dieser Hammadi am Strandausgang wieder an. Ich war langsam echt genervt. Ich wollte wirklich gerne abends mal am Strand reiten, aber wer will seine Zeit schon am ersten Tag verplanen. Ich bin im Urlaub und will mich nicht zu irgend etwas drängen lassen. ... Als ich am Spätnachmittag vom Strand in mein Hotelzimmer wollte, fing mich der Reitstallbesitzer wieder ab. Er bot mir an, dass er doch nach dem Abendessen gegen 21:30 mit einem Pferd zum Strand kommen könnte. Dann könnte ich zum Test kostenlos mal kurz am Strand etwas ohne Sattel reiten. Und wir könnten dann auch zu zweit auf einem Pferd reiten. ... Die Alarmglocken bimmelten natürlich bei mir. Ich sagte: „Zu Zweit auf einem Pferd??? Nöö!“ ... Er: „Warum nicht?“ ... Ich: „Das würde meinem Freund nicht gefallen!“ ... Er: „Wieso? Vertraut Dir Dein Freund nicht?“ ... Ich: „Doch, mir schon, aber Dir nicht!“ Lach! ... Er: „Dein Freund kann doch mitkommen!“ ... Ich: „Ok. Ich komme um 21:30 mal zum Strand. Aber ich reite alleine auf dem Pferd!!!“ ...

    So. Nun musste ich aber ganz schnell jemanden finden, der meinen Freund spielt. Auf dem Weg zur Poolbar lief mir ein Hamburger über den Weg, der alleinreisend war. Ich teilte ihm mit: „Du bist jetzt übrigens mein Freund in diesem Urlaub!“ ... Ich klärte ihn auf, worum es ging, ... und er war begeistert und ging geradezu in seiner Rolle auf. *Kicher* ,,, Er brachte mich also um 21:30 zum Strand. Die Männer wurden einander vorgestellt und mein „Freund“ übergab mich an Hammadi und sagte: „Schatz, in einer ½ Stunde bist Du aber wieder da!“ Dabei klopfte er auf seine Uhr. Dann wollte er mir noch ein Küsschen geben. Grrrr... Ich habe meinen Kopf leicht gedreht, so dass er daneben traf. Mist, das war auffällig, wie ich fand. ... Auf dem Weg zum Pferd, das am Wasser von einem Stalljungen gehalten wurde, schaute Hammadi mich an und sagte: „Das ist doch niemals Dein Freund!“ ... Ich: „Wieso? Wie kommst Du denn darauf?“ ... Er: „Ihr passt doch überhaupt nicht zusammen!!!“ ... Damit hatte er tatsächlich mal Recht. Ok. Ich habe gebeichtet und klar gesagt, dass ich aber keine Lust hatte mich angraben zu lassen. Irgendwie dachte ich mir da, dass diesem Hammadi dann doch auch klar werden müsste, dass ich kein Interesse an irgend etwas hätte. ... Nach dem kleinen Strandritt, haben wir uns noch etwas unterhalten. Natürlich hat er versucht mich zu küssen, sogar mit ziemlichem Nachdruck, aber ich bin dann gegangen.

    Ich habe an den nächsten Abenden sein Araber-Rennpferd geritten, was einen irrsinnigen Spaß am Strand gebracht hat. Ich habe selten ein Pferd einfach so laufen lassen. Das war der Hammer!!! ... Während des 2. Ausritts, als er mich wieder mit Komplimenten übergoss, sagte ich ihm, dass ich leider nicht in ihn verliebt sei. Er fragte: „Habe ich denn gar keine Chance?“ ... Gott, dass tut der europäischen Frau dann doch schon wieder Leid! Und sie denkt sich: „Ach der Arme!“ ... Quatsch! Das gehört zu ihrem Spiel! Und das ist unser wunder Punkt, den sie gnadenlos ausnutzen!

    Als ich wieder in Deutschland war, rief er mich an und bat mich wieder zu kommen. Ich hatte 11 Monate keinen Urlaub gehabt. Mein Resturlaub musste weg und ich war noch beschwingt von den „Flügen“ mit dem Pferd. Also entschloss ich mich 2 Wochen später noch mal schnell dort hinzufliegen, anstatt zu Hause zu sitzen. ... Er fragte mich: „Kommst Du eigentlich nur wegen Hannibal (dem Pferd) oder auch ein wenig wegen mir???“ ... Ich: „Nur wegen Hannibal!!! ... Lach!“

    Tja, und so kam dann eine irrsinnige 2. Urlaubswoche, die mit Überwachung, Verfolgung, Aufklärung und Gefahr endete.

    Liebe Rym, wenn Du mir jetzt sagst, dass ich mich schlecht benommen habe, dass ich selber Schuld bin, dann erübrigt sich jedes weitere Gespräch.

    Ich weiß, dass es unangenehm für Dich sein muss, dass einige hier so über Deine Landsleute reden. Über die Europäer gibt es in anderer Hinsicht negatives zu berichten. ... Ich denke nur wirklich, dass zwischen den Tunesiern in den Touristen-Orten – bei denen der Betrug zum alltäglichen Geschäft geworden ist, wo alle unter einer Decke stecken – und anderen Tunesiern, bzw. Arabern unterschieden werden muss. ...

    Ich kenne z.B. einen sehr netten Chirurgen aus Monastir, den ich im letzten Jahr für ein Training nach Deutschland geholt habe. Dieses Training gibt es in dieser Qualität und Intensität sonst nicht. Er hat hier auf einem chirurgischen Spezialgebiet die größten Koryphäen der Welt kennengelernt, die dann alle anreisen. Dass er sich mir gegenüber perfekt verhält, ist wohl nachvollziehbar. Seine Karriere hat damit einen großen Aufwind erhalten. Wie er mit seiner Familie umgeht, weiß ich nicht. Aber er lebt auf einem anderen geistigen Level als die Jungs in den tunesischen Touristenorten.

    Aber wie gesagt, lebt mein Bruder in einem reichen, arabischen Land. Sein bester Freund ist ein Araber, der mit einer südafrikanischen Frau verheiratet ist. Der Freund meines Bruders ist so vermögend, dass er wohl kaum am finanziellen Betrug einer Frau interessiert wäre. Aber seine Frau behandelt er dennoch nicht gerade respektvoll im Sinne eines Europäers! Das ist ein Diskussionspunkt, den mein Bruder und er immer wieder haben. ... Die Scheidung zwischen dem Araber und der Südafrikanerin stand schon mehrfach ins Haus. ...

    Ich denke, wir werden uns in einem Punkt auf jeden Fall einig sein, liebe Rym: Unsere Mentalitäten passen – zumindest was die Partnerwahl angeht – einfach nicht zueinander! ...

    Das geht nur bei ganz wenigen gut. ... Bei mir würde es nicht gut gehen. Das ist schon einmal klar. ;-)

    Einen ganz lieben Gruß

    Tanja

  • Rym2210
    Dabei seit: 1179532800000
    Beiträge: 342
    geschrieben 1193405926000

    hallo Tanja,

    So wie ich es lese, hast du dich nicht falsch benommen. Aber wenn man bedenkt, dass es viele Tunesier gibt, die versuchen auf einem löchrigen Boot über nacht versuchen, nach Italien zu kommen und dabei ihr Leben riskieren, ist die Variante mit der Frau wohl das leichtere Übel. Diese Tunesier verurteile ich genauso, die dort Bezness betreiben und verachte die auch, weil es auf keinen Fall islamisch gesehen ok ist. Leute, die ihren Stolz behalten haben, würden lieber verhungern, als auf diese Weise versuchen ans Geld zu kommen oder an ein einfacheres Leben. Nur hat sich leider in Tunesien herumgesprochen, wie einfach es doch ist. Woher es kommt, dass trotz diverser Foren soviele Frauen darauf reinfallen, ist mir ein Rätsel. Und sicher gibt es unter den frauen viele, die es nicht von Anfang an drauf anlegen. Der Bruder meiner besten freundin hatte sich nach dem studium auch im Tourismus für 3 Monate einen Job gesucht und hat mir davon erzählt. Er hatte nie die Absicht, sich mit einer Touristin einzulassen, aber die warfen sich ihm förmlich an den Hals. Zum Glück ist er nicht mehr in der Branche tätig, bevor er auch verdorben wird.

    Das die Mentalitäten nicht zusammenpassen, hab ich ja auch gesagt. Da gibt es zu viele Unterschiede.

    Allerdings kann ich nach wie vor nicht bestätigen, dass die Frau nichts wert ist oder schlecht behandelt wird. das gibt es in Tunesien auch, genau wie überall auf der Welt, auch hier. Und warum soll ich meinen Mann öffentlich bloss stellen? Klar wäre er dann im Stolz verletzt, aber genauso würde er es nicht bei mir machen und keiner dürfte über seine Frau etwas schlechtes sagen. Das ist Respekt und keine Art von schlechter Behandlung. Und bei uns ist eben der Mann für die Familie verantwortlich. Bedeutet nicht ohne Ende Rechte, sondern auch jede Menge Pflichten. Dafür hat die Frau im Haus das sagen und wir bekommen auch immer unseren Willen, eben nur auf eine andere Weise , als europäische Frauen. Das sind aber nur kleine, feine Unterschiede, die bei Paaren, wo der Mann aus Tunesien ist und die Frau aus Europa aber schon zu heftigen Streit führen kann. Ich habe zwar keine Statistik zur Hand, aber Männer die im Tourismus Frauen abziehen und schlecht behandeln sind eine Minderheit und insha Allah bleibt auch so.

    Ich denke aber auch, wenn sich alle Urlauberinnen in Tunesien ordentlich benehmen würden und sich nicht als Freiwild hingeben, dann würde der Respekt auch wachsen und Deutsche weniger schlechte erfahrungen machen. Sowas kommt halt von 2 Seiten, die man immer beide sehen sollte. Hab es aber auch schon erlebt, das wirklich manche Frauen einfach nur ihre Ruhe haben wollten und sich durch die Anmachen gestört fühlen. Zwar reicht dann ein klares "nein" , aber alleine die Tatsache, es immer sagen zu müssen nervt ja schon. Nur hat eben nicht jeder ein Schild aufgenäht- " Ich will flirten und mehr " oder " ich will nur meine Ruhe haben ". Und glaub mir, wenn ich unterwegs bin und einen unserer Jungs Mitte 20 mit einer sehr viel älteren Touristin sehe, bekommt er auch oft einen Spruch reingedrückt von mir, weil ich es abartig finde.

  • Yvis
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 2552
    geschrieben 1193408690000

    Eigentlich ist es schade, daß Tunesien auf seine Männer reduziert wird.

    25.05-08.06.12 Selima
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!