Russen im Urlaub - Freude oder Qual (Fortsetzung des Threads Landsleute im Urlaub aus Türkei Forum)

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1171020818000

    @'Metrostar' sagte:

    Ich denke, daß es in erster Linie mit dem Alter, sozialem Umfeld oder auch bestimmten Millieu zu tun hat, wie sich internationale Gäste im Urlaubsort aufführen. Auch der Alkohol spielt eine große Rolle. Gerade Unmengen harter Spirituosen fördern Agressivität. Ich finde, daß es schon einen Unterschied gibt, ob jemand lustig wird, wenn er einen über den Durst getrunken hat, oder sich bis zur Besinnungslosigkeit vollaufen lässt, sich total gehen lässt, andere Gäste anpöbelt.

    Sehr gute Definition von Metrostar, ich beziehe sie auf meine Bemerkung, daß wir in 27 Jahren nicht ein einziges Mal Anlaß hatten, uns über Miturlauber im Hotel zu beschweren.

    Dazu kommt: grundsätzliche Toleranz gegenüber den Lebensgewohnheiten und den Kulturen der Menschen anderer Nationen und Rassen, gepaart mit ausgeprägter Neugierde auf eben diese ist Voraussetzung für ein harmonisches Miteinander. Die Grundsteine dazu werden schon in der Erziehung im Elternhaus gesetzt. Wer als Kind und Jugendlicher im Elternhaus nur Schmähungen über andere Nationen, Kulturen und Rassen hört, wird sich später als Erwachsener auch in diese Richtung bewegen.

    Zum Thema Russen speziell: Wodka saufende, Teller aufhäufende Russen-Ungeheuer, wie sie hier beschrieben werden, haben wir nie auch nur ansatzweise erlebt. Die wir kennen gelernt haben, waren ohne Ausnahme ganz kultivierte, liebenswürdige Zeitgenossen. Wir erlebten sie eher zurückhaltend, manchmal sogar recht unsicher und schüchtern.

    Es mag auch daran liegen, daß wir uns bewußt aus dem Massentourismus mit seinen allenthalben negativen Begleitumständen raushalten.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • OlyaSol
    Dabei seit: 1155600000000
    Beiträge: 320
    Zielexperte/in für: Tauchen Schnorcheln Russische Föderation
    geschrieben 1171020862000

    @flipundflop:

    freut mich, dass Du Dich nun doch durchgerungen hast, Dich bei diesem Thema zu beteiligen.

    Das mit dem Gartenzwergen kommt sicher bald...wundern würde ich es nicht, weil die passen doch so gut zu dem "abgesteckten Privatgrundstück" in Form einer Strandburg, die sich manche deutsche Urlauber doch so gerne um ihre mit Handtucher reservierten Liegen bauen, um sich vom übrigen "weltlichen Pöbel" abzugrenzen.

    Auch ich zähle mich zur deutschen Nation und bin in Deutschland geboren. Doch je länger ich die Welt bereise und im Ausland lebe, desto kritischer wird meine Haltung gegenüber einigen unserer besonders elitären Landsleute.

    @Salvamor:

    Deine Beträge zeigen mir immer wieder dass es auch Menschen gibt, die sich objektiv und sachlich mit einem Thema auseinander setzen! Guter Beitrag! Danke dafür!

    живи сам и дай жить другому!!
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1171021388000

    Hallo zusammen,

    schade nur, dass der Lesebrief auch Passagen enthält, die, obwohl zutreffend, sofort empörte Aufschreie bewirken.

    Und weil wir hier gerade so schön im Lateinunterricht sind, noch die Bemerkung, dass sich das Zitat von OlyaSol auf Frösche bezieht :D

    Und wenn ich mich nicht irre, steht auch die Übersetzung von

    "Audiatur et altera pars!"

    noch aus. Obwohl kein (sattelfester) Lateiner habe ich ein "man höre auch die andere Seite“ im Kopf.

    gruss chepri

  • krabel
    Dabei seit: 1100131200000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1171021772000

    Hallo,

    und sogar unsere "eigenen" Kinder beschweren sich schon über das Benehmen der deutschen Erwachsenen.

    Kinder stören sich an schlechtem Benehmen der Erwachsenen

    München (dpa) - Schlechtes Benehmen von Erwachsenen geht den Kindern auf die Nerven. Das hat eine Umfrage für das Apothekenmagazin Medizini ergeben. Mehr als 71 Prozent der Sechs- bis Zwölfjährigen ärgern sich demnach, wenn sich Große vordrängeln. Auch auf Spielplätzen sind sie kein gutes Vorbild: rund 71 Prozent der Kinder finden es unmöglich, wenn Erwachsene dort Zigarettenstummel wegwerfen oder Hunde ihr Geschäft verrichten lassen. Etwa jedes zweite Kind ist empört, wenn Erwachsene weder Bitte noch Danke sagen.

    Das muss doch nachdenklich stimmen.

    Grüße Ute

  • OlyaSol
    Dabei seit: 1155600000000
    Beiträge: 320
    Zielexperte/in für: Tauchen Schnorcheln Russische Föderation
    geschrieben 1171022086000

    Hallo Chepri -

    ist doch immer wieder verwunderlich, warum Aussagen, obwohl zutreffend, sofort empörte Aufschreie bewirken oder? Die Wahrheit schmerzt nunmal gelegentlich!

    Was den Lateinunterrircht angeht, so ist das bei mir auch lange her. Klar bezieht sich das Zitat auf Frösche, aber so wie manche User hier rumquäken fand ich es passend ;)

    Deine Übersetzung von "Audiatur et altera pars!" ist absolut korrekt. Note 1- Sapienti sat :D

    живи сам и дай жить другому!!
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1171024293000

    @OlyaSol

    Bei Passagen wie "Schon deswegen sind die russischen Frauen darauf erpischt endlich für ein paar Tage ihr Alltagskleid gegen die Ausgehkleidung zu tauschen. Sie zeigen gerne was sie haben und dies ruft berechtigterweise den Neid deutscher Frauen hervor" muß ich Chepri zustimmen.

    Es fragt sich nur, was die Schreiberin unter "Ausgehkleidung" versteht. Russische Frauen haben ein anderes Modeverständnis als deutsche Frauen. Knallig rot und glitzernd wird in Deutschland eher als billig angesehen.

  • olli_o2
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 430
    geschrieben 1171025063000

    @'OlyaSol' sagte:

    @Olli- ein kleiner Tipp:

    Du solltest vielleicht alle meine Antworten zu diesem Thema lesen und nicht nur eine! Das Beispiel Arbeitsplatz war nur zum besseren Verständnis eingeflochten!

    Der Thread ging um Russen im Urlaub. Davon schrieb ich auch. Im Übrigen kann ich Russen im Urlaub beurteilen, denn

    1. Fahre ich immer mit meiner russischen Frau in den Urlaub

    2. Ergeben sich dann auch zwangsläufig im Urlaub Kontake zu Russen

    3. Habe ich als Tauchlehrer auf einen Kreuzfahrtschiff Russen im Urlaub betreut

    4. Spreche ich Russisch und kann die Russen im Urlaub tatsächlich verstehen und muss daher nicht aus der Ferne eine Situation beurteilen!

    ...

    Im Übrigen habe ich in meinem Beitrag, den Du als 1. und zuletzt zitierst, Dich nicht direkt angesprochen, sondern eine pauschale Aussage getroffen die einige User betreffen.

    Wie war das doch gleich mit den betroffenen Hunden....?? ;)

    PS: Was meintest Du damit "Du hast Russen hautnah" erlebt? Nein ich schreibe jetzt nicht was ich denke :D...nur soviel: Körperkontakt heisst noch lange nicht dass man einen Menschen oder dessen Kultur versteht!

    Jetzt stellt sich mir die Frage wer von uns beiden sich hier mit seinen Beiträgen disqulifiziert!

    Wenn ich mir Deine sonstigen -teils recht unqulifizierten Bemerkungen- in anderen Threads so anschaue, verweise ich mit allem Respekt auf mein vorangegangenes Zitat:

    Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

    und falls Du nicht zufällig auch schon Lateiner "hautnah erlebt hast" für Dich die Übersetzung:

    Obwohl sie unter dem Wasser sind, versuchen sie zu lästern!

    Verstehst Du was ich meine?

    Dass deine russische Frau sich benimmt wenn sie mit dir Urlaub macht, ist ja wohl logsich und zu den russischen Kampftrinkern werdet ihr euch im Urlaub sicher auch nicht hingezogen fühlen. Also beweisen deine Aussagen gar nichts. Und wenn du meinst meine Worte "hautnah erlebt" ins Lächerliche ziehen zu müssen, und deine Intelligenz mit lateinischen Sprüchen untermauern zu müssen, dann sollten wir unsere Diskussion besser beenden. Du hast deine Sichte der Russen im Urlaub und ich meine. Ich denke zumindest darüber sind wir uns einig.

  • olli_o2
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 430
    geschrieben 1171025238000

    @'deandl' sagte:

    Gut, das Essen auf Teller schaufeln hat uns auch gewundert. Vor allem, da diese beiden Mütter mit ihren Kleinkindern das Essen zu 70 % zurückgehen ließen.

    An dem Gesicht der Bedienung konnte man erkennen, dass es ihr sehr Leid tat die guten Speisen wegschmeissen zu müssen.

    Aber, so what? Es ist deren Kultur und aus.

    Naja, mit dem fettgedruckten können wir dann eben alles erklären, nicht wahr? Wenn in Deutschland es Kultur wäre dass jeder Mann splitternackt durch den Speisesaal läuft, dann ist das auch o.k. weil es die Kultur wäre? (Konjunktiv!)

    Aha, alles klar!

  • olli_o2
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 430
    geschrieben 1171025667000

    DerLeserbrief der Russin ist ja zweigeteilt. Dem 2.Teil was unsere Politiker angeht und der Verunglimpfung unserer Sprache durch denglisch, stimme ich zu, dem 1.Teil natürlich nicht ;)

  • flipundflop
    Dabei seit: 1145750400000
    Beiträge: 104
    geschrieben 1171027095000

    Hallo olli_o2,

    hast Du Dir eigentlich mal die Mühe gemacht, die von Dir beschriebenen russischen Urlauber näher kennenzulernen? Um Dinge Objektiv zu beurteilen musst Du beide Seiten anhören. Ich finde manche Dinge von Urlaubern auch nicht in Ordnung, aber entweder toleriere ich es oder wenns mich wirklich stört spreche ich die Leute darauf an. (Ich kann außer Englisch auch keine Fremdsprache, funktioniert im Urlaub aber immer prächtig.) Also mach Dir doch mal die Mühe und erkunde die Dir fremde Kultur näher und ich meine jetzt wirklich kennenlernen und nicht hautnah miterleben. Vor was hast Du Angst? Vielleicht davor, dass sich die "wilden Russen" doch als "normale" Menschen erweisen?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!