• chiquita2008
    Dabei seit: 1308787200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1467127805000

    FINGER WEG...

    Die gleichen Erfahrungen mussten meine Eltern auch machen

    (siehe Zitat unten von GaRoKo):

    MSC Opera von Kuba nach Warnemünde 12.04.-07.05.2016

    Diese Firma arbeitet mit dem Geld....bis zur letzten Minute,...anders kann man sich dieses Geschäftsgebaren nicht erklären.

    Wie ein UPS-Paket sollten meine Eltern von Flughafen Köln nach Mailand Bergamo

    gebracht werden ....der Weiterflug ging dann vom ca 100 km entfernten Flughafen Mailand-Malpensa nach Kuba....

    Nach Recherche erfuhr ich, dass der 1. Flug mit Ryan Air durchgeführt wurde,Kosten hierfür: Pro Person € 12,99 + € 25,00 Gepäck...

    gebucht wurde seitens mein Kapitän am 11.02.2016 und

    die Zahlung ging dann doch schon am 05.04.2016 bei Ryan Air ein, somit also eine Woche vor Reisebeginn!!!

    Logischer Weise erklärt dies auch, warum man auf Nachfragen in der Telefonhotline seitens der Mitarbeiter keine Informationen bekommen kann; ich wurde von einer Mitarbeiterin sogar ausgelacht.

    FINGER WEG VON DIESEM REISEBÜRO !!!

    Urlaub sollte anders beginn

    Überflüssiges Zitat entfernt! 

  • Jo1412
    Dabei seit: 1461628800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1467144476000

    28.06.16

    Hallo Zusammen

    Heute erfolgte die Rückzahlung unserer Anzahlung vom November 2015.

    Stornierung: 06.04.2016

    Rückzahlung: 28.06.2016!!!!!!!!!!!!!!

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16133
    geschrieben 1467184452000

    6-8 Wochen für solche Vorgänge sind RV-übergreifend völlig normal...

    ...hier hat es 11 Wochen gedauert. Sicher alles andere als eine rühmliche Leistung, allerdings weit von irgendwelchen besonderen Kritiken entfernt!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1467189803000

    In dem Hotel am Ende unserer Reise (2 Ü in Venedig nach der Kreuzfahrt) mussten wir vor Ort das Frühstück bezahlen.

    Nach telefonischer Kontaktaufnahme mit mein Kapitän d.h. und Einreichen der Kreditkartenrechnung, habenwir vom RV den Betrag zurücküberwiesen bekommen. 

    So wie es vorher in der Reiseausschreibung beschrieben war. 

    Auch hier können wir nichts negatives berichten. 

    Danke

    Sabine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • zäpi
    Dabei seit: 1257811200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1467911254000

    So auch uns hat es erwischt,am26.11.2015 Reisebestätigung für Kreuzfahrt im September 16 Barcelona-Barcelona erhalten,eine Woch später hohe Anzahlung gemacht,Anfang Juli wegen Buchungs Nummer für Daten eingabe bei Norwegian gefragt,Antwort haben Wir noch nicht.

    Am 6.7.16 wurde die Reise wegen zuwennig Teilnehmern Storniert.Am 7.7. Nachgefragt ob es für diese Reise noch Plätze gibt,da sagte mann mir ja es sind noch Plätze da.Komisch wenn für das gleiche Datum ein Tag vorherr abgesagt wird.Auch sollte ich am 7.7 gleich ein Alternativ Angebot bekommen,bis jetzt noch kein Anruf erfolgt.

    Bin ja mal gespannt wie viele Monate ich auf mein Geld warten muss.

    Schade hatten uns so gefreut,müssen jetzt wohl in den sauren Apfel beißen und viel Teurer Direkt Buchen.

    Das war das erste und letzte mal bei diesem Veranstalter!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Fernweh0612
    Dabei seit: 1397174400000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1468074765000

    Endlich geschafft!

    Nach Mahnbescheid durch das Gericht war unser Geld am 05.07. auf dem Konto unseres Anwaltes. 70 (!) Tage nach dem Storno durch das Unternehmen.

    Übrigens "hilginho": ich weiß ja nicht, bei welchen Reiseunternehmen 4 bis 6 Wochen für die Rückzahlung normal sein sollen . Ich hatte im Vorfeld nur einen Fall, in dem eine Rückzahlung erforderlich war und das Geld hatte ich nach 10 Tagen auf dem Konto, genau so, wie es mir von "meinKapitän" auch zugesagt wurde.

    Allerdings war das ein namenhaftes Unternehmen.

  • VielErfahrung
    Dabei seit: 1468886400000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1468943162000

    Mein Kapitän.de Kreuzfahrten - NIE WIEDER  (vermutlich Abzocke)

    Ich bewerte hier eine Reise, die wir aus Gründen, die der Reiseveranstalter zu vertreten hat, nicht antreten konnten.

    Im Januar 2016 buchten wir über Mein Kapitän.de eine Kreuzfahrt mit dem Titel "Acht Länder in zwei Wochen", die am 10.09.2016 starten sollte. Die Anzahlung für die Reise war umgehend zu leisten.

    Zwei Monate vor Beginn der Reise sollte die Vorgangsnummer für den Web-CheckInn erfragt werden können. Pünktlich bemühte ich mich darum, die Nummer zu erfahren. In vier(!) Telefongesprächen wurde mir jeweils von unterschiedlichen Mitarbeitern von Mein Kapitän.de mitgeteilt, ich möge in zwei Tagen nochmal anrufen, weil die Nummer noch nicht vorlag. An diesem Punkt kam ich mir das erste Mal ziemlich verkaspert vor - nicht ahnend, dass es noch schlimmer kommen würde.

    Im fünften(!) Gespräch teilte mir eine Mitarbeiterin mit, dass Mein Kapitän.de diese Reise nicht veranstalten könne, weil man das Kontingent nicht erfüllt habe. Meine Ungläubkeit wich nach diversen Nachfragen der Gewissheit, dass es sich nicht etwa um einen schlechten Scherz handelt.

    Ich schlug meiner Gesprächspartnerin vor, sie möge uns direkt über die Reederei MSC-Kreuzfahrten anmelden und fragte zugleich warum sie als Fachkraft(?) nicht von selbst auf diese Möglichkeit, Kunden zufrieden zu stellen, gekommen sei. Die Antwort war ein ausgedehntes Schweigen.

    Auf meine Frage, wann sie uns denn mitteilen wollte, dass die Reise nicht stattfindet, bekam ich zur Antwort "na, in 2-3 Wochen wenn wir die Anzahlung zurücküberweisen". Ich hakte nach, ob sie es fair findet, Kunden, die sich auf ihren Urlaub freuen so lange im Ungewissen zu lassen und ihnen die Möglichkeit zu nehmen, ihren bereits genehmigten Urlaub mit einer Ersatzreise zu füllen. Antwort: Schweigen.

    Daraufhin forderte ich die unverzügliche Rückerstattung der Anzahlung ein.

    Nun versuchte ich direkt bei MSC-Kreuzfahrten, dieselbe Kreuzfahrt selbst zu buchen. Die Reise war bereits vollständig ausgebucht. Ein Anruf bei MSC ergab, dass Mein Kapitän.de keinen Versuch unternommen hatte, die uns verkaufte Reise auch tatsächlich zu vermitteln. Wir wurden dort niemals angemeldet.

    Zu diesem Zeitpunkt bereits hochgradig verärgert, rief ich erneut bei Mein Kapitän.de an und hatte dieses Mal eine andere Ansprechpartnerin am Telefon. Diese fragte ich, warum mich ihre Kollegin angelogen hat statt zuzugeben, dass das Reisebüro eine rechtzeitige Anmeldung bei der Reederei schlicht verpeilt hat.

    Diese Gesprächs"partnerin" behandelte mich superunhöflich wie einlästiges Insekt, das man gern schnellstmöglich loswerden möchte und beendete das Gespräch kurzerhand durch Auflegen des Hörers.

    Weil ich es nun genau wissen wollte, ging ich nochmal auf die Web-Seite von Mein Kapitän.de. Dort stellte ich fest, dass die geplatzte Reise weiterhin unverdrossen angeboten wird. Das ist m. E. eine absolute Unverschämtheit.

    Es stellt sich die Frage, ob es zu den Geschäftspraktiken von Mein Kapitän.de gehört, zu Beginn eines Jahres Reisen anzubieten, die Anzahlungen zu kassieren und gar nicht ernsthaft zu beabsichtigen, diese Reisen auch stattfinden zu lassen. Auf diese Weise kann man mit Geld arbeiten, das einem nicht gehört. In unserem Fall  mehr als ein halbes Jahr lang und wenn ich mich nicht frühzeitig um die Vorgangsnummer bemüht hätte, sogar noch 3 Wochen länger.

    Sollten noch weitere Geschädigte diesen Text  lesen, wäre ich für eine Kontaktaktaufnahme dankbar. Vielleicht wäre es lohnenswert zu prüfen ob diese Geschäftspraktiken in Richtung Betrug abzielen.

  • zäpi
    Dabei seit: 1257811200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1468947265000

    zäpi:

    So auch uns hat es erwischt,am26.11.2015 Reisebestätigung für Kreuzfahrt im September 16 Barcelona-Barcelona erhalten,eine Woch später hohe Anzahlung gemacht,Anfang Juli wegen Buchungs Nummer für Daten eingabe bei Norwegian gefragt,Antwort haben Wir noch nicht.

    Am 6.7.16 wurde die Reise wegen zuwennig Teilnehmern Storniert.Am 7.7. Nachgefragt ob es für diese Reise noch Plätze gibt,da sagte mann mir ja es sind noch Plätze da.Komisch wenn für das gleiche Datum ein Tag vorherr abgesagt wird.Auch sollte ich am 7.7 gleich ein Alternativ Angebot bekommen,bis jetzt noch kein Anruf erfolgt.

    Bin ja mal gespannt wie viele Monate ich auf mein Geld warten muss.

    Schade hatten uns so gefreut,müssen jetzt wohl in den sauren Apfel beißen und viel Teurer Direkt Buchen.

    Das war das erste und letzte mal bei diesem Veranstalter!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Am 8.7 erhielt ich von !! Glückskäfer Reisen !!!ein Anruf das ich die Reise doch antreten kann oder eine andere Reise.Da wir gerade im Reise Büro vor Ort gerade eine schöne Reise ins Östliche Mittelmeer zu den gleichen Konditionen und Reise Datum auf mein Schiff gebucht hatten,habe ich dieses verneint.Es wurde gesagt anfang der Woche werde das Geld angewiesen,am 15.7 noch kein Geld da,noch einmal Nachgefragt und heute 19.7 ist das Geld da was für ein Glück

  • hardyschach
    Dabei seit: 1434931200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1469194814000

    Nie wieder

    mein kapitän.de

    kann mich nur an meine vorgänger anschliessen

    das reisebüro ist der letzte verein

  • Kranichdorf
    Dabei seit: 1469318400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1469446789000

    Lind-24:

    In dem Hotel am Ende unserer Reise (2 Ü in Venedig nach der Kreuzfahrt) mussten wir vor Ort das Frühstück bezahlen.

    Nach telefonischer Kontaktaufnahme mit mein Kapitän d.h. und Einreichen der Kreditkartenrechnung, habenwir vom RV den Betrag zurücküberwiesen bekommen. 

    So wie es vorher in der Reiseausschreibung beschrieben war. 

    Auch hier können wir nichts negatives berichten. 

    Danke

    Sabine

    G LÜ C K W U N S C H !!!

    Wir waren auch auf dieser Reise vom 30.04.12.05.2016.

    Anstelle des gebuchten  und zunächst bestätigten 4*- Hotels in Venedig (ebenfalls: Best Western St- Elena) bekamen wir eine Woche vor Reisebeginn die Nachricht, daß wir auf dem Lido di Venezia untergebracht werden sollten (einfache Bed & Breakfast- Pension am Ende der Insel).Unser sofortiger telefonischer  Protest sowie Schreiben an RV blieben ohne Wirkung - ebenso unsere (schriftliche) Forderung nach angemessener Reisepreis-Minderung unmittelbar nach Beendigung der Reise.

    Hat jemand aus diesem Forum bessere Resultate erzielt?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!