• Petra1954
    Dabei seit: 1183075200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1381664425000

    Hallo zusammen,

    ich reise seit 23 Jahren ein bis zwei Mal im Jahr nach Tunesien, überwiegend Hammamet. Seit der Revolution ist mir aufgefallen das sich einiges verschlechtert hat. Ich bin in unterschiedlichen Hotelanlagen gewesen und habe den Eindruck das nichts mehr investiert wird in die Erhaltung der Anlagen. Die Sauberkeit und Hygiene in den Zimmern und Restaurants hat deutlich nachgelassen, auch die Qualität des Essens. Ich habe den Eindruck es wird nur mehr gespart oder es ist gleichgültig geworden. Dieses Jahr hatte ich das erste Mal in all den Jahren heftige Magen-Darm Probleme, habe jetzt gelesen das dieses in dem Hotel auch vielen anderen so gegangen ist. Service geht nur mehr über Trinkgeld, und auch dann nicht immer. Teilweise entsteht der Eindruck die Menschen haben resigniert und halten nur mehr aus. Müll war ja schon immer da, aber jetzt sind es wahre Berge, auch das Meer ist nicht mehr sauber - schwimmt viel Plastik und Unrat herum. Und das die Verkäufer in den Souks regelrecht unverschämt bei Nichtkauf werden ist auch ein Thema. Ich überlege echt in 2014 ein anderes Land zu bereisen. Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?

  • Maytrei
    Dabei seit: 1232668800000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1381675551000

    Ich kann alles zustimmen ! Bin dieses Jahr auch sehr enttäuscht zurück gekommen .Qualität der Service und Sauberkeit hat nachgelassen ,man wird ständig Tringeld erwartet und immer mehr .

    Habe letzte Jahre meine Urlaube in Sendido Phaenicia-Hammamet ,Sindbad ,Les Oranders verbracht ,Hotels mit gute Bewertung,aber ,aber ,aber ja ,ich überlege selber wohin nächste Jahr !

  • Petra1954
    Dabei seit: 1183075200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1381678401000

    Hallo Maytrei,

    danke für die Antwort, und das sind ja noch die sogenannten guten Anlagen. Mit dem Les Orangers liebäugele ich ja eigentlich, das hatte ich mir vor Ort angeschaut. Ist es da auch nicht besser?

    PS: Hatte dieses Jahr zum ersten Mal mit Ratten im Hotel zu tun. Es wird mir jetzt noch schlecht wenn ich daran denke. Das mal Kakerlaken herum laufen kennt man ja schon und passiert sogar im RIU. Aber Ratten sind ein absolutes No go. Noch nicht einmal für null EUR in dieses Hotel

  • Maytrei
    Dabei seit: 1232668800000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1381684352000

    Hallo Petra , habe eine Bewertung für Orangers gegeben ,Juli 2013,kannst es bitte lesen .

    Phoenicia war gepflegt und sauber ,ja ,manchmal kamen viele Einheimische und sie sind sehr laut,wie man kennt .

    Sindbad ist ein Hotel für Mega-mega-reiche ( früher kam auch der President ) .Service ist entsprechend .Wenn eine Reichetunesier bezahlt 230 Euro für eine Flasche Champagne ,klar wird bevorzugt einer Pauschalltourist aus Deutschland, am Strand war sehr eng und manchmal unerträglich laut und eng.Die Reiche wollen zeigen dass sie da sind !!! Aber ,Sindbad ist ruhig und sauber .

    Oranger hat der schönste Garten , aber Bad war nicht täglich grundlich gereinigt ,Toilette habe selber geputzt , Essen war mal so mal so , viele Zimmer mit Verbindungstür .Vielleicht ein Zimmer mit Meerblik ,,,aber ich würde diese Hotel nie wieder nehmen . Alles läuft nur mit viel Trinkgeld .

    Wundert mich nicht dass auch mal Ratten zu finden sind ,wenn die Sanitären nicht gründlich gereinigt wird ,auch wenn alles sauber aussieht,ist wichtig für Igiene ,aber ,aber bei der Hitze und Ramadam ,trifft man andere Mentalität .

    Ich bin gerne nach Tunesien geflogen in Urlaub,aber jetzt überlege wohin ! Bezahle nicht viel Geld um Jammern ,Fam mit viele Kinder ,Ramadam und alle Leiden der Welt zu hören ,wir arbeiten hart um uns einen Urlaub zu gönnen ,und dass ich mir selber das Bad putzen muss ,etc etc etc,Viele Grüße

  • hertraud
    Dabei seit: 1104019200000
    Beiträge: 2115
    geschrieben 1381685223000

    So krass war es bei uns ja nicht. Kakerlaken haben wir erst zweimal gesichtet.

    Aber es ist nicht zu übersehen, dass das Personal drastisch dezimiert wurde.

    Am Strand waren immer 3 Burschen, die die Auflagen verteilt haben.

    Jetzt sind es nur noch zwei und wenn einer frei hat ist nur noch einer da der sich zerfranst.

    Putzfrauen gibt es auch viel zu wenig. Eine für eine ganze Etage.

    Wenn ein paar Endreinigungen sind, kommt die am späten Nachmittag zum Putzen, da sind wir schon wieder vom Strand zurück. Aber wie schon andernorts erwähnt, das Bettlaken kann ich mir selber spannen - dazu brauch ich sie nicht und Mist machen wir eh keinen.

    Dass die Kellner nur was tun wenn sie Trinkgeld kriegen kann ich nicht bestätigen.

    Die sind flink und freundlich und kriegen dann natürlich auch entsprechend ihren Obolus.

    Aber vielleicht ist das auch so weil sie uns schon kennen.

    Im Juni im El Ksar war es aber auch nicht anders und die haben uns nicht gekannt.

    Vielleicht wird es ja nächstes Jahr wieder besser ;)

    LG

    Waltraud

    Das Leben ist schön :-)
  • josef&monika
    Dabei seit: 1255824000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1381747825000

    Hallo,

    ich war dieses Jahr vor ca. einer Woche im les orangers beach resort. Ich kann es leider trotz der guten Bewertungen überhaupt nicht empfehlen. Klar ist der Service sehr gut und der Strand schön. Aber: Man hat den Eindruck als sei das Hotel nur auf Masse ausgelegt, es war ausgebucht, das Personal kam nicht mehr wirklich hinterher mit dem Sauberhalten des Buffets ect. So mangelte es vor allem in den Restaurants wahnsinnig an der Hygiene. Sehr viele Gäste hatten schlimmste Magen-Darm-Probleme. Für meinen Freund endete der Urlaub schließlich in der Notaufnahme im Krankenhaus in Deutschland (schlimmer Durchfall-Virus mit Dehydration).

    Geht man aus dem Hotel heraus, häufen sich überall die Müllberge. Wir werden die nächsten Jahre bestimmt nicht mehr nach Tunesien fahren. Was bringt einem ein Urlaub, wenn man die ganze Zeit krank ist!?

  • Ingeauftour
    Dabei seit: 1205539200000
    Beiträge: 389
    geschrieben 1381748230000

    Hallli-Hallo, auch mir ist in diesem Jahr einiges sauer aufgestoßen. Die Läden- in Hammamet Zentrum sowieso und auch in Yasemine sind schlechter geworden. Es gibt einzelne Versuche, europäische Standarts einzuführen, ein Laden heißt da "Difference" oder so ähnlich.

    Hotel war nicht mehr so wie letztes Jahr. Die Wellnessabteilung wurde privatisiert. Ich habe im August für September gebucht und lesen müssen, die angebotene Reise sei kurzfristig um 4oo Euro (von 1630 auf 2004 Euro) erhöht worden. Ich habe auch gemerkt, daß gespart wird auf Teufel komm raus. Die Festbeleuchtung überall, auf den Autobahnen war ja auch sehr energieintensiv.

    Auch habe ich in den Restaurants sehr viele tunesische Pärchen gesehen ihre Pizza essen, was so noch nicht war. Früher saßen nur alte Männer in den Cafes, keine Frauen. Alles fließt und es im Umbruch. Aber mal ehrlich: So schön ist Lara ja auch wieder nicht und auch sonstwo gibt es böse Ecken. Für perfekten Fake aber sind sie gut. Und für Brillen und so fantastisch.

    In Ägypten ist es wunderschön, aber da habe ich die Anlage fast nicht verlassen.

    Ich kann hin und her überlegen, wenn es September wird, will ich nach Tunesien, warum, weiß ich auch nicht. Einfach ins Meer rein .... Und einen Urlaub im Reisebus mit Strickjäckchen und 100 Mal ein- und aussteigen, da kann man mich jachen... Grüße Inge

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2183
    geschrieben 1381753985000

    Wir waren dieses Jahr zum 5. (oder gar schon zum 6.) Mal in Tunesien. Die Müllberge haben mich ja 2012 schon gestört. Aber da im Hotel alles ok, oder sogar super  war sind wir zur genau gleichen Zeit (ebenfalls im Ramadan) ins gleiche Hotel geflogen. Und wir waren entsetzt - das viele unserer Osteuropäischen Nachbarn dort Urlaub machen war ja noch zu verkraften, da diese absolut unauffällig waren. Aber das Boukha und Wodka in Strömen floss und dafür die Essenqualität um 70 % nach unten ging war schon grenzwertig. Der Spabereich modrig, muffig und direkt dreckig - wenn bei einer Pediküre noch die Hornhaut vom Vorgänger an den Feilen ist ergreife ich schleunigst die Flucht. Die Badewannen demoliert, das einen das rohe Gußeisen anguckt usw.

    Früher sind wir immer nach dem Abendbrot 300 m nach rechts und 300 m nach links spaziert - wirklich was sehenswertes gibt es dort nicht, aber etwas Bewegung tut gut. Dieses Jahr unmöglich: Taxifahrer, am liebsten würde ich sagen Taximafia lauert vor der Tür und lässt dich gar nicht weiter wie bis zum Taxi - ein Nein akzeptieren die nicht. Und dann die utopischen Preisforderungen (vom Sentido Rosa Beach bis zum folla-Center kostet es lt. Taxameter 3,75 - eine Strecke, mit einer Stunde warten und Rückfahrt waren es dann lt. Taxameter 11 Dinar (ja es gibt noch seriöse Taxifahrer, aber die musste man mit der Lupe suchen) von bis zu 40 Dinar ohne das nennenswert nach unten gehandelt wird sind schon eine Frechheit - an solchen Tagen fiel dann eben die Taxifahrt aus.

    Im Hotel dauerte es auch erst eine Weile bis die Kellner merkten das es bei uns Trinkgeld gibt (zum Mittag/Abend je so ca. 2 Dinar) wenn sie ihre Arbeit gemacht haben. Die ersten Tage kam ein Getränk zum Essen, und das wars. Aber irgendwann waren "unsere Stammkellner" vom Vorjahr wieder da und da funktionierte es.  Wäschewechsel gab es auch nur wenn mann zwischen 8 und 9 aus dem Bett war - ansonsten Fehlanzeige (unser Junge hatte ein EZ - da im die Liege vom Vorjahr zu unbequem war - und der ist Langschläfer mit seinen 16 Jahren, ergo 2x Handtuchwechsel in 14 Tagen, nahmen wir die Handtücher mit in unser Zimmer waren die zwar trotz Bitte um Wechsel weg, aber neue gab es im EZ auch nicht)-

    Es sind also wirklich viele kleine Sachen die nur noch nerven (vorallem wenn man es vom Vorjahr anders kennt) - also Festland Tunesien nicht so schnell wieder. Im Moment überlegen wir 2014 nach Djerba zu fliegen, aber so richtig begeistern können wir uns dafür noch nicht.

    Klar gibt es auch andererorts Mängel und negative Sachen, aber die Preise haben auch in Tunesien angezogen (wir haben zu dritt für 14 Tage 3400,00 E bezahlt) und für das Geld gibts dann schon noch Alternativen, vorallem wo wir jetzt nicht mehr auf Schulferien angewiesen sind.

    Birgit

  • Dion07
    Dabei seit: 1208044800000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1381778248000

    Schön das hie rmal so realistisch und trotz allem nicht "böse und unfair" geschildert wird wie sich einiges verändert hat.

    Leider muss ich dem ganzen teilweise zustimmen. In den letzten 2 Jahren hat der Service extrem nachgelassen und nur mit guten Trinkgeld ODER wenn man schon öfter imselben Hotel war, ist noch alles wie zuvor. Nur etwas langsamer und teils nicht mehr so professionel.

    Wir waren zum widerholten Male im El Mouradi Hammamet. Vergleichen wir mal zwischen 2011 und 2013 (2012 waren wir woanders)

    "Unser" Kellner von damals war noch da, ebenso der Restaurantchef und 2 von der Bar. DAS war für uns ein riesen Vorteil, denn ab dem 2. Tag wurde jegliches Personal bewusst drauf "geiimpft" bei uns vernünftigen Service zu machen. Es kam den einen Morgen vor das einer der jüngeren Kellner bestimmt 4 mal an uns vorbeigelaufen ist. Der wurde vom Chef rangepfiffen und verdonnert uns nicht warten zu lassen da wir gute Gäste wären! Das ist mehrfach passiert und das eine Mal stand ein Freund von uns zufällig daneben und hat uns das dann erzählt.

    Das Mouradi ist ja in einem großen gebäudekomplex mit dem Menzah. Dort sind die ganzen osteuropäischen Gäste einquartiert die oft unangenehm aufgefalölen sind. Leider haben die sich dann im kompletten Hotel ausgebreitet und man hatte niergends Ruhe vor denen. Mir wurde jetzt erzählt das die beiden Hotels nun "auseinandergekoppelt" werden und die osteuropäischen Gäste nur gegen extra rüberdürfen und ansonsten in ihren Bereichen bleiben sollen.

    Über die Sauberkeit kann ich mich nicht beschweren.

    Unsre Zimmer wurden immer gemahct. Wenn wir morgens noch länger drin waren, ka die Putzfrau einfahc nochmal wieder. Genauso wenn sei mal Mittags noch nicht fertig war- mein Sohn ging von 12-14 Urh schlafen...da ist sie einfach danach gekommen. Hab dann aber meist nur nochmal Handtücher getauscht. Wir sehen das nicht so eng  es muss net jeden tag gewischt werden uso.

    In der Anlage waren den ganzen Tag die Frauen unterwegs und haben sich um jede Kleinigkeit gekümmert. Die öfentlichen Toiletten, selbst am Strand konnte man zu jederzeit problemlos betreten.

    Der Spabereich hat sehr nachgelassen. Die Massagen sind nicht mehr so "angenehm" wie sie mal waren und der Innenpool war auch nicht so toll.

    Unser Strandabschnitt wurde täglich gesäubert.

    Was sehr gestört hat waren die Händler diesesmal. Sehr aufdringlich-doch sie haben nicht mit gerechnet wie wir reagieren :laughing:

    Einer hat meiner 4 jährigen Tochter Wassermelone aufgeschwatzt als ich grad den Kleinen gewickelt hab. Klar das ein Kind die dann nimmt und auch isst. Als er dann von mir Geld haben wollte, meinte ich das ich wohl deutlich genug  (2 Min vorher) gesagthabe das wir NICHTS möchten und er bitte weitergehen soll. Er meinte nur das Kind hat aber...ich daraufhin das er sowas mit Erwachsenen klären soll und nicht mit meiner Tochter.

    Fing er an zu diskutieren ohne Ende...das ganze zog sich dann bestimmt 15 Minuten hin-bis ich irgendwann ins arabische gewechslet habe :rofl: das Strandpersonal stand belustigt nen paar Schritte weiter, immer im Blickkontakt zu mir und wollte schon eingreifen.Aber sie waren recht amüsiert als sie gesehen haben wie ich damit fertig werde^^ Von da an hatten wir unsere ruhe vor jeglichen Händlern.

    Wir konnten auch problemlos die Strasse am Strand rauf und runterlaufen abends. Nochmal durch die Läden und alles ganz in Ruhe.

    Das einzige wo es wirklich unfreundlich und aufdringlcih wurde, wr IN der medina, ganz besonders in der "alten" in hammamet Centre. Dort sind wir nach nichtmal 20 Minuten geflüchtet, obwohl wir einiges gewohnt sind.

    Rund ums Hotel hat man schon gemerkt das nicht mehr viel gemachtw ird. Viele leerstehende "Shops" und gebäude...verwahrlost und teils mit Müllbergen :(

    Trotz diesen "Kleinigkeiten" werden wir wieder hinfahren. heute haben wir das El Mouradi für 2014 gebucht :)

    Bereue nichts was du getan hast wenn du im Augenblick des tuns GLÜCKLICH warst...
  • jarunee
    Dabei seit: 1168905600000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1381828808000

    Genau das gleiche, was ich hier in diesem Thread steht, habe ich letztes Jahr des öfteren gehört und gelesen und mit etwas gemischten Gefühlen haben wir trotzdem unsere erste Tunesien-Reise gebucht.

    Und: WIR können nichts von alldem bestätigen!

    Wir haben wirklich mit dem Schlimmsten gerechnet - aber es war alles total entspannt!

    Wir waren in Mahdia und hatten in der Medina und Freitags auf dem Markt keinerlei Probleme. Die Verkäufer waren nicht besonders aufdringlich und akzeptierten unser "Nein". Wir wurden weder belästigt noch beschimpft, wenn wir nichts kaufen wollten.

    Auch auf Ausflügen gab es keine Probleme mit irgendwelchen renitenten Händlern.

    Im Hotel (El Mehdi) war alles prima, allerdings war noch Vorsaison (Osterferien).

    Das komplette Personal war sehr, sehr freundlich.

    Wir haben für nächstes Jahr wieder gebucht und hoffen, dass es ein genauso schöner und entspannter Urlaub wird wie dieses Jahr.

    LG, Tina

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!