• Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1358182689000

    Vorschlag...damit der thread hier nicht mit OT verwässert wird:

    Kopier doch Deine letzten Beiträge hier in den von @Kourion verlinkten alten thread im "Reiserecht" und laß den thread so wieder aufleben.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17321
    geschrieben 1358184436000

    @tmali

    Es hat doch niemand bestritten, dass ihr euch "ordnungsgemäß verhalten" habt.  :?

    Mich irritierte nur etwas deine damalige Aussage bezügl. WI, nämlich "WI und der Reiseleiter haben das sehr gut gemeistert" und dein jetziges "Nie mehr WI."

    Dass WI die Angelegenheit der Versicherung übergab, ist - wurde ja auch schon erwähnt - nichts Ungewöhnliches.

    Und - du schreibst es doch selbst (ich zitiere):

    "Wie unsere Gerichte urteilen, dass ist wieder ein anderes Thema"

    Richtig. Ist es. 

    Auf der anderen Seite- es hat einen Vergleich gegeben, dem du zugestimmt hast. Warum ? Wenn durch diesen Vergleich deine Kosten nicht abgedeckt wurden ? :?

    @Holginho

    Hast recht. Hier ist es völlig fehl am Platz.

    Allerdings - die Sache ist gelaufen...

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1358185101000

    Klar ist die Sache gelaufen ... aber m.E. macht es doch Sinn noch ein paar Dinge zu (er)klären.

    Z.B. ist es ein kleiner aber entscheidender Unterschied, ob das Hotel oder explizit der RV mit dem Weg zum Viewpoint geworben haben...und wie sie das gemacht haben.

    Die Entscheidung "Vergleich" spricht hier m.M.n. eine deutliche Sprache.

    Auch sollte man bestimmte Dinge klarstellen, um weder ein Unternehmen (das Hotel/den RV), noch einen unglücklich betroffenen Touri fälschlicherweise virtuell an die Wand zu nageln...und sei es auch nur durch ggfs. ungerechtfertigte "Nie wieder"-Beiträge.

    @tmali:

    Sorry, ich wollte euch mit meiner "Frage" natürlich kein falsches Verhalten unterstellen, sondern einzigst sicher gehen, das ihr eindeutige schriftliche(!) Bestätigungen(!) und Zusagen(!) vom RV(!) hattet.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • tmali69
    Dabei seit: 1264896000000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1358185717000

    Wißt Ihr es geht mir doch darum, wie sich WI verhalten hat. Mir ist auch mittlerweile bekannt, dass die solche Sachen an Versicherungen abtreten.

    WI hat zwar bedauert, dass der Unfall passiert ist, aber es ist von seitens WI weiter nichts gekommen. Nicht mal, wie es andere RV machen, ein Gutschein oder ähnliches , als Entschädigung oder so. Das hätte ich erwartet, aber für WI war die Sache völlig erledigt, als sie die Sache and die Versicherung weiter gegeben haben.

    WI ist auch bekannt, dass ich eine Behinderung zurück behalte. Ich kann meinen Arm nicht mehr vollständig strecken, nicht mal bis zu Hälfte. Ich bin fast überall eingeschränkt, ich kann z.B. nicht mehr Schwimmmen, handwerkliche Arbeiten kann ich gar nicht mehr ausüben, schwer heben ist nicht mehr drin. All dies interessiert WI nicht.

    Ein Geste hätte ich erwartet, oder sehe ich das so falsch.

  • tmali69
    Dabei seit: 1264896000000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1358185887000

    Kurz noch zu "Nie wieder"

    Schaut Euch mal die Beiträge von der Reise selbst an, was unsere Mitreisenden geschrieben haben und was mein Mann und ich nicht ganz und gar nicht bestätigen können.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17321
    geschrieben 1358191565000

    @tmali

    Bitte missverstehe mich nicht: Es tut mir ausgesprochen leid, dass du noch heute unter den Folgen des Unfalls leidest.

    Was aber deine Erwartungen betrifft, so unterscheiden sie sich doch schon sehr von den meinen:

    Wenn ich jmd. verklage, erwarte ich nicht, dass er mir noch Gutscheine o. ä. zukommen lässt... worüber man natürlich geteilter Meinung sein kann.  ;)

    Wenn du weiter zu rechtlichen Aspekten diskutieren möchtest, so nutze doch bitte den ursprünglichen Thread     Dort könntest du dann vllt. auch auf @Holginhos Frage antworten.  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • tmali69
    Dabei seit: 1264896000000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1358258178000

    @ Kourion Ich verstehe es nicht falsch, aus Deiner Sicht ganz verständlich.

    Im übringen habe ich keine rechtlichen Fragen mehr, die sind ja mittlerweile geklärt.

    Es geht ledglich darum, wie scih ein RV verhalten hat, als ein Unfall passiert ist.

    Und das solche Fälle gleich an die Versicherung abgetreten werden, somit habe ich die Versicherung verklagt und nicht den RV. Dann würde ich sagen, sieht die Sache schon wieder aus mit der netten Geste, oder ??

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1358260764000

    tmali69:

    ...Unter diesen Umständen können wir WI als Reisveranstalten nicht mehr empfehlen, denn wenn was passiert, ist man verlassen und hinter den grossen Worten von WI verbrigt sicht nur heisse Luft. Nie mehr WI...

    Und was wolltest du dann mit einem Gutschein? :frowning:

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17321
    geschrieben 1358273734000

    @tmali

    "Und das solche Fälle gleich an die Versicherung abgetreten werden, somit habe ich die Versicherung verklagt und nicht den RV."

    Sorry, deine "Schlussfolgerung" kann ich nicht nachvollziehen.  :?

    Wen hast du verklagt ? Wessen Name steht auf der Klageschrift ? WI oder Versicherung XYZ ?

    Zu (ich zitiere): "Es geht ledglich darum, wie scih ein RV verhalten hat, als ein Unfall passiert ist."

    Da hat sich - lt. deiner Postings - WI doch sehr zufriedenstellend verhalten.  :?

    Es geht doch um das, was danach kam, nach der Klage, durch den Vergleich, kein  Gutschein...

    Weiterhin (ich zitiere): "habe ich keine rechtlichen Fragen mehr. die sind ja mittlerweile geklärt."

    Ich habe nicht den Eindruck. dass diese Fragen für dich geklärt sind - denn es gibt doch deinerseits hier vorgetragene schwere Vorwürfe  :shock1:   :? : gebliebene Behinderung, Kosten wurden nicht abgedeckt...

    ... wobei ich mich frage: Welche Kosten ? Und mich auch den Fragen von @kirchdorf1 (Vorseite) nach den Versicherungen (Auslands- / Unfall-) anschließe, weiterhin der Frage von @bernhard im ursprünglichen Thread: Hast / hattest du eine Reiserechtschutzversicherung ?

    Denn bei einem Vergleich trägt - wenn ich recht unterrichtet bin - jede Partei ihre anfallenden Kosten.

    Ja, und abschließend muss ich mich auch der Frage von @bernhard anschließen: "Und was wolltest du dann mit einem Gutschein?"... schreibst du doch: "Nie mehr WI."  :?

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • srj12
    Dabei seit: 1362009600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1362056249000

    War mit World Insight auf Segeltour in der Karibik. Hörte sich alles toll an im Katalog, vorort waren dicke Abstriche zumachen. Die Reiseleitung war ein Witz, auch wurden Wünsche im Bezug auf den Flug von WI ignoriert. Es hat mir den Anschein alsob dieser Veranstalter, mit dem ich erstmals unterwegs war, sehr unprofessionell arbeitet. Schade, denn die Reisen im Katalog hören sich wirklich gut an! Also Vorsicht! Ich fahre bestimmt nicht mehr mit WI!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!