• Armin
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1489
    geschrieben 1367479185000

    ..der Purser ist der bzw. die leitende(r) Flugbegleiter(in) und ich gehe davon aus daß sich diese(r) wie auch das andere Personal während der Sicherheitseinweisung an Bord befindet. Wie der Purser das Zurückschieben des Fluggerätes eben aus diesem heraus geschaftt haben sollte ist mir ein Rätsel :frowning:

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • abholl
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 1161
    geschrieben 1367485812000

    Naja, wurde ja bereits geschrieben:

    "Türkisch und Englisch sind halt nicht jedermanns Sache."

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 39515
    geschrieben 1367486055000

    Ich verstehe auch nicht so ganz, warum man die Leistung einer Fluggesellschaft am Grad der Cateringbereitschaft der Cabin Crew in Notfällen bemisst und erwartet, dass die Stimmung an Bord erheblich gesteigert wird, wenn aus dem Cockpit die Ansage kommt: We have a problem with our hydraulic system ...???

    Offenbar wurde das Problem ja wacker behoben und man konnte pünktlich vom Hof rollen?

    Sofern man sich mit der Einstellung "Die dürfen doch eigentlich gar keine gute Leistung bringen" in den Flieger setzt hört man das Gras wachsen - i.e. wird die Bestuhlung enger, das Flugpersonal inkompetent und schließlich fällt noch der Bomber fast auseinander ...

    Die Objektivität ist flöten, und ich frag mich immer, ob man mit solchen Berichten seinen Mitusern unbedingt wertvolle Informationen liefert???

    :? :shock1:

    wolves don´t loose sleep over the opinions of sheep
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 39515
    geschrieben 1367530785000

    @mk116

    ... oder ist der Purser nicht doch eher ein Schieber? :shock1:

    Hin oder her - seine Beteiligung am "Knall" dürfte wohl gering gewesen sein.

    Zum Besten der Objektivität:

    Die Sitzkonfiguration der Onur Maschinen ist branchenüblich - also maximal im Rahmen der Sicherheitsvorschriften.

    Diese verstoßen entgegen landläufiger Meinung nicht gegen die "Menschenrechte" ...

    :shock:

    In der Tat sind die Onur Crews des Deutschen zumeist nicht mächtig - alle aber der englischen Sprache, denn das ist eine Voraussetzung für die Erteilung der Flugbetriebsgenehmigung.

    (Ich wünsche mir an dieser Stelle wiederholt einen fremdsprachlichen Eignungsnachweis der Passagiere, da sie mit ihrer Unkenntnis durchaus eine Evakuierung behindern können!)

    Die Onur-Flotte ist mit ca. 16 Jahren im Durchschnitt auch nicht wesentlich betagter, als die diverser gut beleumundeter deutscher Ferienflieger - also "bricht sie beim Start auch nicht auseinander" - objektiv.

    Mit panischen Omis "Stimmung machen" zu wollen entbehrt für mich jeder Objektivität. Punkt.

    Bei technischen Problemen (die es gleichsam bei jeder Airline geben kann) hat die Cabin Crew für die Sicherheit der Passagiere zu sorgen, nicht für deren leibliches Wohl.

    Auch bei Onur wird das Flight Deck eine kurze Info bezüglich eines akuten Problems durchsagen - wenn man aber bereits mit der Choreo des Sicherheitsballetts hadern muss, ist die Wahrnehmung wohl eher getrübt ... mal abgesehen von der Sprachbarriere.

    :?

    Soviel zu "hilfreichen Erfahrungberichten" ...

    wolves don´t loose sleep over the opinions of sheep
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 8445
    geschrieben 1367531963000

    Wie passt zu Deiner Aussage 

    Und ich neige nie zur Hysterie

    Dein Kommentar von v. Seite 3?  :?

     

    wanuske:

    gestern bekam ich ne mail:umgebucht auf Onur Air ab Düsseldorf.

    Nee.Nach allem was ich gehört und gelesen habe....dabei gebe ich sonst

    auch nicht viel auf das Gerede anderer:-)

    Aber ich hatte sooo ein panisches Gefühl... (...)

    Vllt habe ich überreagiert,aber mit solch einem Unwohlsein zu starten?Nein.

    Das tu ich mir nicht an.(...)

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 39515
    geschrieben 1367533236000

    ... gar nicht??? ;)

    wolves don´t loose sleep over the opinions of sheep
  • Ninnyfee
    Dabei seit: 1243382400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1367596276000

    Ich gehe stark davon aus, dass ich und mein Freund im selben Flieger zurück nach Deutschland saßen wie "wanuske". Und ich kann mich alldem nur anschliessen.

    Mal ganz abgesehen von dem super engen Flugzeug, den Schmerzen beim sitzen weil selbst ich als kleine Person kaum Platz hatte, dem grimmigen Personal an Bord und der wirklich unverständlich genuschelten Ansagen, war es eine Katastrophe. Und dabei sehe ich bei über 6 Stunden auch mal davon ab, dass es nur einmal einen kleinen Becher trinken gab und ein ungeniessbares Brötchen. Gerade Getränke bei so langen Flügen. Nicht in Ordnung. Sicherheitsanweisung gab es, ausgeführt vom Personal (da ja alles andere ausgefallen war) auf Englisch und auf Türkisch. Panne hin oder her, Klima aus und die Gäste im immer stickiger werdenden Flugzeug ohne Infos sitzen lassen? Ich bin auch kein Freund der Panik, habe keine Flugangst oder sonstiges. Man merkte jedoch wie die Luft immer weniger wurde, es wurde wärmer und wärmer, null Info, null Bewegung, Personal weg. Und pünktlich gestartet? Nein. Über eine Stunde Verspätung. Und dann noch knapp 45 Minuten warten in Münster. Dann weiter nach Düsseldorf. Dafür dass ich Air Berlin gebucht hatte Non-Stop und Onur Air mit Zwischenstop, Verspätung und Panik bekam? Nein danke, nie wieder.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 39515
    geschrieben 1367596992000

    @Ninnyfee

    Herzlich willkommen im Forum von HolidayCheck - und in der Welt der Pauschalreisen! ;)

    Du hattest keinen Non-Stop Flug gebucht sondern einen Direktflug.

    Ein Direktflug kann eine Zwischenlandung beinhalten.

    1h zur Behebung eines technischen Problems ist eine ordentliche Leistung, bisher ist noch niemand im Flugzeug am Boden erstickt und mit einer Info wäre es auch nicht kühler geworden.

    Auch bei der Onur kann man Getränke an Bord kaufen wenn einem das Becherchen nicht ausreicht.

    Sofern du weiterhin Pauschalreisen buchst ist nicht auszuschließen, dass du wieder mit Onur fliegst - zu den Rahmenbedingungen einer Low Budget Airline.

    Auch bei deutschen Airlines - wie z.B. Germanwings - gibt es keine Monitore und somit ein Sicherheitsballett.

    95% der Fluggäste interessieren sich nur minimal für "Durchsagen" und widmen ihnen offenbar erst dann Aufmerksamkeit wenn sie genuschelt werden ... oder eben gerappt.

    Alles in allem keine sicherheitsrelevanten Beschwerden und geringer Komfort ist auf Reisen mit Billgairlines ein ziemlich verbreitetes Charakteristikum.

    wolves don´t loose sleep over the opinions of sheep
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!