• Wiro
    Dabei seit: 1238716800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1467651754000

    Wir haben dieses Jahr das erste Mal bei Leitner-Reisen gebucht und zwar Norwegen - König der Fjorde - . Aufgrund der durchweg schlechten Bewertungen hatten wir doch einige Bedenken, ob diese Buchung richtig war. Nach Ende der Rundreise müssen wir feststellen, dass diese Reise hervorragend organisiert war. Unser Busfahrer Klaus, ein gestandes bayerisches Mannsbild, hat uns sicher durch Norwegen chauffiert. Er hat uns mehr Sehenswürdigkeiten gezeigt, als im Reiseplan vorgesehen war. Auch hatten wir immer genügend Freizeit. Wir übernachteten nur in 4*-Hotels überwiegend der Scandic-Gruppe. Frühstück und Abendessen war immer mehr als ausreichend und überaus wohlschmeckend. Fazit: wir werden mit Sicherheit wieder bei Leitner buchen.

  • GerChr
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1467752835000

    Eine Leitnerreise kann man mit einem Besuch in einer Spielbank vergleichen.

    Fifty fifty ob sie Glück oder Pech haben.

    Nach zwei gelungenen Leitnerreisen mussten wir bei der 3. Reise (Wandern an der Amalfiküste) erhebliche Abstriche machen.

    Am Telefon versichert Leitner, dass man bei Wanderreisen mit maximal 30 Personen unterwegs ist. In der Realität waren es dann 54!!

    Das Hotel lag soweit abseits der angesteuerten Wander- bzw. sonstigen Besichtigungsziele, so dass man meistens 1 1/2 Stunden Anfahrtszeit täglich hatte.

    Nach dieser täglichen langen Anfahrt  Wanderstart jeweils  in einem kleinen Dorf, wo jeder noch schnell in einer kleinen Bar auf die Toilette musste  bzw. einen Kaffee trinken wollte.

    Wie lange das immer gedauert hat bei 54 Personen, kann sich jeder ausrechnen.

    Sie starten also um 9.00 Uhr vom Hotel und die Wanderung beginnt dann ca 2 1/2 Stunden später.

    Warum Leitner  eine völlig deplazierte Begleiterin mitschickte, der u.a. am 1. Tag zwanzig Minuten nach der Abfahrt am Hotel einfällt, dass sie den einheimischen Reiseleiter am Hotel vergessen hat und wir wieder umkehren mussten, bleibt das Geheimnis von Leitner.

    Der einheimische Reiseleiter war dagegen ausgezeichnet und da war wirklich die ganze Gruppe sehr zufrieden.

    täglich gab es einen anderen Bus bzw. einen anderen Fahrer!! warum  bei langen Anfahrten ein Bus mit kleinen Sitzabständen, bei kürzeren Anfahrten mit bequemen Sitzabständen verwendet wird???

    Im Hotel gab es die ersten beiden Tagen ein spartanisches Frühstück für die Gruppe, (abgezählt ein Stück Käse, ein Stück Schinken, zwei Scheiben Brot und ein kleines Marmeladetübchen, sonst nix: kein Saft, kein Obst, kein Kuchen, keine Eier usw. usw.) während sich die übrigen Hotelgäste an einem normalen Buffet labten.

    Nach Beschwerden durfte dann ab dem 3. Tag auch die Leitnergruppe an das normale Buffet.

    Das servierte Abendessen war einigermaßen in Ordnung. Offensichtlich sind aber Leitnergäste aufgrund des Preisdrückers Leitner nicht gerade beliebt, wenn man die missmutigen Kellner beim Bedienen erlebt hat, die einem mit einem unfreundlichen Blick den Teller meist nur so hinknallten .

    Fazit: man muss noch genauer lesen und schauen um bei Leitner negative Erlebnisse möglichst auszuschliessen, dann kann man durchaus auch gute Reisen erleben.

    d.h. am besten eine Flugreise mit eigener Anreise, so dass man das "lästige Gästeeinsammeln" schon mal nicht hat. Möglichst keine Städtereise, da ist man offensichtlich immer mitten in der Pampa und bei Wanderfahrten ein auf einen engen Raum begrenztes Ziel, wo lange Anfahrten gar nicht erforderlich sind, z.b. Wanderfahrten nach Elba oder Rhodos kann ich mir vorstellen, da es hier geografisch schon gar nicht möglich ist, ewige Anfahrtszeiten zu den Wanderbeginnen zu haben.

    Und wie gesagt, Roulette: rot oder schwarz bzw. Leitnerreise hop oder top.

  • Leyla-Marie
    Dabei seit: 1468281600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1468321413000

    Nie wieder Leitner!

    Stundenlanges einsammeln der Gäste bis nach Hinterhintertupfingen! Heimzu war es noch schlimmer bedingt durch Stau. Der Busfahrer 3 Stunden über seinen Lenk- und Arbeitszeiten. Sonntag sollten wir zurückkommen, Montag hatte ich Arbeitstag. Zuhause war ich letztendlich um 5 h, wie soll man da um 8 h arbeiten gehen? Nein, keine Entschuldigung von Leitner, nichts Versöhnliches. Der wirklich gute Busfahrer hat uns nicht im Stich gelassen, aber Leitner hat uns im Stich gelassen.

    Fazit: Nie wieder Leitner!

    Eure

    Leyla-Marie

  • Choquera
    Dabei seit: 1387497600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1469541812000

    Reisen mit Leitner ist wie ein Loteriespiel, 1 mal Gewinn zu 9 mal Nieten, zuletzt gibt es viele Reklamationen und Beschwerden, egal welche Reisen, und soooooo günstig sind sie auch nicht !

    Ich  werde mit Leitner nicht mehr reisen.

    Conchi

  • HebHei
    Dabei seit: 1469836800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1469884599000

    Leitner Reisen 12.- 19.07.2016

    Auch wir waren, wie Wiro, mit Leitner in Norwegen; die selbe Reise nur 4 Wochen später. Dieser relativ guten Beurteilung können wir uns nicht in jedem Punkt anschließen!

    Sehr angenehm überrascht waren wir über die angefahrenen Hotels, deren Service sowie die Qualität des Essens. Leider war im Reisepreis bei der Überfahrt nach Malmö kein Abendessen vorgesehen, was zu Unstimmigkeiten in der Gruppe (38 Personen) führte.

    Als größtes Manko ist festzuhalten, dass keine Reiseleitung dabei war, was in der Ausschreibung auch nicht klar hervorging. Wir haben über 4.200 km im Bus abgesessen, mit Ausnahme von Stadtführungen in Oslo und Bergen; für den Rest musste die hervorragende Landschaft für sich alleine sprechen. Keine Infos zu Land und Leute, einfach das, was man bei Buchung einer solchen Reise vermutet.

    Ein großes Lob ist dem Busfahrer Roland auszusprechen, der uns sicher über die nicht wenitgen Pässe und Tunnels chauffiert hat. Mangels Reiseleitung hatte er zwar die gesetzlich vorgeschriebenen Lenkpausen, aber bedingt durch sonstige Serviceaufgaben - Einsammeln/austeilen der Pässe bei der Fährüberfahrt; tägliches einchecken in den verschiedenen Hotels; Angebot von Kaffee und Würsten etc. - keine Ruhepausen. Sein Arbeitstag betrug mit Vor- und Nachbereitung im Bus mehr als 12 Stunden. Ihm gilt unser Lob und Anerkennung!!!!

     Fazit: Es war unsere 3 Reise mit Leitner. Manchmal muss man auch dem geringen Reisepreis Tribut zollen, aber einer derartige Reise ohne Reiseleitung nie mehr. Einen dadurch bedingten Mehrpreis hätten mit Sicherheit alle Reiseteilnehmer gerne bezahlt.

  • Neugierige
    Dabei seit: 1210723200000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1470236969000

    Hallo,

    auch ich möchte meine Enttäuschung über Leitner hier zum Ausdruck bringen.

    Am schlimmsten finde ich die Ignoranz dieses Unternehmens auf meine E-mails auch nur zu antworten.

    Ich hatte eine Busreise zur Kirschblüte gebucht und sollte in einem der 3 Sterne Hotels Bären untergebracht werden. Tatsächlich wurde ich in ein minderwertigeres Gästehaus, zum Hotel Bären gehörend, untergebracht.

    Das Gästehaus liegt ca. 260 m vom Hotel Bären entfernt, wo es Frühstück und Abendessen gab.

    Dieser Umstand war mir bei der Buchung nicht bekannt, sonst hätte ich nicht gebucht.

    Es war keine Rezeption vorhanden, kein Gepäckservice.

    Es war kein Telefon im Zimmer und kein Internetzugang.

    Als Getränkeangebot war lediglich eine Kaffeemaschine vorhanden.

    Es war ein sehr kleines Einzelzimmer und der Zugang zur kleinen Dusche und Toilette war so eng, daß man sich bei halb geöffneter Tür vorbeizwängen mußte.

    Ich bin mir nicht sicher, ob für diese Unterkunft 2 Sterne gerechtfertigt wären.

    Zum Reiseverlauf möchte ich mitteilen, daß nicht - wie angegeben - in Freudenstadt ein sehenswerter Marktplatz mit vielen Ständen oder die Wasserfontänen zu sehen waren. Daß am Sonntag nicht geöffnet war, wurde in der Ausschreibung nicht erwähnt.Auf der Heimreise sind wir nicht am Mummelsee vorbeigefahren, es wurde vom Busfahrer dazu keinerlei Änderungen bekanntgegeben.

    Dieser hat auf den Fahrten so gut wie nichts erklärt, was aber vermutlich auch nicht im Programm vorgesehen war.

     

    Ich war von dieser Reise sehr enttäuscht und werde nie mehr eine Reise buchen, in dem nicht die genaue Bezeichnung des Hotels angegeben wird. Da in meinem Fall die Unterbringung in einem der Bären Hotels angegeben wurde, habe ich mich darauf verlassen. Daß ich in einem Gästehaus untergebracht wurde, empfinde ich als Täuschung.

  • Sebastianstraße
    Dabei seit: 1242086400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1470566948000

    Betreff: 3-tägige Busreise zu den Opernfestspielen in Krumau/ Tschechei- Veranstalter Leitner-Reisen, Allersberg

    Meine Erfahrungen: Über den MICHELIN-Routenplaner ergeben sich drei Routen

    mit 233, 272, oder 242 km einfache Fahrt von der ersten Zusteigemöglichkeit bis nach Budweis mit der Übernachtung im Clarion-Congress-Hotel. Zugestiegen morgens um 05:10 Uhr. Es gab insgesamt 7 Zustiegsstopps, deshalb angekommen im Hotel abends um 18:00 Uhr. Zwischenstopps in Prachatitsch Aufenthalt 2 Stunden und am  Prunkschloß Frauenberg nochmals 2 Stunden zur Besichtigung. Die Heimfahrt begann um 12:00 Uhr mittags. Nachdem wieder  6 Stellen abgefahren waren, war letzter Haltepunkt um 21:00 Uhr. Ich war also für ca. 250 km neun Stunden unterwegs. Das war aus dem Reiseangebot nicht erkennbar. Bus und Busfahrer war nicht von der Fa. Leitner, sondern ein Subunternehmer. Busfahrer war nicht besonders gut vorbereitet, wenn überhaupt. Beide Stopps hat er nur mit Mühe gefunden. 

    Alles andere an der Reise war ok. Hotel Clarion gut, Schloß Frauenberg und Krumau das absolute Highlight. Am 2. Tag Freiluftoper "Carmen" in Krumau. Das historische Zentrum von Krumau absolut sehenswert. Budweis mit Abstrichen. Trotzdem: Rahmenprogramm topp. Wenn nur die nichtendende Busfahrt für 250 km neun Stunden gewesen wäre.

  • Lavandula
    Dabei seit: 1432339200000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1470585791000

    @Sebastianstraße:

    ...... wieder  6 Stellen abgefahren waren, war letzter Haltepunkt um 21:00 Uhr. Ich war also für ca. 250 km neun Stunden unterwegs. Das war aus dem Reiseangebot nicht erkennbar....

    **************************************************************************

    Wenn man bei der Buchung der "Leitner"-Busreise zwischen m e h r e r e n verschiedenen

    Z u s t i e g s / A u s s t i e g s -Punkten wählen kann, dann darf man davon ausgehen, dass diese - nacheinander !!- auch gewiss  a l l e angefahren werden....

  • Sebastianstraße
    Dabei seit: 1242086400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1470856889000

    Lavandula:

    @Sebastianstraße:

    ...... wieder  6 Stellen abgefahren waren, war letzter Haltepunkt um 21:00 Uhr. Ich war also für ca. 250 km neun Stunden unterwegs. Das war aus dem Reiseangebot nicht erkennbar....

    **************************************************************************

    Wenn man bei der Buchung der "Leitner"-Busreise zwischen m e h r e r e n verschiedenen

    Z u s t i e g s / A u s s t i e g s -Punkten wählen kann, dann darf man davon ausgehen, dass diese - nacheinander !!- auch gewiss  a l l e angefahren werden....

    *****************************************************************

    Kurz vor der Reise wurde die Abfahrtzeit von 06:00 Uhr auf 05:10 Uhr

    ( 1. Zusteigeort )  vorgesetzt.

    Zwei weit entfernt liegende Zusteigeorte wurden hinzugenommen und vermutlich deshalb auch die Route verändert.  Diese beiden Orte waren im Angebot nicht angegeben.

  • aimegisa
    Dabei seit: 1435363200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1472998275000

    Leitner Reisen 

    Wir buchten  6 Tage  Nordsee-Inseln. Unser Aufenthalt war sehr gut organisiert.

    Das Hotel in Schleswig war OK.

    Unser sehr gewissenhafter Oberpfälzer Busfahrer Daniel hat uns mit seiner ruhigen, sicheren und freundlichen Art sehr gut und souverän chauffiert. Ganz besonderen Dank an unseren, vor Ort zugestiegenen, Reiseleiter Horst L. der die ganze Reisegruppe mit seinem großen Wissen, seinen lebhaften, humorvollen Kommentaren und seiner perfekten Organisation jeden Tag aufs Neue begeisterte.

    Die Reise nach Amrum, Halligen Hooge, Sylt und Föhr wird uns in bester Erinnerung bleiben.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!