• ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1467907462000

    Ich bin zwar recht gut trainiert, bin aber noch nie im Sand am Strand gelaufen. Wahrscheinlich werde ich ziemlich frustriert nach ein paar Metern aufgeben?   :laughing:  Na, schaun wir mal. Ja, doof, dass man nicht drumrum kommt. Aber ich werd`s überleben.

    FF

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1467912650000

    Ich habe als Kind mal die deutsche Fußball-Nationalmannschaft unter Trainer Helmut Schön beim Strandsandlauftraining auf Sylt gesehen. Die krochen nach wenigen Kilometern aufm Zahnfleisch. :( Oder leih dir ein Standup Paddeling-Brett und dann mit Speed einmal White Beach rauf und runter.

  • Kabafit
    Dabei seit: 1294358400000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1468316959000

    Hallo,

     

    ich bin auch Taucher und war auch schon auf den Philippinen, ich würde die Visayas Inselgruppe zum Tauchen empfehlen. Hier sind die Philippinen noch ursprünglich, nicht so wie auf Boracay. Es gibt auch gute Flugverbindungen nach Cebu, z.B. mit Singapur Airlines, Cathay Pacific oder Emirates, hiermit ist man in ca. 20 Stunden am Ziel.

    Die touristische Infrastruktur ist über Land dort aber noch nicht so ausgeprägt und 4/5 Sterne Luxus Bunker muss man lange suchen. Dort gibt es mehr einfache Resorts, für Taucher sind die aber oft nicht die Schlechtesten.

    Wenn du Sandstrände suchst und auch gute Ziele zum Tauchen, dann wäre z.B. Malapascua (Insel nördlich von Cebu), Cabilao (Insel vor Bohol), oder Dumaguete (Negros) usw. nicht schlecht. Ich würde ein Inselhüpfen machen und nach einer Woche einen Ortswechsel vollziehen, leider lassen sich nicht alle gewünschten Ziele wegen der langen Transfers kombinieren.

    Es gibt diverse Tauchreise Veranstalter die diese Ziele anbieten, ich habe zuletzt bei Magellan Travel gebucht, faire Preise und guter Service/Beratung am Telefon.

     Wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach.

  • sunnyboy0471
    Dabei seit: 1271894400000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1468421170000

    Ich habe in den letzten Jahren alle wichtigen Tauchplätze auf den Philippinen besucht. Die Kombination Tauchen und Sandstrand gibt es in: Boracay, Siquijor, Bohol(Panglao), Samal, Camiguin, Malapascua und White Beach (Puerto Galera). Das sollte für ein paar Wochen locker reichen.

  • mihzab
    Dabei seit: 1167004800000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1468695089000

    Wenn man eine wunderschöne, etwas ursprünglichere Insel sucht, kann ich Palawan ("the last frontier") empfehlen. Und hier vor allem den Norden mit El Nido. Viel Natur, super tolle vorgelagerte Inseln. Für mich eine der schönsten Gegenden in Asien mit super freundlichen Leuten, definitiv eine Reise wert. Ich habe gesehen, dass es dort auch Tauchspots gibt. Da ich aber kein Taucher bin, kann ich aber nicht bewerten, wie gut die Reviere im Vergleich zu anderen auf den Philippinen sind.....

    mihzab
  • sunnyboy0471
    Dabei seit: 1271894400000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1468759242000

    mihzab:

    Wenn man eine wunderschöne, etwas ursprünglichere Insel sucht, kann ich Palawan ("the last frontier") empfehlen. Und hier vor allem den Norden mit El Nido. Viel Natur, super tolle vorgelagerte Inseln. Für mich eine der schönsten Gegenden in Asien mit super freundlichen Leuten, definitiv eine Reise wert. Ich habe gesehen, dass es dort auch Tauchspots gibt. Da ich aber kein Taucher bin, kann ich aber nicht bewerten, wie gut die Reviere im Vergleich zu anderen auf den Philippinen sind.....

    Die Tauchspots in El Nido sind nicht zu empfehlen. Die Sicht unter Wasser liegt teilweise nur bei einem Meter. Das macht keinen Spaß.

  • Spice_82
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1468999814000

    Hallo!

    Ich kann dir Siquijor Island empfehlen!

    Auf Bohol waren wir nur eine Nacht, Chocolate Hills und den Tarsier ansehen. Uns war's am Alona Beach und Bohol generell zu voll und touristisch.

    Siquijor hat uns gut gefallen,gibt ein sehr hübsches Taucherresort unter Schweizer Leitung. Wir sind mit Moped die ganze Insel abgefahren,wenn du in kleine einheimischen Lokale gehst bzw zu den Straßen grills hats oft keine anderen Ausländer und Einheimische suchen den Kontakt.

    Für Taucher absolut zu empfehlen ist Apo Island (wohnen in Dauin, Negros),wobei uns Negros selbst bzw die mit Moped erkundbare Umgebung nicht gefallen haben.... bei Interesse kann ich dir gerne die Namen der Unterkünfte raussuchen.

    Wir hatten die Philippinen mit Sarawak kombiniert (Borneo), das hat uns persönlich viel besser gefallen (viel sauberer und auch das Essen mehr nach unserem Geschmack,weniger Abzocke, unglaublich freundliche Leute) aber zum Tauchen naja....

    LG Tanja

  • dannytr
    Dabei seit: 1137801600000
    Beiträge: 203
    geschrieben 1469966804000

    Hallo. Ich bin ebenfalls Sporttaucher und war auch schon auf den Phillippinen. Genauer gesagt auf Cebu`s vorgelagerter Insel "Machtan Island". Hier befindet sich auch der Airport.

    Wir waren damals zwei Wochen im Maribago Blue Water Beach Resort. Das Hotel liegt mitten in einem Ort ohne viel Tourismus. Getaucht habe ich bei den "Kontiki Divers". Man konnte sehr gute Shore Dives unternehmen. Ein paar Bootstauchgänge habe ich auch gemacht. Superschönes Riff (auf Sulawesi Niveau) mit Steilwand und auch flacher gelegene Riffe sind dabei. Ansonsten kann man auf Cebu viel unternehmen und auch ma einen Tag rüber nach Bohol fahren mit der Schnellfähre. War ein echt toller Urlaub.

    2017: Jan.: HND - FRA - LUX - VIE Feb.: KIX März: BCN Mai: LHR - NYC - HAJ Juli: HND Aug.: HAM Sept.: LAX - SFO - YVR - HND
  • ForeverFlorida
    Dabei seit: 1305676800000
    Beiträge: 1034
    geschrieben 1470344594000

    Hallo Dannytr,

    ich war auch kürzlich auf Mactan Island ( im Mövenpick) und war von Cebu überhaupt nicht begeistert. Auch nicht von Mactan. Zwar war das Wasser beim Hotel auch sehr sauber und sogar etwas wärmer als auf Boracay, aber die Insel ist echt mies und schnuddelig. Ich würde es einem guten Freund niemals empfehlen, so einen langen Flug auf sich zu nehmen, nur um nach Cebu zu fliegen. Zum umsteigen nach Boracay oder sonstwo, okay. Aufenthalt mal 1 oder 2 Tage, aber nicht mehr. Da tröstet auch nicht der superduper Tree Shade Spa beim Mövenpick und Shangri-La nicht hinweg. 

    Wenn ich so weit fliege und tauchen / schnorcheln etc. möchte, dann lieber Phuket. Wir waren schnorcheln in der Phang-Nga (?) Bucht mit dem Schnellboot und an anderen Stellen und das war fast noch schöner.  Meer war klar, warm, und es gab echt viele Fische. Wobei zum schnorcheln / tauchen die Karibik vermutlich eh nicht viel toppt.

    Klar, ist das immer Ansichts- und Geschmackssache. Jemand, der immer nur an der Nordsee war, wird von (zb.) Cebu begeistert sein. Aber wenn jemand öfter und viel reist und schon ein wenig gesehen hat und rumgekommen ist, der wird sicherlich nicht für einen Urlaub (mehrtätig) nach Cebu zurück kommen, wenn er (zb)  Boracay, Phuket oder etc. kennt.

    Grüße

    FF

    * Wenn es ein Hotel nicht schafft, auch ohne Vorschuss Trinkgeld einen guten Service zu bringen, ist es kein gutes Hotel *
  • Kabafit
    Dabei seit: 1294358400000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1470678806000

    Ich weiß ja nicht wo du so genau warst, aber die Tauchplätze um Cebu (die Insel, nicht die Stadt) gehören zu den besten auf der Welt, da sind die um Phuket nicht in der selben Liga. ;) Mactan Island würde ich weder zum tauchen, noch als Urlaubsdestination empfehlen. Das Beste an Mactan Island ist der Flughafen, damit man von der Insel schnell weg kommt.

    Tauchen in der Karibik, nicht zu toppen, habe ich da etwas verpasst? Die Tauchdestinationen auf den Philippinen/Indonesien sind top und ziehen Taucher aus aller Welt an, so viele Möglichkeiten hast du in der Karibik nicht, mir fällt da erst mal nur Bonaire, Mexiko/Yucatán und Cozumel und Belize ein.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!