• jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2388
    geschrieben 1123314705000

    ich lese immer wieder, das schmeckt mir nicht, oder gourmets-gaumen. mir gehts es neutral um die quantitaet, also vielfalt und angebot!

    also, warum kann hapag nur ein mini-panini auf fluegen nach mallorca anbieten, wenn andere airlines , die zum gleichen preis fliegen, mehr zum essen bieten?? das ist doch die kernfrage... und da laesst hapag-lloyd extrem nach!

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
  • Bianca23
    Dabei seit: 1086307200000
    Beiträge: 257
    geschrieben 1123320892000

    vielleicht weil HF andere Maßstäbe beim Service/verpflegung setzt? Zumindest bei längeren Flügen bekommst Du zum Mittagessen kostenlos Rotwein und zum Frühstück Sekt. Ich glaub bei anderen deutschen Charterairlines muss das extra bezahlt werden.

  • Tim
    Dabei seit: 1091836800000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1123469640000

    Jo,

    Bei Condor und LTU muss man den Sekt bezahlen, und auch alle anderen alkoholischen getränke.

    Tim

  • Michael u Andrea
    Dabei seit: 1123804800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1123873691000

    Also ich kann auch nur gut über das essen berichten. Und ich mag nun wirklich nicht alles. Getränke hatten wir mehr wie sonst auf der gleichen strecke mit Air Berlin. Und wenn es nicht reicht kann man auch immer Fragen, dann bekommt man wohl was.

    Der rest ist Persönliches Empfinden, wie schon gesagt, der eine mag es der andere nicht.

    Wenn man die Hotelbewertungen liest schreiben auch viele von Horor urlaub bei anderen war es der beste Urlaub. Es liegt immer an den persönlichen ansprüchen. Z.B. Costa calma Palace Hotel, das ist jemand schon sauer weil er im 4 Sterne Hotel ist und die Putzfrau kein Deutsch kann und ihn nicht Grüß.

    Solche leute bekommt man nie zufreieden. nichts desto trotz kann man mal einen schlechten Flug erwischen.

  • lutzigl
    Dabei seit: 1097798400000
    Beiträge: 161
    geschrieben 1123884276000

    Was mich ein wenig wundert ist, dass man sich über Dinge aufregt, die es ohnehin an Bord von Chartercarriern bald nicht mehr kostenlos geben wird (Catering nebst Getränken, Zeitschriften etc.), aber keinen Ton darüber verliert, dass (nach der Neubestuhlung bei HF) einem der Vordermann quasi auf dem Schoß sitzt. Vermutlich akzeptiert man auch, dass noch 20 Sitze in eine 737 geschoben werden, wenn doch bitte ein fürstliches Catering und Zeitschriften erhalten bleiben. Einen Reim kann ich mir darauf nicht machen.

    Noch etwas: Ich war jüngst div. Male mit Lufthansa innerhalb Europas unterwegs (737 und A320 / A321,). Da (Economy) gab es zwar Getränke, aber GAR NICHTS zu essen, einmal abgesehen von einer Praline oder einem Stück Schokolade. Dafür konnte man entspannt sitzen.

    Mich würde einmal interessieren, ob die "Essennörgler" auch bei einer 2 1/2 stündigen Zugfahrt das (kostenpflichtige)  Catering der Bahn ordern, oder eher zu denen gehören, die sich sogar die Kosten für die Sitzplatzreservierung sparen...

    Grüße

    von Lutz

  • marina2303
    Dabei seit: 1169078400000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1123889287000

    @woodstock: Also, ich weiß ja nicht, wie Deine Arbeitszeiten so aussehen, aber normalerweise arbeitet ja jeder in der Regel acht Stunden am Tag. Eine Flugbegleiterin / ein Flugbegleiter ist immer 1 Std und 15 Minuten vor dem Start Am Arbeitspaltz - sprich, muss spätestens dann beim Briefing sitzen. Eine Langstrecke, wie die LTU sie fliegt (wenn es nicht gerade New York ist) hat eine Flugzeit von 8 Stunden aufwärts. Da wären wir dann schon bei 9 Stunden und einer viertel. Bis die Passagiere von Bord sind, vergehen auch mindestens 30 Minuten. Da wären wir schon bei knapp 10 Stunden. Und ich weiß ja nicht, wie es bei Dir auf der Arbeit so aussieht, aber bei einer Arbeitszeit von 10 Stunden und mehr steht doch wohl jedem ein bißchen Pause zu, oder? Und dass man die wenigstens ein Bißchen abgeschottet von ca. 300 Passagieren verbringen möchte ist doch auch in Ordnung, oder? Und ich glaube nicht, dass nicht jedem Passagier, der nach einem Getränk fragt nicht auch eins gereicht wird. Man braucht dazu nur den Vorhang etwas zur Seite schieben. Und wenn es nicht allzuviel Mühe machen würde, wäre ein freundliches: "Entschuldigung, darf ich mal stören?" Für das Personal bestimmt ein nettes, freundliches Entgegen kommen, was dieses dann wohl auch so erwiedert. Und dann gibt es ja auch noch die Möglichkeit sich eine 1,5 Liter Flasche Mineralwasser ohne Kohlensäure für 1,49 € vor dem Flug zu besorgen. Ist eh am gesündesten und empfehlenswertesten dort oben in der dünnen Luft. Ach ja, a propos "dünne Luft"... Die Arbeitsbedinungen in 10000 Metern Höhe sind zudem auch etwas anstrengender und auslaugender als hier am Boden.

    Und ansonsten: Bei einem Mittelstreckenflug sieht es da von den Flugzeiten her genauso aus, weil die Besatzung ja den gleichen Weg  (nach etwa 1ner Stunde Turn Around, in der die Flugbegleiter die Sitztaschen neu stecken, usw. und vielleicht mal schnell in ein Brötchen beissen)  - wieder zurückfliegen. Bei einem Kanarenflug oder einem Flug nach Ägypten summieren sich dann mal locker 12 Stunden. 

    Und nein, ich bin keine Flugbegleiterin bei der LTU oder sonstwo.

  • m.
    Dabei seit: 1097712000000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1123949469000

    @LUTZ

    trifft genau meine Meinung!

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1123967499000

    @ aurora   :wave:

    Also ich arbeite in 3 Schichten (was gewiß nicht einfach ist).

    Und unsere Pause dauert 30 min.Bei den Flugbegleitern (LTU)dauert der"zugezogene Vorhang" wesentlich länger als 30 min(zumindest habe ich es bei LTU bis jetzt so miterlebt).Ich will denen die Pause ja nicht verbieten.Aber müssen die alle aufeinmal Pause machen?Es könnte ja im Wechsel wenigstens einer übrig bleiben,der bei den Getränken bleibt.Oder ein Getränkewagen bereit stehen,wo man sich selbst holen kann(ist bei Condor z.B.möglich).Und ein zugezogener Vorhang ist sicher nicht dazu da,das die Passagiere ihn öffnen und die Pause unterbrechen(auch wenn man freundlich fragt),sowas

    mach ich auch nicht.Und was nützt einem eine Flasche Wasser,wenn man kein Wasser mag?

  • Bianca23
    Dabei seit: 1086307200000
    Beiträge: 257
    geschrieben 1123970018000

    @ woodstock: dann besorg Dir vor dem Flug eine Flasche Cola, Fanta, Apfelsaft oder sonst was, wenn Du kein Wasser magst...

  • lutzigl
    Dabei seit: 1097798400000
    Beiträge: 161
    geschrieben 1123973267000

    Ihr lieben Nörgler,

    ist das eigentlich Euer Ernst? Habt Ihr auch sonst immer eine Gourmetplatte, einen Getränkewagen und eine Hostess dabei, wenn Ihr mal für ein paar Stunden das Haus verlasst???

    Lasst mich raten, was jetzt kommt: Ich mag auch keine Cola, keine Fanta und keinen Apfelsaft...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!