• gabriel
    Dabei seit: 1112400000000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1244902950000

    Wenn maximax sein Geld nicht vor allem benutzen würde, sich im asiatischen oder brasilianischen oder karibischen Raum "den Reizen hinzugeben", wie er schreibt und nicht jammern würde, dass er für seine Seezunge in La Palma im gehobenen Restaurant 16,- EUR bezahlt, dann gäbe es sicherlich wieder mehr für den deutschen Touristen ansprechende Lokale.

    Wenn jemand soviel Geld hat, dass er jedes Jahr Fernreisen macht, aber nicht bereit ist, auf den Kanaren angemessene Preise zu bezahlen und von den Einheimischen sehen will, dass sie so zerlumpt umher laufen wie in den Slums von Brasilien, dann gibt es im Kanaren-Tourismus ein Problem. Es ist ein europäisches Land!

    Der Deutsche ist selber schuld, dass diese Touristen-Ortschaften so verkommen. Es sucht sich einen allincl. ****** und ist nicht mal bereit, dass er für 1,- EUR- Bier das Hotel verlässt. Gesehen habe ich das in Playa de americas in Teneriffa. 1 Pint (0,6 Liter) Bier kostete dort 1,- EUR. Die Lokale waren aber trotzdem fast leer. Dieser Pseudo-Luxus, den viele brauchen, machen diese Orte kaputt. Hauptsache das schönste Zimmer mit dem allerbesten allinclusiv. Wenn jemand wirklich wenig Geld hat kann ich das ja verstehen, aber grade die Gutbetuchten springen nur allzu gerne auf den Zug auf. Dass ihnen eine kanarische Straßenkapelle den Tanzbären an der Promenade macht, würde man aber doch gerne sehen.

    Sich noch zu beschweren, weil es immer noch diese altmodischen papas arrugadas gibt, passt aber nicht ganz zu der Aussage, dass man die Kanaren wieder wie früher haben will, oder?

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4120
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1244903197000

    Natürlich hat sich in dieser Zeit auf den Kanaren eine Menge verändert. Das gilt aber für alle Urlaubsgebiete weltweit. Kein Mensch kann verhindern, dass Urlaubsregionen zwar erschlossen, sich aber nicht verändern werden.

    Ich erinnere mich noch gut an einen Aufenthalt 1990 in Mexico, Playa del Carmen. Himmlisch. 1997 waren wir nochmals dort. Zum letzten Mal. Furchtbar was da alles zerbaut wurde.

    Und ob die Kanaren überhaupt touristisch aufgewertet worden wären ohne die infrastrukturell bedingten Notwendigkeiten? Nie und nimmer. Ich bin auch ein Gegner von hässlichen Hotel/Bungalowanlagen. Aber das "Postkutschenzeitalter" gleich wo möchte ich, ehrlich gesagt, auch nicht mehr haben.

    Eine Entwicklung, einmal in Gang gesetzt, birgt eine Eigendynamik, die nicht mehr aufzuhalten ist. Sie aber gänzlich (Entwicklung) den Canarios zu verbieten? Schlicht unmöglich.

    fio

  • altlöwin63
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 1584
    geschrieben 1244904244000

    @ gabriel: Aha , wir Deutschen machen die Touristenorte kaputt . :question:

    Interessante These .

    Tja, dann bleiben wir halt zu Hause wird den Kanaren und der Einheimischen Bevölkerung bestimmt mehr helfen. :shock1:

    Viele Deutsche tun das ja auch , siehe den Besucherrückgang .

    Apropos Besucherrückgang:

    Dieses wird schon (wie immer) einen Grund haben.

    -Überzogene Preise vor Ort - schlechtere Hotelqualität - schlechterer Service -

    -Unfreundlichkeit .

    Genau dieses ist uns vor einigen Jahren passiert , und deshalb nie mehr wieder .

    Kann ja jeder so wie er will , wir nicht mehr ! :D

    Gruß

    Waltraud

    "BAYERN ist die Vorstufe zum Paradies" ! (Zitat Horst Seehofer-2015)
  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1244905142000

    Tja, Waltraud so ist es und leider muss ich Dir beipflichten bezüglich des Grundes für den Besucherrückgang.

    Für eine vierköpfige Familie sind die Kanaren schlicht zu teuer und die Leistung steht nicht dahinter.

    Gruß

    Sealord
  • besiwi
    Dabei seit: 1174089600000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1244906846000

    Hier 2 Erlebnisse vom kürzlichen GC.-Urlaub (12 Tage im Appartement, mit Mietwagen zwecks Insel-Erkundung), über die wir uns köstlich amüsiert haben:

    1. Im chinesischen Restaurant serviert ein freundlicher Kellner am Nachbartisch Sauerkraut mit Bratwurst und aus dem Lautsprecher dröhnt bayrische Jodlermusik.

    2. An einem anderen Tag erklingen beim cafe con leche, serviert von einer sehr genervt wirkenden Kellnerin, auf englisch Weihnachtslieder (im Mai).

    Von der Bohrinsel, die irgendwann am Strand von P.d.I. vorbeischipperte, mal nicht zu reden.

    Wir haben uns, wie gesagt, köstlich amüsiert und einen abwechslungsreichen Urlaub verbracht. Aber wir haben uns auch gefragt, ob die Touristen das wirklich so wollen oder ob sich die Canarios irgendetwas dabei denken.

    Wir wollen es jedenfalls nicht und planen unseren nächsten Urlaub auf El Hierro.

    Gruß besiwi

  • Urlauber555
    Dabei seit: 1244851200000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1244921022000

    ja die kanaren haben sich verändert dem kann ich zustimmen!

    aber so ist das halt!?.....

  • wassermannduo
    Dabei seit: 1210377600000
    Beiträge: 241
    geschrieben 1244923235000

    Einige User geben einen schon machmal Rätsel auf...

    Jeder Urlauber enscheidet doch selbst wo er hin möchte,oder? Die heutigen Medien klären einen ja schon vor einem Urlaub über bestimmte Turihochburgen auf.Warum fährt mandann nach Playa de las Ameicas oder Playa del Ingles ,um dann zu schreiben,wie schlimm das doch alles war und ist???Die Kanaren aben schon noch einige schöne Plätzchen für Urlauber.Man sollte sich halt vorneweg eingehend informieren.Und warum teuer?Wer kann da eine Definition dazu geben?

    Wenn ich 4h fliege,kann ich keinen Mallorca Preis erwarten...

    Komischerweise wollen aber alle ein 5*hotel zu einem 2*Preis :frowning:

  • plackerer
    Dabei seit: 1188777600000
    Beiträge: 1004
    geschrieben 1244924327000

    Einen Urlaub in den Osterferien auf den Kanaren mit 2 Kindern finde ich, schon fast unerschwinglich, und ich sage das, als alter Kanaren Liebhaber (speziell Teneriffa).

    Schade eigentlich :disappointed:

    Habana--irgendwie geht alles.
  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1244930896000

    plackerer,

    wenn Du Kanaren-Fan bist und unbedingt dort weiter urlauben willst, empfehle ich Dir die Anmietung von Ferienwohnungen incl. Selberkochen. Wir haben festgestellt, daß die Lebensmittel dort wesentlich billiger sind als bei uns, zumindest auf La Palma ist das so.

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!