• Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16067
    geschrieben 1447830678000

    Hallo @martin2k,

    zunächst ein Danke für die faire Betrachtung und sachliche Kritik!

    zu 1)

    Mediwelt hat(!) sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen korrekt verhalten. Das "gefühlt" ein anderer Eindruck entsteht und/oder einige Regularien durchaus "diskussionswürdig" wären, stelle ich nicht grundsätzlich in Frage, steht aber hier (siehe Satzanfang) letztlich nicht zur Debatte, da es (siehe ebenfalls Satzanfang) eben nichts an der Faktenlage ändert.

    Ergänzend zu 1b) noch die Anmerkung, daß auch hier (wie in so vielen Dingen) genauestens auf den Wortlaut geachtet werden muß. Seitens Mediwelt wurde in dem Kommunique gegenüber dem fvw-Magazin (ich kenne dieses Statement und hier ist auch der komplette Wortlaut interessant) eindeutig formuliert, daß noch kein Liquidationsbeschluß vorliegt. Das intern mindestens darüber bzw. eine Einleitung eines entsprechenden Verfahrens diskutiert wurde, ist vermutlich so, kann aber von niemandem(!) von uns allen schlüssig dargelegt werden. Ebenso, in welchen Zeitfenstern dies geschah (wenn es denn so war).

    Nehmen wir hier als Beispiel das von Unternehmen, die ein Insolvenzverfahren einleiten. Auch diese (und dies ist völlig gängige Geschäftspraxis und komplett legal) arbeiten (soweit möglich) bis zum "letzten Moment" (eben der Einleitung des Verfahrens) ganz normal weiter und tätigen die gewohnten Abschlüsse.

    Das mag bitter und rechtlich auf den ersten Blick nicht optimal gelöst sein, aber wer möchte dies ändern und z.B. festlegen, ab welch anderem (früheren) Zeitpunkt ein derart betroffenes Unternehmen nicht mehr aktiv sein darf? Will meinen, selbst wenn ein Zeitpunkt der Inaktivität eines Unternehmens nach vorne gezogen werden würde, gäbe es auch hierbei Verbraucher die quasi die letzten vorher waren/sind und somit besonders betroffen sind. Wie wäre diese "Kuh (ernsthaft anders) vom Eis zu bringen"?

    zu 2)

    Ja, habe ich...weil ich es "weiß"!

    Es gilt dabei (und das wird ja auch (verständlicherweise!) von den Betroffenen so gefordert) das möglichst kurzfristig möglichst viele Vorgänge abgearbeitet werden. Dazu werden diese in Bearbeitungszeiträume aufgeteilt (z.B. erste Gruppe die aktuell Betroffenen mit Abreisedatum (z.B.) bis 30.11., dann 2. Gruppe (z.B.) mit Abreisedatum bis 31.12. usw.) und entsprechend abgearbeitet. Klare eindeutige Vorgänge können effizient bearbeitet werden und so eine große Bearbeitungsmenge realisiert werden. Sämtliche Vorgänge die "aufhalten" werden entweder weitergegeben oder auf Seite geschoben, da diese wie eben erwähnt schnelle Abläufe blockieren.

    Dazu ist bitte auch eine "menschliche Komponente" zu betrachten. Ein Unternehmen wie Mediwelt ist personalbezogen nicht so groß, daß nicht auch Leute die diese Vorgänge bearbeiten mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch mit den Betroffenen telefonieren. Man stelle sich nun jemanden vor, der gerade um seinen Arbeitsplatz fürchtet, diesen quasi gerade abarbeitet und gleichzetig (teils übelst) beschimpft wird. Wie hoch ist wohl die Motivation dieser Person?

    Ausdrücklicher Hinweis darauf, daß dies alles nur eine grobe, vereinfachte Darstellung von Abläufen ist und das Thema in seiner Gesamtheit komplex. Ich hoffe aber, daß nun nochmals einiges deutlich(er) geworden ist.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • silkebertz
    Dabei seit: 1414800000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1447842549000

    Zitat gekürzt!

    @julia1956 sagte:

    Was mache ich??

    Mich auf die Couch legen und beten das die Schönredner hier Recht haben??

    Ich gebe dir absolut recht auch was die Schönredner hier betrifft.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16067
    geschrieben 1447843327000

    Dann auch an Dich die Frage, wo genau Du hier "Schönredner" bzw. "schönreden" findest? Ich sehe hier einseitige Faktendarlegungen und versuchte Hilfestellungen welche von einem Teil der Betroffenen angenommen, die Argumente zumindest akzeptiert, werden und von einem anderen Teil welcher in irgendwelcher surrealen Traumwelten lebt eben nicht!

    Es ist zu überlegen, den Dienst der Hilfestellungen einmal einzustellen, und ein paar Leute mal so richtig ins Messer laufen zu lassen...leider trifft dies auch "Unschuldige" und somit stellt dieser Gedanke schlußendlich keine wirkliche Option dar.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • georie
    Dabei seit: 1440028800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1447843858000

    Sind irritiert,dass holidaycheck mediwelt immernoch angeboten hatte,obwohl es schon länger Probleme gab.wir waren am flughafen und erfuhren ,dass wir auf keiner Passagierlisten waren.das war am 02.10.Auch wir warten auf über 3000 Euro.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16067
    geschrieben 1447848447000

    Die Antwort auf die Frage warum Reisen über diesen RV"noch immer" angeboten werden, ist eigentlich ganz einfach:

    Es gibt gültige Vereinbarungen/Verträge und solange entweder deren Laufzeit nicht beendet ist oder wesentliche Änderungen (vorher mit Sicherheit fixierte und definierte) eingetreten sind (wie z.B. die jetzt angedachte Liquidation), kann gar nicht ohne weiteres einseitig gekündigt werden bzw. würde dies (vermutlich) entsprechende Zahlungsverpflichtungen nach sich ziehen.

    Auch hier wieder der ausdrückliche Hinweis auf vereinfachte Darstellung!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • julia1956
    Dabei seit: 1439510400000
    Beiträge: 23
    gesperrt
    geschrieben 1447853416000

    Wenn H. und B. für das Niveau des Forums stehen, dann GUTE NACHT!! Gut das es noch

    genug anderre Foren gibt die normale User beherbergen.

    Diese ganzen abngeblichen Argumente sind vermutungen die als letzte Weisheit verkauft werden.

    Oder arbeitet doch jemand von den Vermutern bei einem RV?? :laughing:

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16067
    geschrieben 1447853782000

    julia1956, hast Du auch etwas sinnvolles und/oder sachlich/fachliches beizutragen, oder machst Du Dich nur aus Spaß und Dollerei lächerllich?

    Edit:

    Selbstverständlich gibt es auch andere Foren...warum Du aber die user hier als "nicht normal" abqualifizierst" wird wohl (wie so vieles andere auch) Dein Geheimnis bleiben!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 17517
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1447854541000

    Meine liebe Julia,

    sind wir doch froh, das es auch kompetente und sachliche Beiträge, wie die von z.B. Holginho gibt. Alles übrigens "normale User".

    Tipps und Vermutungen wie sie von Dir kommen, sind leider nicht hilfreich und führen Ratsuchende in eine Sackgasse.

    Mehrmals wurde Dir der Sachverhalt erläutert. Und mangels sachlicher Argumente, wird dann der Vorwurf der Zugehörigkeit eines Veranstalters angebracht. Sehr, sehr schade.

  • julia1956
    Dabei seit: 1439510400000
    Beiträge: 23
    gesperrt
    geschrieben 1447855141000

    Wobei die Kompetenz ja noch fraglich ist.

    Da es ja keine Urteile von den Reaktionen der Rechtsabteilungen gibt

    warte ich immernoch auf den Nachweis der unzähligen Abmahnungen.

    Ob es je überhaupt EINE Abmahnung gegeben hat.???

    Wie gesagt, Kompetenz behaupten und haben ist zweierlei.

    Und es sind ja immer dieselben die der Weisheit letzten Schluß

    für sich beanspruchen.

    Da macht man sich in anderen Foren schon lustig darüber, gut das ich mal reingeschaut habe. Es stimmt allles. :laughing:

  • Miriam157
    Dabei seit: 1196640000000
    Beiträge: 305
    geschrieben 1447856051000

    Hallo zusammen,

    auch wenn ich mir die letzten 22 Seiten nicht komplett durchgelesen habe - auch ich bin betroffen und meine Reise nächste Woche findet nicht statt.

    Es bleibt mir sehr wahrscheinlich nichts anderes übrig, als abzuwarten und auf weitere INfos seitens des Liquidators zu hoffen, richtig? Oder wie verhalte ich mit in einem solchen Fall angemessen?

    viele Grüße

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!