Russen im Urlaub - Freude oder Qual (Fortsetzung des Threads Landsleute im Urlaub aus Türkei Forum)

  • krabel
    Dabei seit: 1100131200000
    Beiträge: 829
    geschrieben 1171009831000

    Hallo OlyaSol,

    und das machst Du auch ganz toll. Ein großes Lob an Dich. Wenn in Deutschland über Russland berichtet wird, dann geht es meistens nur um Politik, den Gasstreit etc. Über die Kultur in Russland wird hier äußerst wenig berichtet.

    Grüße Ute

  • OlyaSol
    Dabei seit: 1155600000000
    Beiträge: 320
    Zielexperte/in für: Tauchen Schnorcheln Russische Föderation
    geschrieben 1171011184000

    Hallo Ute,

    vielen Dank für das positive Feedback! Die politischen Themen Russlands beeinflussen meine Arbeit hier zu Genüge, da freut es mich umso mehr, wenn ich auch einmal etwas zum kulturellen Verständnis beitragen kann.

    Vor allen Dingen dann, wenn einige User eine derart vorgefertige Meinung haben über Nichtdeutsche (und Russen im Besonderen) im Urlaub! Ich für meinen Teil weiss von was ich spreche, wenn ich über "die Russen" Kommentare abgeben. Andere User sollten sich gegebenfalls mit ihren stereotypen Meinungen "ein wenig zurück halten", wenn Sie trotz fehlendem Hintergrundwissens meinen, sich in einem Thread profilieren zu müssen (und das gilt nicht nur für diesen Thread!!) ;)

    Frei nach dem Motto:

    Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant -

    Audiatur et altera pars!

    живи сам и дай жить другому!!
  • olli_o2
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 428
    geschrieben 1171013040000

    @'OlyaSol sagte:

    Es ist schon verwunderlich, wie so mancher User glaubt die Mentalität der Russen zu kennen und beurteilen zu können, nur weil sie vielleicht mal im TV ein Bild vom kreml gesehen haben und im Urlaub mal Russen von weitem erlebt haben!

    Ich bestreite doch gar nicht dass du uns die Mentalität derRussen besser erklären kannst, da du sie täglich erlebst. Trotzdem muss ich das Benehmen der Russen im Urlaub doch nicht gutheißen, nur weil ich dank deiner Ausführungen jetzt weiß warum sie so sind!!

    Und mit obigem Satz disqualifizierst du dich m. E. selbst hier. Schrieb ich nicht genug dass ich Russen hautnah erlebt habe? Was soll dass dann mit dem "von weitem"?

    @'OlyaSol sagte:

    Fakt ist auch, dass die Touristikbranche ganz gezielt auf die Kaufkraft der Russen setzt, weil die genau wissen, dass bei den Russen im Urlaub der Rubel locker sitzt! Hier wurden die Preise gezielt für Russen nach oben angehoben weil man genau weiss, dass Russen Mond-Preise zahlen, die deutsche Urlauber nie zahlen würden (z.B. €600 für eine "Designer"-Jeans)

    .

    Und, findest du das gut?

    @'OlyaSol sagte:

    Andere User sollten sich gegebenfalls mit ihren stereotypen Meinungen "ein wenig zurück halten", wenn Sie trotz fehlendem Hintergrundwissens meinen, sich in einem Thread profilieren zu müssen (und das gilt nicht nur für diesen Thread!!)

    Du schreibst von Russen in deiner täglichen Umgebung am Arbeitsplatz, ich schreibe von Russen, die ich im Urlaub erlebe. Das scheint wohl ein himmelweiter Unterschied zu sein. Ist ja mit Sicherheit auch so dass die deutschen Ballermanntouristen sich zu Hause am Arbeitsplatz gesittet benehmen. Vielleicht vestehst du jetzt was ich meine!

  • OlyaSol
    Dabei seit: 1155600000000
    Beiträge: 320
    Zielexperte/in für: Tauchen Schnorcheln Russische Föderation
    geschrieben 1171013857000

    @Olli- ein kleiner Tipp:

    Du solltest vielleicht alle meine Antworten zu diesem Thema lesen und nicht nur eine! Das Beispiel Arbeitsplatz war nur zum besseren Verständnis eingeflochten!

    Der Thread ging um Russen im Urlaub. Davon schrieb ich auch. Im Übrigen kann ich Russen im Urlaub beurteilen, denn

    1. Fahre ich immer mit meiner russischen Frau in den Urlaub

    2. Ergeben sich dann auch zwangsläufig im Urlaub Kontake zu Russen

    3. Habe ich als Tauchlehrer auf einen Kreuzfahrtschiff Russen im Urlaub betreut

    4. Spreche ich Russisch und kann die Russen im Urlaub tatsächlich verstehen und muss daher nicht aus der Ferne eine Situation beurteilen!

    ...

    Im Übrigen habe ich in meinem Beitrag, den Du als 1. und zuletzt zitierst, Dich nicht direkt angesprochen, sondern eine pauschale Aussage getroffen die einige User betreffen.

    Wie war das doch gleich mit den betroffenen Hunden....?? ;)

    PS: Was meintest Du damit "Du hast Russen hautnah" erlebt? Nein ich schreibe jetzt nicht was ich denke :D...nur soviel: Körperkontakt heisst noch lange nicht dass man einen Menschen oder dessen Kultur versteht!

    Jetzt stellt sich mir die Frage wer von uns beiden sich hier mit seinen Beiträgen disqulifiziert!

    Wenn ich mir Deine sonstigen -teils recht unqulifizierten Bemerkungen- in anderen Threads so anschaue, verweise ich mit allem Respekt auf mein vorangegangenes Zitat:

    Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant

    und falls Du nicht zufällig auch schon Lateiner "hautnah erlebt hast" für Dich die Übersetzung:

    Obwohl sie unter dem Wasser sind, versuchen sie zu lästern!

    Verstehst Du was ich meine?

    живи сам и дай жить другому!!
  • deandl
    Dabei seit: 1131580800000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1171015923000

    Ich finde OlyaSol hat vollkommen recht. Leben und leben lassen.

    Das gilt im Urlaub wie auch sonst überall.

    Als ich in Bulgrien Urlaub gemacht habe, habe ich auch Tür an Tür mit russischen Gästen gewohnt.

    Gut, das Essen auf Teller schaufeln hat uns auch gewundert. Vor allem, da diese beiden Mütter mit ihren Kleinkindern das Essen zu 70 % zurückgehen ließen.

    An dem Gesicht der Bedienung konnte man erkennen, dass es ihr sehr Leid tat die guten Speisen wegschmeissen zu müssen.

    Aber, so what? Es ist deren Kultur und aus.

    Ich habe mich jedenfalls mehr als einmal bis in den Boden für meine deutschen Mitbürger geschämt. :disappointed:

    Das ging los mit den betrunkenen Jugendlichen die spätnachts noch am Pool gegrölt haben. Weiter mit den netten sächsischen Dame die sich um die Liegen gestritten hat, etc., etc.

    Die russischen Gäste waren einfach wundervoll. Nette, sympatische Leute. Leider hats an der Sprachbarriere gescheitert.

    Ich denke auch, dass sich "die Russen" über einige typische deutsche Angewohnheiten mächtig ärgern, siehe Liegen besetzen.

    Mit mehr Verständnis füreinander, dann bräuchten sich auch nicht so viele über die anderen Nationalitäten aufregen.

    Wer nur Deutsche um sich haben will, der soll doch bitte dahin fahren wo nur Deutsche sind.

    Für uns restliche Urlauber wäre eine wesentliche Erleichterung.

  • OlyaSol
    Dabei seit: 1155600000000
    Beiträge: 320
    Zielexperte/in für: Tauchen Schnorcheln Russische Föderation
    geschrieben 1171018176000

    Gemäß meinem Motto "Man muss auch die andere Seite hören" möchte ich zu diesem Thema folgenden Leserbrief einer in Deutschland lebenden Russin zitieren, den ich soeben durch Zufall im "Stern" gelesen habe. Ich denke das sollte den Deutschen, die andere Nationalitäten (wie hier die Russen) mit Pauschalverurteilungen überziehen ein wenig zu denken geben!

    Hier der Leserbrief von Frau Martin:

    Sehr geehrte Damen und Herren der Redaktion,

    ich nehme an, Sie haben während des sogenannten "Sommerlochs" mal wieder was für Ihre Auflage machen müssen. Ansonsten kann ich mir solch eine Artikelaufmachung nicht erklären, vom Inhalt bzw. den Aussagen ganz zu schweigen.

    Ich bin russische Staatsbürgerin und lebe nun das 8. Jahr in Deutschland. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, dass die deutschen Medien sehr gerne die Klischees Armut, Kriminalität und Prostitution bedienen, wenn sie über Russland berichten. Nun kommt also noch das Thema Urlaub hinzu.

    Hier wird nun endlich die Seele der Deutschen offenbart. Sollte das, was in Ihrem Artikel steht der Wahrheit entsprechen, geht hier schlicht und einfach um Neid, Unwissenheit und falsches Anspruchsdenken. Was mich persönlich besonders aufregt ist Ihre Beurteilung der Kultur bzw. Verhalten der russischen Urlauber.

    Sie sollten mal eine Befragung hinsichtlich der deutschen Urlauber z.B. in Spanien durchführen. Welche Aussage werden Sie da von den Einwohnern hinsichtlich der Kultur deutschen Sangria-Urlauber und Ballermann-Touristen erhalten?

    Fragen Sie mal weiter nach in Österreich, Italien, Tunesien und Ägypten. Hier sind es die Deutschen, die ihre Strandliege bis aufs Messer verteidigen und frühmorgens um 5.00 Uhr schon mit dem Handtuch für sich reservieren. Fragen Sie bei den Beschäftigten nach, die ständig über die hohen Ansprüche und den sprichwörtlichen Geiz der deutschen Urlauber stöhnen.

    Fragen Sie mal nach in Thailand und auf den Philippinen, wo sich deutsche Sexurlauber mit an erster Stelle befinden.

    Russland hat ca. 150 Mio. Bewohner. Hier werden anhand einiger ausgewählten Beispiele die Kultur einer ganzen Nation in Frage gestellt. Sollte dies zutreffen sein, sollte der gleich Maßstab für die Deutschen gelten, was letztendlich einem sehr vernichtendem Urteil für die 80 Mio. Deutschen gleichkäme.

    Benutzen Sie mal den öffentlichen Nahverkehr oder sehen Sie sich in den Fußgängerzonen deutscher Städte um. Sie hören Rülpsen und Furzen, sehen Nasenputzen ohne Taschentusch (ala deutsche Fußfallspieler), ständiges Spuken, verpinkelte und verkotzte Fußgängerunterführungen. Dies alles sollte eigentlich schon genung sein, aber leider kommt noch der Modegeschmack deutscher Frauen hinzu. Nicht genug, dass überdimensionierte Frauen****** in enge Leggins oder Sporthosen gezwängt werden oder bei Hüfthosen der Tangaslip sich ans Licht quält, nein, es kommt auch diese Farbenpracht hinzu, die ganz und gar nicht zusammenpassen will. Warum fragen diese Frauen nicht ihre Männer was sie anziehen sollen?

    Machen Sie doch mal an den entsprechenden türkischen Stränden eine Umfrage bei den deutschen Männern, ob ihnen eine russische Frau nicht lieber wäre als ihre unisex-deutsche?

    Genau dies ist auch die Zusammensetzung der deutschen Urlauber im Ausland. Hinterfragen Sie doch mal einfach, warum die Russen im Urlaub so sind, wie sie sind und sich positiv von den deutschen Urlaubern unterscheiden.

    Deshalb einfach mal ein paar Gedankenansätze:

    Der russische Durchschnittsverdienst in der Stadt liegt zwischen 200 - 400 Euro, auf dem Land zwsichen 50 - 250 Euro. Will er also mit seiner Familie Urlaub in der Türkei machen, können Sie sich ausrechnen, wie lange er dafür sparen muss(nicht jeder russische Urlauber ist ein "Neureicher"). Russische Arbeitnehmer arbeiten mindestens 6, oft sogar 7 Tage die Woche, bei täglich 12 - 16 Stunden (Überstunden, die natürlich nicht bezahlt werden sind hier mit inbegriffen).

    Also ist es doch verständlich, wenn er tatsächlich zu den Glücklichen gehört, denen Urlaub zugestanden wird und er sich nach jahrelangem Sparen für sich und seine Familie einen Auslandsurlaub leistet. Dies ist für ihn ein außergewöhnliches Ereignis, welches sich nicht jährlich wiederholt. Schon deswegen sind die russischen Frauen darauf erpischt endlich für ein paar Tage ihr Alltagskleid gegen die Ausgehkleidung zu tauschen. Sie zeigen gerne was sie haben und dies ruft berechtigterweise den Neid deutscher Frauen hervor. Der Urlaub ist die einzigste Möglichkeit sich richtig als Frau zu fühlen und die Aufmerksamkeit der Männer zu genießen. Der Vorteil liegt zusätzlich darin, dass russische Urlauber auch andere an ihrem Urlaubsvergnügen teilhaben lassen, sie müssen sich nur darauf einlassen. Und letztendlich kommen auch die Hotelangestellten auf ihre Kosten, da die Russen sich beim Trinkgeld sehr spendabel zeigen. Ganz im Gegensatz zu den deutschen Urlaubern.

    Wenn Sie also wirklich ein Volk kennenlernen wollen, reisen Sie einfach hin.

    Sie werden erstaunt sein nicht auf jeden Schritt und Tritt nur zu hören: "cool, geil, scheiße usw.". Sie werden erstaunt sein, dass auch an ganz normalen Werktagen die Bibliotheken, Museen, Theater, Konservatorien, Planetarien usw. gefüllt sind und dies nicht durch Touristen. Besuchen Sie Jugendliche zu Hause und Sie stellen fest, da gibt es tatsächlich Bücher, die gelesen werden, obwohl auch unter Umständen ein PC vorhanden ist. Hierbei anfügen will ich die Worte "Pisa-Studie und Deutschland". Ich hoffe nicht, dass daraus Rückschlüsse gezogen werden über die Qualität der zukünftigen Kultur- und Wissensträger in Deutschland. Also die Menschen, die Deutschland voranbringen sollen und in Deutschland zukünftig die politische und wirtschaftliche Verantwortung tragen. An dieser Stelle ein dreimal kräftiges: Hi, piercing!!!

    Ein Volk, dass sich von seinen Politikern und vom Ausland verbieten läßt, stolz auf die Heimat zu sein, nicht das Wort Vaterland benutzen und keinen Nationalstolz haben darf, sich freiwillig und stolz die eigene Sprache mit "denglisch" verschmutzt, nur englische Lieder anhört und deutsches Liedgut verschmäht, welch eine Kultur soll das sein? Solch eine Subkultur ist tatsächlich einmalige auf der Welt. Die Deutschen machen sich damit doch nur zum Affen, über den alle lachen. Die Deutschen sind die größten Nettozahler der EU, der drittgrößte Einzahler der UNO und was haben Sie davon? Sie werden von den eigenen Politikern und Managern veraten und verkauft. Deshalb an dieser Stelle wiederum ein dreimal kräftiges: Hi piercing!!!

    Deshalb zum Abschluss: Liebe Redakteure, berichtet zukünftig bitte etwas objektiver. Euer Blatt wird trotzdem in ausreichendem Maße gekauft und dauerhafte Leser gehören nicht der Hi-piercing-Ballermann-Generation an. Solche Artikel schüren nur Fremdenfeindlichkeit und bedienen billige Klischees. Also einfach sein lassen!

    Vera Martin

    (eine stolze Russin)

    PS: jetzt bin ich gespannt, auf das Geschrei einiger "besonders deutscher" User!

    живи сам и дай жить другому!!
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1171019009000

    @ OlyaSol

    Super hoch 3!!!! :D :D :DFür so etwas müßte es ein Extra Smielie geben!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • krabel
    Dabei seit: 1100131200000
    Beiträge: 829
    geschrieben 1171019470000

    Hallo,

    supertoller Leserbrief. Da wird uns Deutschen doch glatt mal der Spiegel vorgehalten. Vielleicht bringt es ja bei einigen was, wenn Sie mal die andere Seite der Medaille sehen.

    Grüße Ute

  • OlyaSol
    Dabei seit: 1155600000000
    Beiträge: 320
    Zielexperte/in für: Tauchen Schnorcheln Russische Föderation
    geschrieben 1171019762000

    @ Salvamor. Ute:

    Danke für das nette Feedback!

    Und ich dachte schon ich würde jetzt öffentlich an den Prager gestellt werden, wegen solch' einem "provozierenden" posting...

    Naja kann ja noch kommen! ;)

    живи сам и дай жить другому!!
  • flipundflop
    Dabei seit: 1145750400000
    Beiträge: 104
    geschrieben 1171020129000

    Hallo OlyaSol,

    ich wollte mich hier eingentlich nicht einmischen, aber ich liege immer noch am Boden vor Lachen. Ja, diesen Leserbrief kann ich nur unterschreiben, genau so ist es. Die Toleranz und Akzeptanz anderer Nationen gegenüber ist bei einigen Deutschen gleich Null; halten sich selbst dabei für die Größten und kennen kein Unrechtsbewußtsein. Das Bildungsniveau nimmt erheblich ab (sh. PISA), das Anspruchsdenken ist besonders ausgeprägt! Diese Liege nutze ich schon seit 7 Tagen. Der Platz gehört also mir.... Ich warte nur darauf, bis der erste Deutsche seinen Gartenzwerg mit in den Urlaub nimmt.

    Möchte noch erwähnen, dass ich mich auch zur deutschen Nation zähle. Wurde hier geboren und lebe auch hier.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!