• AussiSheila
    Dabei seit: 1252454400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1252535115000

    So! Ich muss hier auch mal meinen Senf zu geben:

    Ich habe am 31.7.2009 eine Resie nach Kreta mit Fefa Reisen gebucht (xxxxxxxxxxxx)

    Genau wie alle anderen auf dieser Seite hatte ich von Fefa vorher nichts gehört und mich dank Google ein bisschen umgehört. Leider bin ich auf dieser Seite auf sehr viel negative Kritik gestossen! Deshalb habe ich zuerst die Buchung bereut (war natürlich nicht mehr rückgängig zu machen). Aber: Ich bereue nichts!!!

    Der Urlaub verlief absolut reibungslos. Dank der "Vorkenntnisse" durch dieses Forum habe ich 2 Tage nachdem ich die Überweisung angewiesen habe, per Email bei fefa einen Zahlungseingang angefordert und auch postwendend bekommen. Aufgrund der Warnung, dass das Hotel die Hotelvoucher nicht anerkennt, wollte ich vorab schonmal im Hotel anrufen, um nachzufragen (ich war wirklich nervös aufgrund der vielen Negativberichte). Der freundliche Mitarbeiter von Fefa-Reise erklärte mir, dass über den örtlichen Veranstalter (Namen habe ich leider vergessen) lediglich Kontingente gebucht werden und unsere Namen erst ganz kurzfristig übermittelt werden - also hätte es nichts gebracht, vorab im Hotel anzurufen. Also saß ich weiter auf glühenden Kohlen.

    Die Urlaubsunterlagen sollten max. 7 Tage vor Abflug eingehen und ich habe jeden Tag meinen Briefkasten geplündert - bis ich dann 5 Tage vor Abflug sämtliche Unterlagen (e-Tickets, Transfergutschein, Rechnung und Hotelvoucher) im Emailpostfach hatte.

    Am Abflugstag lief am Flughafen alles glatt (auch wenn ich auf alles gefasst war).

    Wir wurden in Heraklion von a2btransfers (lokaler Veranstalter Summerland Travel) in Empfang genommen und mit einem privaten Taxi direkt zum Hotel  nach Chania gebracht.  Das Hotel hieß uns mit offenen Armen willkommen (erkannten entsprechend unsere Hotelvouchers an) und der Urlaub war von der ersten Sekunde an perfekt!!

    Das Hotel war genau wie in der Beschreibung, die 40€ Aufpreis für Meerblick haben sich absolut gelohnt, wir konnten von unserem Balkon fast nichts ausser Meer sehen und auch sonst war alles bestens. Ich empfand es als Vorteil, dass Fefareisen ein kleiner Reiseveranstalter ist und nicht (wie andere große Anbieter) das ganze Hotel mit deutschen Gästen füllen. Wir waren die einzigen Deutschen im Hotel, da das Hotel hauptsächlich von ausländischen Reiseveranstaltern frequentiert wird. So gab es auch keinen Aushang (es hingen nur Tui und so weiter rum) oder Treffen mit Reiseleitern, aber das empfinde ich in sonstigen Pauschalurlauben eh eher als lästig.

    Der Rücktransfer (wieder Privattaxi) kam auf die Minute pünktlich (gut, wir mussten ihn selbst 2 Tage vorher telefonisch bestätigen, aber das stört ja nicht) und brachte uns sicher (wenn das beim griechischen Fahrstil möglich ist) zurück nach Heraklion zum Flughafen.

    Fazit:

    Trotz der Zweifel im Vorfeld war es ein perfekter Urlaub und ich kann Fefa Reisen weiterempfehlen (das Hotel übrigens auch: Hotel Panorama (bzw. Panorama Blue) in Chania, Kato Galatas).

    Ich bin ja dankbar für jegliche Kritik, die man im Vorfeld liest, aber man sollte auch die guten Eindrücke weitergeben!!

    ====================

    Den Vermittler muss man hier allerdings nicht nennen, sei so gut und lies mal die Forenregeln, Dankeschön!

  • Gunnar_hst
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 9
    gesperrt
    geschrieben 1259517629000

    Überflüssiges Zitat entfernt, da dieses bei einer direkten Antwort/reaktion entbehrlich ist.

    Na wenn dieses goldige Lob mal nicht von einem FEFA Mitarbeiter kommt :laughing:

  • Gunnar_hst
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 9
    gesperrt
    geschrieben 1259517891000

    Moin Leute,

    wenn ich das hier so lese bekomme ich ja wirklich Angst, dass ich bei denen gebucht habe ... Hoffentlich geht alles glatt :?

    Habe auch nur dort gebucht, weils dort grad das günstigste Angebot gab. Aber wenn ichs mir jetzt mal so überlege, wirkt das ganze nicht so sehr seriös. Dies mache ich hauptsächlich an der kostenpflichtigen Hotline fest: 0900 Nr. zu 0,99€/min. Sieht schon ein wenig nach ******* aus ...

    Finde ich schon ziemlich dreist, so neben den Reisen noch Geld zu verdienen :disappointed:

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15924
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1260801511000

    Ich finds wirklich interessant, dass Du- obwohl noch nicht mal verreist ---schon auf die Pauke haust... Das ist ein seriöser Anbieter und buchen kann man ihn überall im Web.

    Was regst Dich denn da über eine kostenpflichtige Hotline auf?

    Und sei einfach vorsichtig, hier von ******* zu reden: Das Internet ist kein rechtsfreier Raum..

    Nur mal so als Hinweis für Dich, ok?

    Übrigens, Deine eigene Reiseseite im Profil , auf der man übrigens auch Fefa buchen kann ;) ist rein kommerziell, die Hinweise und den Link dazu nehme ich heraus....

  • tarajoge
    Dabei seit: 1261440000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1261485952000

    Das Resümee unserer Reise in die Türkei mit Fefa Reisen ist: never again

    Leider haben auch wir einige der schon beschriebenen Unannehmlichkeiten erleben dürfen.

    Schlechte Kommunikation und kaum Service seitens Fefa bis wir unsere Tickets bekommen haben. Bei unserer Ankunft in Antalya haben auch wir eine halbe Stunde den Birce-Ansprechpartner suchen dürfen.

    Anschließend waren wir dann jedoch mit unserem Hotel sehr zufrieden und haben fast 6 schöne Tage in my Home Resort in Avsallar verbringen dürfen.

    Zum Schluss aber kam dann nochmals der Fefa-Hammmmmmer.

    Unser gebuchter und bezahlter Rückflug sollte am Dienstag, 08.09.09 um 15 Uhr in Antalya starten. Am Abend vorher jedoch, gegen 20:00 Uhr, haben wir von einem Hotelangestellten ein Fax mit der Info bekommen, dass wir um 23:20 Uhr abgeholt werden und der Flug in Antalya am 08.09.09 um 03:50 Uhr geht.

    Natürlich war dann alles sehr chaotisch, schnell packen, schnell noch was essen und von den anderen Gästen verabschieden, anschließend waren wir die ganze Nacht unterwegs.

    Seltsam war für uns auch, dass unser gebuchter und bezahlter Flug ganz normal am nächsten Nachmittag geflogen ist. :frowning:

    Zuhause haben wir dann bei Fefa Reisen reklamiert und auch Holiday-Check informiert, dass unser Urlaub durch Fefa um einen halben Tag/Nacht verkürzt wurde. Holiday-Check hat es Leid getan und uns mit Informationen versorgt, konnte aber nichts weiter machen. :(

    Und bei Fefa weiß man ja, die mögen Kommunikation und Service nicht so gern. Wir haben nie wieder etwas von Fefa gehört, trotz unseres Einschreiben mit Rückschein vom 24 September 09. Vielleicht machen sie ja Winterschlaf, ich will Ihnen ja keinen Betrug unterstellen. :laughing:

    Auf alle Fälle nochmal unser Fazit was Fefa betrifft: never again

    -----------------------------------------------------------------------

    Anmerkung vom 12.01.2010

    Fefa hat sich jetzt doch noch bei uns gemeldet und hat uns eine kleine Entschädigung angeboten. Wir haben den Vergleich angenommen, um endlich einen Punkt unter die blöde Angelegenheit zu bekommen.

  • Ich48
    Dabei seit: 1263686400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1263746978000

    Jederzeit Wieder mit Fefa Reisen

    Wir (5 Pers.) sind im Nov./Dez. 2009 mit Fefa Reisen nach Ägypten/Hurghada gereist. Die Buchung hat reibungslos geklappt. Wir bekamen die Reisebestätigung am selben Tag noch per Mail zugeschickt.

    Weiterhin hatten wir einige Sonderbuchungen bei Fefa Reisen vorgenommen, wie, Sitzplatzreservierung, Übergepäck, Rollstuhl und Sondergepäck (orthopädische Schuhe für meinen gehbehinderten Vater), die wir telefonisch bei Fefa Reisen gebucht haben. Das Personal am anderen Ende vom Telefon war sehr freundlich, kompetent und zuvorkommend. Sie haben meine Fragen und Sonderwünsche zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet und umgesetzt.

    Auch hier bekamen wir noch am selben Tag die Buchungsbestätigung, die wir nur ausdrucken brauchten für den Checkin am Flughafen.

    Nachdem wir unsere Reise bezahlt hatten, hat Fefa Reisen den Eingang der Zahlung bestätigt. 14 Tage vor Abflug bekamen wir dann per Mail unsere elektronischen Tickets/Hotelvoutcher. Auch diese mußte ich dann nur noch ausdrucken. Und schon konnte die Reise ohne Probleme losgehen.

    In Hurghada angekommen, wurden wir von den Incomingmitarbeitern empfangen und zum Schalter geführt, wo wir dann unsere Visas bekamen.

    Draussen vor der Ankunftshalle haben uns die Fefamitarbeiter schon erwartet und zum Bus begleitet. Alles ohne jegliche Problemeund immer freundlich.

    Im Hotel angekommen, wurden wir herzlich empfangen und nach recht kurzer Zeit eingecheckt. Wir haben nicht lange warten müssen, bis wir in unsere Zimmer konnten.

    Nach 3 Wochen Urlaub mussten wir dann leider wieder nach Hause, aber auch die Abreise (Transfer zum Flughafen und Betreuung) war sehr angenehm und ohne Probleme.

    Fazit für Uns, jederzeit wieder mit Fefa Reisen. Das Preis- Leistungsverhältnis war perfekt.

  • Kataly
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1264373236000

    Hallo,

    also wir waren ebenfalls im Oktober09 über fefa in der Türkei und waren auch nicht zufrieden. Die Reiseunterlagen kamen ebenfalls erst kurze Zeit vor Abreise, Voucher und Flugtikets elektronisch. Für diesen Wisch hatten die nun so lang gebraucht. Bei Vorlage dieses "Flugscheins" grinste und tuschelte man am Schalter, hat aber trotzdem problemlos geklappt. Bei Ankunft am Flughafen Antalya war an den Schalter keine Rede von Fefa. Als wir jemanden an einem anderen Schalter fragten meinte man, "DIE haben hier keinen Schalter". Prima. Wir hatten die Nase echt voll. Nach einiger Zeit dann erschien ein zuständiger Mitarbeiter, nicht von Fefa, sondern von Bircle. Der Transfer ins Hotel allerdings war OK, da wir die Einzigsten dieses Reiseanbieters waren und Pole Position hatten. Einen Van und 3 Begleiter! Der Begrüßungscoctail, der stattfinden sollte, war ebenfalls ein Reinfall. Der Mitarbeiter von Bircle kam zu spät, zu trinken gab es gar nix und als er merkte, das wir keinen Ausflug buchen würden war sein Interesse und seine Freundlichkeit sehr schnell verflogen. Wenn wir Fragen oder Probleme hätten könnten wir ihn anrufen. Schönen Dank auch! Die restliche Zeit fand keine Reisebegleitung statt. Vor dem Abflug informierte man uns nicht, dass der Flug sich um 4 Stunden verschoben hatte und fuhr uns zum Flughafen. Da standen wir nun. In Antalya hat man wenig Möglichkeiten, sich vor dem Check in zu beschäftigen. Das war für Leute, die mit kleinen Kindern flogen, sehr anstrengend und ärgerlich. Gegenüber den anderen Reiseanbietern war die Reise aber, entgegen anderer Behauptungen hier, preiswerter. Fazit: Wir fliegen lieber wieder mit bekannten Anbietern!

  • ChristinaundAndre
    Dabei seit: 1217289600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1264597950000

    Wir sind die Verfasser dieses Beitrages und haben soeben bemerkt,

    dass er zensiert wurde.

    Die Gründe dafür kannst Du ja in dem Beitrag nachlesen. Des weiteren hilft ein Blick in die von Dir akzeptierten Forenregeln bevor Du erneut hier offensichtlich falsche Behauptungen aufstellst.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1264598887000

    ...vielleicht solltest Du, sofern Dir dieser Vorgang so wichtig erscheint, eben dieses gerichtlich klären lassen. Ich bin gespannt auf die Reaktion des Veranstalter... ;)

  • ChristinaundAndre
    Dabei seit: 1217289600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1264610375000

    1. kennen wir die Reaktion des Veranstalters bereits: Wir haben damals einen Anwalt eingeschaltet. fefa Reisen hat unsere Forderungen erfüllt, bevor es zur Gerichtsverhandlung kam.

    2. Noch Mal prinzipiell zu den Zensuren:

    Angeblich hätten (Zitat) „die Anwälte von fefa-reisen glaubwürdig dargelegt ..., dass diese Behauptung nicht den tatsachen entsprechen“.

    Nun, falls die Anwälte von fefa dies tatsächlich getan haben, hat HolidayCheck hier dennoch gegen einen Rechtsgrundsatz verstoßen: das Recht auf beidseitige Anhörung! Denn wir wurden von HolidayCheck weder zu der Sache befragt, noch über die Kürzungen informiert. So hat man uns der Chance beraubt, die Richtigkeit unserer Aussagen glaubwürdig darlegen zu können. Die entfernten Passagen entsprechen nämlich sehr wohl der Wahrheit. Sie wurden protokolliert und können von mehreren Personen – wie zum Beispiel unserem Anwalt – bestätigt werden.

    Und hier nochmals unsere freie Meinung darüber zu äußern, welchen Eindruck das diesbezügliche Vorgehen der Administratoren bei uns weckt, ist offensichtlich nutzlos ... Aber eine Wette gehen wir ein: curiosus kann uns keine Forenregel nennen, gegen die wir verstoßen haben.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!