Russen im Urlaub - Freude oder Qual (Fortsetzung des Threads Landsleute im Urlaub aus Türkei Forum)

  • olli_o2
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 430
    geschrieben 1171060244000

    @'OlyaSol' sagte:

    Deandl: Schau Dir mal in diesem Zusammenhang die Hotelbewertung des Zitatgebers an. Vor allen Dingen den Aufruf dass bitte mehr Deutsche das Hotel buchen sollen, damit man unter "Gleichgesinnten" Urlaub machen kann...ich glaube hier findest Du die Antworten die Du suchst.

    Deine sonstigen Einschaetzungen zur Zukunft Deutschlands kann ich nur unterstreichen!

    Oh, man kann suchen welche Forumsuser welche Hotelbewertung abgegeben haben? Wow, OlyaSol, du solltest Detektiv werden!

    Nur mit dem zitieren haperts bei dir wohl. Obiges Zitat habe ich nämlich sooooooooooo nicht geschrieben.

    Da ich ja nix zu verbergen habe, darf jeder gerne die Bewertung lesen auf die der werte OlyaSol sich bezieht:

    http://www.holidaycheck.de/bericht-Hotelbewertungen_Hotel+Siva+Grand+Beach-id_634954-typ_1-ch_hb.html

    Und siehe mal an, in den 2 Monaten nachdem ich meinen Bericht Mitte Dezember06 geschrieben habe, gab es schon 2 neue Bewetungen wo die dort neu hinzugekommene Aufnahme russischer Gäste sogar schon in der Bewertungsüberschrift thematisiert wurde.

    Naja, aber ich denke von meiner Seite aus ist alles geschrieben in deisem Thraed.

    Ich will ja die russische Wirtschaft nicht weiter schwächen, indem der deutsche in Moskau ansässige Topmanager Mario seine ganze Zeit damit verwenden muss meine sämtlichen hier bei HC geschriebenen Sachen durchlesen muss um etwas zu finden auf dem er herumhacken kann.

    Aber nur mal so zum Nachdenken, liebe Leute. Warum gibts denn hier im Forum Dutzende von Threads wo über das benehmen der Russen geschrieben wird, warum sah sich die Kitzbühler Fremdenverkehrsbehörde genötiugt sich Gedanken zu machen den Zustrom russicher "Gäste" zu beschränken?

    Na, haben alle Threaderöffner bezüglich des Themas Russen und das Fremdenverkehrsbüro in Kitzbühel das alles sich nur ausgedacht dass Russen nicht so unbedingt die beliebtesten Urlaubsgäste sind? In wirklichkeit sind alle Russen im Urlaub Engel ?

    Denkt mal darüber nach!

  • olli_o2
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 430
    geschrieben 1171060840000

    @'Erika1' sagte:

    Aufgestoßen ist mir die "Großzügigkeit" von olli_o2, seinen Müll dem nach seiner Ansicht guten Hotelpersonal als Geschenk zu überlassen. In welchem Land auch immer - das ist erbärmlich!

    1.) Wie ich schon mal schrieb, bisher haben sich noch alle bedankt. O.k, du wirst es als Höflichkeit ansehen, aber dann würden sie wohl kaum in die Hotelhalle hinter mir herlaufen zum bedanken oder?

    Die Animateure fragen ja manchesmal sogar danach.

    2.)Dann schau doch mal in den entsprechenden Thread herein und du wirst lesen dass jede Menge andere user dass mit dem Hinterlassen des Duschgels, Sonnenmilch usw genauso machen. Warum beschwehrte sich keiner über diese Leute?

    3.) Selbstverständlich lege ich am Anfang des Urlaubes dem Zimmerreinigungsdienst auch Geld aufs Kopfkissen und drücke auch netten Kellnern Geld in die Hand (wenn sie sich davon nix zu rauchen kaufen) usw.

  • madmaks
    Dabei seit: 1119744000000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1171091963000

    Guten Morgen,

    also ich lach hier teils kaputt und muss mir an den Kopf fassen wenn ich manche Beiträge hier lese.

    An olyasol, perfekt mein Freund, sehr gut deine Beschreibungen usw. ich könnts nicht besser machen.

    Liebe Leute das geht alles in Angriffe hier über. Wie gesagt über andere Nationen sich auszulassen ist lächerlich. Wie schon erwähnt ich kann beide Seite abwägen, da ich mit einer waschechten Russin verheiratet bin und auch schon ein paar mal in Russland war.

    Da gehen einen ( wie anfangs auch mir ) die Augen über.

    Nur zu dem Thema Herzlichkeit und andere Wesenszüge. Da müssen wir uns "(perfekte Deutsche)" wieder eine dicke Scheibe abschneiden.

    Ach ja irgendwo in den vorherigen Beiträgen, kam was über deutsche unisex Frauen, also nicht das ich hier Parteiisch sein möchte, aber insgeheim wissen dies dt. Männer und interessieren sich nach Aufregern im Hotel bzgl. Russische Touris, nach dem Modell Russische Gazelle. Also irgendwo versteh ich das nicht alles mehr wie einige deutsche ticken.

    Bitte Leute regt euch nicht auf dies ist nur ein Ort zur Diskussion.

    Viel Spass beim weiterschreiben.

    madmaks ;)

  • OlyaSol
    Dabei seit: 1155600000000
    Beiträge: 320
    Zielexperte/in für: Tauchen Schnorcheln Russische Föderation
    geschrieben 1171102473000

    @'Erika1' sagte:

    OlyaSol,

    Aufgestoßen ist mir die "Großzügigkeit" von olli_o2, seinen Müll dem nach seiner Ansicht guten Hotelpersonal als Geschenk zu überlassen. In welchem Land auch immer - das ist erbärmlich!

    Im übrigen: danke, OlyaSol, Deine Beiträge tragen meiner Ansicht nach viel dazu bei, das Verständnis etwas zu sensibilisieren.

    @ Erika: danke fuer Dein positives Feedback. Habe gerade meiner Frau gerade den Beitrag von Olli_02 gezeigt und Sie wiederholte genau Deine Worte: Erbaermlich. Sie meinte dann nur: Ein Russe wuerde eine volle, neue Flasche verschenken, niemals die Reste. So viel hierzu.

    Es freut mich, dass Du der Meinung bist, dass meine Beitraege das Verstaendnis fuer dieses Thema etwas sensibilisieren - wobei bei Menschen, denen dieses Mass an Sensibilitaet fehlt ist es sicher vergebene Muehe ;)

    @'KSarah' sagte:

    Wieso werden nur die Russen schlecht gemacht? Heute sind es Russen ,morgen die Polen oder die Bulgaren. Soll doch der ganze frühere Ostblock da bleiben und sich nicht erlauben , woanders Urlaub zu machen ;)

    @KSarah: Genau das ist der Punkt - Es geht meiner Meinung bei bestimmten Leuten nicht um Russen, Polen oder Bulgaren - es geht doch nur darum alles was nicht Deutsch ist und nach anderen kulturellen Werten lebt systematisch zu bekaempfen. Manchmal werde ich das Gefuehl nicht los, dass so manche dieser Zeitgenossen besser einige Jahrzehnte frueher gelebt haetten und nicht in einer Zeit der Globalisierung wo solch ein auslaenderfeindliches Verhalten voellig fehl am Platze ist!

    Zu den Bemerkungen von Olli_02 ist zu sagen:

    Die meisten Sprueche lasse ich unkommentiert, denn es ist mir ehrlich egsagt zu dummmich auf dieses Niveau herab zu lassen.

    Wer sich die Muehe macht, die von ihm abgebene Hotelbewertung zu lesen - vor allen Dingen der letzte Teil mit den Tipps und Empfehlungen, der wird sich feststellen, dass u.a. "mein Zitat" stimmt. Gut wer lesen UND verstehen kann!!!

    Was die Dummheit angeht die Olli_O2 hier zum Besten gibt von wegen ...ich zitiere "Ich will ja die russische Wirtschaft nicht weiter schwächen, indem der deutsche in Moskau ansässige Topmanager Mario seine ganze Zeit damit verwenden muss meine sämtlichen hier bei HC geschriebenen Sachen durchlesen muss um etwas zu finden auf dem er herumhacken kann."

    so kannn ich nur sagen: Menschen wie Olli_O2 regen mich wirklich auf denn soviel geballte Dummheit schmerzt. Keine Ahnung haben und dann was von Wirtschaftsschwaechung von deutschen Managern in Moskau rumtoenen...autsch! Jeder wie er kann Olli und es soll auch Topmanager geben, die ihren Job erledigen und dennoch Zeit haben sich gelegentlich zurueck zu lehnen um sich bei Witzbeitraegen zu entspannen. Denn anders kann ich so mance AUssage von Dir nicht bezeichnen!

    Was Dein vielzietiertes Beispiel "Kitzbuehl" angeht, so muss ich Dir auch hier leider sagen Du bist auessert schlecht informiert! Haettest Du Deine Hausaufgaben gemacht, oder eventuell gestern Abend die RTL Nachrichten gesehen, so wuesstest Du vielleichjt, dass die Hoteliers und vom Tourismus lebenden Geschaefte in Kitzbuehl sich ganz klar von der vom Fremdenverkehrsamt geplanten Quotenregelung fuer Russen DISTANZIERT! Diese Idee ist laengst am Widerstand der Kitzbuehler Touristiktreibenden gescheitert!

    Niemand sagt dass die Russen Engel sind und ist schon mehrmals von anderen Usern gesagt worden, dass es voellig egal ist, wer abends feiert und trinkt. Das machen nicht nur die Russen. Den Hoteliers und Gastronomietreibenden gefaellt es genau so wie den Geschaeften die durch die Russen ein riesiges Umsatzplus verzeichnen. Und nicht umsonst anedete der TV-Beitrag mit den Worten "Es gibt auch noch andere schoen Skigebiete in denen dann die russischen Touristen ihr Geld lassen koennen! Das Wegbleiben der Russen schmerzt nur denen, die von Ihnen leben!

    живи сам и дай жить другому!!
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1171103474000

    Also so wie ich die Sache jetzt überblicke, bin ich so ziemlich die einzige, der dieser Leserbrief überhauptnicht gefällt.

    Ist es nicht auch eine Verallgemeinerung einer Russin die sich in Deutschland scheinbar nicht zu Hause fühlt? Denn laut ihrem Leserbrief lebt sie jetzt sieben Jahre hier und stört sich an einem kleinen Prozentsatz meiner Landsleute und wirft aber 80Mio in einen Topf?

    Ein paar haben zwar die Frage nach dem

    "gibt es im Ostblock eine Seite die HC ähnlich ist,

    wie denken die Russen über die dt. Urlauber,

    wie denken die russischen Touris über ihre Landsleute zwecks Lebensmittelverschwendung ? usw usw usw

    schon gestellt, aber beantwortet wurde sie bisher nicht.

    OlyaSol hat hier die russische Mentalität sehr gut erklärt, vieles verstehe ich jetzt besser, dennoch ist diese Art der Kultur doch auch kritikwürdig bzw verbesserungswürdig. Was für einen Sinn hat eine Diskussion die sich nur mit einer Seite beschäftigt.

    Denn Fakt ist, dass die dt. Touris Landsleute die saufend und grölend, Liegen besetzend und unmöglich gekleidet durchs Urlauberdorf rennen und sich den Einheimischen gegenüber unmöglich benehmen hier gewaltig anecken und auch mal im Restaurant und am Pool von denselben blöd angeredet werden. Wenn´s auch nur ein "Kopf schütteln" ist, aber ich bzw manch andere kritisieren unsere Landsleute sehr wohl.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • olli_o2
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 430
    geschrieben 1171105582000

    @'OlyaSol' sagte:

    Was Dein vielzietiertes Beispiel "Kitzbuehl" angeht, so muss ich Dir auch hier leider sagen Du bist auessert schlecht informiert! Haettest Du Deine Hausaufgaben gemacht, oder eventuell gestern Abend die RTL Nachrichten gesehen, so wuesstest Du vielleichjt, dass die Hoteliers und vom Tourismus lebenden Geschaefte in Kitzbuehl sich ganz klar von der vom Fremdenverkehrsamt geplanten Quotenregelung fuer Russen DISTANZIERT! Diese Idee ist laengst am Widerstand der Kitzbuehler Touristiktreibenden gescheitert!

    Selbstverständlich habe ich die Nachrichten auch gesehen. Ich sehe dass aber nicht so wie du. Ich denke eher dass da jemand aus der Tourismusverwaltung halt LAUT ausgesprochen hat, was alle in der Tourismusbranche BESCHÄFTIGTEN und EINHEIMISCHEN BEWOHNER denken. Nur halt die Hoteliers und Geschäftetreibende mit den Dolarzeichen in den Augen haben ihre Lobbyisten logeschickt, so dass die Fremdenverkehrsverwaltung aus Gründen der political correctness und aus rein finanzwirtschaftlichen Erwägungen ihren eigentlich sehr mehrheitsfähigen Plan zurückziehen musste.

    Frage? Sollen wir denn mal eine Diskussion darüber aufmachen woher die reichen Russen ihren Reichtum haben? Wohl besser nicht oder?

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1171105748000

    @'OlyaSol' sagte:

    @KSarah: Genau das ist der Punkt - Es geht meiner Meinung bei bestimmten Leuten nicht um Russen, Polen oder Bulgaren - es geht doch nur darum alles was nicht Deutsch ist und nach anderen kulturellen Werten lebt systematisch zu bekaempfen. Manchmal werde ich das Gefuehl nicht los, dass so manche dieser Zeitgenossen besser einige Jahrzehnte frueher gelebt haetten und nicht in einer Zeit der Globalisierung wo solch ein auslaenderfeindliches Verhalten voellig fehl am Platze ist!

    Nein, es geht nicht nur um Russen, es geht um allgemeine Intoleranz gegen alles Fremde, Ungewohnte. Nach meinen Erfahrungen liegen oft nicht einmal konkret negative Erfahrungen vor, wenn über Ausländer gehetzt wird, sondern es wird einfach nur nachgequatscht, was im Freundes- und Bekanntenkreis, an der Theke, am Arbeitsplatz, in der Schule und vor allem im Elternhaus an Gehässigkeiten produziert wird. Das merkt man spätestens dann, wenn man bestimmte Leute fragt, welche konkreten negativen Erfahrungen sie denn mit denen, die sie so vehement verfolgen, gemacht haben. Dann ist meist "Hängen im Schacht", weil man keine eigenen Gedanken produziert hat.

    Vor allem das Elternhaus ist prägend, wie später dann das Verhältnis allgemein zu Minderheiten sein wird. Wenn dort über alles, was nicht ins Weltbild paßt (Ausländer, Asylanten, Arbeitslose allg., Hartz IV-Empfänger etc.) hemmungslos hergezogen wird, dann kann da später auch nix anderes bei raus kommen wie Intoleranz.

    So lange diese Leute sich nur im eigenen Land aufhalten, geht das ja alles noch. Besonders verheerend sind die Auswirkungen, wenn sie sich dann irgendwann auf Reisen in ferne Länder begeben und dann dort über alles herziehen, was ihren selbst gesetzten Normen nicht entspricht.

    Hinter allem steht immer die kleinkarierte, engstirnige Einstellung, daß wir Deutsche das Maß aller Dinge sind und die Normen für die Verhaltensweisen vorgeben. Ich möchte jetzt hier keine Verbindung zum "3. Reich" herstellen, denn ich habe ähnlich engstirnige Auffassungen auch schon zum Beispiel bei US-Amerikanern und Engländern festgestellt.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • OlyaSol
    Dabei seit: 1155600000000
    Beiträge: 320
    Zielexperte/in für: Tauchen Schnorcheln Russische Föderation
    geschrieben 1171105947000

    @'Brigitte' sagte:

    ,

    ... dennoch ist diese Art der Kultur doch auch kritikwürdig bzw verbesserungswürdig. Was für einen Sinn hat eine Diskussion die sich nur mit einer Seite beschäftigt.

    Absolut richtig Brigitte! Ich sehe das genauso wie Du. Nur die tatsache, dass ich in Russland lebe und mit einer Russin verheiratet bin, ist fuer mich noch lange kein Grund, den Russen einen "Persilschein" auszustellen und grundsaetzlich die gesamte russische Lebensweise zu loben!

    Im Gegenteil. Wer meine frueheren Beitraege genauer gelesen hat, wird feststellen, dass ich durchaus sehr kritisch bin und mich durchaus auch viele Verhaltensmuster der Russen nerven.

    Mein Fazit fuer mich persoenlich: ich habe mich dazu entschieden in Russland zu leben und zu arbeiten. Vieles hier ist schlecht, aber auch sehr viel ist gut. Der einzelne russiche Buerger kann nichts dafuer in einem Land zu leben, dass sich im Umbruch befindet und wo vieles verbesserungswuerdig ist.

    Ich wehre mich nur dagegen, wenn Zeitgenossen in diesem Forum ohne auch nur die geringesten Hintergrundinformation zu besitzen, die Russen mit Pauschalurteilen abwerten! Daher versuche ich mit (so meine ich) sachlicher und konstruktiver Diskussion, das stereotype "Feindbild" ueber die Russen ein wenig zu entzerren.

    Auch ich habe in den ersten Monaten in den ich in Russland lebte den Fehler gemacht, Menschen pauschal abzuurteilen, weil ich es nicht besser wusste und weil mir veile Einblicke fehlten, die mich heute zum umdenken zwingen. Wer sich die Muehe macht, einmal hinter die Schale des Russen (und sonstigen fremdlaendischen Nationen) zu blicken, der wird schnell feststellen, dass sehr viele Russen einen wirklich guten Charakter besitzen und Werte wie Freundschaft, Loyalitaet, Familie, Vetrauen etc.) in diesem Land wirklich noch gelebt werden.

    Nur weil ein Mensch auf dem ersten Blick nicht "den deutschen Werten" entspricht, sollte man ihn nicht aburteilen. Bei genauerem hinsehen wird man naehmlich feststellen, dass diese Menschen zwar nicht unbedingt die deutschen Werte verkoerpern, aber ueber Werte verfuegen, die u.U. mehr Tiefe und Feinsinnigkeit verkoerpern, als viele der von manchen Deutschen so hochgehaltenen "Werte"!

    живи сам и дай жить другому!!
  • OlyaSol
    Dabei seit: 1155600000000
    Beiträge: 320
    Zielexperte/in für: Tauchen Schnorcheln Russische Föderation
    geschrieben 1171107477000

    [quote="olli_o2"]@'OlyaSol' sagte:

    Frage? Sollen wir denn mal eine Diskussion darüber aufmachen woher die reichen Russen ihren Reichtum haben? Wohl besser nicht oder?

    Diese Diskussion koennen wir gerne beginnen. Aber die Art der Fragestellung zeigt mir mal wieder wie Olli sehr einseitig das Thema beleuchten will. Wenn man sich in russischer Geschichte ein wenig auskennt, dann weiss man, wie durch den Zusammenbruch der damaligen Sowjetunion und durch die Zerschlagung der staatlichen Wirtschaftmonopole viele Russen zu sagenhaftem Reichtum gelangt ist. Dass diese Oligarchen nicht die Realitaet der normalen russischen Bevoelkerung wiedergibt duerfte kritischen Betrachtern mit weniger ausgepraegten Feinbildern auch klar sein.

    Was ist mit den deutschen Wirtschaftsbonzen und den Skandalen um deutsche Topmanager wie Deutsche Bank, VW etc? Spiegeln diese zu Reichtum gelangten Manager die aktuelle Lage deutscher Normalbuerger wieder? Wohl kaum. Was ist mit deutschen Firmen, die aufgrund der Ausbeutung von (juedischen) Kriegsgefangenen in der Nachkriegszeit erst dazu in der Lage waren, ihr Imperium auf- und auszubauen? Was ist mit deutschen Topmanagern, wie Herrn Otto vom Ottoversand, die ihren Reichtum dadurch erlangen, dass sie in Indien Kinder von 12,13 Jahren zur Zwangsarbeit rekrutieren um so maximalen Profit zu erlangen?

    Auch dieser Personenkreis der deutschen Topkonzerne tummelt sich gerne in Nobelskiorten wie Kitzbuehl. Wer fragt denn bitte, wie die zu Ihrem Reichtum gelangt sind, wenn sie dort mit Gleichgesinnten die Puppen tanzen lassen? Spiegeln diese wenigen Superreichen die harte Realitaet der deutschen Mittelschicht wieder? Kaum!

    Olli: wenn Du schon den Versuch machst, mit Deinen Beispielen hier ein voellig falsches Bild zu zaubern, da taete Dir ein wenig Hintergundwissen und ein wenig Objektivitaet wirklich gut!

    @Salvamar - Topbeitrag - Respekt !! :D :D :D Du bringst die Sache mal wieder klar und deutlich auf den Punkt! Danke fuer diesen guten Beitrag!!!

    живи сам и дай жить другому!!
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1171109415000

    Hier hat sich eine interessante, kontroverse Diskussion entwickelt, wie ich finde. Sie ist trotz einiger persönlicher Ausrutscher bemerkenswert im Rahmen geblieben.

    Ich habe allerdings den Eindruck, daß Ollis Thesen weitgehend unterrepräsentiert sind, denn außer von ihm selber werden sie von kaum jemand anderem vertreten. Ich möchte nun auch nicht unbedingt dazu aufrufen, Olli zu unterstützen, aber einer gegen alle ist offen gestanden auch nicht nach meinem Geschmack. Da werden Beschützerinstinkte in mir wach. Wenn ich doch nur wüßte, wie ich ihm helfen könnte. ;)

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!