• Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1286982865000

    @anne49 sagte:

    @Alexa

     

    Du hast ein wichtiges Wort beim Zitat vergessen:  "finanzielle Möglichkeiten, usw." ;)  

    Richtig, genau das habe ich ja im weiteren Verlaufe meines Postings beschrieben: Wer eben das will, was es meist nur in Massentourismus-Gegenden gibt, der muss das Vorhandensein desselben mit allen positiven und negativen Folgen in Kauf nehmen.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42897
    geschrieben 1286983062000

    @Alexa33

    Soweit es mich betrifft, erklärst du den Zweck des linken Hosenbeins!  :shock1: :frowning:

    Man kann immer logische Statements aneinanderreihen, die feinen Verbindungen dazwischen, die letztlich über die Art des Urlaubs entscheiden, sind sehr persönlich und werden mit "wenn - dann" Plattitüden auch nicht einheitlicher. Die Fakten und Möglichkeiten sind wohl weitgehend bekannt, einen Profiler braucht der Thread also nicht so wirklich dringend.

    Ein User schrieb "Wanderer zwischen den Welten", das finde ich trefffend.

    Brauche ich einen Slot, um im Koma am Strand zu liegen, sind für mich ganz andere Kriterien entscheidend, als wenn mich die Lust auf Abenteuer reitet.

    M.E. hat die T.O. den Massentourismus lediglich in seiner Entwicklung kritisiert, zweckmäßig ist er für sie jedoch. So oder ähnlich wird es vielen gehen und jeder entscheidet aus anderen und persönlichen Motiven.

    @chriwi

    Absolut d´accord! Das Meiste ist quantitativ, das Beste eben qualitativ, und genau das muss es auch sein. Ganz besonders im Bereich Freizeitgestaltung/Urlaub sollte man nicht versuchen, dem andern seine Haut überzustreifen, sondern vielmehr die persönlichen Motive respektieren. Dieses ewige Getue "schlechter Pauschi, smarter Indi" ist Schubladendenken und in seiner Omnipräsenz schrecklich ermüdend!

  • santamarineIIo
    Dabei seit: 1286755200000
    Beiträge: 348
    geschrieben 1286983221000

    @vonschmeling sagte:

    Dieses ewige Getue "schlechter Pauschi, smarter Indi" ist Schubladendenken und in seiner Omnipräsenz schrecklich ermüdend!

    In der Tat. Und es trägt ja auch kein bisschen zur Erhellung bei!

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17515
    geschrieben 1286983244000

    @santamarinello

    Als Antwort auf

    "ich muss selbst sehen, wo ich für mein Geld das meiste heraussschlage"  (von ReinaDoreen)

     hier ein Ausschnitt meines Beitrages von Seite 1 (sorry, dass ich mich selbst zitiere):

    @anne49 sagte:

    Rückblickend würde ich sagen, dass die "Massenurlauber" damals (50 / 60er Jahre) weitaus weniger anspruchsvoll waren als die Urlauber heute.

    Der Urlaub "kostete", aber man erwartete für sein Geld keine "Wunder". Trinkgelder wurden immer gegeben - man "rundete auf".

    Heutzutage werden diese Wunder erwartet - auch für wenig Geld.

    Und gelingt es einem nicht, "das meiste herauszuschlagen" , häufen sich hier die Beschwerden.

     

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • santamarineIIo
    Dabei seit: 1286755200000
    Beiträge: 348
    geschrieben 1286983903000

    Nun, man machte in den 50ern und 60ern (und auch noch später) auch noch "andere" Urlaube - die aber keinen Deut schlechter waren als die heutigen Massenbelustigungen. Es war halt anders. Individueller. Das geht heute übrigens immer noch (ich habe seit 20 Jahren keinen Katalogurlaub mehr gebucht und nie den Eindruck, irgendwas zu vermissen), erfordert aber ein bisschen Phantasie. Und nicht unbedingt den großen Geldbeutel, den hab ich nämlich auch nicht wirklich.

     

    Wie gesagt, ein gesellschaftliches Grundproblem!

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1286983929000

    @maderrolf sagte:

    Von Zeit zu Zeit brauchen wir alle eine Veränderung um uns zu erholen.Meistens treibt uns das Fernweh weiter weg.

    Hm, "Fernweh"? "Fernweh" im Sinne von Sehnsucht nach dem Fremden, dem Anderen, im Sinne von Entdeckerfreude, treibt die meisten Leute sicher nicht.

    Der typische holidaycheck-Urlauber möchte ja am liebsten gerade nicht in die Ferne - er fliegt zwar weit weg, aber es geht zumeist in ein Badehotel, wo man mit dem fremden Land möglichst wenig Berührung hat.

    "Erholen" kann man sich m.E. ohnehin am besten zuhause, da Verreisen für den Körper puren Stress bedeutet (Fliegen, Jetlag, ungewohntes Essen, ungewohntes Klima, andere Kultur).

    Dazu der psychische Stress bei vielen (Angst vor dem Reiseland und den Menschen dort, die Angst vor Überbuchungen, Angst das Hotel könnte schlechter als im Katalog beschrieben sein oder man könnte ein Zimmer mit schlechterem Meerblick bekommen als die anderen, schlechter Organisation).

    Wer's nicht glaubt, siehe in die Unterforen Reiserecht, Reiseveranstalter, Ägypten, Gesundheit & Medizin..... eigentlich reicht schon ein Blick in den Visumthread Ägypten, dass man sich fragt, warum sich so viele Leute das bloß antun......

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17515
    geschrieben 1286984540000

    @Alexa

     

    Du siehst mich "bouche bée" - auf gut Deutsch: deine Pauschalisierungen hauen mich schlichtweg um :shock1:

     

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1286984671000

    Nun, wenn jemand so ein Thema aufmacht, muss er damit rechnen, dass er damit polarisiert und provoziert - dafür ist das ja hier ein Diskussionforum......

  • santamarineIIo
    Dabei seit: 1286755200000
    Beiträge: 348
    geschrieben 1286984984000

    @anne49 sagte:

    @Alexa

     

    Du siehst mich "bouche bée" - auf gut Deutsch: deine Pauschalisierungen hauen mich schlichtweg um :shock1:

     

    Nee, Anne, sie bringt es schlichtweg auf den Punkt! Einfach mal querlesen hier hilft auch dem Romantiker weiter!

     

    Ich will das aber keineswegs verurteilen - HC ist ein Portal vor allem für den Veranstalterbereich und HC verdient auch sein (gutes) Geld mit dem Verkauf von Urlaubsträumen an Otto und Hanne Normalverbraucher. Für die Erfüllung der Träume ist HC natürlich nicht verantwortlich, das muss anderswo passieren - idealerweise in den Köpfen von Otto und Hanne!

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17515
    geschrieben 1286985153000

    @Alexa33 sagte:

    "Erholen" kann man sich m.E. ohnehin am besten zuhause, da Verreisen für den Körper puren Stress bedeutet (Fliegen, Jetlag, ungewohntes Essen, ungewohntes Klima, andere Kultur).

    Dazu der psychische Stress...

    Und morgen fliege ich nach Rhodos...

    Warum "tu ich mir das bloß an"   :shock1:     :laughing:  

     

     

    @santamarinella

    Aber du kannst doch nicht alle hier pauschal in einen Topf werfen: DIE HC-User  :question:  

     

     

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!