• heike-2110
    Dabei seit: 1119916800000
    Beiträge: 1216
    geschrieben 1180902348000

    @'Bifi44' sagte:

    Trinkgeld sollte immer eine Zufriedenheitsleistung sein; wenn ich mit einer Dienstleistung zufrieden bin gebe ich, wenn nicht gebe ich nichts.

    Für das Einkommen des Personals ist der Arbeitgeber zuständig,nicht ich!

    drei oder vier Euro Trinkgeld? Wie lange muß ich eigentlich für drei oder vier Euro Netto arbeiten? Wie groß muß jetzt eigentlich eine Dienstleistung sein das ich diese mit drei oder vier Euro Trinkgeld honoriere?

    MfG Rainer

    Ganz meine Meinung. Ich muß auch genug für mein Geld arbeiten und bekomme es nicht nachgeschmissen. Da halte ich zuviel Trinkgeld als absolut unsinnig. Die Kellnerin, die mir mein Essen bringt und dafür vielleicht 2 kurze Wege macht, braucht keine 3 oder 4 Euro Trinkgeld.

    8.9.-15.9.18 COOEE at Grand Paradise Playa Dorada / 15.9.-29.9.18 COOEE at Grand Paradise Samana
  • lara_soft01
    Dabei seit: 1120176000000
    Beiträge: 312
    geschrieben 1180904219000

    Hallo

    jetzt muß ich auch mal meinen Senf dazu geben.

    Ich selbst arbeite in einem 4 Sterne Hotel in Deutschland im Wellness Bereich und das Trinkgeld in Deutschland ist sehr sehr mau.

    Im Urlaub gebe ich auch Trinkgeld - aber ich finde es nicht in Ordnung das der Service meist erst funktioniert wenn sie Cash gesehen haben. Würde ich das so machen was würden denn meine Kunden dazu meinen.

    Rechnet man mal zu Anfang - Mitte und Ende des Urlaubs für die Zimmer Mädchen 5 Euro das kenn ich so. Das rechnet man dann mal durch alle Gäste des Hotels dann bessern die sich ihren Lohn wirklich drastisch auf. Da wäre ich aber froh wenn das in Deutschland so laufen würde.

    Meine Freundin ist Zimmer Mädchen in dem gleichen Hotel wo ich arbeite - das Trinkgeld ist eine Lachnummer im Jahr sind es pro Person ( 6 Angestellte ) manchmal nur 30 EURO. Ist das nicht ein Witz?

    Und im Urlaub wird immer verlangt was zu geben sonst ist der Service meistens nicht so wie er sein sollte. Das finde ich unverschämt.

    Das mit den Bar Boys ist für mich meist wichtig jemanden was persönlich zu geben, denn die bringen einen wirklich schneller und bessere Drinks und Coktails. Und sind dann sehr zuvorkommend.

    Wir fliegen jetzt auch wieder im Oktober in die Türkei und 15 EURO plane ich meist für Trinkgeld ein - denn wir haben UAI und da braucht man nicht all zu viel. Und man verdient wirklich manchmal sein eigenes Geld nicht zu einfach um es so rauszuwerfen.

    Gute Arbeit sollte honoriert werden - aber auch mal in Deutschland nicht nur im Ausland.

    Einer von euch sagte 75 EURO Trinkgeld - man du bist aber großzügig - für was gibst du die denn alles? Komm doch auch mal in unser Hotel - lach ;)

    Gruß Tabitha

  • 2Karla
    Dabei seit: 1176076800000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1180907506000

    @'cippo' sagte:

    Trinkgeld ist wohl in allen Dienstleistungsbereichen üblich, in fast jedem Land der Welt. Wir geben in einem 2-Wochen AI-Urlaub ca. 75,-€ Trinkgeld.

    Na Hallo! In Deiner Nähe möchte ich auch eine Dienstleistung erbríngen. 150 Mark an Trinkgeld in 2 Wochen. Da kann ich nicht mithalten. Ich muss auch hart arbeiten, um mein Geld verdienen, und für 75,-- schufte ich etliche Stunden. Also so grosszügig kann und will ich nicht sein, weil ich das nicht o.k. finde.

    Jeder macht seinen Job, und sollte ihn gut machen. Es gibt sicherlich auch viele, die diese Jobs auch gerne machen würden, und den Job nicht haben. Die verdienen vielleicht gar nichts.

    Also ich gebe schon auch Trinkgeld für gutes Service, aber so richtig verantwortlich fühle ich mich nicht, das Gehalt so aufzubessern. Da habe ich meine Grenzen.

  • Miro*
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 73
    geschrieben 1180944428000

    Hallo,

    ich lege den Zimmermädchen alle paar Tage ein bis 2 Euro auf´s Kissen.

    Der Kellner an der Bar bekommt vorab einen fünfer .Das ist nicht viel,immerhin machen wir AI.Wäre dem nicht so,würde ich vermutlich täglich was geben.

    Wir haben bis jetzt eigentlich immer nette Kellner im Essbereich gehabt,auch dort gibt es Trinkgeld(wie an der Bar)allerdings nicht vorab.Da schau ich mir den Service erst an und entscheide.

    Ich muss immer lachen wenn ich in manchen Bewertungen hier lese wie sich manch einer aufregt über Personal welches Gäste,die Trinkgeld geben zuvorkommender behandelt ;)

    Würde ich als Kellner nicht anders machen :D

    lg Miro*

  • eisbaer1805
    Dabei seit: 1122940800000
    Beiträge: 224
    geschrieben 1180944940000

    Bei uns hängt das Trinkgeld auch vom Service ab!

    Wir geben sehr gerne Trinkgeld, nehmen dafür auch extra immer eine Menge 1 Dollar Scheine mit, aber wenn der Service nicht stimmt, wird das Trinkgeld geben eingestellt (ist allerdings bisher noch nie passiert) ;) ;)

    Dem Zimmermädchen leg ich ausser dem Trinkgeld auch immer noch Kosmetika mit dazu (kleine Dose mit Creme, Erfrischungstücher etc. etc), da haben die sich bisher immer sehr darüber gefreut ;) ;)

    LG aus der schönen Pfalz Anette
  • Kermodae
    Dabei seit: 1180569600000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1180955896000

    Hallo,

    ich gebe Trinkgeld in Deutschland wie im Ausland. Wir haben uns angewöhnt immer am ersten Tag ein "anständiges" Trinkgeld zu geben, auch für die Zimmermädchen. Bis heute sind wir damit sehr gut gefahren, und hatten extrem wenig zu beanstanden.

    Ich informiere mich immer vorab, welche Trinkgelder und welche Art der "Übergabe" in dem bereisten Land Sitte sind und halte mich daran.

    Es gibt auch viele Länder, in denen die Angestellten vom Trinkgeld abhängig sind (z.B. USA und Kanada). In diesen Ländern ist es normal, dass man 10 - 15% Trinkgeld gibt.

    Auch in Europa ist es oft so, dass 10% "erwartet" werden. In Restaurants halten wir uns daran, aber in Cafes oder Kneipen, wo wir ein oder zwei Getränke bestellen runde ich auch auf.

    Wir finden es auch nicht schlimm kein oder wenig Trinkgeld zu geben bei schlechtem Service. Schlimm finde ich allerdings Leute die den ganzen Abend an der Bar trinken für sehr viel Geld (Cocktails, Schampus usw.), sehr gut und freundlich bedient wurden und dann 10 Cent! Trinkgeld geben.

    Das empfinden wir als beleidigend.

    Viele Grüße

    Kermodae

  • Sandra78
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 2460
    geschrieben 1180956193000

    @'Kermodae' sagte:

    Hallo,

    Es gibt auch viele Länder, in denen die Angestellten vom Trinkgeld abhängig sind (z.B. USA und Kanada). In diesen Ländern ist es normal, dass man 10 - 15% Trinkgeld gibt.

    Das schlimme daran finde ich aber das dass Trinkgeld dann schon auf der Rechnung steht und man eigentlich keine Wahl hat.Habe ich oft in Florida erlebt und ehrlich gesagt hat man das auch am Service gemerkt, das Personal gibt sich keine wirkliche Mühe und auch ein Lächeln war zuviel verlangt :-(

    LG

    Sandra

    Avatarbild Made by Chriwi ;-) Febr. / März 2012 Bonaire-Curacao-Miami :-)
  • tanzkleinertiger
    Dabei seit: 1122076800000
    Beiträge: 1802
    geschrieben 1180956532000

    @ Brigitte und Gummiadler,

    falls bei Euch die Steiniger waren ... bitte auch zu mir. Ich handhabe es genauso.

    Vor allem mache ich es von dem erhaltenen Service ab - egal ob im Urlaub oder zu Hause.

    Bin ich zufrieden gibts mehr, bin ich unzufrieden, gibts weniger bis gar nix.

  • Bifi44
    Dabei seit: 1106956800000
    Beiträge: 583
    geschrieben 1180966130000

    @'Miro*' sagte:

    Ich muss immer lachen wenn ich in manchen Bewertungen hier lese wie sich manch einer aufregt über Personal welches Gäste,die Trinkgeld geben zuvorkommender behandelt ;)

    Würde ich als Kellner nicht anders machen :D

    lg Miro*

    Anfänger ;) ;) ;)

    Du wirst dann in Zukunft immer mehr geben müssen und immer weniger dafür erhalten :D :D

    MfG Rainer

    Non Je ne regrette rien (Edith Piaf)
  • tanzkleinertiger
    Dabei seit: 1122076800000
    Beiträge: 1802
    geschrieben 1180967439000

    @'Sandra78' sagte:

    Das schlimme daran finde ich aber das dass Trinkgeld dann schon auf der Rechnung steht und man eigentlich keine Wahl hat.Habe ich oft in Florida erlebt und ehrlich gesagt hat man das auch am Service gemerkt, das Personal gibt sich keine wirkliche Mühe und auch ein Lächeln war zuviel verlangt :-(

    LG

    Sandra

    Ich glaube das ist in Amerika generell so, denn wenn wir Essen waren und wir nach dem Hauptgang nichts mehr wollten, schupps, schon lag die Rechnung am Tisch.

    Teilweise waren wir nicht mal 1 Stunde im Restaurant ...

    alles Massenabfertigung

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!