• Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1210776616000

    @Reisemarie sagte:

    Die Aussage, das Hotel hat viele Stammgäste, interpretiere ich so, daß der Service stimmt, die Gäste mit dem, was sie bekommen haben -Zimmer, Essen- zufrieden waren und darum wieder gekommen sind. Mehr nicht.

    Könnte man so verstehen, ist aber auch oft als Warnung gedacht bei Hotels der einfachen Kategorie mit anspruchslosem Publikum

    Warst du noch niemals Wiederholungstäter in einem Hotel?

    Warst du 2 mal da, bist du vielleicht noch kein Stammgast, aber es ist doch deutlich, daß es dir gut gefallen hat.

    Ja sicher, war ich schon mal "Wiederholungstäter", aber in einem guten Hotel mit gepflegtem Publikum

  • fraenni
    Dabei seit: 1192924800000
    Beiträge: 7852
    geschrieben 1210776666000

    @serramanna,

    @metrostar,

    nett wie man sich mit flachen Formulierungen so richtig hochschaukeln kann. :D Nehmt Ihr zu Hause als Stammkunden nicht auch gerne kleine Annehmlichkeiten oder bevorzugte Behandlungen in Anspruch ? :question:

    Wie könnt Ihr "familäre kleine Hotels" alle über einen Kamm scheren ? In Euren Hotelbewertungen habe ich z.B. solche Hotels nicht gefunden. :shock1:

    Vielleicht findet man da noch öfters den Kundenservice, den manche oft in den großen Resorts und Bettenburgen vermissen !

    Als Hotelier würde ich Stammgäste eher als Bestätigung und Anerkennung meiner gebotenen Leistungen empfinden, statt diese alle als hochnäsige, gröllende und nur auf ihren Vorteil bedachte Gäste zu sehen.

    Ich jedenfalls fühle mich in kleinen Familienhotels genau so wohl, wie in großen Urlauberhotels oder Resorts, da man nur die unterschiedlichen Gegebenheiten beurteilen und bewerten sollte. ;)

    lg

    fraenni

    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1210778283000

    @fraenni

    Das kann schon alles sein, was Du sagts, nur darum geht es hier nicht.

    Thema verfehlt . ;)

    @ fraenni, @ All

    Die Frage war, was "Stammgast" in der Katalogsprache bedeutet (siehe Überschrift).

    Und in solchen Hotels, denen das Attribut "wird bevorzugt von Stammgästen besucht" im Katalog zugeschrieben wurde, war ich zweimal. Wie ich sagte: die waren absolut proll. Und auf prollen Urlaub :? habe ich keine Lust. Punkt.

    Das ganze salbadern, ob Stammgäste nun grundsätzlich etwas positivers oder negatives für ein Hotel sind hat damit überhaupt nichts zu tun, das ist OT.

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • kirschii
    Dabei seit: 1202169600000
    Beiträge: 259
    geschrieben 1210778450000

    Und diese zwei von Dir besuchten Hotels sollen nun das Maß aller Dinge sein?

    August '09 - Barcelona ........................................................... Rettet Die Wälder, esst mehr Spechte !
  • fraenni
    Dabei seit: 1192924800000
    Beiträge: 7852
    geschrieben 1210779471000

    @serramanna,

    Die Frage war, was "Stammgast" in der Katalogsprache bedeutet (siehe Überschrift).

    In welchem Beitrag hast Du denn die Frage beantwortet ? :frowning:

    Also auch Thema verfehlt. ;)

    Trifft man auf "Prolls" nicht in allen Hotels ? :shock1:

    Ich würde der Hotelbeschreibung "viele Stammgäste" erstmal positiv gegenüber stehen und wenn ich mich geirrt hätte, dann würde ich eben kein Wiederholungsgast. So einfach ist das alles ! :D

    lg

    fraenni

    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1210779781000

    @fraenni

    Ich war einmal und NIE WIEDER in einem kleinen familiär geführten 3-Sterne-Hotel in Cala Ratjada, das bei Stammgästen beliebt war. (Gibts mittlerweile nicht mehr)

    Auf Leute, die ohne Zähne zum Abendessen erscheinen und am Tisch aus der Flasche saufen, kann ich verzichten. Pfui ******!

    In dem Reisebüro, in dem mir diese "Bude" empfohlen wurde, habe ich auch nie wieder gebucht. Wie kann man einer Frau solche Absteigen empfehlen? Frechheit!

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1210780216000

    Der Knackpunkt ist ja weniger Stammgäste oder nicht,

    sondern vielmehr die Kunst der Auswahl des richtigen Hotels

    für die eigenen Wünsche und Vorstellungen.

    Insofern jedem wie es gefällt.

    Gruß privacy

    ... der auch in dem Zusatz eine erste Warnung sieht.

    Bei der Ehrlichkeit von Katalogsprachen

    erscheint mir das nicht übertrieben.

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1210780571000

    Hallo,

    was ich bei dieser Diskussion vor allem nicht verstehe ist, daß sie bei HC geführt wird. Jeder, der hier schreibt hat doch wohl die passende Seite entdeckt. Folglich läßt sich doch aus den Kritiken herauslesen, um welche Art von Stammgästen es sich handelt. Und daß diese in Arenal höchstwahrscheinlich anders sind, als in einem kleinen abseits gelegenen Hotel in Griechenland liegt eigentlich auch auf der Hand.

    Also wo liegt überhaupt das Problem?

    Gruß

    Berthold

  • galiz11
    Dabei seit: 1190332800000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1210780907000

    Natürlich ist es für ein Hotel toll von sich behaupten zu können dass es viele Stammgäste besitzt, ob es dann wirklich (Aussage von Reiseveranstalter beispielsweise) so ist sei dahingestellt. Auch ich bevorzuge ein paar Hotels die ich immer wieder gerne ansteure, einerseits fühle ich mich dort wohl, kenne vielleicht den einen oder anderen Mitarbeiter dort und andererseits spare ich mir das Hotelsuchen mit dem Auto.

    Was ich aber von den Stammgästen, die meinetwegen schon 20 oder mehr Jahre dort Urlaub machen nicht brauche, sind Tips über das Hotel oder deren Mitarbeiter, wie man was wann und wo findet, schliesslich habe ich bis jetzt ja auch immer alles gefunden und weiss mich auch dementsprechend zu benehmen. Meine damit die sogenannte Angeberei von diesen "Stammgästen". Mag diese Anquatscherei eigentlich nicht, besonders wenn sie im Hotel vom Nachbartisch kommt.

    Ja, ich besuche des öfteren ein Hotel mehrmals, aber es geht ja dort niemanden von den anderen Gästen was an, oder?

    Und sollten Stammgäste meinen, alles müsste so laufen wie immer schon, sprich am Samstag wird Bingo gespielt, dann sollen sie es halt machen, hatte damit eigentlich nie ein Problem bzw. ist mir sowas noch nie aufgefallen, halte mich untertags sowieso nie im Hotel auf.

    Scheiss auf Schnee, könnt ihr Euch vorstellen wie schlimm es ist, 1000 km vom Mittelmeer entfernt zu wohnen?
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1210786622000

    @fraenni sagte:

    Trifft man auf "Prolls" nicht in allen Hotels ? :shock1:

    Nein, trifft man nicht.

    ..... und das hängt nach meiner Erfahrung auch nicht unbedingt vom Preis oder den Sternen ab..... . Aber wenn der Katalog extra "Stammgäste" oder "familiäre Athmosphäre" rausstellt, sind das für mich die Warnsignale (s. Kommentar Privacy) , dieses Hotel nicht zu buchen.

    Aber offensichtlich muss da jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Und vielleicht ändert es die Meinung, wenn man einmal wie Metrostar mit zahnlosen :laughing: freundlichen Landsleuten urlauben durfte.......

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!