• hubkatfrie
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1346369939000

    Hallo, möchte mich jetzt nicht in Reiserecht messen oder irgend welche AGBes durchgehen, aber wie ich es von Anne und Langley verstanden habe sind sie auf der Seite von Opodo auf diese sogenannte Reiserücktrittversicherung gedrängt worden und als Laie einer seriösen Seite das Vertrauen geschenkt haben. Auch wenn sie kein Geld mehr bekommen sollten eine Erklärung wäre das Mindeste das ich erwarte.

    Wie viel Sand verträgt ein Getriebe?
  • Langley
    Dabei seit: 1346284800000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1346370487000

    Naja, AnneW hat da ne Diskussion losgetreten! Und zwar über Verhaltensregeln im Forum, Wortwahl, AGB, man rügt sich gegenseitig aufs schärfste oder wird beschimpft - ein typischer Thread in einem Forum.

    Zur Info, da ich mich ja leider eingehend mit dem Thema der besagten versicherung befasst habe:

    - Beim abschließen der RRversicherung war mir und auch sicher AnneW nicht klar, dass man sich dann "nur" an Spanien wenden darf und auch "nur" per Email. DAS steht in den AGBS, die ich sehr wohl gelesen hatte, vorher, nicht erst nachher, nicht drin. Die AGBs sind ganz normal, ganz verständlich

    - Kommt es dann zum RR, was man ja vorher auch eigentlich nicht wollte, denn wer sagt schon gern ne Reise ab, sinkt die Kommunikationsqualität der Versicherung auf ein Minimum: man bekommt Standardemails von einem autoreplyer (an den man nicht antworten kann, weil "noreply") in einem deutsch, was Googletranslate besser hinbekommt, oder die Hälfte der Auskunft ist in Spanisch. Toll, oder? Kann man mir da den Ausdruck, Betrügerbande noch verübeln? 

    - Zum Thema "ich rufe jetzt dort an": das kann man, wenn man will, täglich. Und bekommt, wie auch ich heute mal wieder, die Ansage, dass ich eine Email schreiben soll, und dann bekäme ich schon eine Antwort. jede Bitte, mich mit einer realen person zu verbinden, um mein Anliegen zu besprechen, scheitert. Man landet im callcenter, und das wars. 

    Und deswegen nochmals: ein Googlesuchergebnis, was soll das als toller Ratschlag??? Ach so, "ich muss es ja nur zu nutzen wissen" - ach danke für den Hinweis, jetzt weiß ich genau, was ich tun kann: ich kann ja dort anrufen, bisher 

    DANKE aber @Luftibus, ich finde deinen beitrag wirklich eine Hilfe, und werde mich dann wohl an die Ombudsstelle wenden. Bin mir ja sicher, dass sich dann die versicherung schnell melden wird *ggg*

  • Race77
    Dabei seit: 1342915200000
    Beiträge: 182
    gesperrt
    geschrieben 1346371536000

    hallo

    langsam reicht es mit den pöbelnden dauer-usern die alles besser wissen.

    aber das stört die admins wohl in keinster weise.

    nach dem motto-wer viel schreibt weis alles besser. wenn dann gleich 3 die jagd eröffnen wird das thema völlig nebensächlich.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1346372365000

    @Langley

    Die HP von opodo bietet als Vermittler zwar optional das Versicherungspaket an, weist allerdings wie ebenso andere Vermittler, sogar etablierte Reiseveranstalter wie TUI etc. machen das beispielsweise bei Ausflugspaketen im Zielgebiet, explizit auf Ihre reine Vermittlertätigkeit hin.

    Ansprechpartner ist also im konkreten Fall alleine ACE!

    @Race77

    Lass mal ruhig deinen üblichen off topic Kommentar im Bereich des dir Möglichen stecken.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • kiotari
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 1950
    geschrieben 1346372749000

    @hubkatfrie :

    Bei der Flugbuchung muß man die RRV anklicken also wird man nicht gedrängt diese

    abzuschliessen .

    LG

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1346373588000

    In einer Testbuchung gerade bei opodo für einen Flug wird auswählbar die Option:

    "Ich verzichte ausdrücklich auf den angebotenen Reiseschutz und zahle im Notfall alle Kosten selbst."

     

    angeboten!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • hubkatfrie
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1346394796000

    Hallo kiotari und bernhard707, gedrängt war die falsche Ausdrucksform ersetze es mit verlinkt, aber auch da mache ich opodo verantwortlich und setze es voraus das mir eine ordentliche Reiserücktrittversicherung angeboten wird.

    Wie viel Sand verträgt ein Getriebe?
  • abholl
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 1161
    geschrieben 1346397876000

    Auch bei anderen Reiserücktrittsversicherungen muss man Fristen einhalten und die Versicherung unverzüglich informieren, weil man sonst seinen Anspruch verliert.

    Im Fall der TE kommt meiner Meinung nach noch hinzu, dass eine Erkrankung ohne mehrtägigen Krankenhausaufenthalt nicht von den Bedingungen der Versicherung abgedeckt war.

    Erwartest Du wirklich auch, dass Dich der Versicherungsvertreter unabhängig und zu Deinem Vorteil berät?

    Oder kaufst Du beim Onlinehändler zu Deinem gewünschten Produkt auch unbesehen die per "andere Kunden kauften auch" Vorgeschlagenen ?

    Wo ist den der mündige Verbraucher? Unterschreiben jetzt alle alles, was ihnen so nebenbei angeboten wird ohne genau nachzulesen, was das ist, weil ja jemand anders für sie aufpassen muss?

  • katjaworld
    Dabei seit: 1177459200000
    Beiträge: 878
    geschrieben 1346429665000

    Ich bin ein wenig erstaunt, wie ein derartiges Thema so die Gemüter hier untereinander erhitzen kann. Ich kann aber durchaus verstehen, dass die beiden Betroffenen durchaus Grund zu erhöhter Temperatur haben. Das würde mir sicherlich ähnlich gehen, wenn ich in der Situation wäre, mit niemandem persönlich von der Versicherung auf einen Nenner zu kommen, weil niemand gewillt ist, ein persönliches Gespräch zu führen. Ohne jetzt jemanden hier belehren zu wollen (vielleicht eher zu sensibilisieren), sind mir jedoch bei einer Probebuchung bei Opodo einige Dinge aufgefallen, die mich niemals in die Verlegenheit gebracht hätten, diese Versicherung zu buchen. Fakt ist ja nun mal, dass ich vor dem Buchungsabschluss explizit aufgefordert werde, mich für die Reiserücktrittsversicherung oder die Reiseschutz- und Rücktrittsversicherung oder für den Verzicht auf eine Versicherung zu entscheiden. Der Link "mehr Infos" hinter den Versicherungsmöglichkeiten führt mich direkt zum eigentlichen Angebot, denn ich möchte doch wohl im Vorfeld wissen, welche Leistungen für mein Geld im Schadensfall erbracht werden. Die Info erstreckt sich gerade mal über 2 Seiten (also durchaus in kurzer Zeit zu erfassen), in denen aber auch explizit darauf hingewiesen wird, dass sich der Sitz der Versicherung in Madrid befindet und dass es sich um eine Limited handelt, genauso wie Opodo selbst auch. Somit erklärt sich wohl auch die Wahl des Versicherers als Koperationspartner von Opodo und deutet noch nicht auf eine Betrügerei hin. Auf den 2 Seiten ist auch genau der Text abgedruckt, den @Luftibus hier zitiert hat. Somit wäre für mich schon beim Lesen der Bedingungen eine derartige Versicherung nie in Frage gekommen, zumal mit ein wenig Recherche durchaus am deutschen Markt in kurzer Zeit eine Versicherung zu finden gewesen wäre, die meinen Vorstellungen entspricht.

    Nun ist aber das Kind für die Betroffenen schon in den Brunnen gefallen und sorgt sicherlich dafür, dass man in Zukunft genauer hinschaut, mit wem man Verträge eingeht.

    @Langley, ich weiß nicht, ob du es in den Versicherungsbedingungen schon gelesen hast. Auf der letzten Seite ist noch mal eine Beschwerdestelle in Deutschland aufgeführt. Vielleicht bringt die dich noch irgendwie weiter. Es kann ja hier auch keiner aus der Ferne beurteilen, ob du tatsächlich noch einen Anspruch aus der Versicherung hast, aber zumindest hast du natürlich das Recht, dass man zufriedenstellend mit dir kommuniziert und Klarheit schafft.

    BAFIN

    Bundesamt für Finanzdienstleistungen

    Graurheindorfer Straße 108

    53117 Bonn

    @AnneW, du hast ja hier schon einige Hinweise bekommen. Es könnte tatsächlich an der zu spät eingereichten Schadensmeldung liegen. Aber auch du als Kundin hast natürlich das Recht auf eine klare Aussage, für die ich auch dir die Daumen drücke, falls du dich mit dem Ombudsmann oder Bonn nochmal in Verbindung setzt.

  • 0815-16
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1436794074000

    Unnötiges Zitat entfernt

    @Luftibus77:

    Wann habt Ihr den Schaden genau gemeldet?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!