• Cameelia
    Dabei seit: 1263254400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1263261505000

    Hello zusammen!

    Ich bin alleinerziehende Mama von einem bald 5jährigen, sehr lebhaften Jungen und wir machen im Februar unsere erste längere Reise. Wir haben uns ein schönes Hotel ausgesucht, im Süden der DomRep mit (so habe ich hier schon gelesen) dem schönsten Strand. Das Hotel hat einen KidsClub, sodass der Urlaub auch erholsam zu werden scheint :-)

    Sorgen macht mir eigentlich nur die lange Anreise. Erst in der früh die Reise zum Flughafen München (1,5-2 Stunden), dann das Warten, der Flug, der fast 2stündige Transfer zum Hotel, etc. Ich fürchte, bis wir dort sind, werden wir beide nervlich und körperlich am Ende sein. Oder stelle ich mir die Sache nur zu kompliziert vor? Wie war es denn bei euch? Gab es kleine oder große Katastrophen? Vermisste Kinder am Flughafen? :D  Haben die Kinder im Flugzeug etwas schlafen können? Und kennt ihr ein paar gute Reisespiele? Wäre schön, ein paar (An-)Reiseberichte oder Tipps, wie die Anreise entspannter ablaufen könnte, zu lesen.

    Schöne Grüße

  • sidekumköyfan
    Dabei seit: 1238716800000
    Beiträge: 1171
    geschrieben 1263282832000

    Hallo,

    also wir fliegen jedes Jahr mit unseren Kindern (6 und 4 Jahre alt) in die Türkei (Flugdauer 3 Stunden). Das geht eigentlich ganz gut. Meist schlafen die Kinder dann auch etwas. Wir nehmen immer noch Malbuch, Hörspielgeschichten und das Lieblingskuscheltier mit in den Flieger, um die Kinder abzulenken.

    Das geht soweit ganz gut. Aber gerade bei meinem 4 jährigen merke ich dann schon, das er gegen Ende des Fluges schon etwas unruhig wird, da er sehr lebhaft ist und sich nicht gern an einen Sitz "fesseln" lässt.

    Ein so langer Flug, wie du ihn vor dir hast, stelle ich mir mit meinen Kindern auch recht schwierig vor.

    Am besten gehst du den Flug ganz entspannt an und nimmst etwas zum beschäftigen für deinen Kleinen mit.

    lg sidekumköyfan  

  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 6104
    geschrieben 1263305554000

    @Cameelia:

    Empfehle Dir dringend nach Plätzen vor einer Zwischenwand oder Notausgang zu fragen, dann habt Ihr vor Euch keine Sitznachbarn und auch mit dem Aufstehen ist es einfacher. Da der Flug für ein kleines Kind sehr lange dauert (bis zu 10 Std.), nimm genug Beschäftigungsmaterial für den Kleinen mit. Auch ein kleines Kissen und eine kleine Decke zum Schlafen. Wenn die Wetterlage ruhig und stabil ist, mach mit dem Kind öfters mal einen Rundgang durchs Flugzeug. Ansonsten wünsch ich Euch verständnisvolle Sitznachbarn.

  • Tangomaus
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 3880
    geschrieben 1263333726000

    @Cameelia sagte:

    Sorgen macht mir eigentlich nur die lange Anreise. Erst in der früh die Reise zum Flughafen München (1,5-2 Stunden), dann das Warten, der Flug, der fast 2stündige Transfer zum Hotel, etc. Ich fürchte, bis wir dort sind, werden wir beide nervlich und körperlich am Ende sein.

     

    Hallo !

    Wäre es nicht besser gewesen, sich diese Fragen vor Buchung eines Hotels in einem 12-Flugstunden entfernten Land zu stellen - und gegebenenfalls zu beantworten? :?

    Lg.

    13.8. - 19.8 Steiermark, 15.10 - 13.11. Gran Canaria
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Cameelia
    Dabei seit: 1263254400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1263374586000

    Ihr macht mir ja Mut :(

    Ich habe mich bewusst für einen Winterurlaub entschieden, weil im Sommer ist es Zuhause meistens auch schön. In einer knappen Stunde Umkreis erreicht man hier 5 Badeseen und 2 Freizeitparks, dafür muss ich nirgendwo hinfliegen. Im Reisebüro hat man mir für Februar maximal noch Ägypten vorgeschlagen, man sagte mir aber, dass ich nicht mit warmen (Wasser-)Temperaturen rechnen sollte. Deswegen habe ich mich für eine längere Flugzeit entschieden, viel Auswahl hat man ja nun nicht.

    Ich weiß nicht, ob ich mir um die anderen Fluggäste Sorgen machen brauche, immerhin ist das Hotel, das extra für Familien gekennzeichnet ist, zu der Zeit ausgebucht. Ich schätze, wir werden einige Kinder an Bord haben.

    Aber, vielen Dank für die Beschäftigungstipps :D   Kuscheltier, Kuschelkissen und Decke haben wir natürlich fest fürs Handgepäck eingeplant.

  • ivy1974
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 652
    geschrieben 1263375933000

    @nate1 sagte:

    @Cameelia:

    Empfehle Dir dringend nach Plätzen vor einer Zwischenwand oder Notausgang zu fragen,

      Das geht leider nicht, da vor Notausgängen keine Kinder sitzen dürfen.

    An die Threadherstellerin: Wir machen es immer so, dass wir einen kleinen Kindertrolley mitnehmen. Der ist voll mit kleinen, tlws. neuen Spielsachen, wie ZBsp kleine Spiele, Malsachen, Playmobil, Barbie, ein paar Heftchen, ein paar Pixie Bücher. Darauf freut sich unsere Tochter schon vor jedem Flug, wenn wir denn Trolley dann einpacken und sie sieht mit was sie am Folgetag im Flugzeug alles zum Spielen hat.

    Außerdem werden ja auch Filme gezeigt und vielleicht wird Dein Kleiner ja auch einige Stunden schlafen.

    LG

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1263376487000

    @Cameelia sagte:

    Im Reisebüro hat man mir für Februar maximal noch Ägypten vorgeschlagen, man sagte mir aber, dass ich nicht mit warmen (Wasser-)Temperaturen rechnen sollte.

    ...wärmer als in sommerlichen Badeseen ist das Meer mit >20°C allemal. Auch die Lufttemperaturen liegen im Februar mit 22 bis 24°C sicherlich im akzeptablen Bereich für einen Strandurlaub. Vielleicht also doch eine Alternative, gerade bzgl. der Flugzeit... ;)

  • Barbara56
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 817
    geschrieben 1263379831000

    @Cameelia sagte:

    Ich weiß nicht, ob ich mir um die anderen Fluggäste Sorgen machen brauche...

      :(

  • FrauSchulz
    Dabei seit: 1168992000000
    Beiträge: 1007
    geschrieben 1263381465000

    Hallo Cameelia!

    Also habe ruhig Mut. Wir sind auch sehr erfahrene Urlauber mit Kind, das mittlerweile schon 9 J. Ist. Wir fliegen mit ihm seit er 1 Jahr alt ist. Er ist im Gegensatz ziemlich zu deinem Jungen eher ein ruhiger Typ. Auch wir sind mit ihm als er gerade sechs jahre alt wurde, das erste Mal über den Teich geflogen, vorher war es eher human (Kanaren oder Türkei). Wir haben uns auch Sorgen gemacht, wegen langer Anreise (6 Stunden) und dann noch den langen Flug von gut 10 Stunden. Wir sind einen Tag zuvor ins Hotel gefahren und erst einen Tag später geflogen. So war die erste Aufregung, die man ja immer hat, schon leicht verpufft und man ist ruhiger gestartet. Im Flieger selbst habe ich immer versucht, das Kind zu beschäftigen, sei es mit Spielen (Karten, Vier gewinnt, Malen, Vorlesen) oder mit Fern schauen. Da er ein kleiner "Zocker"ist, war auch sein Nintendo eine willkommene Abwechslung, mit der auch einige Zeit überbrückt werden kann. Meist fliegen auch andere Kinder mit. Vielleicht findet euer Sohn ja einen Kumpel für die Zeit. Schlafen war auf dem Hinflug bisher nicht richtig möglich, da wir mit der Sonne gereist sind. Aber die Augen fielen zwischendurch von ganz allein zu. Beim Rückflug (über Nacht) klappt es mit dem Schlafen relativ gut. Als Erwachsener hat man natürlich etwas Stress, schon allein, weil alles zeimlich beengt ist für eine doch ziemlich lange Zeit. Tipps kann ich weiter eigentlich nicht geben, dir eigentlich nur schreiben, wie es bei uns läuft. Mittlerweile kommt er auch mit den langen Strecken gut klar (man wird ja älter :D ) und wir waren schon mehrmals drüben. In den Hotels empfand ich es nicht schlimm, wenn KInder dabei waren. Nervig ist es halt nur, wenn andere Kinder wirklich (bewusst) stören. Darum sehe ich zu, dass wir niemanden "belästigen", ich möchte es schließlich auch erholsam haben, wenngleich es ein Family-Hotel ist. Das ist in meinen Augen kein Freifahrtsschein. Trotzdem wünsche ich Dir einen schönen Urlaub. Den werdet ihr sicherlich haben.

    LG

    *** The Stars and Stripes forever! ***
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!