• Rainermo
    Dabei seit: 1098144000000
    Beiträge: 180
    geschrieben 1457282655000

    Ich habe die Strecke vor ein paar Jahren schon mal von BKK-REP-PNH-Chau Doc-Can Tho-SGN und weiter zum Baden in Mui Ne gemacht.

    Ich liebe es, das das Baden und Relaxen am Ende einer Reise ist.

    Desweiteren war es einfach ruhiger und schneller mit dem Boot stromabwärts zu fahren, von PNH Richtung VN, als umgekehrt.

    Ich persönlich, finde auch den Vorschlag von Wolle überlegenswert, von REP nach HAN zu fliegen, Halog Bucht, Hanoi, weiter nach SGN und dann zum Baden nach Mui Ne, oder Phu Quoc....Viel Spaß bei der weiteren Reiseplanung.

    LG   Rainer

    .........................................................................................................................................

    3/16 Bahrain,Emirate,Oman 5/16 Estland,Lettland,Litauen  9/16 Mauritius,Madagaskar

  • Ole2511
    Dabei seit: 1404432000000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1457336651000

    Hi,

    Mein Vorschlag waere ja mit Vietnam Airlines nach Hanoi zu fliegen, hier Hanoi und Halong und dann weiter mit Vietnam Airlines nach Siem Reap (nonstop) ab Hanoi. Von Siem Reap aus koennt ihr dann den Mekong runter nach Phnom Penh und weiter durchs Mekong Delta nach Saigon. Entweder dann von hier noch nach Mui Ne an den Strand oder aber ihr nehmt von Kep aus das Boot nach Phu Quoc und macht dort den Strandurlaub, bevor ihr durchs Delta nach Saigon reist. Von Saigon aus dann wieder mit Vietnam Airlines zurueck nach Deutschland.

    Nachteil: 2 Einreisen in Vietnam, da ihr als Deutsche 15 Tage frei habt benoetigt ihr aber nur ein Single Entry Visa fuer die 2. Einreise.

    Vorteil: Wohl die Variante mit den wenigsten Fluegen, die Verbindungen FRA - HAN und SGN - FRA sind auch ohne umsteigen moeglich. VN Airlines fliegt die Strecken beide seit neuestem mit der neuen Boeing 787, dem Dreamliner. Ist dadurch deutlich angenehmer geworden als mit der alten 777.

    Liebe Gruesse aus Hanoi,

    Ole

    Lebe seit über 3 Jahren in Vietnam, bei Fragen gerne jederzeit kontaktieren oder bei "Vietole" vorbeischauen.
  • Julia176
    Dabei seit: 1390348800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1457388353000

    VIELEN DANK für die vielen Tipps!!!

    Die Strecke Hanoi - Siem Reap und dann Richtung Saigon schau ich mir auf alle Fälle auch mal an.

    Bei der Strecke REP-PNH-Chau Doc-Can Tho-SGN: wie lange sollte man dafür planen? Immer eine Nacht bleiben oder wo lohnt mal länger? Es wurde ja auch Siem Reap - Battambang - PNH vorgeschlagen. Wie viele Tage wären hier am besten?

    Ich schau auch gleich mal nach den genannten Stränden.

    Ich bekomme auf alle Fälle schon richtig Lust auf die Reise :)

    November beginnt ja gerade erst die Trockenzeit. Hoffen wir mal, dass es in Ankor Wat dann nicht so viel noch regnet (deshalb hatte ich es anfangs nach hinten gestellt). Bei einer der letzten Reisen (Costa Rica) hatten sich die Regenzeit 3 Wochen nach hinten verschoben - war ganz schön nass, aber das kann ja in der Zeit immer passieren :D

    LG

  • Julia176
    Dabei seit: 1390348800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1457388518000

    PS: für Phnom Penh ist natürlich mehr eingeplant. Habt ihr hier vielleicht auch Tipps für Tagesausflüge?

  • Julia176
    Dabei seit: 1390348800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1457391783000

    Hallo Ole, eine Frage hätte ich doch noch. Wann bzw. würdest du genau nach KEP abfahren?

    Nach Flügen über Vietnam Airlines habe ich auch geschaut. Leider passt der Flugplan nicht so gut wie bei der Thai. Ohne Umsteigen wäre schon sehr nett gewesen!

  • Ole2511
    Dabei seit: 1404432000000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1457406644000

    Hi Julia,

    Fuer Phnom Penh wuerde ich nicht zu viel Zeit einplanene, aber es gibt schon ein paar Sachen zu sehen. Die Highlights sind wohl der Koenigspalast und das Nationalmueseum. Eine haertere Thematik ist das Regime der Khmer Rouge, da kann man das alte Konzentrationslager Toul Sleng (oder auch S21) und die Killing Fileds besuchen. Ist aber wirklich harter Tobak und emotional etwa mit Auschwitz zu vergleichen, ist also sicherlich nicht fuer jedermann. Natuerlich aber interessant und wichtig, um die Geschichte des Landes zu verstehen.

    Kep haette ich persoenlich als Ausgangspunkt zum Uebersetzen nach Phu Quoc genommen, falls ihr dort nicht hingeht sondern den Strand in Mui Ne zum ausklingen nehmt haette ich Kep ausgelassen und waere von Phnom Penh weiter den Mekong runter is Delta und nach Saigon.

    Was die jahreszeit angeht, da muss man sich wohl eher keine Sorgen machen, die Regenzeit endet mitte Oktober und im Normalfall ist das zuverlaessig. Aber klar, eine garantie gibt es nicht, besonders beim Klimawandel...

    Wegen der Fluege: Klar kann man das auch umdrehen, in Saigon anfangen und ab Hanoi zurueck fliegen, wenn es von den Verbindungen besser ist. Allerdings hat man den Strand am Anfang, was auch nicht ganz ideal waere.

    Liebe Gruesse aus Hanoi,

    Ole

    Lebe seit über 3 Jahren in Vietnam, bei Fragen gerne jederzeit kontaktieren oder bei "Vietole" vorbeischauen.
  • Julia176
    Dabei seit: 1390348800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1457421631000

    Guten Morgen!

     Mit Thai Airways ist der Start auch in Hanoi, können aber schon Freitagabends fliegen und verlieren nicht noch einen Tag. Zurück kommt man auch Samstagabend an und nicht erst Sonntagmorgen (Montag wieder arbeiten). Wenn man 2 mal in Vietnam einreist, braucht man dann ein anderes Visum?

    Wir würden dann eher die Insel bevorzugen. Deshalb die Frage wann man Richtung Kep fährt. Von der Hauptstadt schon? Würde man hier das Mekong Delta dann gar nicht sehen? Ich verstehe noch nicht genau wie groß das ist bzw wo schön. Ich hatte oben noch ein paar Fragen wie viel Zeit man zwischen Siem Reap und Saigon einplanen sollte. Zu Not fliegen wir am Ende auf die Insel. Hat da mich jemand Erfahrung?

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1457426981000

    Julia176:

    Bei der Strecke REP-PNH-Chau Doc-Can Tho-SGN: wie lange sollte man dafür planen? Immer eine Nacht bleiben oder wo lohnt mal länger?

    Wo Du wie lange bleibst, richtet sich ausschließlich nach Deinem Geschmack. D.h. Du solltest Dich mit den Orten ein wenig auseinandersetzen. "Man" kann z.B. in Can Tho nur von einem Bus in den nächsten hüpfen, oder dort eine Woche hängen bleiben.

    Von S.R. gibt es Busse und Minibusse nach P.P., wenn der Wasserstand im Tonle Sap passt, fährt auch ein Boot. In P.P. gibt es einiges zu sehen, ich würde dort mind. einen ganzen Tag - also 2 Nächtigungen - einplanen. Über die Killing Fields hat Ole ja schon geschrieben, setzt euch damit ein wenig auseinander und überlegt, ob ihr das sehen wollt. Ich habe es gesehen, in Verbindung mit den Audio Guides ist das ein sehr berührendes bis schockierendes Erlebnis. Für Killing Fields & Toul Sleng wäre dann ein weiterer voller Tag zu veranschlagen.

    Von P.P. bin ich mit dem Schnellboot nach Chau Doc gefahren. Mein Hoteltipp: Victoria Nui Sam Lodge, schaut euch das mal näher an. Ich war in Chau Doc 5 oder 6 Tage. Was mir gefallen hat, ist das Fehlen sensationeller Sehenswürdigkeiten. Deshalb ist Chau Doc ist ein völlig untouristisches Städtchen, es gibt einen kleinen schwimmenden Markt, eine große Markthalle, ein paar Fischrestaurants am Fluss und sehr viel "Gegend", der Blick über's Land von der Nui Sam Lodge ist für mich unvergesslich. Du wolltest doch Reisfelder sehen?!

    Weiter nach Can Tho und Saigon geht es dann in recht komfortablen Bussen. In Can Tho solltet ihr auf jeden Fall 2 Nächte einplanen, um frühmorgens die Tour zum schwimmenden Markt von Cai Rang zu unternehmen. Can Tho ist die größte Stadt im Delta, am Fluss gibt es eine nette Promenade und einen schönen Nachtmarkt.

    Grundsätzlich empfehle ich Dir den Reiseführer "Südostasien - Die Mekong-Region" vom Loose-Verlag, eine bequeme Couch, eine Leselampe und eine Tasse Tee. Du hast ja noch so viel Zeit.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Ole2511
    Dabei seit: 1404432000000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1457429418000

    Hallo Julia,

    Wie Chriwi ja gesagt hat, das Mekong Delta wie man es kennt ist eigentlich erst so richtig auf vietnamesischer Seite. Vermutlich ist die bessere Option mit entweder Mui Ne am Ende oder eben Phu Quoc, von wo man auch aus dem Delta auf vietnamesischer Seite uebersetzen kann. Aber den teil in Vietnam (Chau Doc, Can Tho etc. solltet ihr nicht auslassen.

    Liebe Gruesse,

    Ole

    Lebe seit über 3 Jahren in Vietnam, bei Fragen gerne jederzeit kontaktieren oder bei "Vietole" vorbeischauen.
  • Julia176
    Dabei seit: 1390348800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1457475540000

    Die Victoria Nui Sam Lodge sieht ja toll aus :laughing:

    Dann les ich mich mal weiter ein. Noch mal Danke für eure Hilfe!!!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!