• caline
    Dabei seit: 1206403200000
    Beiträge: 171
    geschrieben 1210328848000

    ;) Hallo anette1967

    Es ist so wichtig, mit der Familie zusammen Urlaub zu machen! Ihr arbeitet hart,dein Mann ist selbstständig,hat wenig Zeit für Euch.....,da ist es doch egal wo und wie oft ihr Urlaub macht! Es ist Eure gemeinsame Zeit,genießt sie so wie ihr es wollt!

    Mein Mann ist auch selbstständig,arbeitet körperlich hart....,ich arbeite im Schichtdienst....,unsere Kinder freuen sich dann immer auf die geplante freie Zeit zusammen in Familie! Wir fliegen meistens ein Mal im Jahr ins Ausland und genießen dann einfach die 14 Tage !!! Solange wir alle gesund und munter sind,werden wir es immer so planen!

    Alles Gute und weiterhin schöne Urlaube für Euch!

  • fallerof
    Dabei seit: 1092096000000
    Beiträge: 2563
    geschrieben 1210678179000

    Hallo Annette,

    Du machst alles richtig. Wenn die ganze Familie von der Reiselust geplagt wird, dann gönnt Euch das, wenn immer es möglich ist. Ihr habt damit zwar keine bleibenden Werte, aber super Erinnerungen an wunderschöne gemeinsame Urlaube. Ihr lernt Menschen und andere Länder kennen,was für Euch alle, vor allen Dingen für die Kinder sehr positiv ist.

    Mit Euch habe ich sehr viel Ähnlichkeiten. Habe als Hotelfachmann viele, viele Jahre geschuftet und konnte mich immer sehr wenig um meine Familie kümmern. Das Hotel ging immer vor. Heute bereue ich das. Aber ich hole seit meiner Pensionierung alles nach. Ich bin unabhängig und verreise, wann ich möchte. Mal zu zweit, mal mit den Kindern und Enkelkindern - da kommen so 5 - 7 x im Jahr zusammen. Städte-Reisen,

    Fernreisen, Rundreisen, Cluburlaub, alles steht auf dem Programm. Meine guten Sprachkenntnisse vom Leben im Hotel kommen mir immer zugute. Dann kenne ich noch viele junge Leute, die bei mir gelernt haben und heute weit verzweigt in der europäischen Hotellerie tätig sind. Die unterstützen mich und geben mir Tipps, wenn ich in die entsprechenden Länder reise.

    Nur im Internet stelle ich mir alle Reisen selbst zusammen und achte dabei auf das Preisgefüge. Auch da haben wir Ähnlichkeiten. Viele Bekannte lassen sich auch von mir Tipps geben, wenn Reisen geplant sind.

    Abschließend stelle ich fest: verreist so oft wie möglich, wenn Euch das Fernweh plagt und ihr Zeit und die Möglichkeiten habt. Es kann Euch keiner nehmen. Ihr seid stinknormal, wie alle anderen auch!!!

    Grüße von

    Wolf-Dieter

    Nun gehts erst einmal in die Schweiz ! Für mich nicht nur ein Urlaubsland sondern ein Teil meiner Familie !!!
  • aricky
    Dabei seit: 1124409600000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1210882464000

    Ich verreise auch 2-3mal im Jahr und so manch einer gibt denn auch so ein Spruch. Aber da sehe ich dann locker drüber hinweg und denke mir nur,was wollen die bloss. Ich habe kein Haus an der Backe,kein Auto ,rauche nicht und was ich verdiene spare ich halt für den Urlaub. Denn ich bin auch der Meinung,wozu das Geld horten,wenn dann mal unter der Erde liegt,bringt mir das auch nichts mehr.

    Wenn mir das dann mal ganz zu doof wird mit den Sprüchen,gebe ich dann aber auch Kontra. Dann kriegt schon mal einer an den Kopf geknallt das er sich lieber um seinen Kredit für Auto,Haus oder Küche kümmern soll und mir mein Urlaubsvergnügen lassen soll,denn den bezahle ich wenigstens gleich und nicht erst Jahre später auf Abzahlung.

  • annette1967
    Dabei seit: 1148515200000
    Beiträge: 153
    geschrieben 1210930709000

    @Wolf-Dieter,

    Deinen Beitrag habe ich mit besonderem Interesse gelesen.

    Die Eltern meines Mannes, (wir führen einen Familienbetrieb in der 4 Generation) waren nur! im Geschäft. Haben dort gearbeitet und gegessen und sind abends nur die Treppen hochgegangen zum schlafen.

    Die Mutter meines Mannes ist dann 2000 mit gerade mal 58 Jahren an einem Schlaganfall verstorben. Dieses Lebensmodell möchten wir für uns und unsere Kinder eben nicht. Natürlich nehmen wir das Geschäft sehr ernst und seit mein Mann die Geschäftsleitung übernommen hat, hat sich alles weitaus verbessert. (Service, Qualität, Zahlen) Auch das ist ein Grund, der uns bestätigt, das wir auf dem richtigen Weg sind...

    Die Beiträge hier, zeigen Mitgefühl und Verständniss, welches ich in unserem Umfeld oft vermisse. Habe aber für mich herausgefunden, das das eben leider an den Leuten liegt, mit denen wir zu tun haben. Ein Grund mehr unser Leben so zu gestalten, das wir in 20 Jahren sagen können: Jawoll, es war (fast) alles richtig.

    Herzliche Grüße an alle aus Nordhessen sendet

    Annette

    PS:: Ich gehe übrigens auch arbeiten, 15 Std. die Woche und unsere Kinder sind 4 und 7 Jahre alt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!