• Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1215506673000

    @Wanderin

    So sehe ich das auch. Mal ein kurzer Smalltalk am Buffet, am Strand, in der Lobby, mal ein längeres Gespräch an der Poolbar über Ausflüge etc. - ich denke mehr will die Mehrzahl der Urlauber auch gar nicht.

  • Nadine25
    Dabei seit: 1130112000000
    Beiträge: 269
    geschrieben 1215513836000

    @gastwirt

    haben die dort kein Zelt oder campingwagen oder was ???

    Konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.

    Die Erde ist Rund, ich schneide mir mal ne Scheibe ab.
  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 701
    geschrieben 1215519819000

    Hallo zusammen

    Man kann es auch so sehen: Als Schweizer lässt es sich nicht vermeiden, in den gewählten Herbergen Landsleute und weitere deutschsprachige Gäste anzutreffen. Grundsätzlich ist mir die jeweilige Nationalität egal. Ich akzeptiere meine Mitmenschen -- egal welcher Nationalität, Hautfarbe und Religion wie sie sind und erwarte dasselbe auch von ihnen. Hin und wieder ein kurzer Smalltalk, warum nicht? Ich muss jedoch gestehen, am wohlsten fühle ich mich mitten unter einheimischen Gästen, mit denen man sich über das Gastland unterhalten kann und Informationen erhält, die in keinem Reiseführer enthalten sind. Problematisch wird es allerdings in diktatorischen Staaten. Unkontrollierte spontane Äußerungen und Einmischung in innenpolitische Probleme sollte man in eigenem Interesse tunlichst vermeiden. Das habe ich während meinen beruflichen Tätigkeiten in sogenannt heißen Ländern gelernt und ich halte mich auch heute noch an diese Regel. Zugegeben, eine etwas feige Art, bei zum Teil unglaublichen Menschenrechtsverletzungen zu schweigen und wegzuschauen. Dafür bin ich heute noch am Leben -- im Gegensatz zu einem meiner Vorbilder, dem Menschenrechtsaktivisten “Bruno Manser”, der seit einigen Jahren in Malaysia spurlos verschwunden ist.

    Gruß

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • vickymausi
    Dabei seit: 1142294400000
    Beiträge: 1374
    geschrieben 1215531800000

    also mir persönlich ist es (fast) egal woher die Gäste kommen, da wir eh viel und oft unterwegs sind. Klar so sehr viele Russen und Engländer sollten es auch nicht sein aber wie gesagt im großen und ganzen lege ich da weniger Wert drauf. Deutsche Urlauber können sich auch ziemlich daneben benehmen.... Ich suche mir eh lieber kleinere Hotels wo im allgemeinen kaum Gäste sind

  • dreckbacke
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 1047
    geschrieben 1215532197000

    Hallole,

    mir ist es so egal ob viele Deutsche im Hotel sind oder nicht - wenn ich Kontakt zu Einheimischen will dann bekomme ich den egal ob das Publikum international gemischt oder überwiegend Deutsche vor Ort sind.

    Und ein small talk kann nie schaden!!

    Grüßle Ralf

    Meine aktuelle Flugstatistik: 706 838 km oder 936 h Flugzeit bei 241 Flügen
  • bph
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 1489
    geschrieben 1215533370000

    Hallo,

    wir meiden Hotelbuchungen, wo im Katalogtext die Erwähnung "bei deutschen Urlaubern sehr beliebt" erwähnenswert ist.

    Im letzten Urlaub auf Rhodos waren überwiegend Deutsche Gäste und die geistvollen Gespräche in der näheren Umgebung (ich habe die Goldcard von Tui und die und die Extras inkl., der andere hatte die Platincard, was ja noch besser ist), grauenhaft. Zum Glück gab es noch freie Liegen und eine Poolbar wo wir ausweichen konnten, bis der Klugscheißeranfall vorbei war.

    Ich werde heute ein Hotel für Nov/Dez. im Sharm el Sheik buchen, sehr beliebt bei unseren Russischen Mitbürgern und hoffe auf einen Urlaub mit lustigen, lockeren Russen (wie ichs schon aus vorangegangen Urlauben in Ägypten kenne), das Essverhalten stört mich nicht so sehr, muss ja die Leutchen nicht dauernd beobachten. Übrigens in der Domi laden sich die Amis und Kanadier die Teller zum Brechen voll und da fahren die Deutschen doch auch gerne hin obwohl Sie absolut in der Minderheit sind.

    Übrigens, wenn im Flieger 3 Frauen hinter Dir sitzen die 2 Stunden ohne Punkt und Komma sabbeln ists auch nicht mehr zum aushalten. Zum Glück dauerte der Flug nur 3 Stunden und zwischendurch war auch mal Sendepause, wäre es ein länger Flug gewesen hätte es Stress gegeben und zwar zwischen meinem Mann und den Ladies.

    LG - Candy

    Dezember 2017, Ägypten, Steigenberger Golf Hotel, El Gouna
  • Aussteiger
    Dabei seit: 1101686400000
    Beiträge: 738
    geschrieben 1215538362000

    Genau, viele deutsche Urlauber im Hotel sind lästig.

    Schon die ewigen Fragen was wir bezahlt haben und was wir für ein Zimmer haben, was wir so beruflich machen, ob wir Kinder haben usw.

    Das ist mehr als nervig und geht ja keinen was an.

    ich habe mal 300 Euro mehr gesagt als wir bezahlt haben und dann hat er sich gefreut und gemeint----wir haben 250 Euro weniger bezahlt und haben auch noch Meerblick.

    Wollten wir ja absichtlich nicht, weil im Winter dann der Balkon kaum nutzbar ist.(Keine Sonne und viel Wind vom Meer.) Und wir eben gelegentlich auch mal am Nachmittag auf dem sonnigen Balkon sitzen wollen, ein paar Gläser Sangria schlürfen und auf den Pool sehen.

    Am liebsten sind mir die Engländer, meistens ehrwürdige Lords und Ladies, mit denen man mal einen smal Talk machen kann und sonst hat man seine Ruhe.

    Wer seine Träume verwirklichen will, muss erst einmal aufwachen
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1215548734000

    @bph sagte:

    Hallo,

    wir meiden Hotelbuchungen, wo im Katalogtext die Erwähnung "bei deutschen Urlaubern sehr beliebt" erwähnenswert ist.

    DAS brauche ich auch nicht. Der Text hört sich für mich nach Rentnerurlaub, Mein Haus - mein Auto - meine Kinder - meine Enkel - Deutschen Filterkaffee, Fußballbundesliga und Bratwurst an.

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1215571235000

    @ Metrostar,

    oh aber unterschätze nicht den Wert eines guten Kaffees. Alles durftest du sagen, nur das nicht, ein guter Kaffee sei nicht wünschenswert. Es gibt zwar besseren (Filter) Kaffee als den deutschen, unzweifelhaft, aber wenn ich immer nur annähernd den Kaffee bekommen würde, der deutschem Filterkaffee nahe kommt wäre ich schon happy. Es gibt z.B. auch ganze Landstriche sprich größere Urlaubsregionen, wo mir Cappuccino fast ausschließlich aus Pulver hergestellt, angeboten wurde. Sakrileg, Sakrileg, niemals würde ich das trinken.

    Mich haben noch nie deutschsprachige im Urlaub gefragt was ich denn bezahlt hätte, höchstens Amerikaner. Aber der dortige Preis ist nicht vergleichbar und außerdem können die selten den Kurs umrechnen :laughing: :rofl: .

    @ bph,

    bist du sicher, dass du dich an solchen Gesprächen nicht auch beteiligst, so ganz aus Versehen mal??

    ginus

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • Wanderin
    Dabei seit: 1197417600000
    Beiträge: 983
    geschrieben 1215592221000

    Hallo bhp und die anderen die gegen Deutsche im Urlaub sind

    (mit Absicht etwas provokativ geschrieben)

    Glaubt Ihr, dass sich andere ausländische Urlauber

    nicht darüber unterhalten??

    Der Unterschied ist nur, dass man sie nicht versteht...

    PS...

    der Engländer hofft, dass nicht zuviele Engländer im Hotel sind..

    der Holländer hofft nicht zuviele Holländer..usw.

    es wird sich nicht vermeiden lassen, dass man

    im Urlaub auf Deutsche trifft!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!