• FraIng69
    Dabei seit: 1480636800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1480697265000

    Gerade sind wir vom Comer See zurück. Wir haben nun Zeit, mit viel Vergnügen, zum wiederholten Mal die Fotos von Rügen und Bella Sizilia anzuschauen-voller Vorfreude auf die Wolga und die Kreuzfahrt Mittelmeer im kommenden Jahr.

    Alle Reisen waren so wie angekündigt......aber auch pünktlich, gut betreut, hervorragende Hotels, interessante Besichtigungen usw. Wenn ich schreibe "so wie angekündigt": ja wir sind 8000 km im Bus gesessen, jeden Tag ein anderes Hotel, Wartezeiten(häufig 5 Minuten zum einchecken), bei uns steht immer meine Frau an...

    Aber im Vergleich zu früher, als wir derartige Reisen selbst geplant und auf eigene Faust durchführten, werden wir jetzt von Trendtours geradezu beschenkt und verwöhnt.

    Vom Preis will ich gar nicht sprechen.

    Aber natürlich will ich auch ein bisschen Nörgeln: Ich habe es schon mit TT besprochen: Wenn doch der 2. Satz des Busfahrers lauten würde: "wir haben eine Toilette an Bord, wir werben damit, in 30 Minuten halten wir an, wer jetzt diese benutzt braucht später nicht den Stopp vor der Toilette verbringen....

    Jeder Rentner weiß was ich meine.

  • Lavandula
    Dabei seit: 1432339200000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1480711209000

      FraIng69:

    ....Gerade sind wir vom Comer See zurück..... ja wir sind 8000 km im Bus gesessen, jeden Tag ein anderes Hotel.....

    "...wir sind ..gesessen"- das liest sich für mich so als wäret ihr im süddeutschen Raum daheim, dort "gestartet" und auch wieder "gelandet "? ( wir Norddeutschen sagen ja eher "wir saßen " oder .."haben - hatten - im Bus gesessen "..)- und dann waren es  8000 km bis zum Comer See und zurück? Und selbst wenn  dort jeden Tag noch ein längerer Ausflug stattfand 

                                             ... aber 8 0 0 0 km :frowning:  ????

  • FraIng69
    Dabei seit: 1480636800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1480763200000

    Hallo Lavandula, du hast ja Recht mit dem süddeutschen Raum (hier Karlsruhe), aber zur Sache: mein 2. Absatz begann: Alle Reisen waren.....ich hätte natürlich auch noch Island und Nordkap (8000 km) erwähnen müssen, am Comer See waren wir nur in einem (1) Hotel, (sind wir nur in einem Hotel gewesen), die gesamte Entfernung betrug ca. 550 km. Die 8000 km Bussitzerei durch Skandinavien wurde im Forum schon einmal erwähnt. Ich hatte mich darauf bezogen, allerdings ohne Hinweis.

    Das ist auch etwas, was man vor der Buchung erfährt und berücksichtigen kann.

    Aber jetzt etwas Wichtiges. Kann jemand etwas zur Reise Moskau-Wolga-St.Petersburg sagen ???

  • Luisi_
    Dabei seit: 1388016000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1482995657289

    Hat jemand Erfahrungen mit der Island Reise von Trend Tours - "Faszination Island".

    Ich habe gelesen es gibt hier wohl bereits einen Reisebericht über Island - kann ihn aber leider nicht finden :cry1:

    Danke schon mal.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1483000285930 , zuletzt editiert von Kourion

    @Luisi

    Willkommen im Forum. :smiley:

    Persönliche Erfahrungen habe ich nicht.

    Aber du findest z. B. hier und hier zwei ältere Erfahrungsberichte zu Island-Reisen mit Trendtours, weiterhin einen Bericht von Irlando - hier (erstes Posting auf der Seite)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • HansiM23
    Dabei seit: 1391472000000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1486883224625

    Nachdem ich schon bisher meine durch zahlreiche Reisen mit trendtours gesammelten Erfahrungen hier kundgetan habe, beschreibe ich heute die 14tägige trendtours-exklusiv-Reise "Von der Löwenstadt auf die Insel der Götter", von der ich gerade zurückgekommen bin. Es geht also um eine Rundreise nach Singapur und Bali.

    Los ging es am 25. Januar um 11.40 Uhr mit dem Linienflug SQ025 mit Singapore Airlines ab Frankfurt, was für mich als Rail&Fly-Reisendem aus Hannover eine Zwischenübernachtung in Frankfurt erforderlich machte, um auf der sicheren Seite zu sein.

    Der Flug wurde mit einem Airbus A380 durchgeführt, damit wollte ich immer schon einmal fliegen. Topmodern und riesig, Singapore Airlines gehört ohnehin stets zu den besten Airlines der Welt, z.B. 30kg Freigepäck, wer´s braucht. Perfekter Bordservice und das Video-Audio-Entertainment ließen die Flugzeit von 12 Stunden 10 Minuten einigermaßen angenehm überstehen.

    Am Flughafen dann der Empfang durch unsere Reiseleiterin, eine weiße Südafrikanerin, die seit 21 Jahren in Singapur lebt. Unsere Reisegruppe umfasste nur 28 Personen, was bei einer Mindestteilnehmerzahl der Reise von 25 Personen und dem, was man von trendtours sonst so gewohnt ist, sehr angenehm war.

    Das Programm startete sofort mit der Stadtrundfahrt, z.B. Besuch des Orchideengartens, koloniales Viertel, Chinatown, dann Mittagessen in einem Buffetrestaurant und eine fakultative Bootsfahrt auf dem Singapore River. Dann war unser erstes Hotel zum Einchecken bereit, das Marina Bay Sands. Zu den Hotels der Reise im Einzelnen verweise ich auf meine Hotelbewertungen.

    Das Marina Bay Sands Hotel ist allerdings nicht nur ein Hotel für die notwendigen Übernachtungen, sondern war für mich ein unvergessliches Highlight der Reise, insbesondere der Dachterassenpool und der Ausblick aus dem Zimmer. Für Individualreisende sicher kaum bezahlbar, da hört man so 500 €/Nacht. Da muss man 2 Übernachtungen mit Frühstück dort bei einem Reisepreis von unter 3.000 € für die gesamte Reise erst einmal hinbekommen.

    Die "Gardens by the Bay" mit den topmodernen Gewächshäusern waren dann ein weiterer Höhepunkt in Singapur, dann ging es schon bald wieder zum Flughafen, um in zweieinhalb Stunden nach Bali zu fliegen.

    Bali ist natürlich eine ganz andere Welt als Singapur. Unsere Reiseleiter begrüßten uns freundlich am Flughafen und brachten uns mit Minibussen in das erste Hotel, das Lokha Ubud. Von dort aus starteten wir am nächsten Tag ins Landesinnere, um "typische" Reisbauern in ihrer ländlichen Umgebung zu besuchen, uns den Reisanbau aber auch die Traditionen der Einwohner mit Tempeln, Prozessionen, Musik und Tanz näher bringen zu lassen.

    Es folgten dann noch drei weitere Hotels auf Bali, die ich, wie gesagt, separat bewertet habe. Weitere Highlights der Reise waren spektakuläre Tempelanlagen und eine morgendliche Tour zur Delphin-Beobachtung im offenen Meer.

    Die Balinesen sind ausgesprochen freundlich, das fiel überall auf und machte die Reise sehr angenehm. Keine aufdringlichen Verkäufer oder irgendwelcher Touristennepp. Alles schien auch vollkommen sicher. Bali legt nach den Anschlägen in 2005 besonderen Wert darauf, dass sich die Touristen jederzeit sicher fühlen, denn 80 % der Bevölkerung leben zumindest mittelbar vom Tourismus.

    Es war während der Rundreise wirklich alles perfekt organisiert, hat alles geklappt. Leider waren die 14 Tage sehr schnell vergangen, eine Verlängerung nicht möglich, so dass man doch recht weit reisen muss, um dann im Endeffekt 12 Tage vor Ort zu sein. Dennoch kann ich die Reise, insbesondere wegen des Preis-Leistungsverhältnisses, uneingeschränkt empfehlen. Ich würde die Reise sogar in vielleicht 3 Jahren noch einmal machen, wenn sie dann noch im Angebot ist.

  • Helger
    Dabei seit: 1157587200000
    Beiträge: 78
    geschrieben 1486891558251

    Vielen Dank für die ausführliche, informative Schilderung deiner persönlichen Erfahrungen. Sie zerstreuen sicher bei dem einen oder anderen bisherige Unsicherheiten und Bedenken hinsichtlich des Veranstalters und dieses Angebots. Leider verzichten viele zufriedene Kunden auf positive Statements oder raffen sich erst dann zur Publizierung auf, wenn etwas schief gelaufen ist.

  • Helger
    Dabei seit: 1157587200000
    Beiträge: 78
    geschrieben 1490028784850

    Gestern wurde ich völlig überraschend bei Sonnenklar mit einem Werbespot von Trendtours konfrontiert. Es sah so aus, als ob tt nun mit dem Sonnensender kooperiert. Das dürfte sich nicht nur auf die Angebotspalette, sondern auch auf die Preispolitik des RV aus Frankfurt auswirken. Sicher verfolgen viele, teilweise langjährige, Kunden von tt diese Entwicklung skeptisch. Spannend bleibt die künftige Entwicklung allemal. Warten wir's ab.

  • HansiM23
    Dabei seit: 1391472000000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1491605580732

    Leider habe auch ich die Befürchtung, dass Trendtours mit den manchmal schon "Zu-gut-um-wahr-zu-sein-Angeboten" bald der Vergangenheit angehören könnte. So habe ich gehört, dass TUI an einer Übernahme interessiert sei, natürlich in erster Linie wegen der Stammkunden von Trendtours. Das Preisleistungsverhältnis könnte sich nach einer Änderung der Gesellschafterverhältnisse deutlich zuungunsten der Stammkunden verschíeben. Hoffen wir mal, dass das noch nicht in zu naher Zukunft stattfindet.

  • Helger
    Dabei seit: 1157587200000
    Beiträge: 78
    geschrieben 1492427073092

    Gerade kamen wir von unserer fünften Rundreise mit Trendtours, diesmal „Glanzlichter Portugals“, zurück.

    Wie gewohnt verlief das komplette Programm straff, aber perfekt organisiert von Anfang bis Ende. Die Auswahl der drei Hotels (Bewertungen folgen) zentral in Ericeira, in Porto im Norden und schließlich in Lagos am südlichen Rand des Landes überzeugte alle 50 Teilnehmer hinsichtlich Lage, Ausstattung und Verpflegung. Mit dem jeweils zugewiesenen Zimmer jedoch waren manche aus unterschiedlichen Gründen nicht immer glücklich. Wen die immense Informationsflut des hinsichtlich Geschichte, Land und Leuten sehr kompetenten Reiseleiters P. nicht interessierte oder überforderte, der schaltete „auf Durchzug“ und genoss die saftig grüne Landschaft oder döste einfach.

    Obwohl der moderne Bus beinahe vollständig besetzt war, traten keinerlei Reibereien auf, vielmehr entstanden in diesen neun Tagen teilweise lockere Bekanntschaften, sodass man sich abends immer wieder einmal zu einem Pläuschchen in der Hotelbar traf.

    Insgesamt erneut ein sehr interessanter, angenehmer Trip, der eigentlich zu neuen Buchungen animiert. Trotzdem sollte man vor überstürzten Buchungen den Veranstalter hinsichtlich der künftigen Marktorientierung und der damit verbundenen Preisentwicklung genau beobachten, um nicht enttäuscht zu werden.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!