• MissTransylvania
    Dabei seit: 1206748800000
    Beiträge: 92
    geschrieben 1264547577000

    Holzmichel: 

    Und deshalb waren wir einig, der Kellnerin schon im Vorfeld zu zeigen,wie "gern" wir sie haben. Und nach der ersten Bierrunde haben wir ihrdie 20 Euronen zugescheckt und auch erklärt. Ja, siewollte es nicht nehmen - wir bestanden aber darauf.

    Das verstehe ich jetzt. Das finde ich auch nicht als eine Art Bestechung, das macht doch jeder hierzulande.

    Wenn wir z.B. (meine Clique) in unsere Stammdisko gingen, kriegte die Kellnerin immer ein sehr gutes Trinkgeld, dafür mußten wir mit mehreren Personen nie sehr lange warten auf ein neues Getränk.

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1264547956000

    @MissTransylvania sagte:

    Find ich ja krass. Wenn das stimmt, ist ja der Hoteljob ein mieser Job im Vergleich zu Fluss ( da hat jeder immer seine festen Kabinen und kann sich sein Geld behalten.)

    also liebe MissTransylvania sorry,

    ich weiss nicht, wie es tatsächlich gehandhabt wird.

    Aber ich kann schwören, dass ich in Hotel schon sehr oft wechselnde Zimmermädels festgestellt hatte - die müssen sicher irgendwie ein Schichtsystem haben ??

    Hoteliers hier bitte mal helfen - wie ist das bei Euch geregelt ??

    Zitat repariert.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1264548307000

    @bäumelchen u. mabysc

    Was meintet Ihr?

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1264550750000

    Zitat entfernt, da dieses bei einer direkten Anrede entbehrlich ist.

    @ MissTransylvania: Was ist an dem was ich mache Bestechung? Und wo es ungerecht sein soll verstehe ich auch nicht. Man kann auch verschieden hohe Beträge geben, falls du meinst, dass der Kellner trotz Mehrarbeit zu wenig Trinkgeld bekommt.

    Und außerdem spielt hierbei wohl die Art der Unterbringung eine Rolle, oder? Wenn ich nur Frühstück gebucht habe, muss der Kellner (bei Buffetversorgung) eigentlich nur die Kanne Kaffee bringen und am Ende abräumen. Ganz anders sieht das bei HP oder AI aus!

    So, und wenn ich nun ÜF gebucht habe, und das Zimmermädchen bekommt mehr als der Kellner, finde ich nicht mehr als richtig, weil das Zimmermädchen eindeutig mehr Arbeit mit mir hat!

    Aber wie gesagt, es hängt immer wieder davon ab, wer wieviel pro Trinkgeldgabe bekommt.

    LG

  • Maxilinde
    Dabei seit: 1221177600000
    Beiträge: 606
    geschrieben 1264551392000

    Wenn ich im AI Hotel bin bekommt mein Tischkellner nach dem Essen seinen Tip für den guten Getränkeservise und 2-3x pro Aufenthalt gibt es ein kleines Scheinchen in die Tipbox für die Küche.Das Zimmermädchen bekommt auch 2-3x ein kleines Trinkgeld.

    Natürlich alles nur wenn die Leistung auch passt.

    Hier nicht mehr
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1264576824000

    @MissTransylvania sagte:

    Wo bleibt also da die Gerechtigkeit?? Also ganz ehrlich, wenn sich unsere Zimmermädchen die kommende Saison beschweren, werde ich ihnen mal diesen Thread empfeheln. Kein Wunder, dass bei uns auf den Schiffen so ein KRIEG zwischen den Abteilungen herrscht!

    Schönen Gruß!

    Diesen Krieg zwischen "Frack und Kittel" gibt es wohl, seitdem es Trinkgeld gibt! Durch den Zeitpunkt des Trinkgeldgebens werdet ihr das sicher nicht aus der Welt schaffen.  Ansonsten kann man es ruhig mal handhaben wie Erwin im Eingangspost, es macht sich "bezahlt"! Und nachdem man ja kaum Angst haben muss, das es mehrere tun :p wird man auf jeden Fall keinen Nachteil haben!

  • simi23
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1208
    geschrieben 1264578841000

    Wir geben nie vorher Trinkgeld, wieso auch? Hab ja schliesslich den Urlaub schon bezahlt & da gehört das Zimmermädchen sowie der Kellner auch dazu. Das ist ihr Job, es ist nicht nötig sie mit Geld zu "erpressen" Wir haben so auch immer nur gute Erfahrungen gemacht. Mussten uns noch nie beklagen! Wenn wir den Service gut fanden, legten wir alle paar Tage was aufs Bett. Dem Kellner geben wir sowieso fast nie was. Wenn wir mal was gaben, hatten wir ehrlich gesagt nicht das gefühl, dass sie so glücklich drüber waren. Sie sind halt eben schon verwöhnt von anderen Touristen die von anfang an Geld zustecken! Wir werden das weiterhin so machen, klappt wunderbar, muss mir schliesslich die bezahlte Leistung nicht noch mal erkaufen.

    2014: Khao Lak, Rom, Kefalonia, Elsass, Venedig 2015: Zypern
  • Travel-Fan
    Dabei seit: 1216080000000
    Beiträge: 903
    geschrieben 1264583571000

    Wir geben eigentlich immer nach dem Urlaub ein entsprechendes Trinkgeld!

     

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1264583641000

    @simi23 sagte:

     Dem Kellner geben wir sowieso fast nie was. Wenn wir mal was gaben, hatten wir ehrlich gesagt nicht das gefühl, dass sie so glücklich drüber waren. Sie sind halt eben schon verwöhnt von anderen Touristen die von anfang an Geld zustecken!

    Trinkgeld nimmt man gerne. nur bei Almosen ist die Freude wohl eher verhalten :p

  • aniteb
    Dabei seit: 1168214400000
    Beiträge: 93
    geschrieben 1264583992000

    Also wir geben immer erst nach ein paar Tagen Trinkgeld. Erstens möchte ich ja erstmal die Serviceleute kennenlernen und zweitens gibt es bei mir nur Trinkgeld, wenn ich mit der Leistung zufrieden bin.

    Was ich überhaupt nicht leiden kann ist, wenn ich erst "bezahlen" muss, damit jemand "nett" zu mir ist. Schließlich habe ich ja die Leistungen schon bezahlt.

    Bin ich mit dem Service zufrieden und der eine oder andere Angestellte sticht durch seine Freundlichkeit heraus, dann bekommt die entsprechende Person das Trinkgeld direkt. Viele Hotels oder Clubs haben ja auch eine Sammelbox, damit auch die Leute, die im Hintergrund arbeiten, was an den Trinkgeldern bekommen. Da tun wir auch gern was rein, wenn wir generell mit dem Hotel zufrieden waren.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!