AI endet mittags, Rückflug aber erst am Abend - kann man was machen?

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1214504892000

    @holzwurm

    aber warum können andere Hotels dann so freizügig sein? Ist das dann mit einkalkuliert?

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1214505948000

    So ist es.

    In der Regel steht dem Hotel pro Gast einen Tagessatz von ca. 10 Euro für die komplette Verpflegung zur Verfügung.

    Jedes Hotel ist bestrebt mit diesem Satz auszukommen.

    Es hängt dadurch auch viel von den Einkaufskonditionen der Rohstoffe/Getränke sowie den Personalkosten an der Bar ab.

    Das eine Hotel zahlt z. b. für 100 Liter Bier im Einkauf 300 Euro und hat qualifiziertes Personal (teuer)hinter der Theke. Das andere Hotel für das gleiche Bier vielleicht nur 200 Euro und schlechter qualifiziertes Personal (billig).

    Daher können diese Unterschiede bei den AI-Leistungen zustande kommen.

    Bei manchen AI-Hotels sind die importierten Getränke gebührenpflichtig. In anderen wiederum sind sie inclusive. Darüber regt sich keiner auf!!

    Aber weil es nach 12 Uhr am Abreisetag nichts mehr gibt macht man ein Fass auf und will dann noch mit Trickserei durch andere Gäste den Abreisenden versorgen.

    Ich verstehe die Welt nicht mehr.

    LG

    holzwurm

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1214506173000

    naja 10 Euro für die komplette Verpflegung kann ich mir irgendwo nicht vorstellen. Wenn ich mir einen ganzen Tag in einem 5 Sterne AI Haus vorstelle, wo ich von Morgens bis in die Nacht essen u. trinken kann was ich will, wird mit Sicherheit ein solches Kontingent mehr als ausgeschöpft sein. Und warum kauft das eine Hotel Bier günstiger ein u. das andere Hotel teurer?

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1214506601000

    Die 10 Euro sollen nur mal einen Betrag X darstellen. Es können auch 15 Euro sein.

    Und nun zum Bierpreis:

    Das eine Hotel nimmt im Jahr 100.000 Liter ab und das andere Hotel vielleicht nur 30.000 Liter.

    Da ist doch klar, daß der Hotelier, welcher mehr Bier von der Brauerei abnimmt andere Konditionen bekommt.

    LG

    holzwurm

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1214506847000

    @holzwurm

    ahhh so, ok, verstehe. Danke.

    Ich denke meinen Teil habe ich soweit dazu gesagt. Im Vorfeld informieren u. Hotels wählen, wo dieses Problem nicht auftritt. Vieleicht ist es auch eine Kostensache.

    LG

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1214519187000

    @holzwurm sagte:

    @wiener-michl

    Du bist nicht bereit über den Tellerrand hinaus zu schauen

    Auch wenn meine Sichtweise für Dich übertrieben sein mag. LG

    holzwurm

    ja, schau mal über den Tellerrand hinaus.

    Was mir Schweden (jawohl speziell Schweden) Niederländer, Ukrainer und Briten über das Tricksen mit AI Leistungen am Abreisetag beibringen wollten geht auf keine Kuhhaut. Solche ********** :frowning: !!!! Andere Nationalitäten hatten sich noch nicht verpflichtet gefühlt mir deren Sichtweise über AI Leistungen aufzudrängen.

    LG

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1214520792000

    Ich schaue es aus kaufmännischer sowie rechtlicher (Strafttstbestände, Eigentum) Sicht an.

    Und dies ist wohl legitim und ist auf jedes Land übertragbar.

    Wenn es Dir nicht passt überlese diesen Thread.

    holzwurm

  • Brenni2000
    Dabei seit: 1193961600000
    Beiträge: 195
    geschrieben 1214521708000

    Ich war schon in einigen Ai-Hotels wo Mittags Schicht im Schacht war.

    Es ist doch wohl nicht schlimm wenn man dann für sein leibliches Wohl bezahlt. Wenn die Leistung eben um 12 Uhr endet,ist das halt so.

    Für mich ist das logisch,denn wie holzwurm schreibt,kommen doch auch wieder neue Gäste dazu.

    Irgendwie müssen die Hotels kalkulieren und wenn jeder nochmal zuschlagen würde,(übertrieben ich weiss :D ) gehen die Preise nach oben.

    Es ist eine reine Kostensache.

    Für den Triumph des Bösen reicht es wenn die Guten nichts tun
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1214522403000

    Hallo,

    kleines kaufmännisches Beispiel gefällig?

    Nehmen wir einmal das Hotel Alice Suite in Side. Nehmen wir auch einfach mal die Preise für die Verlängerungstage von ATT

    Dort sieht es nach der Fühbucherpreisliste wie folgt aus:

    Saison - Preis in Euro pro Person

    S - 17,- €

    A - 19,- €

    B - 23,- €

    C - 23,- €

    D - 23,- €

    E - 33,- €

    F - 33,- €

    Von diesen Preisen darf mit Sicherheit eine Reisebüroprovision von 10% abgezogen werden.

    S - 15,30 €

    Dann mindestens 10 % Verdienst damit es sich auch etwas rechnet.

    S - 13,60 €

    Dann braucht der Veranstalter noch eine Risikoabwägung für nicht verkaufte Zimmer bzw. Flüge. Nehmen wir weiter 5 %

    S - 12,75 €

    Dann weiß ich nicht was der Hotelier vor Ort an Steuern zahlen muß. Gebühren u.s.w. Weitere 5%

    S - 11,90 €

    Und von diesem Geld muß das Hotel nicht nur sein Personal bezahlen, sondern auch alle Strom und Unterhaltskosten, die gesamten Getränke und auch das Essen. Die 10,- € sind als gar nicht so fern. Manche wären aber vermutlich froh, wenn Sie das pro Gast bekommen würden.

    Und jetzt kommt der Deutsche und sagt, wenn ich schon für eine Woche 400,- Euro bezahle (das waren ja mal 800,- DM wenn man umrechnet) dann erwarte ich auch eine entsprechende Leistung!

    Das eigentlich Tolle ist, daß er diese dann auch noch bekommt.....! In einem übrigens sehr ordentlichen Beispielhotel.

    Gruß

    Berthold

    p.s. Ich weiß, daß man kaufmännisch vom Einstanspreis aufwärtsrechnet. Ich wollte es allerdings nicht noch unnötig komplizieren.

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1214524643000

    @ Berthold

    Deine Rechnung stimmt fast.

    Jedoch hättest Du die im Beispiel genannte 17 Euro mit 110 Prozent gleich setzen sollen und natürlich für die Folgerechnungen entsprechend auch.

    Dann wäre es kaufmännisch richtig gewesen.

    Aber zur Darstellung ist die vereinfachte Variante OK.

    Ich kenne ein Hotel auf Kreta, da bekam damals das Hotel gerade mal 20 Euro vom RV pro Tag und Gast für Zimmer. Frühstück und Abendbrot.

    Ich bereite gerade eine Veranstaltung für 2009 vor.

    Das Angebot als Gruppe lautet ca. 35 Euro pro Person und Tag für Zimmer, Frühstück und 4 Gang Menü am Abend. Wenn man das Hotel ohne Gruppe besucht kann man ca. 10 Euro mehr rechnen und bekommt aber das gleiche Essen wie die Gruppe.

    Wenn da für die Verpflegung zwischen 7 und 12 Euro pro Person und Tag - HP oder AI mal außer Betracht lassend - übrig bleiben wird das viel sein.

    meint

    holzwurm

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!