• mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 4997
    geschrieben 1297523980000

    Okay,

    Nordkorea könnte ich jetzt auch sagen... ;)

    Das sind eben diese Ausnahmeländer.

    Früher war es der ganze "Ostblock", der gerne das "Westgeld" nahm, heute gibt es nicht mehr so viel Möglichkeiten, zum "Handeln".

    Da kann man sich das Getausche in USD sparen, zumal der € in der letzten Zeit einen immer besseren Wert in der Reisewelt bekommen hat... :D

    LG

  • sonny112de
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1297615035000

    Hm die Frage ist aber immer noch, ob wir Langnasen durch die Inflation derzeit besser

    wegkommen oder ob vor Ort die Preise dementsprechend erhöht wurden, des Weiteren ob man als Langnase in Vietnam (ständig) auf der Hut sein muss übers ohr gehauen zu werden ... gibt es hierzu Erfahrungen?

    Die exzessive Akkumulation von Fremdwörtern suggeriert pseudointellektuelle Kompetenz
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1297616626000

    Das Thema "übers Ohr hauen" gehört ja eigentlich nicht ganz zum Thema. ;)

    Ich bin von niemandem übers Ohr gehauen worden. Kommt aber vielleicht auch auf die Definition und die persönliche Einstellung an. Natürlich zahlt man des öfteren erheblich mehr als ein Einheimischer. Aber ich seh das nicht so eng.

     

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • VT340
    Dabei seit: 1172793600000
    Beiträge: 299
    geschrieben 1297671186000

    OT  Bei den Preisen in Vietnam,kann man von abzocken wohl kaum sprechen.

    Ansonsten Euro in Dong tauschen und gut ist.

    3.12. Hurghada ;-) 20.05-03.06.2015 von Chicago über Indy Toronto Washington nach NY.
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1297672581000

    Naja, schlitzohrig sind sie schon und vorab informieren ist nicht so unwichtig: Wenn z.B. Taxifahrer vom Flughafen Hanoi in die Stadt mit fixen Preisen fahren MÜSSEN, und er versucht's trotzdem mit Taximeter, dann kostet's schnell mal das doppelte oder 3-fache vom offiziellen Betrag. Aber nicht, wenn man's weiß und den richtigen Betrag abgezählt in USD oder VND parat hat. ;)

     

    Wenn ich am Markt eine Mango kaufe, ist mir jedoch egal, dass ich das 3-fache des Normalpreises zahle. Aber da hat jeder seine eigenen Grenzen.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • VT340
    Dabei seit: 1172793600000
    Beiträge: 299
    geschrieben 1297679737000

    @chriwi

    Ist schon klar,aber die kleinen Gaunereien gehören einfach dazu,wenn man sie darauf hinweist wird es meistens noch lustig;frei nach dem Motto:den Versuch wars wert.

    Sicherlich die wichtigsten Spielregeln sollte man als Touri schon kennen.

    3.12. Hurghada ;-) 20.05-03.06.2015 von Chicago über Indy Toronto Washington nach NY.
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1297685526000

    Seh ich auch so. Und so gesehen ist in Vietnam (ähnlich wie in Thailand) alles was passiert harmlos. Keine Straßenräuber oder sonstige Übergriffe gegen Touristen, wie es in anderen Ländern durchaus an der Tagesordnung ist.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • sonny112de
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1297773921000

    Sorry ich weiss dass das nicht zu eigentlichen Thread gehörte aber es wurde nun mal angesprochen und ich dachte ich hack mal nach :)

    Auf jeden Fall vielen vielen Dank für die Antworten .... Vietnam kann nun kommen :)

    Die exzessive Akkumulation von Fremdwörtern suggeriert pseudointellektuelle Kompetenz
  • sonny112de
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1301267498000

    he he also wie die  gut informierten  Leute hier mal wieder im Forum geschrieben haben war alles ganz problemlos!

    man tauscht in Vietnam Dong (das wird von Tag zu Tag mehr) und zahlt dort auch und kriegt auch ein Gefühl für dei Währung!

    Hatten nie das Prob übers Ohr gehaut zu werden bzw. die Vietnamesen haben immer alles bis auf den letzten Dong herausgegeben .. ein korrektes Volk muss man sagen.

    Dollars habe ich nur Kofferträgern etc gegeben wobei man schon das Gefühl hatte, dass einige schlaue Vietnamesen Dongs lieber hatte als USD und die Regierung plant dass

    auch EUR akzeptiert werden soll.

    Tauscht einfach in Dongs es macht Spass sie auszugeben :)

    Die exzessive Akkumulation von Fremdwörtern suggeriert pseudointellektuelle Kompetenz
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1315873667000

    Hallo zusammen,

     

    auch ich bin im November mit einer kleinen Gruppe für 2 Wochen in Vietnam unterwegs.

     

    Wie in vielen Beiträgen hier im Thread erwähnt, habe ich eine Kreditkarte dabei (wird VISA oder Eurocard bevorzugt?). Ansonsten möchte ich schon mit der einheimischen Währung bezahlen.

     

    Wo tauscht man am günstigsten (Banken oder Wechselstuben) oder kann man auch Bargeld mit der Kredit- bzw. unserer EC-Karte (Maestro) am Automaten ziehen? Sind diese in den Touristenregionen verbreitet oder deckt man sich besser für ein paar Tage ein? Wie sieht es mit Gebühren am Automaten aus?

     

    Viele Fragen zum gleichen Thema .. ich danke für entsprechende Informationen und wünsche eine gute Woche.

     

    Viele Grüße von der heute stürmischen Nordseeküste

     

    Andreas

     

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!