• kruemel1312
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1295
    geschrieben 1191785561000

    @serafina genau so ist es... die Hotelsafes, die im Zimmer vorhanden sind, sind in der Regel kostenlos und somit auch nicht versichert...

    Die Safes, die an der Hotelrezeption vorhanden sind, sind in der Regel Kostenpflichtig und auch versichert, da diese direkt in der Obhut des Hotels stehen.....

    Kruemel1312 - Rioja und Amarone Liebhaber
  • Serafina
    Dabei seit: 1121385600000
    Beiträge: 183
    geschrieben 1191829845000

    Danke für die Info!!

    Wir fliegen am Mittwoch. Der Safe kostet dort 2,- pro Tag. Da bin ich dann doch beruhigt.

    LG

    Serafina

  • schatzerle
    Dabei seit: 1176508800000
    Beiträge: 152
    geschrieben 1191970850000

    @ all

    manche reden immer so als wenn auf der ganzen welt die gleichen gesetzte gelten.

    dem ist aber leider nicht so.

    zur info: in Österreich zb ist der Safe immer versichert. es ist alles versichert was man rumliegen hat, wenn es nicht gerade zum diebstahl "einladet"-

    bis zu einem gewissen geldbetrag oder so ähnlich.

    ausserdem ist das ja auch keine versicherungsfrage, sondern eine haftungsfrage des hotels.

    natürlich gilt dann die beweisfrage - was war drinnen

  • Susanne1273
    Dabei seit: 1263859200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1263897311000

    @shakzbeer

    nachdem ich im hotel, ähnlich wie bei dir, ausgeraubt wurde, habe ich mir ein Sicherheitsschloss für Safe von Milockie gekauft. So hast NUR DU den Zugang zum Safe. Das Schloss bringst du außen auf die Safe-Tür an und so kann kein Personal mehr mit Univeral-Code an dein Safe ran! NUR du hast den Schlüssel für das Schloss!!! Und wenn das Schloss doch geknackt wird, hat man wenigstens die Einbruchsspuren und in dem Fall muss das Hotel haften! 

    Für mich ist es eine super Lösung und eine Absicherung gegen unbefugten Zugang zum Safe!

  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2152
    geschrieben 1263927419000

    1.Wie bringe ich ein Schloß am Safe an, wenn der in der Wand eingebaut ist?

    2. Kommt es denn oft vor, daß das Personal den Safe öffnet und das Geld klaut?

    3. Bitte nicht immer vom Thema abgleiten.

    4. Es gibt viele Leute, die Bargeld mitnehmen

    5. Die Kreditkarten werden auch geklaut, oder kopiert

    6. In USA ist es auch sehr üblich mit Reisechecks zu zahlen, sogar am Imbis oder WC kann man damit zahlen. Habe das alles schon erlebt.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • Susanne1273
    Dabei seit: 1263859200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1263996855000

    @siegfried 3. Bitte nicht immer vom Thema abgleiten.

    Das Thema ist nun "Gelddiebstahl im Zimmersafe! Was tun?" 

    Und einen Diebstahl kann man auch verhindern...Aus meiner Erfahrung kann ich nun mal ein Safeschloss empfehlen, weil die meisten Safes im Zimmerschrank und nicht in der Wand eingebaut sind. Für die Safes in der Wand ist das Schloss natürlich nicht geeignet...bzw. sieht nicht wirklich toll aus.

    Und ja, es werden wirklich viele Hotelsafes geknackt!! Seitdem ich ausgeraubt wurde, habe ich im Internet tausende von Berichten von Leuten, die genauso wie ich, im Hotel bestohlen worden sind, gefunden.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25040
    geschrieben 1264011136000

    @Susanne1273 sagte:

    ...Und wenn das Schloss doch geknackt wird, hat man wenigstens die Einbruchsspuren und in dem Fall muss das Hotel haften!  ...

     

     

    Nö, muss es nicht! Denn das Gegenstück des Milockie ist nur mit einem Magnet befestigt, die betreffende Person nimmt dann einfach ausser der Kohle beide Teile des Milockie mit.

    Und nun beweise mal Deine zusätzliche Sicherung.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Susanne1273
    Dabei seit: 1263859200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1264074505000

    Nicht ganz, Milockie hat zwar ein Magnet, aber man befestigt den magnetischen Teil auf der Innenseite des Safes und ein Spannband verbinden den magnetischen Teil innen mit dem Schloss außen miteinander. Das Spannband wird im inneren Teil des Schlosses gespannt und mit einer Abdeckkappe verschlossen, danach kommt das Schloss drauf..Das Schloss kann man nicht einfach abnehmen!

    [size=9px][color=darkblue]Anmerkung: Ich habe mir erlaubt das Zitat zu entfernen, damit Dein Text vernünftig lesbar ist.[/size][/color]

  • muecke1401
    Dabei seit: 1155686400000
    Beiträge: 383
    geschrieben 1264077618000

    öööhm..

    es gab eine Antwort auf eine Fragestellung von 2007  !!!

    Möchte hier jemand Werbung für ein Safe-Schloss machen ????

    Oder warum schreibe ich meine erste Mitteilung in einem Forum aufd eine solch alte Frage ????

    Ich bin eine Frau. Daraus ergibt sich das Geburtsrecht, bei Bedarf meine Meinung zu ändern ;-)
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25040
    geschrieben 1264078744000

    Susanne1273

    :disappointed: Immer noch nicht verstanden?

    Das lächerliche Schloss über der Abdeckplatte kann man schon mit einem stabilen Saitenschneider "knacken", für halbwegs Orientierte ist auch der 3-Ziffern Code dieser Schlösser kein Problem. Den Zugang mit General-Schlüssel/Code vorausgesetzt öffnet man den Safe und entnimmt ausser der Kohle auch den Magnetteil des "tollen" Milockie. ;)

    Edit:

    Eigentlich müsste man auch mit einem dünnen scharfen Rasiermesser zwischen Aussenkante Safe und Innenkante des Milockie Schloss kommen und schlicht das Spannband durchtrennen können.

    Nein, ich habe keine kriminelle Energie! :laughing:

    Life is too short to limit your vision ... indeed
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!