• tine_40
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1437325702000

    Hallo Steffen59,

    wir haben Geld am Automaten gezogen; die Höchstgrenze gilt nicht für Touristen, nur für Griechen.

    Wir haben Geld mit Kreditkarte gezogen.

    Fährtickets konnten in Reisebüros auf Amorgos und Naxos auch mit Kreditkarte gezahlt werden.

    LG

    Tine

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9036
    Verwarnt
    geschrieben 1437329335000

    @claudiaherbert,

    dass noch andere Länder interessant sind habe ich ausschließlich deswegen erwähnt, um nicht in eine der Petros'schen Schubladen gesteckt zu werden. Und ja, warum nicht 100mal an die gleiche Stelle fahren, wenn's einem gut tut. Warum man aber wie Petros (angeblich) immer wieder nach GR reist und sich über Lappalien (Toilettenpapier) aufregt, weiß nur er alleine... 

    Und stimmt, Petros' "Frage" war keine unsachliche Kritik, sondern schlicht und ergreifend unterirdisch.

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17321
    geschrieben 1437333261000

    @Malini

    Was dem einen der MA des RV ist halt dem anderen die Go-Greek-Fraktion...

    Klar flieg ich gern nach Griechenland, flieg aber auch gern nach Zypern, nach Malta, usw.

    Ich mag nun mal alte Steine.

    Und zur Zeit bastle ich darum u. a. an einer Reise nach Kavala, möchte mir unbedingt Philippi anschauen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • ClaudiaHerbert
    Dabei seit: 1153785600000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1437375375000

    @ Malini........da ich auf Hinweis von Kourion mal die letzten Seiten gelesen habe, gebe ich Dir in großenTeilen Recht!

    "Diskussionen gewinnt man leichter, indem man ruhig und sachlich bleibt und eine Pistole vor sich auf den Tisch legt." ;)
  • Martina1977
    Dabei seit: 1243468800000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1437388301000

    Hi,

    nach etwas mehr als einer Woche hier auf Kreta, möchte mal kurz einen "Lagebericht" abgeben. Auch wir sind mit gemischten Gefühlen hier her gefloge. Aber weder innerhalb des Hotels noch außerhalb merkt man irgendwas von der Krise: keine langen Schlangen an den Bankomaten, die Regale im Supermarkt und den Geschäften sowie Apotheken alle mehr als bestens gefüllt, treibstoffengpässe sind auch nicht vorhanden. Die Griechen freundlich wie immer. Freut euch auf eure bevorstehenden Urlaube! Es wird euch  - egal ob Jotelgast oder Selbstverpfleger - an nichts fehlen.

  • Alexa78
    Dabei seit: 1211414400000
    Beiträge: 313
    geschrieben 1437391583000

    Ich bin jetzt nur gespannt, ob wir hier bereits die Erhöhung der MwSt. bald zu spüren bekommen? Wir sind ja aktuell noch auf Kreta.

    Lt. Rundfunknachrichten (Ö) sollen Lastminute-Buchungen in der vergangenen Woche wieder stark gestiegen sein (Ö/D). Gegenüber dem Vorjahr, wird von einer Preissenkung von 10% gesprochen. Eine Woche HP soll man für knapp 400 EUR bekommen. Als Individualreisender merke ich davon nichts, habe sogar das Gefühl, dass alles etwas teurer geworden ist. Ich habe ja den direkten Vergleich, da wir auch zuletzt in der Region um Chania waren.

    Zum Thema Toilettenpapier: Beim ersten Urlaub fand ich es noch befremdlich, beim zweiten vielleicht lästig. Irgendwann später war es für mich ganz normal und selbstverständlich. So selbstverständlich, dass ich auch heuer das Papier in einen Eimer werfe, obwohl das hier in unserem Appartement gar nicht notwenig wäre. Das wurde mir komischerweise erst durch den Beitrag hier bewusst. Und trotzdem: Nie wurde ich mit stinkenden, von Fliegen umkreisenden Eimern konfrontiert. Die Toiletten auf österr. Almhütten sind auch nicht immer ein Hingucker, was oft auch an den Touristen selbst liegt. Trotzdem mache ich auch dort gerne Urlaub.

  • Barbara56
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 817
    geschrieben 1437404157000

    @Alexa

    Es ist sehr lobenswert, wenn der Eimer in der Toilette für das Toilettenpapier für dich überhaupt kein Problem ist. Nein, ein Problem ist es für mich auch nicht, trotzdem frage ich mich, warum selbst im relativ jungen Flughafen in Athen Eimer in den Toiletten stehen? Dieser Flughafen wurde zur Olympiade im Jahre 2000 eröffnet. Sind die Abflußrohre da auch zu eng??? Für mich ist der Toilettenstandard so wie wir ihn kennen normal.

    Wir sind Anfang Juli aus Kefalonia und Ithaka zurück gekommen. Lange Schlangen an den Geldautomaten haben wir sehr wohl gesehen, sowohl in Argostoli als auch in Lixouri, zum Teil war Security vor der Bank postiert.. Wir hatten dieses Jahr unser gesamtes "Urlaubsgeld" in bar dabei, dies gab uns eine gewisse Sicherheit. Eine Woche bevor die Banken dicht gemacht haben, war dies selbst für Griechen nicht vorstellbar. Gut, letztendlich haben wir Touristen immer Geld in beliebiger Höhe aus den Automaten ziehen können, dies hätte aber auch ganz schnell anders sein können.

    Momentan gibt es sicher keine Engpässe, das 3. Hilfpaket ist ja genehmigt worden. Dies sollte mal für einige Zeit eine gewisse Sicherheit für uns Urlauber geben.  

    Auch wir sind total GR-süchtig und basteln momentan schon wieder an einer GR-Reise im Herbst. 

  • Minerva72
    Dabei seit: 1240012800000
    Beiträge: 204
    geschrieben 1437410348000

    Hallo,

    zu den Toilettengepflogenheiten möchte ich nur mal anmerken, dass die Sammlung des Papiers im Eimer eine übliche Methode in Ländern ist, die nicht soviel Wasser zur Verfügung haben wie wir in Mitteleuropa. Richtig gehandhabt, ist das nicht weniger hygienisch.

    Wir sollten uns hüten, für uns ungewöhnliche Gepflogenheiten als "unnormal" abzustempeln, nur weil sie nicht dem entsprechen, was wir von Kindesbeinen an gewöhnt sind.

    VG,

    Minerva

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17321
    geschrieben 1437468266000

    Den Hinweis "Toilettenpapier / Eimer / Wassermangel" findet man auch auf Zypern.

    Weiterhin vielerorts auf Malta.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • msmanne
    Dabei seit: 1420934400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1437477647000

    Ebenso in Thailand, Bali etc.

    ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!