• Urlauber61
    Dabei seit: 1140134400000
    Beiträge: 1992
    geschrieben 1325264447000

    Die hätten aber 8 Monate vor Reiseantritt keine 99€ Umbuchungsgebühr berechnet.

    Ich meide jedenfalls alles, wo ein X im Veranstalternamen vorkommt.

    Meistens bastle ich mir meine Reisen jedoch selbst zusammen, also Flug und Hotel wird separat gebucht. Die Ersparnis zum Pauschalreisepreis war teilweise sehr hoch (über  500€ ).

    Am besten geht das bei Reisen in Zielgebiete, die auch von Lowcostairlines angeflogen werden, z.B. Mallorca, Ibiza o.ä. Das A und O ist dabei, günstige Flüge zu ergattern.

     

    :p   :p :p :p :p :p :p :p

     

     

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1325269381000

    Wie wär's eigentlich damit, beim Buchen oder 'Zusammenbasteln' von Reisen nicht nur bei X-lern schlicht und einfach die AGB betreffend Umbuchen etc. zu lesen?

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1325271926000

    ......also auf so eine "doofe Idee" kann wirklich nur ein Vielschreiber kommen! :p :kuesse:

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1325286325000

    ich würde noch eins drauf setzen.

    ich würde nicht nur die betreffenden agb lesen, sondern ich würde die mitreisenden VOR der buchung auch fragen, ob das zu buchende hotel auch gefällt.

    aber da bin ich bestimmt einer der übervorsichtigen. ;)

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1325288931000

    Schon wieder so 'ne typische Vielschreiber Meinung, wenn doch das gebuchte Hotel der Enkelin nicht gefällt..., vielleicht kann sie die AGB ja noch gar nicht lesen?

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8875
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1325290112000

    OT !

    imma dieses kleingedruckte,ich kannet ned mehr mitte Brille lesen... :disappointed:

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • katjaworld
    Dabei seit: 1177459200000
    Beiträge: 966
    geschrieben 1325542813000

    @Urlauber61, prinzipiell bin ich auch ein Verfechter selbst zusammengestellter Reisen, weil es preislich oftmals durchaus Sinn macht, aber auch hier sollte man etwaige Umbuchungsgebühren bei Lowcostairlines nicht aus dem Auge verlieren, von einer in Frage kommenden Stornierung mal ganz zu schweigen. Somit hinkt für mich so´n bisschen dein Vergleich zum bösen "X-ler". Germanwings hat pro Strecke und Person 35 €, Condor 30 € pro Person und Strecke, AirBerlin sogar meiner Meinung nach noch höhere Gebühren bei einer Umbuchung im Gepäck, jeweils im Basis-Tarif. (Und das ist ja wahrscheinlich dein favorisierter Tarif, wenn du preiswert reisen möchtest.) Das sind dann teilweise 50% Umbuchungsgebühren und mehr im Vergleich zum Flugpreis plus etwaige Mehrkosten, weil der einst billig gebuchte Flug zu den Konditionen nicht mehr verfügbar ist. Und wenn du dann noch das Hotel über einen Veranstalter gebucht hast und hier auch noch umbuchen musst, bist du unter Umständen nochmal mit nem kleinen Sümmchen dabei. Die Frage ist also nicht zwingendst, ob X-ler oder nicht, sondern dass man im Vorfeld, egal wie man reist, mal die AGBs gelesen hat und dann das Nutzen-Risiko-Verhältnis für sich abwägt. Es ist vielen einfach immer noch nicht bewusst, was es heißt, Verträge einzugehen. Da wird erstmal gebucht (obwohl es um sehr viel Geld geht) und erst anschließend der Ältestenrat einberufen, ob denn die Reise so genehm ist. Und anschließend erwartet man vom Vertragspartner, dass er sich auf ganzer Linie kulant zeigt. Hmmm....

    Achso, um mal wieder zum eigentlichen Thema zu kommen, bin dieses Jahr für wenig Geld mit XNEC auf Mallorca gewesen und was soll ich sagen, es hat für uns alles gestimmt für den Preis.

  • Urlauber61
    Dabei seit: 1140134400000
    Beiträge: 1992
    geschrieben 1325544787000

    Hallo, ja da gebe ich dir recht. Im Stornierungsfall ist meistens der gesamte Flugpreis weg. Eine Umbuchung ist, wenn überhaupt möglich, nicht billiger als den Flug verfallen zu lassen und neu zu buchen. Andererseits hatten wir  z.B. im August  für drei Personen von  SXF nach Ibiza und zurück insgesamt 220 Euro bezahlt, da wäre der Verlust noch zu verschmerzen gewesen.

    Wenn man direkt im Hotel bucht, lässt sich der Hotelaufenthalt teilweise sogar bis kurz vor Reiseantritt kostenlos stornieren. Wir hatten über TUI (Hotel mit Eigenanreise)gebucht, da greift der "normale" Stornosatz mit 25% bis vier Wochen vor Reiseantritt.

    Dagegen buche ich Türkeireisen immer pauschal. Je nach Reiseziel also unterschiedlich.

    Aber hier geht es ja um XNEC, also wollen wir mal nicht so weit abschweifen.

  • Urlauber61
    Dabei seit: 1140134400000
    Beiträge: 1992
    geschrieben 1325610574000

    [size=9px]Überflüssiges Zitat[color=darkblue] von der gleichen Seite entfernt, da ein @user vollkommen ausreichend ist.[/size][/color]

    @soosi

    Sooo Freunde, habe jetzt mal ins Kleingedruckte bei den Xlern geschaut und die Rücktrittskosten bis vier Wochen vor Reiseantritt mal verglichen.

    Mit den 70 Prozent Stornokosten steht XNEC so ziemlich alleine da.

    Mittlerweile liegt der branchenübliche Satz zwischen 35 und 40 Prozent.

    Selbst LMX hat den Satz von 70 Prozent auf 35 Prozent korrigiert...

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1325610804000

    ...und? Wenn man bucht akzeptiert man die AGB, wo also ist das Problem? Äpfel mir Birnen kann jeder vergleichen, nur hinkt dieses eben... ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!