• gipsy20
    Dabei seit: 1312761600000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1381412383000

    Heuer fuhren wir nach Wien, um unsere neue Digitalkamera abzuholen. Als wir bei Rot bei einer Kreuzung standen wurde unser Wagen von einem Mann mit einem dreckigen Fetzen gereinigt. Als wir ihn kein Geld dafür gaben, wurde er aggressiv und schlug mit den Fäusten gegen unser Auto. Wir dachten uns anschließend, jeder warnt uns vor Südafrika, doch bei uns lebt man auch nicht mehr im "gelobten Land". Unsere neue Fotoausrüstung macht mir doch einige Bedenken bei unserer geplanten Tour. Ich hoffe es reicht, wenn ich sie in meinen Rucksack verstaue und nur beim Fotografieren heraushole. In Kapstadt selber haben wir ein Hotel gebucht, vor dem sich eine Haltestelle der "Hop on Hop off" Busse befindet. Da wir in Kapstadt selbst kein Mietauto mehr haben, möchten wir die Stadt mit den Bussen der blauen oder roten Linie kennenlernen. Was ist eure Meinung dazu? Hat jemand von euch schon diese Busse benutzt? Danke bis jetzt für die vielen Antworten und wir werden uns vor den Affen in Acht nehmen.

  • *mega*star*
    Dabei seit: 1299542400000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1381439596000

    Hallo zusammen,

    komme gerade von einer Best of South Africa Rundreise zurück! (Veranstalter: Meiers Weltreisen & Dertour).

    Bin mit South African Airways von Frankfurt über Johannesburg nach Kapstadt geflogen, sowie von Johannesburg wieder zurück nach Frankfurt. Sowie ein Inlandsflug mit South African Express von Port Elizabeth nach Durban.

    War insgesamt 16 Tage unterwegs.

    Wer Fragen zur Rundreise, zum Flug oder auch zu Südafrika aktuell hat kann diese gerne hier stellen oder auch per PN.

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1343
    geschrieben 1381446633000

    Hallo,

    willkömmen zurück!

    Ich nehme einmal an, mit dem neu einchecken in JNB, das Dir so viele Bauchschmerzen gemacht hat, ist alles glatt gelaufen?

    Stell doch einfach einen kleinen Bericht Deiner Reise hier ins Forum.

    Mich würde vor allem interessieren, ob diese Art des Überblick rasens für Dich o.K. war und an welchem Ort, falls überhaupt, Dir mehr Zeit gefehlt hat. Wenn ich lese: "Best of Südafrika" wäre für mich klar, dass weder 16 Tage noch 16 Wochen reichen würden. da jedoch jeder Zeit anders empfindet, würde mich eine andere Sichtweise sehr interessieren.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • WarrenBuffett
    Dabei seit: 1360368000000
    Beiträge: 148
    geschrieben 1381478889000

    Hallo  :D

    mich würde ein bericht auch sehr interessieren. 

    Hört sich nach einer ähnlichen (verlängerten) Route an. Wie wir sie vorhaben.

    wie hat es euch gefallen?

    lg Anki

  • *mega*star*
    Dabei seit: 1299542400000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1381482765000

    Ein Bericht wird in Kürze folgen sobald ich mal etwas länger Zeit habe, da dieser ja nicht in zehn Zeilen geschrieben ist.

    Bereits am Check-In in Frankfurt wurde uns mitgeteilt das die Zeit zwischen Landung und Weiterflug in Johnnesburg auf Grund Wartezeit bei der Passkontrolle knapp werden kann (Planmäßig zwischen Landung und Start Weiterflug 1 Std 40 Min) und man versuchen sollte sich vorzukämpfen. So war es dann leider auch. Zwischen Kofferentgegennahme und Boarding des Weiterfluges blieben noch 45 Minuten sowie ca. 300 Personen vor uns in der Warteschlange an der Passkontrolle/Einreise. Nach etwas längerem zurufen an die Personen vor den Kontrollschaltern und Erläuterung unseres Problemes wurden wir aber gleich vorgelassen und kontrolliert.

    Weiter ging es Richtung Check-In Schalter für Domesticflüge von South African Airways, welchen man wirklich nicht übersehen kann :p (Bedenken waren wirklich unbegründet). Bereits einigen Meter vor dem Schalter standen SAA-Mitarbeiter und riefen unseren Flug aus. Wir durfen dann sofort an einem eigenen Schalter für unseren Flug vor, das wir schnell einchecken konnten.  Auf Grund der Eile nahmen wir dann einen Porter welcher uns zügig für ein paar Rand zu unserem Gate bzw. Sicherheitskontrolle führte. Letztenendlich kamen wir dann pünktlich zur Boarding Time am Gate an für den Weiterflug nach Kapstadt.

  • *mega*star*
    Dabei seit: 1299542400000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1381570917000

    Best of South Africa

    1. Tag

    • Flug mit South African Airways von Frankfurt über Johannesburg nach Kapstadt.
    • Victoria & Alfred Waterfront, Kapstadt

     

    Übernachtung: The New Tulbagh, Kapstadt

     

    2. Tag

    • StadtrundfahrtCity Sightseeing Kapstadt (Hop On Hop Off Bus; Rote Linie)

    Übernachtung: The New Tulbagh, Kapstadt

     

    3. Tag

    Beginn Best of South Africa Rundreise.

    • Hout Bay: Bootsfahrt zur Robbenbucht
    • Chapmans Peak Drive (Küstenstraße)
    • Simon´s Town: Brillenpinguine & Boulders
    • Kap der Guten Hoffnung
    • CapePoint Leuchtturm
    • Kirstenbosch National Botanical Garden

    • Abendessen im Top of the Ritz (drehendes Restaurant im 21. Stock des Ritz Hotels, Kapstadt)

    Übernachtung: The New Tulbagh, Kapstadt

     

    4. Tag

    • Stellenbosch
    • Stellenbosch Dorfmuseum
    • Kellereibesichtigung & Weinprobe KWV Weingut(u.a. Weine, Brandy & Wild Africa Cream Likör), Paarl

     

    Fahrt nach Oudtshoorn

    Übernachtung: The Pearl of Oudtshoorn, Oudtshoorn

     

    5. Tag

    • Cango Caves (Tropfsteinhöhle)
    • Straußenfarm mit Mittagessen (Straußensteak + Straußenrührei)
    • Mossel Bay: Diaz Museum mit altem Postbaum

    Fahrt nach Wilderness

    Übernachtung: The Pearl of Wilderness, Wilderness

     

    6. Tag

    • Plettenberg Bay: Whale watching (Glattwale)
    • Tsitsikamma Naturpark: Storm River Mündung mit Hängebrücke

     

    Fahrt nach Port Elizabeth

    Übernachtung: Hotel Summerstrand, Port Elizabeth

     

    7. Tag

    • Stadtrundfahrt Port Elizabeth
    • Delfinbeobachtung am Strand
    • Flug mit South African Express von Port Elizabeth nach Durban (Flugzeit 1 Std. 10 Min.)

    • Stadtrundfahrt Durban
    • Moses-Mabhida-Stadion, Durban

    Übernachtung: Hotel Riverside, Durban

     

    8. Tag

    • Victoria Street Market (Indischer Markt), Durban
    • Besichtigung einer Südafrikanischen Grundschule im Township von Pietermaritzburg

     

    Fahrt in die Drakensberge

    Übernachtung: Drakensberge Garden Resort

     

    9. Tag

    • Fahrt im Geländewagen von Underberg über den Sani-Pass nach Lesotho
    • Besichtigung eines Wohnhauses in Lesotho
    • Mittagessen auf einer Lodge in den Drakensbergen

    Übernachtung: Drakensberge Garden Resort

     

    10. Tag

    • Wasserfall Howick

    Übernachtung: Emdoneni Lodge

     

    11. Tag

    • Safari Hluhluwe-Umfolozi Nationalpark (3Stunden)

    • Fahrt nach Swasiland
    • Swasiland Kerzenfabrik

    Übernachtung: Lugogo Sun Hotel, Swasiland

     

    12. Tag

    • Fahrt durch Swasiland
    • Matsamo Swasi-Kulturdorf
    • Fahrt zum Krüger Nationalpark
    • Halbtages-Safari Krüger Nationalpark (3,5Stunden)

     

    Übernachtung: Nkambeni Tent Camp

     

    13. Tag

    • Ganztages-Safari Krüger Nationalpark (10 Std.inkl. Mittagessen)

     

    Übernachtung: Nkambeni Tent Camp

     

    14. Tag

    • Bourke´s Luck Potholes
    • Blyde River Canyon
    • Mittagessen: Harrie´s Pancakes, Graskop

    Übernachtung: Hotel Pine Lake Inn, White River

     

    15. Tag

    • Regierungsviertel Pretoria
    • Paul Krüger Haus (Museum)
    • Vortrekker Denkmal, Pretoria
    • Rückflug: Johannesburg – Frankfurt mit South African Airways

     

    16. Tag

    Ankunft Flughafen Frankfurt am Main

     

    Gebucht wurde die Rundreise über Meier´s Weltreisen. Örtliche Reiseagentur war Kuoni Private Safaris.

     

     

    Fazit:

    Sehr schöne, erlebnisreiche Rundreise vor allem für Afrika bzw. Südafrika Neulinge. Man erhält einen schönen Überblick über das facettenreiche Land Südafrika. Orte bzw. Sehenswürdigkeiten welche einem sehr gut gefallen haben kann man ja in den nächsten Jahren selbst noch einmal besuchen.

     

    Alles war bestens durchorganisiert für einen stressfreien Urlaub, trotz fast täglichem Hotelwechsels

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1343
    geschrieben 1381583847000

    Hallo und danke für die kurze Zusammenstellung.

    Sehr interessant, wie man so viel in so wenig Zeit verpacken kann. Das klappt natürlich nur mit perfekter Organisation und die scheint es ja zumindest bei dieser Reise erfreulicherweise zu geben.

    Im Kirstenbosch müsstet Ihr ja zur besten Blütezeit gewesen sein. Wir haben dafür beim letzten Mal 7 Stunden benötigt und noch nicht alles gesehen. Ich stelle es mir sehr schwierig vor, an einem solchen Ort alle Mitreisenden wieder pünktlich zur Abreise bereit zu haben.

    In Deinem Fazit schreibst Du, dass man sich ja beim nächsten Urlaub dann mehr Zeit für die schönsten Orte nehmen kann. Ist die nächste Reise schon in Planung?

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • *mega*star*
    Dabei seit: 1299542400000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1381587047000

    Überraschenderweiße waren immer alle Mitreisende pünktlich im Bus!

    In Kirstenbosch hatten wir "nur" 2 Stunden Zeit. Es hat schon vieles geblüht, vor allem die Protea, jedoch noch nicht alles da heuer der Winter in Südafrika und besonders in der Südkap-Region sehr lange anhält.

    Nein, eine nächste Reise nach Südafrika ist im Moment noch nicht in Planung. Für nächstes Jahr steht wohl erstmal eher Asien an. :p

    Aber Südafrika wird sicherlich nochmals ein Reiseziel werden!

  • WarrenBuffett
    Dabei seit: 1360368000000
    Beiträge: 148
    geschrieben 1381654959000

    Eure Route zu lesen, war zwar schon sehr interessant. Danke!  :D

    Jedoch wären vielleicht noch kleinere Anmerkungen interessant gewesen. Welche Punkte fandet ihr besonders sehenswert bzw. haben euch besonders gut gefallen? Persönliche Highlights? Was hättet ihr persönlich weggelassen?

    Zum Beispiel wäre für mich besonders interessant..

    Das mit dem drehenden Restaurant hört sich ja schon nach etwas Besonderem an. Bei Tripadvisor jetzt eher gemischte Bewertungen. Fandet ihr es empfehlenswert?

    Durban habe ich gestrichen, weil viele sagen, es sei nicht besonders sehenswert. Wie fandet ihr es?

    Hluhluwe vs. Krüger? Wo hättet ihr gerne mehr Zeit verbracht?

  • Rubin9999
    Dabei seit: 1307404800000
    Beiträge: 405
    geschrieben 1381664055000

    Wirklich eine sehr interessante Route und gut zu wissen, dass ein (fast) täglicher Hotel-Wechsel nicht so stressig erscheint, wie man vielleicht denkt. Auch mich würde natürlich interessieren, wo es Euch am besten gefallen hat und wo eventuelle weniger. Wobei wir an unserer Route eh nichts mehr ändern können.

    Unsere Unterlagen liegen uns auch schon vor. Wirkt bisher alles perfekt organisiert mit sämtlichen Routen, alle Angaben der Sehenswürdigkeiten und und und. 

    Das Wetter scheint momentan noch sehr wechselhaft. An einem Tag 22° und am nächsten wieder nur 12°. Ich hoffe, die Temperaturen pendeln sich eher oben ein :-) Klamottentechnisch decken wir uns die Tage auch noch ein wenig ein.

    Wie sieht es bezüglich Guides aus? Stehen die Chancen, vor Ort noch jemanden organisieren zu können, gut? 

    Dienstag in 2 Wochen gehts endlich los :-)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!