• piscator
    Dabei seit: 1085529600000
    Beiträge: 904
    geschrieben 1156607025000

    Hallo Andrea!

    Geht mir nicht anders - mein gesamter Haushalt liegt brach (ich hatte diese Woche frei und wollte sooo viel schaffen :disappointed:), weil ich ständig am PC sitze und schöne Motels suche, sehenswerte Stateparks usw., usw.. Vorfreude ist eben doch die schönste Freude, nicht?

    Eure Fahrtstrecke klingt nicht schlecht; die Route Napoleon sind wir schon mehrmals gefahren und ich finde sie wunderschön. Ist nicht übel, daß Ihr unterwegs so viel Zeit habt und Euch all diese schönen Städte ansehen könnt. Nancy kenne ich nur vom Hinweisschild auf der Autobahn, aber Muhlhouse und Lyon sind tolle Städte. In Lyon haben wir mal mit dem Wohnmobil übernachtet und das Flair genossen - wird Euch sicher gefallen.

    2 Tage für die Rückreise sind sicher ok. Wir haben die Tour (sind so ca. 1.100 km bis vor unsere Haustür ab Camargue) schonmal in einem Rutsch machen müssen, das war heftig und ist nicht erstrebenswert.

    Hoffentlich habt Ihr schönes Wetter (normalerweise ist der September mit der beste Monat für einen Südfrankreichurlaub).

    Habe meinen Bruder noch nicht erreicht, aber ich bleibe am Ball!

    LG

    Barbara

    Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! (Lawrence George Durell)
  • piscator
    Dabei seit: 1085529600000
    Beiträge: 904
    geschrieben 1156670324000

    Hallo Andrea!

    So, hier kommen die Infos meines Bruders (parallel habe ich Dir auch eine ausführliche Mail geschickt).

    Es gibt verschiedene Bierarten in Frankreich:

    1. leichte Biere (wie Kronenbourg, Jupiler, 33 usw.), die einem deutschen Piltrinker wohl eher nicht munden

    2. ein Bier von Kronenbourg, das kräftiger schmeckt, aber auch teurer ist (1664)

    3. die Trappistenbiere (schwere, ölige Biere wie Leffe - blonde oder brun - , Jenlain, Grimbergen)

    4. deutsche Biere in den Supermärkten, die nur 0,25 € bis 0,35 € (ohne Pfand) kosten, aus Überkapazitäten deutscher Brauereien stammen und Namen wie z.B. Felskrone tragen.

    Ich hoffe, das hilft Dir weiter! Bis dann!

    Barbara

    Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! (Lawrence George Durell)
  • Winzi
    Dabei seit: 1128124800000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1156673272000

    Hallo Barbara,

    nochmals vielen Dank. Mail habe ich schon ausgedruckt und halte sie Männlein unter die Nase :D

    Dann werden wir uns auch Lyon anschauen. Übernachten werden wir wohl in einer der Ketten wie Ibis, Etap oder Formule 1. In diesen Dingern möchte ich nicht meinen ganzen Urlaub verbringen aber für eine Station auf der Durchreise sind die ok. Formule 1 nimmt z.B. derzeit zwischen 28 und 31 Euro im Doppelzimmer pro Nacht. (ohne Frühstück, das kostet pro Nase € 3,90). Und das ist doch völlig i.O.

    Andrea

  • piscator
    Dabei seit: 1085529600000
    Beiträge: 904
    geschrieben 1156681268000

    Hallo Andrea!

    Das machen wir auch immer so. Empfehlen kann ich Dir noch die Fasthotel-Kette, deren Zimmer sind nicht so steril wie bei den anderen Ketten (wir haben mal in Albertville in einem gewohnt, und auch in Avignon).

    Das Frühstück in den Hotels schenken wir uns meistens. Wir kaufen uns lieber ein frisches Baguette, dazu etwas Camembet o.ä. und ein Cappuccino - was will der Mensch mehr. Wir nehmen übrigens immer Cappu von Deutschland aus mit, außerdem einen Wasserkocher und eine Mega-Thermoskanne, so können wir uns jederzeit einen leckeren Cappuccino machen (und müssen nicht die französische Brühe trinken...). ;)

    LG

    Barbara

    Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! (Lawrence George Durell)
  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1156761404000

    Hallo Winzi,

    kleiner Tip am Rande, übertreibt es nicht mit den Stadtbesichtigungen, sonst endet das bei Euch in einem Kulturmarathon so wie bei uns im Mai. Wir waren ja auch nur eine Woche da unten, und etwas mehr Erholung hätte uns sicherlich gut getan.

    Der Papstpalast in Avignon z.B. ist riesig und dabei bleibt es ja nicht, man will ja auch noch die berühmte Brücke angucken usw., da geht schon mal schnell ein ganzer Tag für die Besichtigung drauf...

    Außerdem haben wir festgestellt, daß Biertrinken in Frankreich unglaublich teuer ist. Mal eben ein kleines Gläschen (0,25 l wenn ich mich recht erinnere, ein guter Schluck und das Glas ist leer...große Gläser wie bei uns gibt es da nicht) kostet gleich um die 3 Euro...

    Die Trappisten- und Abteibiere sind alles Importe aus Belgien und sind daher noch teurer (sind ja schon in Belgien nicht gerade günstig).

    Deshalb, wenn Ihr unbedingt ein Bierchen trinken wollt, kauft Euch die Dosen im Supermarkt (unser Favorit ist übrigens das 1664), ansonsten in Restaurants und Cafés, haltet Euch an Pastis und/oder Wein.

    Viele Grüße,

    Sambal

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • piscator
    Dabei seit: 1085529600000
    Beiträge: 904
    geschrieben 1156766442000

    Hallo Sambal!

    Hmmm - Pastis und Wein, da kommen doch gleich wieder die Erinnerungen hoch!!! :D

    Da hat mein Bruder übrigens auch einen guten Tipp (wenn man auch am Strand mal einen Pastis trinken möchte): kleine Wasserflaschen tiefgefrieren, ein wenig Pastis dazugießen und im Laufe des Tages erreicht das Ganze dann Trinktemperatur... lecker - aber bei Hitze natürlich mit Vorsicht zu genießen.

    Bezüglich der Besichtigungen hast Du recht. Wir waren schon ganz oft in Avignon, aber noch nie im Papstpalast (wobei da auch unser Hund eine Rolle spielt, den darf man nicht mit reinnehmen). Es ist aber schon etwas ganz Besonderes, durch die Stadt zu flanieren und sich anschließend (am besten in der Dämmerung, wenn der Himmel lila wird) auf die Stufen des Palastes zu setzen und die tolle Atmosphäre zu genießen - wobei wir dann mit Vorliebe ganz dekadent ein Maxi-Menue von MacD. zu uns nehmen... :laughing:

    LG

    Barbara

    Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! (Lawrence George Durell)
  • Winzi
    Dabei seit: 1128124800000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1156795205000

    :laughing: sur le pont ´Avignon avec un menue maxi de Mac D...:rofl: da würde ich auch nicht nein sagen....der Gedanke erheitert mich ungemein und am besten den Big M. mit Besteck essen...

    Sambal: auch Dir lieben Dank für den Biertrinkertip. Männlein trinkt ja gerne auch mal einen Wein, ich werde mich dann an Wasser halten und die Dosen dann im Kühlschrank bunkern :D

    Mittlerweile lebe ich ja in München und bin halt jetzt auch die Halben hier gewöhnt, da schaust Du ganz schön alt aus mit den Reagenzgläschen von Bier ;)

    Wir sind 2 1/2 Wochen unterwegs und nehmen uns 5 Tage für die Hinreise Zeit, die geht dann über Nancy, Mulhouse und Lyon. Unten angekommen, fallen die Touren gesitteter aus, sodass wir auch mal nachmittags am Pool bzw. Strand liegen.

    Ach ja: Falls es jemanden noch interessiert: habe Post vom Tourist Office von Le Grau du Roi- Port Camargue bekommen: Das lokale Stadtfest findet vom 9.9. bis 17.9. statt, also genau in der Woche, wo wir da sind. Die 2. Woche sind wir ja dann in St. Marie Plage bei Perpingnan.

    Winzi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!