• olegchen
    Dabei seit: 1191974400000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1338231528000

    Lexilexi:

    @olegchen

    noch eine völlig andere frage:

    ihr seid von schwerin nach dortmund 8 stunden gefahren?

    dann meinst du nicht das schwerin in castrop-rauxel, sondern die landeshauptstadt von mecklenburg-vorpommern? aber selbst dafür finde ich 8 stunden ein bißchen viel.

    Olegchen: Es war Schwerin/ MV. Meine Muter fuhr mit einem direkten Zug um 9:00h los. Meine Freundin, ich und das Baby fuhren getrennt mit dem Auto.

    Ich glaube nicht, dass es so wichtig bei dem Vorfall.

  • Seeker01
    Dabei seit: 1260748800000
    Beiträge: 1620
    geschrieben 1338232032000

    @olegchen

    Wenn du eine Rechtschutzversicherung hast, dann würde ich sofort zu einem Rechtsanwalt gehen.

    Es sind dir schließlich reichlich Kosten entstanden und auch entgangene Urlaubsfreuden.

    Vom verschenkten Zeitaufwand auch nicht zu reden.

    Gerade auch der Umstand, dass du am Flughafen nicht mit KK bezahlen konntest, obwohl du dazu eine Zusage hattest und deshalb nicht fliegen konntest- das würde ich so nicht stehen lassen und die Mail wirst du ja noch haben.

    Auch ohne Rechtschutz würde ich bei dem Sachverhalt nicht zögern.

    Du solltest dir nur sicher sein, nichts übersehen zu haben.

    Grüße: Pit

  • olegchen
    Dabei seit: 1191974400000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1338232198000

    Kourion:

    @olegchen

    Es ist möglich, dass wir dich - aus welchem Grund auch immer - nicht richtig verstanden haben. Insbesondere die Sache mit der Bezahlung ist recht unklar.

    Wäre echt nett, wenn du dich erneut melden würdest. 

    @Brigitte

    Wie kommst du darauf ? Wenn die TUI die Kreditkarte nicht akzeptiert hätte, wäre eine diesbezügliche Nachricht erfolgt bzw. es wäre bei Buchung angegeben gewesen. Dies erwähnt der TO aber nicht.

    Das ist mir definitiv zu viel Spekulation. 

    Und überdenke bitte deinen Aufruf zur Klage. So etwas nimmt man nur in Angriff, wenn man sich seiner Sache völlig sicher ist bzw. eine gute RRV hat, die bereit ist, die Sache zu übernehmen.

    Olegchen:

    Die Sache ist recht einfach. Man bucht die Reise, übermittelt korrekte KK- Details, erhielt alle möglichen Bestätigungen (TUI, HC), und auch originale Karten nach Hause per Post. Dann ist man pünktlich zum Flughafen. Aber die Reise ist eben nicht möglich aus dem bereits beschriebenen Grund.

    Der einzige Zweifel an der Sache könnte nur sein, dass die Details der KK an HC nicht korrekt übermittelt waren. Die waren aber korrekt! Übrigens ich tippe Sie nicht ein, sondern nur kopiere.

    Wo sieht man hier eine Spekalution?

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17944
    geschrieben 1338234207000

    @olegchen

    Erst einmal ein großes Danke für deine ausführlichen Antworten. 

    Damit ist für mich

    1. der Punkt des Hotel-Check-In's geklärt. Allerdings scheint dies bei einer vorliegenden - ich nenn's mal - "Panne", hier = Übertragungsfehler, nichts zu helfen.

    2. der Punkt des Angebotes des Ersatzhotels. Denn es war in der Tat ein Angebot (und keine direkte Umbuchung). Das geht aus dem Wortlauf hervor. Solch ein Angebot kann man annehmen oder ablehnen - wobei man im letzteren Fall kostenfrei stornieren kann.

    Und in diesem Zusammenhang: Gründe für Umbuchungsangebote kann es viele geben: z. B. das Hotel ist überbucht, das Hotel schließt frühzeitig oder eröffnet später oder - wie in deinem Fall - es hat einen Daten-Übertragungsfehler gegeben.

    Ist ärgerlich, aber kann passieren und die Ersatzhotels, die von TUI in einem solchen Fall angeboten werden, sind tiptop und (in meinen zwei erlebten Fällen) besser als das zuvor Gebuchte. Soweit zur "höheren Gewalt". 

    3. der Punkt: Ihr habt das ursprünglich gebuchte Hotel erhalten. Dies wurde dir von HC bestätigt.

    Nun bin ich nicht wirklich mit deiner Auslegung der Sache einverstanden, was HC betrift.

    HC ist einzig der Vermittler, den Vertrag hast du mit TUI geschlossen und die TUI ist dein Ansprechpartner. Demzufolge ist es ein wenig unsinnig, HC mit rechtlichen Schritten zu drohen, da HC dir nur das übermitteln kann, was vom RV mitgeteilt wird.

    Einfacher wäre gewesen, du hättest dich - statt an HC - direkt an die TUI gewandt.

    Dann wäre vllt. auch rechtzeitig die Geschichte mit der Bezahlung zur Sprache gekommen - denn diesbezüglich konnte HC nicht informiert sein, wenn's nicht von TUI zuvor HC gegenüber zur Sprache gebracht wurde.

    4. Ich habe keine Ahnung, warum nicht abgebucht wurde, wenn a) ausreichend Geld auf dem Konto und b) die angegebene Kontonummer korrekt war.

    Aber diese Sache hättest du am TUI-Schalter klären können / müssen.

    Absolut "nicht gut" war der Versuch des Eincheckens, ohne die Sache zuvor am TUI-Schalter geklärt zu haben. Es ist doch bekannt, dass heute alles vernetzt ist und dass man dich ohne erhaltene Zahlung nicht einchecken lässt.

    M. E. war das schon mehr als "falsch".

    Du hattest nicht gezahlt - aus welchen Gründen auch immer, ev. ohne jegliche Schuld deinerseits. Aber auch in diesem Fall kannst du nicht mal "einfach so" einchecken".

    Zum Punkt "Spekulation": Der Satz war nicht an dich, sondern an @Brigitte / ihre Ausführungen gerichtet. Brigitte brachte Aspekte ins Spiel, von denen in deinem Posting nicht die Rede war. 

    Du solltest dich nun - was die m. E. noch ausstehenden Erklärungen zum Ablauf betrifft - unbedingt an die TUI wenden und nicht an HC.  Die TUI ist dein Vertragspartner und allein mit deinem Vertragspartner kannst du die Sache klären.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • olegchen
    Dabei seit: 1191974400000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1338234563000

    [size=9px]Überflüssiges Zitat[color=darkblue] derselben Seite entfernt, da ein @user vollkommen ausreichend ist.[/size][/color]

    @checker-pit

    Da ist wirklich nichts übersehen. Ist ein Horror anstatt Urlaub zu Hause sitzen zu bleiben. Ich habe keine Rechtschutzversicherung aber die Anwaltkostem sind nun im Hintergrund. Die sind an der Stelle nicht von Bedeutung.

    Bitte empfehlen Sie mir einen guten Anwalt. Ich kennen keinen. Deswegen bin ich hier.

     

    Danke.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12822
    geschrieben 1338234720000

    Gibt es im Dorf-Flughafen von Dortmund keinen Geldautomaten, wo man die 4 000 EUR ziehen könnte und dann die paar Meter damit hinlaufen könnte?

    Oder war doch nix drauf?

    Oder nicht daran gedacht?

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8875
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1338234734000

    ....schaue einfach in Deiner Stadt (wir wissen ja nicht,wo Du wohnst) nach einem Fachanwalt für Reiserecht..

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17944
    geschrieben 1338235078000

    @olegchen

    Hier im Forum kann / darf dir niemand einen Anwalt empfehlen. Hier antworten dir auch keine Juristen.

    Das Forum ist betitelt "Meinungen zu reiserechtlichen Fragen". 

    @juanito

    Wenn ich den TO richtig verstanden habe, kann von seinem Konto zwar unlimitiert abgebucht aber nur limitiert abgehoben werden.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12822
    geschrieben 1338235378000

    @ soosi

    Schwerin ist dir natürlich kein Begriff.

    lol

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8875
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1338235557000

    ....sorry hab ich überlesen :(

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!