• bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1413733143000

    Anstelle theoretischer Diskussionen zur Abwechslung hier ein interessanter Bericht, wie das afrikanische Nigeria die Seuche anscheinend in den Griff bekommen hat Klick!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • zufuss
    Dabei seit: 1411948800000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1413733443000

    Und es zeigt auch sehr genau, warum in einem bitter armen Staat wie Liberia die Epidemie wütet. Kein Gesundheitssysstem, keine Infrastruktur, kein Zugang der eben wegen der Armut um ein vielfaches anfälligeren Bevölkerung zu nötigen Informationen etc. etc.

  • Nibjnile.
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 855
    geschrieben 1413734175000

    Ich werweise dann auch gerne auf die zum Artikel verfassten Kommentare, die m.E. mehr aussagen, als der von der Tagesschau verfasste Bericht...auch zu dieser Berichterstattung kann ich nur anmerken: Über den Tellerrand der uns zukommenden Informationen schauen!

    Obacht du Schelm! Nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
  • zufuss
    Dabei seit: 1411948800000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1413734482000

    Manche Kommentare sind aber auch geprägt von Panikmache und seltsamen Ansichten und Schuldzuweisungen. Nicht nur bei der Tagesschau. Das ist dann kein Teller, sondern der Grund eines tiefen Sumpfs, aus dem manche Kommentare kommen.

    Ganz ehrlich habe ich vor dem, was aus dem 10%-Wissen das teilweise bewusst verbreitet wird und den daraus möglicherweise entstehenden Auswirkungen mehr Angst als vor Ebola. Aber es würde deutlich zu weit führen, dass zu erläutern oder gar hier im Forum zu diskutieren.

  • Nibjnile.
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 855
    geschrieben 1413734993000

    Nur weil die Quelle die Tagesschau ist, macht es eine Berichterstattung nicht gleich objektiver.Die Thematik Ebola ist nicht nur aus mediziner Sicht zu betrachten...leider :disappointed: ...aber dass führt zu weit!

    Obacht du Schelm! Nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
  • zufuss
    Dabei seit: 1411948800000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1413735245000

    Nein da hast Du Recht.

    Um die Objektivität der Tagessschau gings mir speziell da aber nicht. Leider schwingen sich zu viele Trittbrettfahrer auf die Sensationsmeldungen, die ganz andere Interessen hegen und sich so breiteres Gehör und Unterstützung in der Bevölkerung verschaffen wollen und offensichtlich wohl auch bekommen.

    Eine Entwicklung die sehr brisant sein kann.

  • Nibjnile.
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 855
    geschrieben 1413736000000

    Ich lasse mich eher nicht durch Pressemitteilungen beirren, schon natürlich gar nicht von der Boulevardpresse.Aber die Menschheit ist halt unterschiedlich gestrickt....Panikmache wird es immer geben,in vielerlei Hinsicht: Ob es Naturkatastrophen sind, Flugzeugabstürze, gesunkene Kreuzfahrtschiffe etc.-beliebig weiterzuführen!

    Dienlich ist es nicht, aber verhindert werden kann es auch nicht.Eine nötige Skepsis sollte immer vorhanden sein und der Informationsaustausch mit ggf. "Fachleuten".

    Gerade auch in der Medizin sind das Internet und andere Verteilerquellen nicht immer ein Segen!Aber wie ich bereits vorhin schon schrieb zum Thema Ebola: absolut komplex und nicht einfach, richtig und fehlerfrei zu verstehen!

    Obacht du Schelm! Nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
  • zufuss
    Dabei seit: 1411948800000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1413736240000

    Und genau, weil sich das manche zu Nutzen machen wollen, versuch ich hier die tatsächliche Höhe der Gefährdung klar zu machen.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1413736414000

    Ausschlaggebend für meinen Link zu 'tagesschau.de'  war aufgrund so mancher Panikmache hier im Thread eigentlich der Absatz:

    "...Kontaktpersonen isoliert, Bevölkerung informiert

    Das war vielleicht entscheidend - dass das Virus sofort erkannt wurde. Anders als in den USA später, wo der Ebola-Patient in Texas zunächst im Krankenhaus abgewiesen und nach Hause geschickt wurde. Nigeria war vorbereitet und eine Maschinerie lief an...."

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Nibjnile.
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 855
    geschrieben 1413738010000

    Ich konnte hier eher Verunsicherung denn Panikmache ausmachen,aber vielleicht ist das Ansichtssache! Ich denke,daß auch die USA gut auf Infektionskrankheiten vorbereitet ist und war. Die Transparenz des eigereisten Patienten, der vorerst abgewiesen wurde, war anfangs nicht gegeben..das macht eine genaue Anamnese nicht einfacher!

    @zufuss: Wie sieht der genaue Nutzen einer "Panikmache" in diesem Falle aus?

    Obacht du Schelm! Nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!