• daggy1
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 1189
    geschrieben 1452198734000

    Eine Empfehlung zum Selbstfahren in der RD habe ich nie abgegeben, ich bin nicht so verantwortungslos, jemand ohne Chaos-Fahrpraxis und ohne Kenntnis der dort möglichen Verkehrssituationen den dortigen Verhältnissen auszuliefern. Ich habe nur geschrieben, dass ich in der RD selbst fahre.

    Anfangs aus der kuriosen Situation heraus, dass ich als Beifahrerin von einer Fast-Panikattacke in die nächste verfiel, wenn ich mit meinen damaligen Dom. Bekannten unterwegs war, denn für die war - wie für viele andere Dominikaner auch - Alkohol am Steuer leider absolut kein Tabu. Irgendwann nach langen Diskussionen kam damals das "Dann fahr doch selbst!", und damit ging es mir wesentlich besser. Sie haben mir damals von SD aus viel von der Insel gezeigt, er"fahren" habe ich mir diese Regionen möglichst selbst.

    Und in so manchem Minitransferbus von POP nach Samana würde ich auch heute noch  lieber selbst fahren  :laughing: :rofl:

    In den letzten Jahren war ich nur noch auf Samana unterwegs, dort zu fahren fand ich absolut entspannt. Ich hatte dem Mietwagenanbieter außerdem einen Zettel mit "Notfallnummern" wie z.B. ADAC/AAA gegeben, habe ich nie gebraucht, aber das gab mir ein gutes, sicheres Gefühl. 

    @volker83

    Freu mich schon auf deine Reiseerfahrungen! Kommt gesund zurück!

    LG

    Dagmar

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1452199621000

    daggy1, ich denke, Du brauchst Dich nicht zu rechtfertigen. Es wurde um Erfahrungen gebeten, Du und ich haben unsere weitergegeben, so wie wir sie empfunden haben und auch mit Hinweisen auf Eventualitäten, Einschränkungen und Ratschlägen. Auf der anderen Seite steht viel Hörensagen und persönliche Empfindungen aus der "Beobachtung". Keiner hier im Forum kennt die Charakter der Fragesteller oder ihre bisherigen Erfahrungen, was diese jetzt aus den hier gegebenen Hilfestellungen für einen Schluß ziehen, bleibt ganz alleine ihnen überlassen.

    Ich kann die anderen User durchaus verstehen, die sagen, "ich würde dort nie fahren", ein wenig überzogen gänzlich ohne eigene Erfahrungen finde ich den Brustton der Überzeugung, wie man dies hier auf andere Menschen zu übertragen versucht.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • matthiasl
    Dabei seit: 1095638400000
    Beiträge: 1586
    geschrieben 1452202067000

    Das Posting von mir war auch gegen niemanden Persönlch,das war nur meine eigene Einschätzung,natürlich würde ich gerne selber fahren und hätte auch dort gerne ein Auto und würde an viele Orte gerne einmal auf eigene Faust fahren.

    Jedoch fals etwas passiert und man selber keine Schuld hat,die Konsequenzen die einem erwarten,bzw fals nichts passiert und einem Schäden am Auto aufgebrummt werden vom Vermieter die voher schon da waren.

    Da habe ich schon einiges gehört und jeder der in der RD schon waren wissen wie die Dominikaner fahren und als Touri hat man immer Schuld,da darf man blechen Krankenhauskosten und und und.

    Nein Danke für mich kommt das nicht in Frage

  • daggy1
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 1189
    geschrieben 1452208627000

     matthiasl:  ... bzw fals nichts passiert und einem Schäden am Auto aufgebrummt werden vom Vermieter die voher schon da waren....

    Dann darfst du dir nirgendwo nen Leihwagen nehmen, denn das kann dir hier in D ganz genauso passieren, eine ausgiebige Überprüfung des Leihwagens steht in jeder "Was-mache-ich-... - Checkliste".  

    ...Da habe ich schon einiges gehört... Den Spruch glaube ich dir, der du seit Ewigkeiten die RD bereist und kennst,  jetzt nicht wirklich ;) ...

    ... wie die Dominikaner fahren und als Touri hat man immer Schuld,da darf man blechen Krankenhauskosten und und und....

    Ja, der Gringo hat erst mal Schuld. Aber blechen? Krankenhauskosten? Hast du denn gar keine Versicherungen? Internationale Rechtsschutz, Haftpflicht, KV... Hört sich erst mal teuer an, ist es aber nicht. Und wie fahren denn bitte die Menschen in D? OK, hier hast du keine Conchos, Kinder, Pferde auf der Autobahn - und wenn wird davor gewarnt. Aber sonst?

    Doch ich kann dich und viele andere gut verstehen, so wie auch @doc3366 schreibt. Jeder trifft die für ihn passende Entscheidung. Ich war in der RD oft mit einheimischem Führer unterwegs, und wenn mir lokale Bekannte gesagt haben, dass ich da alleine nicht hingehen soll, dann habe ich das beachtet. Wenn diese Bekannten mir empfohlen hätten, nicht Auto zu fahren??? Wahrscheinlich hätte ich deren Rat befolgt, da diese Info-Quelle für mich absolut zuverlässig gewesen wäre,.

    LG

    Dagmar

  • domrepfan1995
    Dabei seit: 1352764800000
    Beiträge: 538
    geschrieben 1452240179000

    Hallo Dagmar,

    ich muss dir Recht geben, bevor ich mit einem stark akoholisierten Menschen fahren würde, dann lieber selber fahren, wenn ich nichts getrunken habe. Natürlich ist Samana auch ruhiger vom Verkehr her und auch durch kleinere Orte geht das alles. Aber z.B. Santiago oder andere größere Städte würde ich mich gar nicht trauen, Ich habe dort schon das absolute Chaos erlebt. Auch ansonsten war es nur ein Tipp/Empfehlung von mir, kein Auto zu mieten. Und ich muss Matthias auch zu stimmen, der Touri ist immer schuld. Dagmar, du hattest einen Einheimischen dabei, da ist das evtl. wieder etwas Anderes. Außerdem sind die Leihwagen bekannt und werden gerne als Ziel eines Unfalles benutzt. Aber dies nur nebenbei. Und Dein Bekannter aus der Domrep hatte sicher keinen Leihwagen, eher ein verbeultes älteres Modell, was schon einige Reparaturen hinter sich hatte, so vermute ich Mal. Wenn man selber fährt, muss man auch sehr auf die Zweiradfahrer aufpassen. Auch nur ein Tipp. Aber Jeder kann tun und lassen was er will und denkt. Es waren nur Empfehlungen, positive und negative. Der Südwesten ist, glaube ich, auch ruhiger vom Verkehr her. Santo Domingo würde ich nicht selber fahren.

    Ich wünsch Allen, die dort fahren eine gute und knitterfreie Fahrt.

    LG

  • matthiasl
    Dabei seit: 1095638400000
    Beiträge: 1586
    geschrieben 1452247077000

    daggy1

    Dann darfst du dir nirgendwo nen Leihwagen nehmen, denn das kann dir hier in D ganz genauso passieren, eine ausgiebige Überprüfung des Leihwagens steht in jeder "Was-mache-ich-... - Checkliste". 

    Das bringt in der RD nichts und es ist oft Gang und Gebe

    daggy

    Den Spruch glaube ich dir, der du seit Ewigkeiten die RD bereist und kennst,  jetzt nicht wirklich ;)

    Was Du glaubst oder nicht das ist mir egal,man kommt auf jeden Fall auch gut mit Fernbussen usw an viele Orte in der RD.

    daggy

    Ja, der Gringo hat erst mal Schuld. Aber blechen? Krankenhauskosten? Hast du denn gar keine Versicherungen? Internationale Rechtsschutz, Haftpflicht, KV... Hört sich erst mal teuer an, ist es aber nicht. Und wie fahren denn bitte die Menschen in D? OK, hier hast du keine Conchos, Kinder, Pferde auf der Autobahn - und wenn wird davor gewarnt. Aber sonst?

    Also wenn du das Autofahren in Deutschland mit der RD vergleichst dann Frage ich mich wer denn nun schön öfters in der RD unterwegs war.

    Und wo in der RD fährt man denn schon Autobahn,meistens sind es Landstraßen mit vielen Schlaglöchern schlecht beleuchtet und und und.

    daggy

    Doch ich kann dich und viele andere gut verstehen, so wie auch @doc3366 schreibt. Jeder trifft die für ihn passende Entscheidung. Ich war in der RD oft mit einheimischem Führer unterwegs, und wenn mir lokale Bekannte gesagt haben, dass ich da alleine nicht hingehen soll, dann habe ich das beachtet. Wenn diese Bekannten mir empfohlen hätten, nicht Auto zu fahren??? Wahrscheinlich hätte ich deren Rat befolgt, da diese Info-Quelle für mich absolut zuverlässig gewesen wäre.

    Daggy dann belasse es doch jeden seine Meinung!!!

    Ich habe niemanden mit seiner Meinung persönlich gemeint und bin Sachlich geblieben.

    Ich fange jetzt nicht hier an aufzuzählen was ich in der RD schon alles gesehen habe und finde es nur traurig das hier einem Dinge unterstellt werden.

    Es sollte hier um Tips gehen,jemanden Persönlich anzgreifen finde ich das letzte!

    Ist es so schwierig hier im Forum nett miteinader zu sein?

    Ich finde es toll das es Foren zum Informationsaustausch gibt,ob nun jemand mehr oder weniger gesehen hat und einer anderer Meinung ist das gehört dazu,man lernt ja etwas dazu bzw bekommt gute Insidertips.

  • daggy1
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 1189
    geschrieben 1452280872000

    @matthiasl

    Sorry, ich wollte dich an keiner Stelle persönlich angreifen, da habe ich mich unklar ausgedrückt.

    Allerdings gestehe ich eine kleine Ironie, ersichtlich auch aus dem Smilie, denn bei diesem "ich habe schon oft gehört"  reagiere ich leider oft negativ.

    Grund: Gerade über die Verhältnisse in der RD kursieren jede Menge Aussagen, z.T. bewußt von der Tourismusindustrie in die Welt gesetzt, die sich leider als Pseudo-Wahrheit weiterverbreitet - auch bei den RB in D - und in den Köpfen der Urlauber festgesetzt haben. Wieviele Urlauber, die das 1. Mal in der RD sind, haben schon vor der Landung auf der Insel ein ganz festes Bild im Kopf,  gerade zum Thema Sicherheit, das sie sich gerne vor Ort bestätigen lassen und das sie blind macht für all die Schönheit dieser Insel?

    Ein Beispiel für die Praxis eines nicht unbekannten RV: Im  Ausflugsprogramm von RV xxx (Bayahibe 2013/14 ) steht :  (Zitat) " ACHTUNG! Hiermit warnen wir Sie nochmals ausdrücklich vor den "Piratenverkäufern". ... ... Bei auftretenden Schwierigkeiten mit diesen Ausflügen sind wir nicht verantwortlich und können Ihnen nicht helfen. ..."

    Was meinst du, wieviele Kundes dieses RV als Fakt weiterverbreiten, dass man aus Sicherheitsgründen nur mit RV xxx auf Touren unterwegs sein soll?

    Doch zwei Abschniite weiter oben steht auf genau diesem Ausflugszettel (Zitat): "Wichtiger Hinweis:" Veranstalter der angebotenen Ausflüge/Sonderleistungen sind die jeweils bezeichneten ausführenden Unternehmen. .... ... Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass xxx-Reisen für diese Leistungen nicht verantwortlich ist und daher auch nicht für Schäden haftet, die bei der Durchführung solcher Leistungen entstehen..."

    Hallo?!? Soviel zum Thema Sicherheit ... Das ist doch pure Fehlinformation (Vera...e darf ich ja nicht schreiben :laughing: )

    "Ich habe gehört " - genau das habe ich auf Samana so oft gehört, wo sich Menschen gar nicht aus dem Hotel raustrauten, weil sie irgendwas gehört hatten...

    Bitte entschuldige, dass ich daher an dieser Stelle überreagiert habe :kuesse:  Und sorry für OT.

    @domrepfan1995

    Danke für dein Posting! Darauf zu antworten wäre "noch mehr OT".

    Euch allen ein sonniges WE!

    Dagmar

  • Cocoloco26
    Dabei seit: 1177200000000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1452603904000

    ich habe den Trip in den Südwesten von Boca Chica aus mit einem privaten Anbieter gemacht. Das war natürlich nicht billig aber wir haben auf diese Weise soo viel erfahren was man sonst einfach übersehen hätte. Außerdem hatte man natürlich das Rundum Sorglos Paket weil man sich um nichts kümmern musste. Vielleicht ist das ja was für ich. Der Südwesten ist wunderschön, überhaupt noch nicht touristisch. Den Verkehr (nachdem wir Santo Domingo durchquert hatten) fand ich eigentlich relativ unkompliziert. Aber es wäre wirklich besser nicht im Dunkeln zu fahren da sich auf dem Lande oft Kühe etc auf der Straße befinden. Aber man sollte sich natürlich mit den dom. Fahreigenheiten auskennen (z. B. vor dem Überholen unbedingt Hupen etc)

  • volker83
    Dabei seit: 1342310400000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1452608770000

    Hi Cocoloco26,

    danke für deinen Beitrag!

    Wie weit seit ihr den gefahren? Nachdem tu jetzt einiges gesehn hast,würdest du dir das jetzt alleine bzw ohne Guide auch zutrauen ? 

    Wäre es möglich,mehr Informationen von dir zu bekommen ? 

    Lg Volker

  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8875
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1452626598000

    @Volker,

    du kannst eine Tour von Boca Chica nicht mit Deiner von Sosua aus vergleichen.....bis Boca Chica mußt Du noch ca.180km abrattern...Du mußt halt durch 2 Großstäde durch...natürlich wird es nach Santo Domingo entspannter weil Du im Prinzip auf der Autopista bist und nur noch nach Schilder fahren mußt....

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!