• Delfo
    Dabei seit: 1161388800000
    Beiträge: 331
    geschrieben 1203954821000

    Na dann kaufe ich mir wohl doch noch ein Hochseekajak. dann kann ich wenigstens "ungesehen" nach Neuseeland paddeln ;)

    Und ganz ehrlich: Vor terroristen habe ich keine Angst. Aber vor einem demokratischen Land, welches über Repression seine Bewohner einschüchtert schon. Das ist nämlich wahrer terror. Immer wieder wird mal eine Meldung über erhöhte Terrorgefahr herausgegeben aber nie gesagt, wo sich diese angeblichen Ziele befinden.

    Besonders schlimm an Überwachung finde ich, wenn nicht darauf hingewiesen wird. es macht in meinen Augen einen großen Unterschied, ob eine Kamerra so installiert ist, daß ich diese sehen kann oder ob ich mir jedes Mal darüber Gedanken machen muss, ob ich vielleicht gerade beobachtet werde.

    Und wieso denken eigentlich alle, dass Terroristen immer Flugzeuge entführen wollen? Wäre ich ein Terrorist würde ich eher versuchen einen mit Chemie beladenen Güterzug in einem Bahnhof zu sprengen. Das stelle ich mir einfacher vor...

    Zurück zum Flugezug:

    Ihr seid euch alle hoffentlich bewusst, dass ihr ab sofort Emissionszertifikate kaufen müsst um euren Methanausstoß abzugelten, welchen ihr auf Flügen produziert. Dazu soll ein Sensor in die Schüssel eingebaut werden, welcher den Methangehalt misst. In der nächsten Ausbaustufe wird dieser bereits beim Boarding mittels Analsonde erfasst und natürlich auch wieder beim Aussteigen. Kommt es zu einer Negativbilanzierung, muss man davon ausgehen, dass ihr im Rahmen einer terroristischen Verschwörung kleine Methanlager im Fulgzeug hinterlassen habt, welche ihr bei nächster Gelegenheit mit auf Teneriffa gesammelten Feuersteinen entzünden wollt. euch ist schon klar, dass ihr in einem solchen Fall nach dem Aussteigen erstmal zum Verhör müsst?!?

    Ihr seht, ich nehem diese Sache nicht wirklich ernst. Aber da ich es wohl kaum verhindern kann, dass es soweit kommt, nehme ich es mit Humor. Fürs Klo habe ich in Zukunft einen PostIt dabei. Den kleb ich dann vor die Linse und gut ist :)

  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6794
    geschrieben 1203958621000

    @Delfo sagte:

    Besonders schlimm an Überwachung finde ich, wenn nicht darauf hingewiesen wird. es macht in meinen Augen einen großen Unterschied, ob eine Kamerra so installiert ist, daß ich diese sehen kann oder ob ich mir jedes Mal darüber Gedanken machen muss, ob ich vielleicht gerade beobachtet werde.

    Grundsätzlich wird immer drauf hingewiesen ob bestimmte Bereiche des öffentlichen Lebens kameratechnisch überwacht werden. Sei es durch Aufkleber oder in schriftlicher Form.

    Kameras die sichtbar sind dienen dem Ziel der Abschreckung und sind zum grossen Teil auch nicht immer angeschlossen. (Blindkameras)

    Kameras die nicht sofort von "Laien" erkennbar sind, dienen zur Täterüberführung / Beweissicherung. Aber auch hier wird in irgendeiner Form drauf hingewiesen.

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1203958979000

    Hallo erik e.,

    dann wollen wir das mal alle miteinander glauben,

    das mit dem Hinweis. Theorie und Praxis halt.

    Momentan laufen beispielsweise Klagen gegen das

    ungefragte Abfotografieren und automatisches

    Auswerten von Kraftfahrzeug-Kennzeichen.

    Fahrzeuge, deins oder meins z.B., welche

    Flughäfen anfahren oder verlassen.

    Da hat niemand vorher darauf hingewiesen.

    Auch habe ich nichts zu verbergen,

    aber die Methoden halt ...

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1203959359000

    @privacy sagte:

    Momentan laufen beispielsweise Klagen gegen das

    ungefragte Abfotografieren und automatisches

    Auswerten von Kraftfahrzeug-Kennzeichen.

    genau, immer diese Bußgeldbescheide mit Anhörung: wer ist gefahren? :laughing:

    LG

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6794
    geschrieben 1203959623000

    Vielleicht richten sich die Klagen, gegen die allgemeinen Verkehrsüberwachungsanlagen, welche das öffentliche Straßenland im Zuge der Verkehrsüberwachung kontrollieren.

    Das ein Auto in die Überwachungskameras eines Flughafens (Hochsicherheitsgelände mit erheblichen Gefährdungspotenzial) gerät, kann schon vorkommen.

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1203959715000

    ne, ne. Das ging um das systematische Erfassen aller Daten

    vorbeifahrender Fahrzeuge. Habe eine dieser Kameras als

    Fußgänger (Abkürzung wg. Baustelle genommen)

    selber bei der Arbeit gesehen. Aber nicht gewunken,

    war in Bodennähe.

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6794
    geschrieben 1203960133000

    Die An- und Abfahrten eines Flughafens mit Taxiständen können durchaus schon zum Flughafengelände gehören.

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1203960622000

    Ob sicherheitsrelevanter Bereich oder nicht, derzeit werden

    "Verfehlungen" hinsichtlich Datenschutz der Behörden häufig

    nachträglich legitimiert. Es ist schon bemerkenswert,

    was da momentan so alles durchgezogen (=gescannt) wird.

    Ein paar Informationen zur Kennzeichen-Erfassung aus

    dem Freistaat Bayern >hier klicken<

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1203966557000

    was ist mit pupen und rülpsen gähnen oder niessen wird man dann von der security gleich erschossen.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1203967080000

    @pittpat

    warum nicht? Genug Kriminalität gibt es dort.

    @hardy

    mein Wohnzimmer kann man nicht mit öffentlichen Einrichtungen bzw. großen Personenbeförderungsgegenständen wie Flugzeugen vergleichen, wo eine ganz andere Menschenansammlung ist als in meiner Wohnung. Wo passieren denn solch schlimme Sachen? Bekanntlich da wo viele Menschen sind. Und wenn das so ist u. man dies vorbeugen kann durch Überwachung dann ist das ok. Leider ist es so, daß man immer mehr überwachen muß, nachdem was alles passiert.

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!