• bernardo2001
    Dabei seit: 1190419200000
    Beiträge: 248
    geschrieben 1268228963000

    Hallo,

    jetzt muss ich aber mal fuer die Reiseveranstalter den Stab brechen. Wie soll das gehen, dass die im Katalog aufgezeigten Flugzeiten, die ja unverbindlich sind, auch eingehalten werden koennen.

    Bitte ueberlegt, dass die Kataloge z.B. fuer den Sommer, im August / September des Vorjahres in die Drucklegung gehen, woher soll der Veranstalter da schon verbindliche Flugzeiten kennen, zumal da noch zwei Flugplanwechsel dazwischen liegen. Also kann sich der Veranstalter nur darauf verlassen, was ihm von der Fluggesellschaft mitgeteilt wird, und diese Informationen kann die Fluggesellschaft auch noch nicht 100 %ig wissen, da sie wahrscheinlich fuer einen solch langen Zeitraum ueberhaupt noch keine Slots von den Zustaendigkeiten praezise zugesagt bekommen hat.

    Da waere jede strengere gesetzliche Regelung vorbei an der Realitaet. Da ja eine erhebliche Flugzeitenaenderung, noch dazu wenn die Flugnummer gewechselt wird, im weitesten Sinne eine Annulierung des urspruenglichen Fluges ist, hat man doch in der EU-Fluggastverordnung eine rechtliche Basis geschaffen, die den Fluggast doch ziemlich absichert - jedenfalls meiner Meinung nach. Ich verstehe jeden der sich ueber Aenderungen aergert, aber es gibt Sachen die sind machbar und andere eben nicht.

    Viele Gruesse

    bernardo2001

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1706
    gesperrt
    geschrieben 1268235722000

    Dann sollen sie ( die RV ) eben k e i n e  Flugzeiten angeben, und sie z.B. erst in einer Frist von sagen wir 4 Wochen vor Reiseantritt bekannt geben, und zwar dann  v e r b i n d l i c h. Aber ich wiederhole mich gerne: sobald Flugzeiten im Buchungsgespräch oder auf der Internetseite nachgefragt bzw. eingesehen werden können sind sie neben dem Preis und dem Ziel ein drittes Entscheidungskriterium. Oft stimmen sie ja auch, oder nur mit geringen Abweichungen. Aber alle Änderungen um bis zu 12 Stunden jeweils in die falsche Richtung machen aus 7 Urlaubstagen eben nur 5 Tage.

    Falls das mal Gerichte in diese Richtung schieben bin ich davon überzeugt, das kurz oder lang dann auch die ersten Anbieter auf dem Markt sein werden, die mit längerfristigen verbindlichen Flugzeiten werben.  

    Gruss Gabriela

  • steviederdreher
    Dabei seit: 1149638400000
    Beiträge: 1287
    geschrieben 1268236492000

    Ich möchte einfach mal was in den Raum stellen.

     

    Reiseveranstalter werfen Reiseangebote auf den Markt.Der eine zahlt für die Reise 400€,der andere zahlt für die gleiche Reise 500€.Nun haben beide die gleichen Flugzeiten zu gesagt bekommen.Der dann die 400€ bezahlt hat wird auf die schlechten gesetzt,den diese Flüge werden bei anderen Veranstalter mit Abschläge angeboten.Die die 500€ bezahlt haben,bekommen die Reise zu den zu gesagten Reisen.

     

    Ich möchte das auch mal untermauern.

     

    Ich habe mal bei einen kleinen Türkeianbieter gebucht,der Flüge Aktuell einkauft.

    Der hat bei Leuten die nicht Stammbucher waren Flugzeiten gegeben die er so nicht weiter geben konnte.2 Tage vor Abreise haben Sie die Leute angerufen,das sie auf eine anderen Flug gesetzt sind.Die Flugzeiten waren schlechter,und viele Leute  haben sich dadrüber auf geregt,aber viel sind gepflogen,und der Reiseveranstalter hat einen besseren Schnitt gemacht.

     

    Das fällt mir immer öfters auf,gerade bei so genannte Billiganbieter.Wenn man mal die Thema dazu anschauet. die es dazu im Forum gibt,sind es immer die gleichen.Den der Kunde steht bei diesen Unternehmen nicht an erster Stelle,sondern der Profit.

     

    Stephan

  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1268241591000

    @Den der Kunde steht bei diesen Unternehmen nicht an erster Stelle,sondern der Profit.  sagte:

    Der Kunde DARF immer erst an zweiter Stelle stehen. Was hat ein Unternehmen davon, wenn alle Kunden glücklich sind, es aber Insolvenz anmelden muß?!Das Unternehmen nix, der Kunde (zukünftig) nix !!!!

  • Lousitana
    Dabei seit: 1158710400000
    Beiträge: 719
    geschrieben 1268253786000

    Wenn ich mich schon nicht darüber aufregen darf, dass einige unter uns offensichtlich ein Problem mit geschlossenen Verträgen haben, so möchte ich doch wenigstens Eines zu diesem Thema feststellen:

    dass ihr euch hier in diesem Forum zu Hunderten und noch mehr darüber aufregt, dass sich eure Flugzeiten geändert haben, erreicht ihr damit was? Abgesehen von dem Platz auf'm Server bei HC, den euer Eintrag kostet? Nööö, nicht wirklich. Warum? Weil ihr beim nächsten Mal doch wieder pauschal bucht und damit darauf eingeht, dass sich eure Flugzeiten wieder ändern können. Warum bitte seid ihr denn dann nicht so konsequent und bucht grundsätzlich nur noch individuell? Sinkende Nachfrage = besseres Angebot, ganz einfache betriebswirtschaftliche Grundregel.

    Oder ihr nehmt euch alle ne gute Rechtsschutz und bombadiert eure RV's mit Klagen über Klagen über Klagen über....vielleicht werden sie dann von allein irgendwann wach. :?

    Mal ernsthaft: ich find's natürlich auch blöd, wenn sich Flugzeiten zu meinen Ungunsten ändern, nur hab ich es doch halt bei Buchung so hingenommen. Also: shit happens. Life goes on.  :kuesse:

    LG Lousitana

    Thailand 2017 ♥
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1706
    gesperrt
    geschrieben 1268261060000

    Probleme mit geschlossenen Verträgen ? Ich glaube, du verwechselst die Seiten. Nicht der Reisende hat ein Problem, das hat der RV ! Denn nur er ändert wegen seines Problemes die getroffenen Vereinbarungen, wobei er sich aber leider immer noch auf seine AGB berufen darf. Wie heisst es so schön: mit Speck fängt man Mäuse. Und dann kommt " April ! April! "

    Es ist richtig, dass das zur Zeit noch hingenommen werden muss. Aber wenn man nur ein bischen den trend der Urteile in der Touristik-/Reisebranche verfolgt darf man hoffen, das sich das mal in absehbarer Zeit ändert. Doch es muss auch gesagt werden, das es durch die Möglichkeit einer getrennten Buchung von Flug und Hotel schon heute Ausweichmöglichkeiten gibt. Die Trägheit der Masse ist hier ein Hemmschuh.

    Gruss Gabriela

  • Lousitana
    Dabei seit: 1158710400000
    Beiträge: 719
    geschrieben 1268262815000

    wobei er sich aber leider immer noch auf seine AGB berufen darf.

    Doch es muss auch gesagt werden, das es durch die Möglichkeit einer getrennten Buchung von Flug und Hotel schon heute Ausweichmöglichkeiten gibt. Die Trägheit der Masse ist hier ein Hemmschuh.

    Zu deinem ersten Punkt: eben. Steht im Vertrag, hat der Reisende akzeptiert, ist also doch sein Problem, wenn es ihm im Fall der Fälle nicht passt.

    Zu Punkt zwei: genau das habe ich in meinem vorherigen Post geschrieben. ;)

    LG Lousitana

    Thailand 2017 ♥
  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1268269001000

    @gabriela_maier sagte:

    Es ist richtig, dass das zur Zeit noch hingenommen werden muss. Aber wenn man nur ein bischen den trend der Urteile in der Touristik-/Reisebranche verfolgt darf man hoffen, das sich das mal in absehbarer Zeit ändert.

    Na das predigst Du hier schon seit fast anderthalb Jahren ... und was hat sich bei der Rechtsprechung im Reiserecht dahingehend in dieser ZEit getan ... NÜSCHT!

    Dann hoff einfach mal auch die nächsten anderthalb, und die nächsten und die nächsten und die nächsten ... viel Spaß dabei.

     

     

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • jomi23
    Dabei seit: 1248825600000
    Beiträge: 268
    geschrieben 1268291891000

    Hallo,

     

    Im Reiserecht vielleicht nicht ( noch nicht ) aber in den Köpfen von Reisendern.

    Wir haben viele Jahre Pauschalreisen im RB gebucht , aber nach sehr vielen Problemen und Enttäuschungen  mit den Flügen , Hotels u.s.w. : nicht mehr.

    Wir möchten selbst entscheiden:

    wann und mit welchen Airlines wir fliegen wollen und das Hotel nach unseren Wünschen wählen nicht nach der Laune der RV.

    Man soll sich nicht alles gefallen lassen.

     

    LG

    jomi23

    Avatar: Maya Bucht Tulum
  • Lousitana
    Dabei seit: 1158710400000
    Beiträge: 719
    geschrieben 1268296681000

    Das ist genau das konsequente Verhalten, das ich meinte. Einen solchen Schluss muss man halt ziehen, wenn man mit dem Angebot unzufrieden ist.

    LG Lousitana

    Thailand 2017 ♥
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!