• Domino27
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 2399
    geschrieben 1257845953000

    hallo,

    also ich erhalte in meinem reisebüro auf alle reisen 3%. wir buchen dort auch unsere geschäftlichen flüge. ich hatte eine zeitlang im internet gebucht. dann hat mich die mitarbeiterin mal angesprochen, dass ich auch gerne über sie buchen könnte. normalerweise buchen wir über tc oder meier's weltreisen, das sind eh nicht die billigsten veranstalter. und ich suche mir auch vorher meist selbst raus wohin es gehen soll. aber wenn es mal was zu klären gibt, wie jetzt für die malediven der unterschiedliche aufschlag für condor pec hat sich die mitarbeiterin sehr für mich eingesetzt.

    ich könnte mir aber auch vorstellen, selbst wenn das rb nicht soviel an meinen reisen verdient, kommen sie dadurch in eine höhere umsatzstaffel und können dadurch wieder profitieren.

    grüsse

    uffel

    Paradies ist wenn einer aufpasst, dass kein Depp reinkommt.
  • Domino27
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 2399
    geschrieben 1257846441000

    achso, ich buche 3 urlaube im jahr dort. wenn ich allerdings cliffideos szenario lese, das ist sicher der albtraum eines jeden reisebüros. lange zeit zu verbraten, für eine billigreise, die dann erst nicht gebucht wird, das macht die rb's kaputt

    Paradies ist wenn einer aufpasst, dass kein Depp reinkommt.
  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1257846727000

    um in eine höhere Umsatzstafel zu kommen, bedarf es aber weit mehr als  

    einen guten Kunden....

  • Domino27
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 2399
    geschrieben 1257848133000

    sicher bedarf es mehr als einen guten kunden ;)   aber der eine kann den ausschlag geben in die nächsthöhere staffel zu rutschen

    Paradies ist wenn einer aufpasst, dass kein Depp reinkommt.
  • Sill-one
    Dabei seit: 1238457600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1257849633000

    Ich bin nun doch schon ein paar jährchen im rb tätig und kenne als "späteinsteiger" sowohl die seite des kunden, als auch die des verkäufers...

    natürlich kauft der kunde dort wo es am günstigsten ist... solange es ein kunde ist, dem es egal ist wie gearbeitet wird... aber dazu später mehr..

    wir bekommen eine sehr enge mage... haben kaum möglichkeiten mit den preisen runterzugehen und kämpfen täglich um jede buchung, bzw. das überleben... und das selbst in einem größeren unternehmen wie dem, in dem ich tätig bin.

    Selbst wenn wir die freiheit haben prozente zu geben, was absolut nicht selbstverständlich ist bekommen wir mit ende des monats probleme mit der geschäftsleitung wenn wir die prozente gewähren.

    so steckten wir also in der zwickmühle - vom kunden bekommen wir den wettbewerbsdruck, der eigentlich nicht gerechtfertigt ist, da alle büros (ich rede jetzt mal nicht von sonderregelungen, travelpartnern und was weiß ich noch alles...) im endeffekt die gleichen preise bekommen und diese - zumindest nach meiner meinung nicht verhandelbar sein sollten, von den veranstaltern und den geschäftsleitungen bekommen wir den verkaufs und umsatz druck (ich will garnet daran denken wie oft ich schon gehört habe - Ihr DÜRFT keine prozente mehr geben!) .

    Viele büros machen uns leider den markt kaputt mit überhöhten prozenten (hat sich eigentlich mal wer überlegt wieviel 3% eigentlich sind?? wer von euch schenkt gerne freiwillig 3% des lohnes für seine arbeit einfach so her? auch wenn wir es gerne wären - wir können auch nicht guter samarita spielen..) wo der kunde davon ausgehen MUSS das es überall und immer so geht... leider sieht die realität spätestens seit der wirtschaftskriese (und mir ist egal was die medien sagen - es hat uns knallhart getroffen!) so aus...

    der markt hat sich in den letzten jahren verändert. die zeiten, als man im reisebüro reich (haha - gabs die eigentlich jemals???) werden konnte sind spätestens mit der 0 provision der airlines gestorben - der kunde fordert immer mehr service, einsatz und rundumbeträuung - er hat auch ein recht darauf - er BEZAHLT dafür, oder etwa nicht? ;o)

    wir werden auf schulungen geschickt, sollen die ganze welt auswendig kennen und jede strandbeschaffenheit, jedes hotel und jeden ort in jeder noch so abgelegenen urlaubsregion kennen - soetwas zu lernen dauert und kostet...

    aber ich muss ehrlich sagen, spätestens bei einer fern oder rundreise möchte ich bei einem profi sitzen, der mir alles so organisiert wie ich meinen urlaub haben möchte und würde mir niemals eine reise selbst "zusammenpfuschen" - im endeffekt sind selbst 100EUR zu teuer wenn der urlaub vermurkst ist und da regt man sich dann wegen 10 - 50 EUR auf??

    wir schicken emails an hotels mit kundenwünschen, wir schicken auch schon mal eine flasche wein auf das hotelzimmer wenn es ein spitzenkunde ist... wir sind persönlich immer für den kunden da und versuchen nach besten kräften den urlaub perfekt und an die wünsche angepasst zu gestalten...ist service heutzutage nichts mehr wert??

    das internet hat seine vorzüge - auch für uns, da die kunden oft gut infomiert und bestens aufgeklärt das büro betreten und oft genau wissen was sie wollen - oder weil wir uns dort selbst infomieren können, wenn wir mal nicht aus dem stehgreif wissen das timbuktu in afrika liegt.das internet ist segen und fluch zugleich und ich will es ganz ehrlich nicht mehr missen - sowohl beruflich als auch privat.

    Warum denkt ein konsument nicht auch mal an den arbeitsaufwand? es kostet nunmal geld eine internetseite zu haben - wir müssen für JEDE buchung, die auf unserer homepage gemacht wird bares geld bezahlen! Wer bezahlt die mitarbeiter?? wer das internet?? und selbst für unsere buchungsprogramme müssen wir zahlen...

    Von irgendwo muss das geld ja kommen und ein bischen wirtschaftlichkeit muss (leider?) auch sein.

    ich liebe meinen job und fände es schade, wenn ich ihn aufgrund von unwirtschaftlicher arbeit aufgeben müsste...

    leider müssen immer mehr gute reisebüros schließen, bzw. kollegen bei veranstaltern und mitbewerbern gehen da sie zu teuer sind.

    In wien gibt es da einen sehr aktuellen fall, der mich tief getroffen hat... Eine kollegin, eine korifee im südamerikanischen Raum wurde gegangen da sie dem unternehmen zu teuer kahm. Die frau war selbst um 21:00 uhr abends noch im büro erreichbar da sie wirklich alles von der buchhaltung bis zur reisebürobeträuung gemacht hat...

    nun wurde sie überraschend gekündigt... wir dürfen uns mit einem zwar sehr netten, aber fachlich nichtmal ansatzweise so kompetenten ersatz herumschlagen... der zwar günstiger ist - aber für den kunden nicht unsere erste wahl...

    also lieber kunde - was ist dir lieber? fachliche kompetenz, ausbildung, solides wissen, insidertips und rundum gute betreuung oder ein büro in dem studenten nebenbei ein bischen was dazuverdienen und dir nichtmal den 3-Letter code von Berlin nennen können (ist mir übrigens tatsächlich schon untergekommen, als ich mich bei einem mitbewerber umgesehen habe ;o)).

    Im endeffekt werden eh nur die büros überleben, die den fokus auf den service und die kundenbetreuung legen... auch wir müssen preisgerecht arbeiten ;o)

    Ich hoffe ich hab das ganze jetzt nicht zu bös geschrieben - so ist es nicht gemeint, ich hab wirklich das große glück, dass meine lieben pappenheimer noch wert auf service und betreuung legen und lieber mal an einem kostenfreien infoabend über eine destination oder ein schiff oder was auch immer teilnehmen als mit mir wie am basar zu feilschen ;o) dafür bekommen sie dann auch gerne einen guten ital. kaffee von mir ;o)

    Liebe Grüße aus der grünen Mark!

    akut fernwehfieber geplagt!!
  • woelfi47
    Dabei seit: 1236470400000
    Beiträge: 152
    geschrieben 1257850215000

    @Sill-one

    mir sind die Tränen gekommen. Da müßt ihr im Reisebüro genau das auch erfahren was in der übrigen Wirtschaft schon seit Jahr und Tag üblich ist. Wie traurig......

  • Sill-one
    Dabei seit: 1238457600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1257850552000

    lieber woelfi,

    die tränen brauchen dir nicht kommen - ich habe nur MEINE sicht und meinung beschrieben.

    Ich werde heute nachmittag mal versuchen ob ich im Billa handeln kann ... ui auf das gesicht von der dame von der wursttheke freu ich mich jetzt schon ;o)

    LG!

    akut fernwehfieber geplagt!!
  • Alika
    Dabei seit: 1144713600000
    Beiträge: 868
    geschrieben 1257851326000

    @nate1 sagte:

    Guten Morgen,

    also ich bekomme im Reisebüro meines Vertrauens als langjähriger Kunde, der 2 Mal im Jahr dort bucht, auch 5 % auf den Gesamtpreis (ohne Versicherungen oder Mietwagen).

    Allerdings weiß ich vorher genau, wann, wohin und in welches Hotel ich möchte. So muss bei mir nicht viel Zeit für Beratung investiert werden. 

    Gruß

    Renate

       Das gleiche praktizieren wir auch schon seit ein paar Jahren. Allerdings erhalten wir den Rabatt auch auf eine Mietwagenreservierung und auch bei Abschluss einer Versicherung, d.h. auf den Gesamtpreis. Eine Beratung haben wir noch nie in Anspruch genommen.

    Grüße

    Alika

    Wenn der Weg schön ist, lass' uns nicht fragen, wohin er führt!
  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1257851517000

    @Sill-one

    Interessanter Beitrag! Du hast ein Grundproblem angesprochen: Will der Kunde für den Service bezahlen oder ist er mit weniger Service zufrieden, wenn er einen günstigeren Preis erhält? Wenn ich hier die Hotelbewertungen lese, habe ich oft den Eindruck, viele erwarten goldene Wasserhähne zum Nulltarif.

    Gruß

    Manfred

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • Sill-one
    Dabei seit: 1238457600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1257853283000

    @bulgarienfan

    ich denke hier spalten sich dann einfach die geister - leider kommt es wirklich oft vor das kunden unrealistische (preis/leistungs)vorstellungen haben...

    alle jahre wieder, meist im sommer spielt sich folgendes szenario ab:

    Kunde kommt rein -> ich will weg.

    ja sehr gerne, da sind sie bei mir ja goldrichtig ;o)

    ich will all inclusive - mindestens 4* - eine suite... weil eigene zimmer für die kinder zahl ich nicht und alles andere ist zu klein - direkt am strand... aber mehr als 400EUR für die ganze familie zahl ich nicht.

    (sehr gekürzte version)

    Diesen sommer hab ich doch tatsächlich gefragt ob ich ihm noch ein taschengeld mitgeben darf... find ich für mich selbst traurig das ich mich zu der aussage hinreißen lies... aber situationen wie oben beschrieben kommen leider immer öfter vor...

    jeder möchte einen super urlaub - klar - man bezahlt viel hart erarbeitetes geld für die schönsten wochen im jahr - da sollten sie auch wirklich die schönsten sein.. aber qualität kostet leider (meist) geld ...

    ein büro das nur die "Standardleistungen" erbringt wird das internet, bzw. onlinebuchungsmaschienen oder hotlines als konkurenz ansehen müssen (gerade im Pauschalsektor) ... daher finde ich persönlich es wichtig meinen kunden ein plus zu geben - ich überzeuge lieber mit einer guten leistung als mit prozenten - und wenn preis und leistung passen ists eh perfekt ;o)

    LG!

    akut fernwehfieber geplagt!!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!