• Siggi1234
    Dabei seit: 1165449600000
    Beiträge: 1914
    gesperrt
    geschrieben 1185320771000

    @Erika1 sagte:

    Mal ganz abgesehen vom Zimmerpreis - schon öfter habe ich gehört, dass allein reisende Frauen an den "Katzentisch" gesetzt werden.

    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass zwischen Singles Unterschiede gemacht werden, je nachdem, ob männlich oder weiblich.

    Liegt das an der angeborenen, natürlichen Bescheidenheit der Frauen, sich nicht lautstark und nachhaltig zu beschweren, wenn etwas nicht passt?

    Hi Erika,

    ich denke, du hast recht. Die "angeborene" (ich denke, anerzogenen) Bescheidenheit wird, vor allem in Südeuropa, noch vom Machotum, das dort noch massiver existier, verstärkt bzw. ausgenutzt. Mein Tip: Mädels, meckert. Das hat oft den Knalleffekt; meckernde Mädels werden nicht erwartet, also sind die selbst ernannten Kings so verblüfft, daß sie euch auf Händen tragen.

    Gruß, Peter

    Das Leben ist eine lange Straße. Manchmal befindet sich das Ziel aber am Wegesrand.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1185321036000

    Also ist doch was dran, was die Dame auf Mallorca uns erzählt hat?

    Sie schien keine ungeübte Alleinreisende zu sein, aber sie hat sich nicht beschwert.

    Susanne, das mit der Tischzuteilung finde ich übel - gibt es in vielen Hotels für Pauschalreisende in Europa auch: man kennt die Leute nicht, sie sind einem auch vielleicht nicht sooo sehr sympathisch, sitzt mit ihnen an einem Tisch... ist uns mal in Alcudia passiert. Niemals waren wir sooo schnell mit dem Essen fertig - auch eine Art der Diät.

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1185321404000

    @Erika1 sagte:

    Mal ganz abgesehen vom Zimmerpreis - schon öfter habe ich gehört, dass allein reisende Frauen an den "Katzentisch" gesetzt werden.

    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass zwischen Singles Unterschiede gemacht werden, je nachdem, ob männlich oder weiblich.

    Liegt das an der angeborenen, natürlichen Bescheidenheit der Frauen, sich nicht lautstark und nachhaltig zu beschweren, wenn etwas nicht passt?

    Ich erinnere mich an eine ältere Dame in einem Hotel auf Mallorca. Sie hatte ein Einzelzimmer gebucht. Schlechteste Lage, der Straße zu, keine Klimaanlage. Wir trafen sie nachts auf dem Gang, es war ihr im Zimmer zu heiß. Sie sagte "So würde man kein Tier unterbringen!" Sie litt schweigend... anscheinend gewohnt daran, als ältere weibliche Single immer die Arxxx-Karte zu ziehen.

    Es wird zwar nicht gern gesehen, daß sich Frauen beschweren, aber das ist mir mittlerweile sowas von schnurz, zumal oft happige EZ-Zuschläge verlangt werden.

    Zuerst wird versucht, ob sich das "dumme Schaf" nicht beschwert, wenn einem ein mieses Zimmer untergejubelt werden soll. Wer sich dann nicht beschwert, muß sich seinem Schicksal ergeben. Mit mir nicht mehr!

    Bevor ich ein Zimmer beziehe, schaue ich mich um - Aha - Aufzug! - Aha, der Generator der Klimaanlage - also zurück an die Rezeption und siehe da - man bekommt ein besseres Zimmer.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1185321544000

    Peter,

    ich denke auch, dass das mit der Erziehung der deutschen Mädels zu tun hat, weniger mit dem Machismo der südlichen Gastgeber.

    Bin ich mit meiner 26jährigen Tochter unterwegs, sehe ich, dass ich sie in dieser Hinsicht "richtig" erzogen habe: sie bekommt genau das, was sie haben will. Falsche Bescheidenheit ist für sie ein Fremdwort - schließlich zahlt sie den gleichen Preis wie ein männlicher Reisender...

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1185321633000

    @Metrostar sagte:

    @Susanne xyz

    Selbst wenn du als Einzelperson ein Doppelzimmer buchst, bekommst du oft die miesen Zimmer, die man Paaren nicht zumuten möchte (Aufzug, Küchennähe, Kellerbude).

    Wie gesagt hab ich in den letzten Jahren, wenn ich alleine gereist bin, solche Erfahrungen nicht machen müssen, aber vorstellen kann ich mir durchaus, daß so etwas vorkommt. Vielleicht auch eher in einfacheren, älteren Hotels, die ihre schlechten Zimmer ja auch irgendwie loswerden wollen.

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1185321676000

    @Metrostar sagte:

    @Susanne xyz

    Selbst wenn du als Einzelperson ein Doppelzimmer buchst, bekommst du oft die miesen Zimmer, die man Paaren nicht zumuten möchte (Aufzug, Küchennähe, Kellerbude).

    Kann ich nicht bestätigen, hatten immer super Zimmer.

    Allerdings waren wir auch leicht als Ehepaar zu erkennen. Sind also auch keine Einzelreisende, nehmen halt nur 2 Zimmer.

    Im Vorfeld gebe ich übrigens immer unverbindliche Kundenwünsche an, u.a. auch immer "Zimmer nebeneinader oder gegenüber".

    Bis jetzt immer geklappt.

    mit Gruss

    Erwin

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1185321806000

    BRAAAVO, Metrostar!

    Es wird versucht... aber warum bei Frauen? Von allein reisenden Männern habe ich diese Art von Beschwerden noch nicht gehört.

    Schon klar, dass ein Hotel probiert, die weniger guten Zimmer an die Singles loszuwerden. Aber ich meine, am ehesten gelingt es ihnen bei Frauen - die meckern nicht so viel.

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1185321874000

    @Holzmichel

    Wenn ein Mann dabei ist, trauen die sich das nicht so offensichtlich, wie bei alleinreisenden Frauen.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1185321998000

    @Erika1 sagte:

    Susanne, das mit der Tischzuteilung finde ich übel - gibt es in vielen Hotels für Pauschalreisende in Europa auch: man kennt die Leute nicht, sie sind einem auch vielleicht nicht sooo sehr sympathisch, sitzt mit ihnen an einem Tisch... ist uns mal in Alcudia passiert. Niemals waren wir sooo schnell mit dem Essen fertig - auch eine Art der Diät.

    So eine Tischzuteilung hatte ich zwar nicht gemeint, sondern die in einigen Ländern übliche Variante "Wait to be seated", wo man in der Regel keinerlei Einfluß darauf hat, welchen Tisch man bekommt.

    Aber das, was Du meintest, finde ich auch ziemlich übel. Gut, es gibt vielleicht Leute, die das mögen, ich wollte aber nicht einfach ungefragt zu irgendwem dazugesetzt werden. Ich habe mir mal sagenlassen, daß es z.B. in RIU-Hotels oft solche "Singletische" gibt, an die alle Alleinreisenden gesetzt werden. Wer's mag...

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1185322428000

    @Erika

    Um nochmal auf den "Katzentisch" zurückzukommen.

    Ich erinnere mich an ein Hotel auf Gran Canaria (Gran Canaria Princess, um genau zu sein). Die Einzelreisenden wurden mitten in den Eingang gesetzt, während den Paaren ruhige Tische zugeteilt wurden.

    Ich finde es auch sehr unangenehm, mit Fremden an Tischen zusammengesetzt zu werden. Dabei ist es egal, ob Einzelperson oder Paar. Lernt man ein Paar oder eine Einzelperson kennen, mit dem/der man sich gut unterhalten kann, kann man sich immer noch zusammensetzen.

    Das glaube ich dir, daß ihr schnell mit dem Essen fertig ward. Man kann kein privates Wort miteinander sprechen, ohne daß Wildfremde zuhören. Nur belangloses Zeug wie Wetter, Ausflüge etc. kann dort besprochen werden.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!