• CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1268298475000

    @jomi23

     

    Super. Völlig einverstanden. Diese Möglichkeit hast Du ja aber nicht erst seit gestern, sondern schon seit Jahrzehnten. Aber was hat Dein Problem konkret mit dem RB zu tun? Die machen Dir genau sowas möglich, wenn Du keine Pauschalreise mehr willst.

     

    Viele Grüße.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • bernardo2001
    Dabei seit: 1190419200000
    Beiträge: 248
    geschrieben 1268313759000

    @ gabriela maier

    Da hast Du Dir mit Deinem Satz

    .....Dann sollen sie ( die RV ) eben k e i n e Flugzeiten angeben, und siez.B. erst in einer Frist von sagen wir 4 Wochen vor Reiseantrittbekannt geben.....

    ein Eigentor geschossen. Denn Du solltest mal die BGB-InfoV, hier speziell § 6, 2, 2, lesen. Danach ist der Veranstalter verpflichtet voraussichtliche Flugzeiten anzugeben, also macht er das in seinen Prospekten und / oder in der Reisebestaetigung.

    Also das Chaos nicht auf die Schultern der Reiseveranstalter verlagern, sondern das hat der Gesetzgeber so verschuldet. Lass Dich in den Bundestag waehlen, dann kannst Du ja eine neue Gesetzesvorlage einbringen um das Chaos zu beenden.

    Viele Gruesse

    bernardo2001

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1706
    gesperrt
    geschrieben 1268324368000

    @Bernardo2001:

    ein Eigentor ? Also bitte !!!

    Dein zitiertes Gesetzesblatt beschreibt doch die Mindestansprüche, die an den RV gestellt werden. Und die sind aus dem Jahre 2002. Niemand braucht sich deswegen in den Bundestag wählen zu lassen, um eine diesbezügliche Gesetzesinitiative zu starten.

    In diesem thread geht es um den Ärger der Reisenden, die mit erheblich schlechteren Flugzeiten konfrontiert worden sind. Und es gibt -glaube mir- kein gesetzliches Hindernis für die RV, ihre unverbindlichen Reisezeiten z.B. nur bis 4 Wochen vor Reiseantritt darin zu belassen.

    Unabhängig davon habe ich in div. threads immer wieder die Meinung vertreten, das diese Klausel in den AGB der RV inakzeptabel ist. Es muss sich daher "nur" jemand finden, der dagegen vors Gericht zieht. Also nicht der Bundestag ist zuständig, es sind die Gerichte.

    Gruss Gabriela

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 24777
    geschrieben 1268326305000

    @gabriela_maier sagte:

    ...Unabhängig davon habe ich in div. threads immer wieder die Meinung vertreten, das diese Klausel in den AGB der RV inakzeptabel ist. Es muss sich daher "nur" jemand finden, der dagegen vors Gericht zieht...

    Freundliche Frage, warum machst Du es denn nicht mal, sondern "schiebst" lieber andere darauf an?

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • bernardo2001
    Dabei seit: 1190419200000
    Beiträge: 248
    geschrieben 1268327018000

    Ja, natuerlich - ein Eigentor.

    Ich hatte doch schon versucht zu erlaeutern, dass die Reiseveranstalter viele Monate vor Erscheinen der Kataloge ihre Planungen abschliessen (muessen) und sie sind verpflichtet voraussichtliche Flugzeiten in den Katalogen mit anzugeben. Wo Du das findest habe ich auch genannt.

    Wer will denn erwarten, dass voraussichtliche Flugzeiten z.B. im September 2009 fuer den kommenden Sommer geplant, auch noch fuer Abfluege z.B. im Juni 2010 Bestand haben. Das kann doch kein Reiseveranstalter, denn da haengt noch ein ganz anderer Faktor dran, oder besser gesagt mehrere, naemlich die Fluggesellschaft, denn die zaubert ihre Flugplaene auch nicht aus dem Bauch, denn die haengt unmittelbar von den Behoerden und Stellen ab, die die Slots vergeben. Der Reiseveranstalter bekommt die Zeiten doch letztendlich von den Fluggesellschaften "diktiert", hat also ueberhaupt keinen Einfluss darauf und dann kommt Gabriela und sagt, dass die boesen Veranstalter diesen Stress bereiten. Glaub mir, die haben Besseres  zu tun, als sich mit den Kunden ueber Abflugzeiten zu kaebbeln.

    Und bitte, geh doch vor Gericht. Trotz aller kundenfreundlichen Urteile, wofuer ich in vielen Faellen vollstes Verstaendnis habe, hat so mancher Richter etwas, was man logisches Denkvermoegen nennt. Man kann Machbares und etwas, was nicht machbar ist, sehr wohl unterscheiden.

    Viele Gruesse

    bernardo2001

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1706
    gesperrt
    geschrieben 1268327022000

    Hast du das "nur" richtig interprätiert ?

    Kurze Anwort: das ist für eine Einzelperson schon schwierig. Du solltest -musst nicht- a) selbst betroffen sein und b) musst du dann einen verdammt langen Atem haben. Denn das endet nicht beim Landgericht, wo im Normalfall die Reiseveranstalter die Bremse ziehen. Ist also eher was für Verbraucherschutzorganisationen oder ähnliche Institutionen. Die haben aber wohl andere für sie wichtigere Interessenbereiche. Urlauber sind unorganisiert und eher in den Bereich der Lämmer einzuordnen. Aber ich bin guten Mutes, dass das irgendwann kommt.

    Gruss Gabriela

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 24777
    geschrieben 1268328158000

    Dann solltest Du Dich aber ganz einfach selbst bei Verbraucherschutzorganisationen o.ä. dafür stark machen und nicht permanent hier im Forum "man sollte..." etc. wiederholen und andere zur Auseinandersetzung auffordern.

    Übrigens, schreibe bitte interpretiert!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1706
    gesperrt
    geschrieben 1268329790000

    Oh Gott, soviele Bernarde !!

    @Bernardo2001:

    bitte lies doch mal meinen Beitrg nach. Ich weiss doch selbst, das die Kataloge lange vorher gedruckt werden müssen. Aber in vielen Katalogen stehen auch keine voraussichtlichen Abflugzeiten. Über die erhält man bei Buchung aktuelle Informationen, sei es über das Internet oder auch im Reisebüro. Und was spricht denn ernsthaft dagegen, das diese unverbindliche Zeiten irgendwann mal auch konkret werden ? Z.B. 4 Wochen vorher ? Das hat dann nun wirklich nichts mit dem Katalodrucken mehr zu tun. Marktmacht der airlines ? Mir kommen die Tränen wenn ich so was höre. Diktat der airlines ? Im Charterflug ? Was passiert bei einem RV, der vor 3 Monaten eine Buchung für 2 Personen erhalten hat, und 10 Tage vorher meldet sich der Kegelclub Gut Holz aus Düsseldorf mit 20 Personen für das gleiche Ziel und die gleiche Zeit an ? Die airlines schmeisst das Paar raus und bucht sie um ? Na, dann muss ich mir ja eine neues "Feindbild" suchen ! Ich habe anscheinend den RV immer Unrecht getan.

    @Bernard707:

    bitte lies auch du meinen letzten Beitrag noch mal durch Was glaubst du, warum ich das so geschrieben habe ? Und woher meine Informationen kommen, was bei den Verbänden Priorität ( richtig geschrieben ? ) oder auch nicht besitzt ?

    Gruss Gabriela

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 24777
    geschrieben 1268403538000

    Ja, "Priorität" hast Du richtig im Duden nachgeschaut.

    Wenn Du also schreibst

    "...Ist also eher was für Verbraucherschutzorganisationen oder ähnliche Institutionen. Die haben aber wohl andere für sie wichtigere Interessenbereiche..."

    wieso suchst Du eigentlich permanent hier im Forum Deinen "Don Quijote"?

     

    Bei allem "gefühlten Unrecht" solltest Du allerdings auch über so viel kaufmännisches Verständnis verfügen um zu erkennen, jede Änderung zu Ungusten der Reiseveranstalter und damit verbundenen höheren Kosten, wird zu einer Anhebung der Preisgestaltung führen. Dies wurde Dir ja auch bereits von durchaus kompetenter Seite dargelegt.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1706
    gesperrt
    geschrieben 1268414388000

    @Bernhard707:

    Essenz zu deinem letzten Absatz: "Quod esset demonstrandum !" Und das ohne Duden, stell dir vor !Nachsatz: wer ist hier die von dir erwähnte kompetente Seite ? Ein Interessenvertreter ?

    Zum ersten Absatz: ich suche weder hier in diesem forum noch woanders jemanden, den ich an die Front schicken kann. Ich behalte mir aber mit dem Recht der freien Meinungsäusserung vor, immer wieder auf das Ärgernis der unkontrollierbar zu Lasten der betroffenen Urlauber verschobenen Abflugzeiten hinzuweisen. Und darauf, dass das noch durch die AGB gedeckt ist, aber es immer Hoffnung gibt, und das geändert wird. Wie heisst es so schön? Sie stirbt zuletzt. Ich bin und bleibe geduldig und guten Mutes.

    Gruss Gabriela

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!