• cippo
    Dabei seit: 1126483200000
    Beiträge: 2012
    geschrieben 1217069240000

    Solange keine Straftat, wie z.B. Betrug, vorliegt interessiert Polizei und Staatsanwaltschaft Deine zivilrechtliche Forderung nicht im Geringsten. Warum auch? Man kann nicht bei allen Problemen im Leben nach der Polizei rufen.

  • ichmagreisen
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 308
    geschrieben 1217071256000

    Wenn ich mit diesem Problem Strafanzeige bei der Polizei gg. Ryanair -WG. BETRUG!!- stellen würde, schicken die mich nicht weg. ;) Dann muss ich mir natürlich auch sicher sein, das da ein Hinweis in der Buchungsmaske war...

    Da könnt ja sonst jedes Unternehmen daherkommen und unberechtigte Forderungen stellen. Aber das muss jeder für dich selber entscheiden, wenn mir die geschilderte Geschichte so passieren würde, wüsste ich was ich zu tun habe... Jeder andere kann ja zahlen :laughing:

    Wie gesagt, nur muss so eine Geschichte beim Buchen dann auch so passiert sein und das Unternehmen will mich auf jeden Fall zur Zahlung bewegen.

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1217072413000

    @ichmagreisen sagte:

    Wenn ich mit diesem Problem Strafanzeige bei der Polizei gg. Ryanair -WG. BETRUG!!- stellen würde, schicken die mich nicht weg.

    Hallo,

    da hast Du sicher recht, jedoch werden sie Dich bei der Polizei auch darauf hinweisen, daß wenn sich herausstellt, daß keinerlei Beweise für ein absichtliches Fehlverhalten der Ryanair (denn nur dann ist es Betrug) vorliegen, was garantiert nicht zu beweisen ist, daß Du dann ganz schnell eine Anzeige der Ryanair wegen falscher Verdächtigungen am Hals hättest. Von eventueller Geschäftsschädigung einmal abgesehen.

    Betrug ist schon etwas hart dafür, daß keinerlei Beweise in diesem Fall vorliegen.

    Gruß

    Berthold

  • ichmagreisen
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 308
    geschrieben 1217075826000

    Mensch womit du dich alles so auskennst... :shock1:

    Nicht falsch verstehen, aber das ist son Beitrag, wo dir schon des öfteren unterstellt wurde, dass du sehr gewichtig die Reiseanbieterseite vertrittst...

    Und P.S.: Diese Antwort würde ich persönlich mir ausschliesslich von denen geben lassen die sich damit befassen weil es ihr Beruf ist.....

    Du könntest in sonem Fall, der dir nicht passieren wird, ja zahlen... Is doch ok. Ach ja, das mit der Geschäftsschädigung kann ich nicht sehen, oder gibt die Kripo neuerdings 1x tägl. Listen heraus, das Herr X ein Y angezeigt hat?

    Is ja auch egal, muss jeder mit sich selber ausmachen :p

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1217076198000

    Du solltetest mal nachdenken und Dich informieren!

    Ryanair ist wahrhaft kein Reiseanbieter den Berthold vertreten könnte.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1217081484000

    Hallo Bernhard, hallo ichmagreisen,

    beide leider falsch! Zum einen vekaufe ich Ryanair Flüge, auch wenn das der Airline alles andere als passt. Ganz im Gegenteil. Diese möchte gegen Fremdanbieter vorgehen. Angeblicher Grund ist, daß es dabei zu wesentlich mehr Problemen kommt. Das wahrscheinlich richtige Grund ist vielmehr, daß die Fluggesellschaft durch Kunden, die nicht über deren Homepage buchen über Preiswahrheit informiert werden und eben dort nicht die dringend benötigten Zusatzverkäufe tätigen, sondern bei mir. Derzeit wird es wohl über eine "Überlastung" der IBE versucht.

    Also unnötig verteidigen werde ich diese Herren sicher nicht. Wobei wir auch schon beim zweiten Thema sind. Jeder soll sich über meine Postings seine eigene Meinung bilden. Daß ich in manchen Augen Reisebürolastig schreibe, kommt daher, daß ich einfach auch beide Seiten sehe. Dies ist vor allem etwas, was vielen, die mich hier kritisieren völlig abgeht.

    Und dann noch zur Polizei. Bei uns in der Bekanntschaft gab es den Fall, daß ein annonymer Brief auftauchte. Dieser Handschriftlich und mit ziemlich klarem Absender. Er kann eigentlich nur von einem bestimmten Personenkreis / Familie kommen. Auch die Empfänger wollten Anzeige erstatten, sahen aber gerade aus diesem Grunde davon ab. Denn Ihnen wurde erklärt, daß wenn sie den/die Falschen verdächtigen, daß Sie mit einer Gegenanzeige eben wegen "falscher Verdächtigung" rechnen müssten. Daher harrt der Brief, Zwecks späterer Verwendung, seit dieser Zeit sicher verwahrt, für den Fall, daß die Betroffenen auf eine andere Art und Weise an ein handschriftliches Vergleichsstück des Verdächtigen kommen.

    Soweit einmal dazu, woher ich dieses Wissen habe. Nämlich aus ziemlich direkter Quelle.

    Gruß

    Berthold

    @ichmagreisen

    p.s. Bezüglich der Ryanair und der Polizei. Dazu reicht es schon wenn ein User hier definitiv behauptet, daß die Airline betrügt. Dann haben wir schon üble Nachrede, falsche Verdächtigungen und Geschäftsschädigung. Oder warum glaubst Du werden solche Postings, in aller Regel, immer editiert? Weil sich diese Personen um Kopf und Kragen reden (schreiben) würden! Da braucht es keine Weitergabe der Daten an die Polizei. Auch eine öffentliche Verhandlung, so diese denn stattfinden würde kann dafür schon ausreichen.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1217082185000

    Berthold, auch falsch.

    Wir kommen ins off topic, aber meine Ansage, dass Du nicht die Interessen von Ryanair vertrittst, hast Du ja gerade selbst sehr anschaulich bestätigt. ;)

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1217082399000

    @kevka sagte:

    Was hast du dann gemacht ? Briefe, Anrufe, oder andere Wege ? Das ist aber auch schon sehr mies von denen :/

    Da sind einige Mails hin- und hergeangen. Die hätten ja nur die Buchung dahingehend ändern sollen, dass ich die Tickets am Bahnhof aus dem Automaten ziehen kann.

    Ich glaub, in meinem letzten Mail schrieb ich nur noch "f*ck off"! :p

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • ichmagreisen
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 308
    geschrieben 1217085810000

    @Berthold: Du möchtest also kevka im Endeffekt sagen, vergiss es, zahle einen doppelten Flugpreis und lege es unter "Erfahrungswert" ab? Das kann doch nicht dein Ernst sein!? Wie ich ja bisher auch extra immer erwähnte: Immer vorausgesetzt es hat sich so zugetragen, wird kevka wohl kaum auf einem Schaden von 450€ sitzen bleiben müssen (Eingangspost, jetzt 900 zu zahlen). Das ist einfach Quatsch. Aber mir solls Recht sein, wenn sich der Ein oder Andere eine solche Vorgehensweise leisten kann/möchte. Es ist ok.

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1217086383000

    Hallo,

    es dreht sich hier nicht ums leisten können, oder leisten möchten, sondern darum, ob irgendwelche schlüssigen Beweise vorliegen, daß es so war, wie der User dies erzählt hat. Das ist nach meiner Meinung nicht der Fall und dann wäre meine Version die preiswertere.

    Kann er Beweise vorlegen, dann soll er gerne den Klageweg beschreiten. Das ist seine Sache.

    Ich als "Fachmann" lasse jedenfalls meine Finger von der Ryanair Homepage und das aus verschiedenen guten Gründen. Das beschriebenen Problem wäre ein weiterer davon.

    Gruß

    Berthold

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!