• Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1803
    geschrieben 1238665053000

    Hallo Nicodiddl,

    ich versuche die Putzfrau/mann immer am ersten Tag abzupassen und drücke ihr/ihm persönlich Trinkgeld in die Hand. Meist entwickelt sich dann ein kurzes nettes Gespräch, sie/er zeigt mir vielleicht noch ein paar Tips (Klimaanlage oder sonstiges) und schwups.....habe ich ein wunderschönes Zimmer inklusive Blumen auf dem Bett ;) und ein herzliches Gespräch.

    Man sollte die Putzfrau/mann einfach mehr Dank und Respekt entgegen bringen. Wenn ich da manchmal durch offene Zimmertüren spickel.....wie es da in manchen Zimmern aussieht :shock1: ......da leisten die Damen und Herren Schwerstarbeit!

    Und mir tun die paar Dinar nicht weh!

    Gruss Chris

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1238665766000

    normalerweise soll man ja in einem Thread nichts schreiben, wenn einem das Thema nicht "so richtig" anspricht, aber irgendwie fühle ich mich dann doch angesprochen.

    Ein Gastgeschenk macht man in der Regel, wenn man irgendwo eingeladen wird. Die meisten haben für die Reise aber bezahlt ...schätze ich mal. ;)

    Und Trinkgeld gibt man, wenn jemand seine Arbeit mehr als gut macht. Mich stört das immer schon, wenn eine Bedienung einem die Getränke und das Essen lieblos an den Tisch stellt und dafür mit Trinkgeld belohnt wird,

    weil es so üblich ist.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1803
    geschrieben 1238666573000

    Hallo Brigitte,

    vielleicht sollte man unterscheiden zwischen dem deutschen Trinkgeld und Bakschisch?!

    Deutsches Trinkgeld gibt man, wie Du sagst, wenn jemand seine Arbeit mehr als gut macht. Bakschisch ist eben was anderes :D

    Es ist jedem frei gestellt ob und was er gibt.

    Ich gebe zu, dass ich mir auf diesem Weg gerne die Putzfrau/mann oder auch den Kellner "kaufe".

    Man sollte nicht vergessen, dass in Tunesien die Löhne absolut niedrig sind und durch AI eh kaum noch Trinkgeld gegeben wird.

    Meine Getränke werden stehts,egal in welchem Hotel, mit einem Lächeln serviert, kommt vielleicht daher, dass ich auch mit einem Lächeln und einem BITTE bestelle ;)

    Gruss Chris

  • Yvis
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 2552
    geschrieben 1238670331000

    Sehr gutes Post Chris ;)

    25.05-08.06.12 Selima
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1238670371000

    Chris - gute Antwort. Du gehörst wahrscheinlich zu den Touristen die auch "Danke" sagen können, die dabei lächeln und die den Kellner, Barmixer oder das Zimmermädchen als (Mit) Menschen betrachten und auch so behandeln.

    Glückwunsch. Meine Erfahrung zeigt, dass sich dieser Teil der Touristen weiterhin reduziert - leider.

    Gruß

    Hans

    ps

    Die Order an der Bar lautet: "Bitte ein Bier und bitte eine Cola".

    Die Realität an der Bar ist: "Bier und Cola".

    Sorry für OT

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • thiele43
    Dabei seit: 1213056000000
    Beiträge: 5803
    geschrieben 1238671040000

    Es gibt eben einige die meinen mii Ihrem AL hätten Sie das ganze Hotel gekauft.Es gibt ja das Sprichwort " wie es in den Wald hinein schallt, so schallt es auch heraus.

    Wer einen Fehler findet darf ihn behalten !!!
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1238671387000

    Danke, für die Einschätzung, dass ich nicht bitte oder danke sagen würde. :hod_wos: :frowning:

    Hat mit dem, was ich geschrieben habe, überhaupt nichts zu tun. Mir ging es rein um das,

    "weil´s so üblich ist".

    Logisch kenne ich den Begriff Bakschisch, ist doch nicht so, dass es sowas bei uns nicht auch gäbe. Bei uns heißt sowas Bestechung. Hört sich nicht so "niedlich wie Bakschisch" an, ist aber im Grunde genommen, nichts anderes.

    Man gibt der Bedienung einen Schein und kriegt einen besseren Tisch. Dem Portier einen Schein und kriegt ein besseres Zimmer. Der Putzfrau einen Schein und kriegt doppelt so viele Handtücher. usw....

    Klar, braucht bei uns keiner diesen Bakschisch, verdienen ja alle unwahrscheinlich viel, gerade im Servicebereich. :p

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • thiele43
    Dabei seit: 1213056000000
    Beiträge: 5803
    geschrieben 1238672300000

    Ich habe Dich persönlich garnicht damit gemeint, wenn Du es so aufgefasst hast tut es mir leid. Das war nur im Allgemeinen und da kommt es sehr oft vor. Habe darin schon genug erlebt. Gruß Elke

    Wer einen Fehler findet darf ihn behalten !!!
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1238672840000

    @thiele43 sagte:

    Ich habe Dich persönlich garnicht damit gemeint, wenn Du es so aufgefasst hast tut es mir leid. Das war nur im Allgemeinen und da kommt es sehr oft vor. Habe darin schon genug erlebt. Gruß Elke

    passt scho ;) das mit AI und alles rausnehmen, sehe ich doch genau so ...

    eigentlich habe ich ja mehr Chris und Hans angesprochen, die haben das mit dem "so wie´s in den Wald hineinruft, hallt es zurück" gebracht.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1238673237000

    @Brigitte

    Weils so üblich ist... Da gebe ich dir Recht.

    Du bestellst ein Getränk, wartest... wartest - holst dir die Vorspeise, wartest.... die Vorspeise ist verputzt, wartest... nach fast einer halben Stunde kommt das Getränk. Das ist schlichtweg ein schlechter Service, kommt aber immer häufiger vor, da am Personal gespart wird bzw. das Personal noch andere Aufgaben wie Tischeeindecken aufs Auge gedrückt bekommt.

    DAS wäre mir kein Trinkgeld wert, weils üblich ist.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!