• Kimi0701
    Dabei seit: 1205107200000
    Beiträge: 358
    geschrieben 1238443891000

    Wir geben pro Woche 10 Dinar ....da stut nicht weh!!!! Letztes Jahr wollte Sie noch meine Turnschuhe haben. Ausserdem lassen wir das Spielzeug und Kosmetikbedarf dort. :shock1:

  • kampfsportzicke
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 148
    geschrieben 1238445408000

    Wir haben immer ein paar Kugelschreiber und Süßigkeiten dabei.

    Zusätzlich lassen wir Kosmetikartikel da und abgetragene Schuhe.

    Darüber freuen sich die Zimmermädchen immer.

    Außerdem bekommen sie noch Tinkgeld. Bereits bei der Anreise (dann ist das Zimmer immer top gepflegt) und je nachdem wie zufrieden wir sind bekommt sie nochmal was.

    In den meisten Hotels ist es mittlerweile so, dass die Zimmermädchen eine Bescheiningung brauchen, dass sie die o.g. Sachen aus dem Hotel ausführen dürfen. Aber dies sollte kein Problem sein. Einfach den Namen des Zimmermädchen schreiben und dann Unterschreiben und das zu den "Geschenke" geben.

    Lieben Gruß

    Anna

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1238490279000

    Daß die Hausdame vor dem Zimmermädchen kommt, ist doch äußerst selten. Vielmehr kommt sie später, um zu kontrollieren, ob das Personal alles ordnungsgemäß erledigt hat, bzw. wieso ein "Please clean the room"-Schild am späten Nachmittag an der Tür hängt.

  • hertraud
    Dabei seit: 1104019200000
    Beiträge: 2125
    geschrieben 1238495068000

    Daß die Hausdame vor dem Zimmermädchen kommt, ist doch äußerst selten.

    Die Hausdamen schleichen sehr wohl oft vor den Putzkolonnen durch die Zimmer.

    Vielleicht genau aus dem Grund, etwas zu finden, was sie eigentlich gar nix angeht.

    Wenn viele Gäste abreisen und somit viele Zimmer eine Endreinigung brauchen,

    sind die Mädchen erst am Nachmittag fertig mit der Reinigung aller Zimmer.

    Da ist die Hausdame wahrscheinlich schon daheim und lutscht an deren Schokolade.

    Liebe Grüße

    Waltraud

    Das Leben ist schön :-)
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1238495660000

    @hertraud

    wenn die Gäste abreisen, wird höchstwahrscheinlich nix mehr auf dem Kopfkissen liegen, da die Urlauber vorher "bezahlen" ;), um Vorteile bei der Reinigung, ausreichendes Klopapier usw. zu erlangen.

  • hertraud
    Dabei seit: 1104019200000
    Beiträge: 2125
    geschrieben 1238498033000

    Von mir kriegen sie auch am Schluß noch was.

    Voriges Jahr haben sie lange Finger gehabt und haben meinem Mann

    aus der Diabetikerpralinenschachtel sein letztes "Betthupferl" geklaut :shock1:

    Da gab es dann gar nix mehr - da bin ich stur. ;)

    Aber sonst gab es keinen Grund zur Klage.

    Ich weiß ja, daß es erwartet wird, vorher was zu geben

    aber ich bin es halt gewohnt. erbrachte Leistung zu honorieren

    und nicht Vorschußlorbeeren zu verteilen.

    Wenn alles okay ist, gibt es alle paar Tage 2 - 3 Dinar und eine Schokolade

    und am letzten Tag einen Zehner und alles, was noch an Schoki übrig ist.

    Liebe Grüße

    Waltraud

    Das Leben ist schön :-)
  • travel-star-sandra
    Dabei seit: 1226102400000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1238498708000

    Also Schokolade (LILA), Gummibärchen sowie kleine Kosmetikartikel kommen immer gut an, angesammelte give-aways (Kuli, Feuerzeug etc.) kann man auch gut weitergeben.

    Wollte hier nur kurz noch anmerken, dass es auch einige "Zimmerjungs" :D gibt !

    Wenn ich die Putzfrau/mann auf dem Flur sehe, gebe ich es persönlich weiter - sonst natürlich Kopfkissen.

    Und nicht vergessen: nur Bares ist Wahres :p

    LG Sandra

    Wie wenigen Menschen ist das Talent verliehen, Reisende zu sein !
  • nicodiddl
    Dabei seit: 1210723200000
    Beiträge: 84
    geschrieben 1238505773000

    Liebe Leute vom Tunesien-Forum,

    lieben Dank für die vielen Antworten.

    Also werde ich Süßigkeiten, Kosmetika und Kugelschreiber an die Zimmermädchen oder Jungs reichen. Natürlich werde ich auch Dinare da lassen. Und wenn ich recht verstanden habe, dann sollte ich die Person, die das Zimmer reinigt abfangen und persönlich überreichen, damit sich die Hausdamen nicht bereichern können. Woran erkenne ich die denn ?

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • hertraud
    Dabei seit: 1104019200000
    Beiträge: 2125
    geschrieben 1238507237000

    Die Hausdamen erkennst Du ganz leicht.

    Das sind jene, welche die Mädchen herumscheuchen und sich selber meist nur wichtig machen.

    Vielleicht sind sie nötig, dass kein Schlendrian entsteht aber die meisten der Mädchen wissen ganz genau, was sie zu tun haben.

    Manche dieser Hausdamen, die es zur Oberputzfrau gebracht haben, laufen ganz geschäftig durch die Gänge und haben auch noch einen Notizblock dabei. Und wenn Du bei ihr eine Beanstandung, wie ein vom Vormieter verstopftes Waschbecken deponierst, dann tut sie sehr interessiert aber macht in der Folge nix, um den Mangel zu beheben. Das geschieht erst, wenn einem der Klempner selber am Flur über den Weg läuft. Dann geht es ganz schnell.

    Ich möchte nicht alle in einen Topf werfen – vielleicht hab ich auch nur ein gestörtes Verhältnis zu Aufsichtspersonen und Kontrollorganen, in welcher Form auch immer.

    Liebe Grüße

    Waltraud

    Das Leben ist schön :-)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!