• Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18799
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1421329070000

    Warum antwortet man auf einen Beitrag aus dem Jahre 2009?

    Um wiederholt einen Versicherungsvermittler zu verlinken? ;)

  • Edmund
    Dabei seit: 1081900800000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1425212176000

    Rücktrittsversicherung ist nicht zu empfehlen!

    Normalerweisewird der Urlaub mit überzähligem Geld, also mit Geld, das man entbehren kann,finanziert. Nach dem angetretenen oder nichtangetretenen Urlaub ist das Geldweg. Eine Existenz ist aber nicht ruiniert. Ärgerlich, aber keine finanzielleKatastrophe.

     

     

    DieReisgesellschaft erstattet ohnehin je nach Zeitpunkt der Absage anteilmäßig dieReisekosten. Die Versicherung zahlt einen Teil(!) der Reisekosten, dennSelbstbeteiligung und Gebühren werden abgezogen. Der Versicherungsfall trittnur bei sehr schwer wiegenden Gründen ein. Todesfall, Krankenhausaufenthalt undähnliches werden anerkannt. Nicht aber gebrochene Hand, Erkältung oderArbeitslosigkeit in der Probezeit.

     

    EineOperation ist für die Versicherung auch nicht immer ein Grund, die Reisekostenzu erstatten. Viele Gesellschaften schließen die Erstattung dann aus, wenn eineVorerkrankung oder bereits eine Behandlung in der Vergangenheit stattgefundenhat.

     

    Wo Leute sich versichern, da kann man gut verdienen!

    Rücktrittsversicherungen scheinen eine gute Geldquelle zu sein.

    DieBedingungen der Reisegepäckversicherung sind so abgefasst, dass man Ihnen schondas Gepäck aus der Hand reißen müsste, um den Gegenwert Ihres Koffers erstattetzu bekommen. Natürlich sind Wertsachen nicht mitversichert! Das Aufzählen desGegenwertes Ihrer Unterwäsche im Koffer für die Versicherung lohnt die Mühe nicht.

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1425213256000

    Wenn man die Bedingungen der Reiserücktrittsversicherung VOR Vertragsschluss gut liest und vergleicht, dann eine nimmt, die auf die jeweilige Situation zugeschnitten ist, lohnt sie sich durchaus.

    Gebühren werden nur bei manchen abgezogen und auch eine Selbstbeteiligung ist nicht Standard.

    Wenn man jedoch glaubt, mit der in der Kreditkarte inkludierten (aber nicht unbedingt billigen) Versicherung voll abgedeckt zu sein, kann das große Erwachen kommen.

    Wer schon mal zwei, drei Tage vor der Abreise oder direkt am selben Tag stornieren musste, weiß, dass der Veranstalter wenig bis nix zurückzahlt. Oder wer individuell bucht und Flug- und Hotel-Tarife gewählt hat, die nicht stornierbar sind.

    Da kann sich schon nach einem Fall die Reiserücktrittsversicherung auf Jahrzehnte hinaus selbst bezahlt machen.

    Eine Gepäckversicherung ist dagegen wirklich Quatsch, aber man muss sie ja nicht kaufen. Auch da gilt, genau das Angebot prüfen...

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9346
    Verwarnt
    geschrieben 1425216091000

    Edmund:

    Rücktrittsversicherung ist nicht zu empfehlen!

    Normalerweisewird der Urlaub mit überzähligem Geld, also mit Geld, das man entbehren kann, finanziert. Nach dem angetretenen oder nichtangetretenen Urlaub ist das Geldweg. Eine Existenz ist aber nicht ruiniert. Ärgerlich, aber keine finanzielle Katastrophe.

    So? :?

    Dann buche doch mal bspw. die Ecuador/Galapagos Reise von Wikinger, Termin 16.12., Reisepreis 4598 € pro Person - und werde 3 Tage vor Reisebeginn krank. Lt. AGB des Veranstalters sind dann 90 % des Reisepreises fällig, also schlappe 4138,20 p. P. Ich persönlich würde natürlich eine solche Reise nicht ohne meinen Mann machen, wären dann also insgesamt 8276,40 €, die weg wären, ohne dass wir etwas davon hätten... Der eine oder andere freilich mag sich über solche Peanuts keine Gedanken machen... :?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • cippo
    Dabei seit: 1126483200000
    Beiträge: 2012
    geschrieben 1425813521000

    Klar bin ich bei einer krankheitsbedingten Stornierung einer Reise nicht ruiniert, mir ist es aber die ca. 3% Aufschlag für eine Reiserücktrittsversicherung allemal wert.

    Bis auf wenige Ausnahmen sind Versicherungen in DE ja freiwillig, und jeder kann sich nach seinem Gusto entscheiden.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1425816427000

    Dafür gibt es Ganzjahrespolicen, die bei mehreren Reisen im Jahr deutlich günstiger sind als Einzelabschlüsse.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Samson2011
    Dabei seit: 1235260800000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1425840163000

    Wir haben für Mai 2 Wochen Ägypten gebucht für 2400 Euro für 2 Erwachsene und ein Kind.

    Im Winter oder Anfang 2016 wollen wir nochmal in die Türkei Urlaub machen. 

    Wir haben jetzt bei CosmosDirekt ein Angebot gefunden. 

    Reiserücktritt und Reiseabbruchversicherung im Familientarif ohne Selbstbehalt.

    Kostet 79,00 Euro im Jahr.

    Es wären also beide Reisen abgesichert. 

    Ist das ein gutes Angebot oder hat schonmal jemand Erfahrung dort?

    Auslandskrankenverischerung haben wir schon bei unserer Krankenversicherung.

  • cippo
    Dabei seit: 1126483200000
    Beiträge: 2012
    geschrieben 1425844344000

    Cosmos ist Vermittler für die Versicherungen der Europ-Assistance, bietet sie aber ca. 15% günstiger an als direkt bei der Versicherung.

    Liegt euere zweite Reise auch bei maximal 2500,-€ ist sie dann mitversichert.

    Für mich lohnen sich Jahrespolicen nicht, da ich 80% der Reisen eher kurzfristig buche, und der gesamte Reisepreis dann sofort über die goldene Mastercard bezahlt wird. In dem Fall greift deren Reiseversicherung kostenlos. Aktuell habe ich seit langem mal wieder 2 Monate im Voraus gebucht, und auch über einen Vermittler bei der Europ-Assistance abgeschlossen.

  • Herbert_40
    Dabei seit: 1129161600000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1425933535000

    Da Personen, die reisen (zumindest im Ausland) im allgemeinen eine Kreditkarte haben, ist natürlich die Mastercard Gold -aus meiner Sicht und Erfahrung- optimal. Die Jahresgebühr ist (je nach Bank) relativ günstig und beinhaltet eine Auslandskrankenversicherung und eine Reiserücktrittsversicherung (100 SB) und man hat den Versicherungsschutz auch dann, wenn die Reise nicht mit der Kreditkarte bezahlt wurde (im Unterschied z.B. zur TUI-Kreditkarte).

  • layla2
    Dabei seit: 1123632000000
    Beiträge: 1904
    geschrieben 1426435551000

    Hallo

    ich hab mal eine Frage und zwar würde ich gern bald einen Flug für unseren geplanten Urlaub im September buchen. Dafür würde ich geren eine Reiserücktrittversicherung haben. Es kann sein, dass ich im Sommer eine Operation machen muss. Daher bräuchte ich eine Versicherung die Krankheit als Rücktrittsgrund zulässt. Wobei meine Frage auch ist, ob sowas als Grund gilt wenn man eine Operation hatte und bis zu dem Zeitpunkt der Reise es einem nicht so gut geht um diese anzutreten. Hat jemand vielleicht schonmal so einen Fall gehabt bzw so eine Versicherung abgeschlossen für den Fall der Fälle und kann mir was empfehlen?

    danke

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!