• caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1180976766000

    Trinkgeld zu geben, ist für uns selbstverständlich. Trotz all inclusive.

    Wir mögen es nur nicht, wenn man für wirklich jeden gekrümmten Finger die Hand aufhält, bzw für Dinge, die wir nicht wollten.

    Das fängt am Flughafen an. Die Koffer werden einem teilweise regelrecht "entrissen" und man soll dafür zahlen.

    Man ist noch nicht richtig im Hotel angekommen, dann sollte man dem Kofferträger wieder Trinkgeld geben, obwohl man die Leistung nicht wollte. Man wird ja nicht gefragt, ob man einem den Koffer abnehemen soll. Notgedrungen bekommt der Kofferträger (Kofferzieher) dann etwas Trinkgeld.

    Alles in allem geben wir das Trinkgeld auch nach Zufriedenheit.

    Außerhalb der Hotelanlage ebenso. Ein "muffiger" Kellner bekommt zwar auch ne Kleinigkeit, einfach weil es sich so gehört, ein freundlicher dagegen umso mehr.

    LG

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12408
    geschrieben 1180978028000

    Ein "muffiger" Kellner bekommt zwar auch ne Kleinigkeit, einfach weil es sich so gehört

    und genau das ist verkehrt :D

    Der bekommt von mir nix :disappointed:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12408
    geschrieben 1180978404000

    @'Sandra78' sagte:

    Das schlimme daran finde ich aber das dass Trinkgeld dann schon auf der Rechnung steht und man eigentlich keine Wahl hat.Habe ich oft in Florida erlebt und ehrlich gesagt hat man das auch am Service gemerkt, das Personal gibt sich keine wirkliche Mühe und auch ein Lächeln war zuviel verlangt :-(

    LG

    Sandra

    Das ist kein Trinkgeld, sondern das ist der Lohn!

    Trinkgeld ist was zusätzlich gegeben wird!

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Bifi44
    Dabei seit: 1106956800000
    Beiträge: 583
    geschrieben 1180980057000

    @ juanito

    Also zahle ich mein Hotel, Essen, Zimmerreinigung, Taxi etc. ohne Lohn für die Angestellten?

    Ich bin dann dafür zuständig denn Lohn für die Angestellten als Trinkgeld zu entrichten?

    :D :D

    Ich weiß was du sagen willst, aber ich spiele hier den Anwalt des Teufels, denn wo soll das noch hinführen?

    Ich zahle beim Friseur für die Zurverfügungstellung der Friseuse, aber ihren Lohn bezahle ich durch Trinkgeld?

    Beim Kauf eines DVD Recorders im Media Markt kommt noch eine Service Charge für die Kassiererin drauf?

    Beim Metzger bekomme ich zehn Prozent weniger Leberwurst als bezahlt? Der Rest ist Wegzehrung für den Metzger?

    Ich bleibe dabei, Trinkgeld ist eine Zufriedenheitsleistung und nicht ein einklagbarer Lohnbestandteil.

    MfG Rainer

    Non Je ne regrette rien (Edith Piaf)
  • Bifi44
    Dabei seit: 1106956800000
    Beiträge: 583
    geschrieben 1180980352000

    @'caribiangirl' sagte:

    Trinkgeld zu geben, ist für uns selbstverständlich. Trotz all inclusive.

    Wir mögen es nur nicht, wenn man für wirklich jeden gekrümmten Finger die Hand aufhält, bzw für Dinge, die wir nicht wollten.

    Das fängt am Flughafen an. Die Koffer werden einem teilweise regelrecht "entrissen" und man soll dafür zahlen.

    LG

    Die Koffermafia am Flughafen habe ich auch hassen gelernt. Zum Glück habe ich eine recht "Handsome" Statur da langt ein sehr strenger Blick oder ein Pfiff und der Koffer bleibt stehen. Meine Frau hat da mehr zu kämpfen, aber auch kleine Leute können einen großen Schatten werfen.

    MfG Rainer

    Non Je ne regrette rien (Edith Piaf)
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12408
    geschrieben 1180980422000

    Nicht in den U.S.A.

    Da sind die ausgewiesenen 15% der Lohn, da der chef nichts zahlt!

    War früher in D. und der Schweiz genauso.

    Deswegen steht heute noch in Speisekarten: incl. Bedienung.

    Weil es früher nicht so war!

    Beim Friseur in den USA bezahlt z.B. der Friseur für seinen Arbeitsplatz 50% seines Umsatzes.

    Vereinbarter Mindestpreis, dh. zuwenig Kunden/ Umsatz- raus!

    Und die Arbeitsmittel, Farben, schere usw. selbst.

    In Deutschland ist es incl.

    Auch in anderen Ländern.

    Natürlich sind die angeführten Beispiele von Kofferträgern usw. zum Haare ausraufen :(

    Ich lasse mir auch nicht den Koffer am Airport aus den Händen reißen.

    Im Hotel lasse ich ihn aber schleppen. 1 Dollar oder EUR sollte da drin sein.

    Viel bekommen die Leute in jenen Ländern nicht bezahlt. Und haben alle familie. Aber man soll es nicht übertreiben.

    Zimmermädchen haben 20-25 Zimmer täglich zu reinigen. Was kommt da zusammen?

    Mehr als Chefärzte verdienen.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • mmarten
    Dabei seit: 1154044800000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1180981219000

    Korrekt, Juanito!

    Bedauerlicherweise wird von einigen USA Touristen übersehen, dass 15% auf die Rechnung raufkommen. Sollten das Touristen nicht machen, entweder aus Unwissenheit oder weil der Service schlecht war, kann das schon mal Tumult geben.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1180981627000

    @'juanito' sagte:

    Nicht in den U.S.A.

    Da sind die ausgewiesenen 15% der Lohn, da der chef nichts zahlt!

    .

    Ich hab bei meiner ersten Auslandsreise ohne Mama und Papa in N.Y. ganze 2 mal kein Trinkgeld gegeben.

    Das eine mal war in einem spanischen (!) Restaurant, worauf die uns beinahe nicht aus dem Lokal gelassen hatten. Die Paella war aber auch sowas von ekelhaft. :?

    Das 2. Mal war es ein chinesischer Taxifahrer, der mit uns im Kreis gefahren ist. Er schrie uns nach: "Go home to your Europe!". Ich antwortete "Go home to your China!" :laughing:

    Aber damals war ich noch jung und dumm (und brauchte das Geld selber ;)). Und es gab noch kein HC-Forum, wo ich mich hätte informieren können.

    Heutzutage lese ich die entsprechenden Passagen im Reiseführer und verhalte mich entsprechend.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • annimaus
    Dabei seit: 1149033600000
    Beiträge: 302
    geschrieben 1180985877000

    Also wir machen das so:

    Am Anfang des Urlaubs bekommt das Zimemrmädchen 5 Euro.

    Die Rechnungen bei den Kellnern werden grundsätzlich aufgerundet oder vielleicht auch mal einen Euro Trinkgeld. Aber mehr ist bei uns auch nicht drinne.

    Mein Freund und ich sind gerade 23 & 24 und wir verdienen ja auch noch nicht das dicke Geld. Und das was wir verdienen, haben wir uns ja auch schwer erarbeitet und damit werfen wir dann im Urlaub nicht rum.

    Ich find es aber auch doof wenn manche so auf dicke Hose machen und die, die sich das nicht leisten können werden dann unter Umständen schlechter behandelt nur weil sie nicht mit dem Fuffies im Club werfen ;)

    Aber letztendlich haben ja alle im Hotel einen ähnlichen Preis bezahlt und sollten somit auch den gleichen Service empfangen, oder?

    ...up up and away...
  • chacha
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 217
    geschrieben 1180989580000

    In der Regel geben wir immer Trinkgeld. Hier bei uns in Deutschland, meist 10 %. Wenn der Service sehr schlecht ist, gibt es kein Trinkgeld.

    Im Urlaub, meist AI, bekommt das Zimmermädchen jeden Tag einen Dollar. Früher haben wir das wöchentlich gemacht, bis wir mal festgestellt haben, dass die Mädchen häufiger wechseln. Seitdem machen wir das täglich. Wenn der Service gut ist, geben wir abends beim Essen auch Trinkgeld. Der ein- oder andere Koch, bzw. die Leute die hinter dem Buffet stehen, bekommen meist gar nichts. Und die, die wir besonders mögen und mit denen wir uns öfter unterhalten, geben wir auch schon mal 5 Dollar im Urlaub. Oder der Gärtner am Strand, die bekommen meistens gar nichts.

    In Kuba haben wir nicht nur Geld gegeben, sondern wir haben auch viele Dinge mitgenommen, Kosmetik, Strumpfhosen, Duschgel, Nagellack, Gürtel, T-Shirts. Das kam bei den Leuten zum Teil besser an als Geld.

    Ich gebe gerne was, wenn wir mit der Leistung zufrieden sind. Und das wird im Budget für den Urlaub immer mit eingeplant.

    LG

    chacha
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!