• zufuss
    Dabei seit: 1411948800000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1413728836000

    Nein, es war keine Provokation.

    Aber die Aufforderung, man solle sich die Seiten der WHO durchlesen, statt zu verharmlosen, nachdem ich bereits am Tag zuvor Links auf die Seite des RKI gesetzt hatte, empfand ich durchaus so. Genau wie die Aufforderung, doch die Seiten mal selbst zu vergleichen. Aber ich hab das ja auch möglicherweise falsch aufgefasst.

    Und auch ein Hinweis auf die Verbreitungswege wurde von mir gegeben. Das macht sehr wohl einen Unterschied, ob eine Übertragung auch von symptomfreien Menschen durch die Luft möglich ist, oder ob die Krankheit bereits ausgebrochen sein muss und man in sehr engem Kontakt mit dem Erkrankten gewesen sein muss, um infiziert zu werden. Das ist nämlich ein wichtiger Gradmesser für die Gefährlichkeit einer Erkrankung.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9046
    Verwarnt
    geschrieben 1413729700000

    Malini:

    @ericmu,

    Lt. WHO sind die Kranken erst dann ansteckend, wenn sie sich im hämorrhagischen Stadium befinden, also bluten und bereits schwer krank sind.

    Das hatte ich bereits im April geschrieben - aber man kann's natürlich mal schnell "überlesen", wenn man lieber ein bisschen Panik verbreiten möchte...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • zufuss
    Dabei seit: 1411948800000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1413729825000

    Stimmt Malini, da hast Du Recht.

  • Nibjnile.
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 855
    geschrieben 1413730682000

    @Malini...das ist nicht richtig! Ansteckungsgefahr besteht schon in der Frühphase der Erkrankung( Fieber)nur ist die Viruslast dann noch nicht so hoch wie in der hämorrhagischen Phase! Ebenso beginnt die Erkrankung unspezifisch und kann daher nicht sofort als "Ebola"-Infektion konkretisiert werden!

    Obacht du Schelm! Nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
  • zufuss
    Dabei seit: 1411948800000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1413731411000

    Hast Du da bitte ne Quelle?

    Denn auf allen seriösen Seiten heißt es, dass Virusträger ohne Symptome nicht ansteckend wären.  OK, Fieber wäre bereits ein Symptom.

    In unseren Breiten ist derzeit allerdings bei Fieber eher an eine andere Erkrankung, eine Erkältung oder Grippe als an Ebola zu denken.

    Diese Seite bzw das PDF darin gibt Ärzten und medizinischem Personal Anhaltspunkte für den Verdacht einer Ebola-Infektion.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9046
    Verwarnt
    geschrieben 1413731824000

    @Nibjnile,

    meinen damaligen Kommentar habe ich damaligen Quellen entnommen.

    Dass man nach einem halben Jahr weitere Erkenntnisse gewonnen haben mag, streite ich gar nicht ab.

    Fakt ist aber, dass man bereits erkrankt sein muss (Fieber), um andere anstecken zu können.

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Nibjnile.
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 855
    geschrieben 1413732431000

    @zufuss: Die Quelle ist das von dir genannte RKI!

    @Malini: Das sind definitiv keine neuen Erkenntnisse!!

    Obacht du Schelm! Nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
  • zufuss
    Dabei seit: 1411948800000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1413732759000

    Aber dann muss zum Fieber noch der Aufenthalt in einem Ebolagebiet und der nahe Kontakt zu einem Erkrankten bzw entsprechendem Probenmaterial in den letzten drei Wochen kommen.

    Nur Fieber reicht eben nicht. Und das sollte man verbreiten, weil sonst nämlich die Hysterie ungeahnte Ausmasse annehmen könnte.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9046
    Verwarnt
    geschrieben 1413733043000

    @Nibjnile,

    da ich nicht auf dem Gebiet der Ebolaforschung tätig bin, war es mir leider nicht möglich, eigene Erkenntnisse beizutragen, sondern habe mich auf die Aussage der WHO bezogen!

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Nibjnile.
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 855
    geschrieben 1413733044000

    Viele Fehleinschätzungen medizinischer Laien sind durch gefährliches www-Halbwissen begründet...da kann man noch soviel auf RKI und WHO Seiten surfen!

    Jede Aussage dort kann und muss weitergedacht und verfogt werden! Dazu bedarf es aber schon etwas Hintergrundinformation! Das Internet ist eine gute Informationsquelle, keine Frage.....aber man muss die Infos auch verstehen können! Und dazu muss man sich weitaus tiefer in die Materie hineinlesen!

    Dass ist keineswegs ein Angriff, sondern sollte wirklich beherzigt werden! Denn mit den www Infos befindet man sich eher an der Oberfläche, als in der Tiefe der Thematik!

    Obacht du Schelm! Nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!